Mordseebrand
 - Emmi Johannsen - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
462 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0772-3
Ersterscheinung: 31.03.2023

Mordseebrand

Ein Borkum-Krimi
Ungekürzt
Teil 4 der Serie "Borkum-Krimireihe"
Gelesen von Claudia Gahrke

(22)

Schietwetter auf Borkum. Ein idealer Tag für die Urlauber, um in Friesennerz und Gummistiefeln die historische Bimmelbahn zu bestaunen. Doch zum Entsetzen aller fährt der Zug ungebremst in den Bahnhof ein – und entgleist. Die Passagiere sind unverletzt, der Lokführer aber liegt tot in seiner Kabine. Aus seinem Kopf ragt die Scherbe einer Flasche, die Hobbydetektivin Caro Falk gleich verdächtig erscheint. Gemeinsam mit Jan Akkermann, ihrem Partner in allen kriminalistischen Angelegenheiten, beginnt sie zu ermitteln – und kommt nicht nur dem Rezept des auf der Insel so beliebten Sanddornbrands auf die Spur, sondern auch einem zwielichtigen Etablissement, das mehr als ein tödliches Geheimnis verbirgt …

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Redrose Redrose

Veröffentlicht am 01.01.2024

Borkum Krimi

Gemütlich mit der Bimmelbahn fahren war gestern, jetzt ermitteln Caro und Jan.

Nicht immer geht es beschaulich zu auf Borkum und dass ausgerechnet der Lokführer der Bimmelbahn tot in den Bahnhof einfährt, ... …mehr

Gemütlich mit der Bimmelbahn fahren war gestern, jetzt ermitteln Caro und Jan.

Nicht immer geht es beschaulich zu auf Borkum und dass ausgerechnet der Lokführer der Bimmelbahn tot in den Bahnhof einfährt, weckt Caros Spürnase.

Mit viel Ostfrieslandflair trifft dieser Regio-Krimi genau meinen Geschmack.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesezeichenfee Lesezeichenfee

Veröffentlicht am 29.09.2023

Borkum Krimi mit Lokalkolorit

Emmi Johannsen Mordsee Brand Ein Borkum Krimi Lübbe 2023


Als die Bimmelbahn entgleist, kauft Caro grad in der Drogerie ein. Sie hört Lärm und versucht ihren Hund loszumachen, weil die Bahn auf sie zukommt. ... …mehr

Emmi Johannsen Mordsee Brand Ein Borkum Krimi Lübbe 2023


Als die Bimmelbahn entgleist, kauft Caro grad in der Drogerie ein. Sie hört Lärm und versucht ihren Hund loszumachen, weil die Bahn auf sie zukommt. Glücklicherweise passiert ihr dann nicht noch mehr. Aber der Lokführer ist tot und ein paar Fahrgäste geschockt. Caro Falk und Jan Akkermann ermitteln im vierten Fall…

Band Eins der Serie kannte ich, damals wusste ich noch nicht, dass Emmi Johannsen das Pseudonym von Christine Drews ist. Von ihr kannte ich bis dahin nur einen super Münsterkrimi. Das Debüt der Borkum-Krimis fand ich interessant, aber nicht so megatoll.

Das Buch fängt gleich so brisant an. Mit dem Bimmelbahnunfall, dem Schietwetter, Caros Problemen ihren Hund Aila loszumachen und dem toten Lokführer. Gleich zu Anfang hat es so viel Lokalkolorit, dass man sich vorstellen kann, dass man auf einer Insel ist. Was mir sehr gut gefällt, in vielen anderen (vor allem Fehmarnkrimis) gibt’s nicht mal so viel Lokalkolorit im ganzen Buch. Da ich noch nie auf Borkum war, klingt es für mich authentisch.

Auch das Cover ist schön und scheint ein Bild von der Insel Borkum zu sein. Es passt wunderbar. Innen ist ein gemaltes Bild von der Insel mit den Stationen, die für den Krimi wichtig sind. Jedes Kapitel fängt mit einer Möwe an. Eine Eins mit Sternchen.

Dieses Mal war mir Caro sympathischer. Nils – ihr Ex- kommt zu Besuch. Der, der ihr in Band 1 die Bankkarte gesperrt hatte, obwohl sie sich und ihren gemeinsamen Sohn Justin ja durchbringen muss. Dieser Nils versucht Jan – Caros besten Freund und Ermittlungskumpel – zu vergraulen. Das „private“ Ende zwischen den Dreien ist lustig. Da möchte man gleich in Band 5 einsteigen und gucken, was denn die Beiden dazu sagen. ;-) Justin zettelt eine Schlägerei an, was Caro nicht recht ist, aber er verteidigt sie ja. Da kommt wieder der Lokalkolorit hervor – kleine Insel – Dorf-wo-sich-jeder-kennt. Dass aber Hinnerk nichts gesagt hat, und Caro vorgewarnt hat, fand ich schade. Er hatte wohl ein schlechtes Gewissen.

Der Krimi ist auch sehr spannend. Mit dem Prolog und immer wieder zwei, drei Seiten, wo der Mörder Selbstgespräche führt. Irgendwann hätt ich wissen müssen, wer es ist. Doch leider habe ich das nicht herausbekommen. Auch dann den Verdacht auf einen falschen Toten zu streuen, fand ich sehr gut gemacht. Für mich war es sehr spannend. Ich fand es dann schade, aber auch sehr plausibel.
Also ich denke, es sollte ein Cosy Crime sein, da wünsche ich mir noch ein bisschen Humor. Das ist aber das Einzige, was ich bei diesem Krimi kritisieren kann.

Mein – Lesezeichenfees – Fazit:
Ein sehr spannender Krimi, mit viel Insel-Lokalkolorit und sympathischen, authentischen Charakteren. 5 Feensternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vindoe50 Vindoe50

Veröffentlicht am 21.05.2023

Wieder sehr unterhaltsam

An einem regnerischen Tag wird Caro Falk Zeugin, wie die bei Touristen beliebte Bimmelbahn entgleist. Dem Lokführer ist nicht mehr zu helfen. In seinem Schädel steckt eine dicke Scherbe, offenbar wurde ... …mehr

An einem regnerischen Tag wird Caro Falk Zeugin, wie die bei Touristen beliebte Bimmelbahn entgleist. Dem Lokführer ist nicht mehr zu helfen. In seinem Schädel steckt eine dicke Scherbe, offenbar wurde er mit einer Flasche seines selbstgebrannten Sanddornbrands erschlagen. Mit ihrer unnachahmlich hartnäckigen Art nimmt Caro die Ermittlungen auf. Wer hat Aksel ermordet und vor allem warum?

Es hat Spaß gemacht, wieder an Caros und Jan Ackermanns Ermittlungen teilhaben zu können. Die beiden sind ein gutes Team, sehr zum Leidwesen von Nils, Caros Ex-Mann, der auf Borkum auftaucht, um ihr und seinem Vater wieder näher zu kommen. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und mag den humorigen Schreibstil gern lesen. Der Täter war überraschend, was mir auch gut gefallen hat. Ich bin schon auf den nächsten Band gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Honigmond Honigmond

Veröffentlicht am 16.04.2023

Mord in der Borkumer Bimmelbahn

Mordseebrand ist bereits der 4. Band um die Hobbyermittlerin Caro Falk und dieser spielt auf Borkum. Die vorherigen Bände kenne ich leider noch nicht, was ich aber unbedingt ändern möchte. Dies bereitete ... …mehr

Mordseebrand ist bereits der 4. Band um die Hobbyermittlerin Caro Falk und dieser spielt auf Borkum. Die vorherigen Bände kenne ich leider noch nicht, was ich aber unbedingt ändern möchte. Dies bereitete mir beim Lesen des 4. Bandes jedoch keinerlei Schwierigkeiten. Es beginnt damit, dass Caro eigentlich nur noch rasch etwas in der Innenstadt besorgen möchte, als die historische Bimmelbahn plötzlich aus der Bahn geworfen wird und ungebremst auf ein Geschäft zurast. Glücklicherweise bleiben alle Passagiere und Passanten nahezu unverletzt, jedoch hat der Lokführer dieses Szenario nicht überlebt. Er wird mit einer Glasscherbe im Hinterkopf aufgefunden und sofort sind Caros Ermittlerinstinkte geweckt, denn sie glaubt nicht an einen Unfall. Zusammen mit ihrem guten Freund Jan Akkermann beginnt sie auf ihre eigene Art zu ermitteln und die beiden stoßen dabei auf immer neue Ungereimtheiten. Caro ist mir sofort sympathisch gewesen, ebenso Jan Akkermann. Caro und Jan sind quasi ein eingespieltes Team, was ihr Hobby angeht. Caros Schwiegervater Hinnerk sowie ihren Sohn muss man auch mögen. Die Handlung selbst war von Beginn an spannend und interessant, was die Verdachtsmomente zum Todesumstand des Lokführers angeht. Zwischendurch erfährt man immer wieder einige Passagen aus der Sicht des Mörders, was ich sehr interessant fand und den Krimi für mich gut abgerundet hat. Aber nicht nur kriminalistisch geht es in dem Buch zu, sondern auch familäre Probleme tauchen auf, als Caros Ex-Mann plötzlich auftaucht und Caros Welt durcheinander wirbelt.
Mich hat der Roman aufgrund der Handlung, aber auch wegen des tollen Schreibstils der Autorin sehr gut unterhalten und mein Kopfkino hatte ordentlich zu tun. Abgesehen davon bekam ich mit dem Buch einen guten Schuss Nordseefeeling präsentiert, der schon fast wie ein kleiner Urlaub war, auch wenn es hier um eine Mordsache ging. Ich werde mir auf jeden Fall die Vorgängerbände besorgen, da mir Band 4 ausgesprochen gut gefallen hat. Ich vergebe für den Krimi 5 Sterne, da Handlung und das herzallerliebst gestaltete Cover sowie Schreibstil optimal zusammen gepasst haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Knorki Knorki

Veröffentlicht am 16.04.2023

Mord in der Inselbahn

Inhalt:

Ein Einkauf mit Schrecken! Eigentlich wollte Caro nur schnell etwas in der Stadt besorgen, doch dann erlebt sie hautnah mit, wie die Borkumer Inselbahn ungebremst in den Bahnhof einfährt und entgleist. ... …mehr

Inhalt:

Ein Einkauf mit Schrecken! Eigentlich wollte Caro nur schnell etwas in der Stadt besorgen, doch dann erlebt sie hautnah mit, wie die Borkumer Inselbahn ungebremst in den Bahnhof einfährt und entgleist. Zum Glück bleiben Passagiere und Passanten unverletzt. Nicht so aber der Lokführer, der mit einer Scherbe im Kopf tot in der Kabine liegt. Caro Falk, die zusammen mit ihrem guten Freund Jan Akkermann als Hobbydetektivin die Insel unsicher macht, wittert direkt ein Verbrechen. Und tatsächlich stellt sich alsbald heraus, dass der Lokführer bereits vor dem Unfall mit einer Glasflasche ermordet wurde. Hat sein Tod etwa damit zu tun, dass er seit Jahren schwarzgebrannten Schnaps auf der Insel verkauft..?

Meine Meinung:

"Mordseebrand" ist bereits der vierte Teil der Mordsee-Krimireihe um die smarte und sympathische Caro Falk, die ihre Nase nur allzu gern in polizeiliche Ermittlungen steckt. Obwohl die bisherigen Bände sicherlich zum Verständnis - insbesondere was Caros Privatleben angeht - beitragen, ist der Fall in sich abgeschlossen und kann problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Die Protagonstin Caro ist mir bereits seit Band 1 der Reihe sehr sympathisch und ans Herz gewachsen. Sie ist alleinerziehende Mutter, arbeitet im Kiosk am Flughafen und geht nebenbei noch ihrem größten Hobby, der Aufklärung von Verbrechen, nach. Kein Wunder also, dass bei Caro eigentlich immer so allerhand los ist! Aber auch die anderen Charaktere - sei es Caros langsam in die Pubertät kommende Sohn Justus, ihr inzwischen guten Freund und Kollege Jan oder aber ihr Schwiegervater Hinnerk, der Caro und ihren Sohn nicht nur bei sich aufgenommen hat sondern auch sonst für sie ein Fels in der Brandung ist, gefallen mir unheimlich gut! Kein Wunder also, dass ich jedes Mal wieder gerne zu ihnen auf die Insel zurückkehre.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Auch dieser Band der Reihe spielt - wie nicht anders zu erwarten - fast ausschließlich auf der Insel Borkum. Die schöne Ferieninsel wird von der Autorin wieder einmal gekonnt in den Schauplatz eines Mordes verwandelt. Trotzdem blitzt an der einen oder anderen Stelle durchaus etwas Urlaubsfeeling durch, nicht zuletzt aufgrund der authentischen und atmosphärischen Beschreibungen der Insel und seiner Bewohner, die von den Ortskenntnissen und Borkumliebe der Autorin zeugen. Die Handlung wird zum Großteil aus Sicht von Caro erzählt. Darüber hinaus gibt es aber auch kurze Szenen aus Sicht des Täters, die nicht nur für Spannung sorgen, sonderm dem Leser Caro und Jan gegenüber auch einen leichten Wissensvorsprung verschaffen.

Der Plot an sich ist spannend und bleibt lange Zeit rätselhaft. Verdächtige gibt es so einige - denn der ermordete Lokführer hat sich mit seiner Schwarzbrennerei einige Feinde auf der Insel gemacht. Es macht Spaß, Caro und Jan bei ihren Nachforschungen zu begleiten, eigene Überlegungen anzustellen und mitzurätseln. Auch wenn ich beim Motiv für den Mord schon recht früh den richtigen Riecher hatte, blieb die Identität des Mörders nicht zuletzt Dank der einen oder anderen überraschenden Wendung lange unklar. Die schlussendliche Auflösung ist zum Teil überraschend, aber durchaus stimmig. Für meinen Geschmack hätte es die Auflösung im Agatha-Christie-Stil nicht unbedingt gebraucht, da es mich zu sehr an einen der anderen Bände der Reihe erinnerte, dies tut aber weder dem Ende noch dem allgemeinen Lesevergnügen einen Abbruch.

Fazit:

Kurzweiliger Inselkrimi mit tollem Personal und viel Lokalkolorid. Auch der vierte Band der Reihe konnte mich überzeugen und ich hoffe sehr auf ein baldiges Wiedersehen mit Caro und Co.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emmi Johannsen

Emmi Johannsen - Autor
© Teresa Rothwangl 

Emmi Johannsen ist das Pseudonym von Christine Drews. Mit ihren Romanen, ihren Thriller und Krimis konnte sie bereits etliche Leser im In- und Ausland begeistern, auch als Drehbuchautorin ist sie erfolgreich. Doch mit Mordseeluft erfüllt sie sich einen ganz besonderen Traum: Inspiriert von ihrer liebsten Urlaubsinsel schreibt sie nun als Emmi Johannsen eine humorvolle Krimireihe um Caro Falk und Jan Ackermann, die gemeinsam auf Borkum Verbrecher jagen.

Mehr erfahren

Sprecherin

Claudia Gahrke

Claudia Gahrke - Sprecher
© Christian Beier

Claudia Gahrke blickt auf zahlreiche Hörbücher und Hörspielrollen zurück. Lesungen mit Transitraum Else führten sie nach Stockholm, London, New York und Los Angeles. 2017 war sie für den Deutschen Kinderhörbuchpreis nominiert.

Mehr erfahren
Alle Verlage