Rough Love
 - L. J. Shen - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Liebesromane
270 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8924-8
Ersterscheinung: 10.05.2019

Rough Love

Kurzgeschichte
Teil 1.5 der Serie "Sinners of Saint"
Gelesen von Jana Kozewa, Sebastian Kaufmane
Übersetzt von Patricia Woitynek

(71)

Sie darf ihn nicht lieben – denn er ist ihr Schüler!

Als Melody Greens größter Traum – eine Karriere als Tänzerin – wegen eines schweren Unfalls platzt, hat sie keine Wahl: Sie muss den Job als Lehrerin an einer Elite-High-School annehmen, auch wenn es das Letzte ist, worauf sie Lust hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie dort auf einen Mann treffen könnte, der ihr Herz mit einem einzigen Blick erobert. Jamie Followhill ist arrogant und sexy, und die Sehnsucht, die sie in seiner Nähe spürt, raubt ihr jegliche Vernunft. Zu versuchen, ihm zu widerstehen, ist zwecklos. Doch die Sache hat einen Haken: Jamie ist Melodys Schüler. Eine Liebe zwischen ihnen ist verboten und könnte Melody erneut ihre Karriere kosten...

Novella zur Sinners-of-Saint-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin L.J. Shen

Rezensionen aus der Lesejury (71)

RoXXieSiXX RoXXieSiXX

Veröffentlicht am 01.09.2020

Rough Love ♦ L.J. Shen | Rezension

Rough Love aus der Feder von L.J. Shen ist die Vorgeschichte der Sinners of Saint - Reihe. Welche übrigens noch in meinem Regal auf mich wartet gelesen zu werden.
Und falls ihr euch wundert über die verschiedenen ... …mehr

Rough Love aus der Feder von L.J. Shen ist die Vorgeschichte der Sinners of Saint - Reihe. Welche übrigens noch in meinem Regal auf mich wartet gelesen zu werden.
Und falls ihr euch wundert über die verschiedenen Cover-Abbildungen, das liegt daran, dass es im Laufe der Jahre geändert wurde. Da das erste Cover auch passend zu den Printausgaben erschien. Dafür passt das zweite Cover aber zu den eBook-Ausgaben. Na ja, irgendwas ist ja immer. Aber ich will mich mal nicht am Cover hochziehen.

Meinung

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Und das auch nur, weil ich über Lesejury, ich glaub durch ein Gewinnspiel im Jahr 2018, die ersten beiden Bände der Reihe gewonnen hatte. Ich bin ja bekanntlich nicht so der Romance-Typ. ;)

Ich hab mich um diese Rezension ein wenig gedrückt. Warum? Weil ich, trotz einer sehr unterhaltsamen Liebesgeschichte, mit den üblichen Höhen und Tiefen, ein Problem mit der Tatsache hatte, das hier eine Lehrerin mit ihrem Schüler ein Verhältnis beginnt. Obwohl sie weiß, dass sie es nicht sollte und wahrscheinlich auch nicht dürfte.
Wiederum ist Jaime, der Hauptprotagonist, bereits volljährig. Also wieso stört mich die Sache dann so? Ich weiß es nicht. Es fühlt sich für mich einfach falsch an. Ich ziehe also hier meine eigenen moralischen Grenzen, unbeachtet der gesetzlichen Situation.
Aber ich frage mich, was wäre, wenn es sich um einen Lehrer und eine Schülerin handeln würde? Wie groß wäre da der Aufschrei?

Im Großen und Ganzen war die Geschichte nett. Mehr aber auch nicht, weil ich in diesem Buch einfach meine Moral nicht ablegen konnte. Dabei habe ich schon ein Augen ganz fest zugedrückt, da Jaime bereits volljährig ist. Unterhaltsam und kurzweilig und gut zu lesen. Aber halt einfach nicht so meine sonstige Buchbeute.

Die Charaktere

Die Hauptprotagonistin Melody Green kam mir sehr naiv vor, in wirklich vielen Dingen, die sie so tat und auch dachte. Ich habe hier keine junge Frau erkannt, die es besser wissen müsste. Aber vielleicht war der Verlust ihres großen Traums eine Tänzerin zu werden, doch einfach zu viel. Jedenfalls hatte ich nicht das Gefühl, dass sie den Beruf der Lehrerin hätte ausüben sollen. Ihr Durchsetzungsvermögen war gleich null.

Jaime Followhill war bis zum Ende des Buches der typische verwöhnte Schnösel, dem ich ganz gerne mal eine schallende Ohrfeige gegeben hätte. Genauso auch seinen Kumpels, die in dieser Vorgeschichte nur kurz angerissen werden und um die es in den Hauptbänden wohl geht. Trotz seiner arroganten Art, wurde mir Jaime aber recht sympathisch und ich konnte spüren, dass seine Gefühle Melody gegenüber echter Natur waren. Er hat in diesen 125 Seiten auch die größte Entwicklung durchgemacht

Der Stil

Der Schreibstil der Autorin, bzw. die Übersetzung, war sehr flüssig und ich konnte das Buch in einem Rutsch weglesen. Muss aber sagen, dass es mich jetzt nicht so aus den Socken gehauen hat. Die Handlung war eher gemächlich, teils ein wenig schleppend, und wenig anspruchsvoll. Aber das hatte ich auch nicht wirklich erwartet. Das Ende ist schön und spätestens da konnte ich über die Tatsache hinwegsehen, dass alles als Schüler und Lehrerin begann.

Fazit

Moralisch für mich bedenkliche Novelle, die trotz meiner Vorbehalte sehr unterhaltsam war. Nichts Besonderes, für mich eine 08/15 - Liebesgeschichte, welche durch Höhen und Tiefen geht. Schöner Zeitvertreib, aber sicher nichts für die Ewigkeit.



Diese Rezension findet ihr ebenfalls auf meinem Blog.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ella_kmn Ella_kmn

Veröffentlicht am 01.07.2020

Total Spannend, so wie auch die anderen Teile

Ich liebe die Sinners of Saint Reihe eh total und als ich dann noch entdeckt habe, dass es diesen Zwischenteil gibt war es um mich geschehen. Ich habe Abends bei den Hausaufgaben angefangen zu hören und ... …mehr

Ich liebe die Sinners of Saint Reihe eh total und als ich dann noch entdeckt habe, dass es diesen Zwischenteil gibt war es um mich geschehen. Ich habe Abends bei den Hausaufgaben angefangen zu hören und musste es dann auch einfach beenden.

#Meine Meinung#

Ich finde das Cover wunderschön, da es einfach schlicht, aber trotzdem auffällig ist. Die Charaktere finde ich wieder total stark und liebe es, dass alle eine starke Persönlichkeit haben. Was ich leider etwas schade finde ist, dass es alles ziemlich schnell ging und die beiden nach kürzester Zeit was hatten. Klar weiss ich, dass es eine Kurzgeschichte ist, aber dennoch hätte man somit noch etwas Spannung aufbauen können. Was ich bei den Schreibstil von L. J. Shen sehr mag ist, dass die Worte, wo sich die Figuren aufhalten recht gut beschrieben werden und man sich somit sehr gut vorstellen kann, wie es dort aussieht.

#Fazit#
Insgesamt finde ich, dass man sich das Hörbuch super anhören konnte, da die Stimme der Sprecherin total angenehm war. Insgesamt kann ich die Kurzgeschichte total empfehlen, da es total interessant ist die Story aus der Sicht der Lehrerin zu sehen. Schöner wäre es dennoch, wenn es das Hörbuch bzw. EBook auch als gebundenes Buch gäbe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bibliophilie bibliophilie

Veröffentlicht am 10.06.2020

Kurze Geschichte für nebenbei

Vorneweg: Das war mein erster Band aus der Sinner of Saint-Reihe.

Man hat deutlich gemerkt, dass es nur eine Novelle ist, da die Handlung ziemlich sprunghaft, überstürzt und oberflächlich war. Ich habe ... …mehr

Vorneweg: Das war mein erster Band aus der Sinner of Saint-Reihe.

Man hat deutlich gemerkt, dass es nur eine Novelle ist, da die Handlung ziemlich sprunghaft, überstürzt und oberflächlich war. Ich habe den Band als Vorgeschichte zu All Saints High Band 1 eingeschoben und dazu taugt er trotzdem alle mal. Es war zwar schade um die Handlung, aber die Geschichte von Melody und Jaime wurde so erzählt, dass man als Leser nachvollziehen konnte, was zwischen ihnen passiert ist. Für eine Nebengeschichte war das ausreichend, nur eben nicht besonders elegant gelöst.

Melody fand ich etwas unverständlich als Charakter, da ihre Entscheidungen zu schnell hin und her gesprungen sind, Jaime hat mir allerdings gut gefallen. Die erotischen Szenen fand ich okay, aber nicht ganz ansprechend. Da war kein Knistern zwischen den Figuren, weswegen es teils eher störend war.

Die Nebenfiguren fand ich zwar interessant, aber merkwürdig. Das Verhalten von Vicious und Trent zeigte vor allem die Schwachstellen bei Melody, die deren Verhalten nicht gut hieß, sich aber auch nie versucht hat durchzusetzen. Das war etwas schade, da sie so schon ihre Schwachstellen hatte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

linabee linabee

Veröffentlicht am 09.06.2020

Eine tolle Geschichte für Zwischendurch und eine super Ergänzung zu der Reihe

L.J.Shen hat wieder bewiesen, dass sie ihr ganzes Herzblut in diese Reihe gesteckt hat! Es war eine tolle Ergänzung zu der Vicious Love-Reihe. Die Geschichte war schnell und doch süß. Jamie und Melody ... …mehr

L.J.Shen hat wieder bewiesen, dass sie ihr ganzes Herzblut in diese Reihe gesteckt hat! Es war eine tolle Ergänzung zu der Vicious Love-Reihe. Die Geschichte war schnell und doch süß. Jamie und Melody haben mir so gut gefallen! Jamie war sehr zielstrebig und leidenschaftlich. Man hat den Altersunterschied nichtmal gemerkt beim Lesen. Anfangs ging es sehr körperlich zu doch zum Ende hin hat man dann drüber hinweg gesehen und die wahren Gefühle kamen raus. Die Geschichte hat ziemlich an Vicious love angehongen, sodass auch Fragen die während dem Buch entstanden waren, geklärt wurden.
Mein Fazit ist, dass das Ebook eine tolle Ergänzung zu der Reihe war. Ich habe mich wirklich gefreut auch Jamies Geschichte zu lesen. Für Zwischendurch aufjedenfall unterhaltsam!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chantalsbookparadise chantalsbookparadise

Veröffentlicht am 03.06.2020

L.J. Shen beweist wieder ihr Können

"Ich war eine Blume und er ein kostbarer Sonnenstrahl. Zwischen und bestand eine unfreiwillige, zwanghafte, unheilvolle Anziehungskraft. Jede Zelle in meinem Körper prickelte und verzehrte sich nach seiner ... …mehr

"Ich war eine Blume und er ein kostbarer Sonnenstrahl. Zwischen und bestand eine unfreiwillige, zwanghafte, unheilvolle Anziehungskraft. Jede Zelle in meinem Körper prickelte und verzehrte sich nach seiner Berührung."

Melody ist Lehrerin an der All Saints High, sie musste ihren Traum vom Ballet tanzen aufgeben. Jaime ihr Schüler, bester Freund von Vicious, weiß genau was er tut.
Er hat einen Plan und zwar seine Lehrerin, Melody zu verführen. Dabei lässt er nichts aus, um an sein Ziel zu kommen und macht seinem Platz bei den Hotholes alle Ehre. Melody lässt sich auf das Spiel mit dem Feuer ein. Denn Lehrerin wollte sie nie sein und an Jaime reizt sie etwas was sie schon lange nicht mehr gespürt hat. Beide sind äußerst, vorsichtig. Denn die Direktorin der Schule ist niemand geringeres als Jaimes Mutter.

Beiden haben mir zusammen sehr gut gefallen. Hatte man den Anschein, dass am Anfang, die "Beziehung" eher körperlicher Natur ist, wurde ich am Ende eines besseren belehrt. Es ist zwar eine Kurzgeschichte. Trotzdem hat die Autorin es wieder geschafft, die Geschichten wieder so schön miteinander zu verzahnen, dass auch ein paar Fragen, aus Vicious Love geklärt wurden, die ich hatte.

Melody verhält sich ihrem Alter nicht entsprechend. Was ich nicht schlimm fand. Denn gerade das, hat auf angenehme Weise sehr gut mit Jaime harmoniert. Sie hat sich auch weiter entwickelt und konnte sich entfalten und hat ihre verletzliche Seite gezeigt


Jaime, der etwas andere Hothole, hat sich ein kleines Stück meines Herzens gestohlen. Denn er war liebevoll und sehr aufmerksam. Als er Melody ein Geschenk machte, muss man ihn einfach mögen.

Das Buch ist aus Sicht von Melody geschrieben, am Ende kommt auch Jaime zu Wort und darf seine Gefühle teilen.
Der Schreibstil hat mir auch hier wieder gefallen.

Zum Cover. Es gibt zwei Cover, einmal dieses welches sich gut in die Reihe einfügt. Und ein zweites, dass das Thema Football aufgreift. Beide Cover haben etwas für sich.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage