Twisted Love
 - L. J. Shen - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Liebesromane
793 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8858-6
Ersterscheinung: 02.08.2019

Twisted Love

Ungekürzt
Gelesen von Lara Le Bon, Henner Hauenschild
Übersetzt von Patricia Woitynek

(106)

Vor elf Jahren brach Dean Rosie das Herz. Doch für eine zweite Chance ist es jetzt vielleicht zu spät.

Rosie LeBlanc war ein Teenager, als sie Dean Cole zum ersten Mal begegnete. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch Dean brach ihr Herz, als er sich nicht für sie, sondern für eine andere entschied. Nach elf Jahren stehen sich die beiden nun erneut gegenüber. So viel hat sich verändert zwischen ihnen, so viel ist geschehen. Doch ein Blick in Deans Augen genügt, und die Sehnsucht und das Verlangen sind wieder da, viel stärker noch als damals. Dean ist fest entschlossen, Rosie davon zu überzeugen, dass er seinen Fehler bereut und dass sie zu ihm gehört - für immer. Was er nicht weiß: Rosie ist krank. Sehr krank. Und für eine zweite Chance könnte es schon zu spät sein...

Teil 2 der stürmischen Sinners-of-Saint-Reihe!

Rezensionen aus der Lesejury (106)

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 21.09.2020

Viel besser als Teil 1!

Meine Meinung
Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich den ersten Teil der Sinners of Saint gelesen und war ein wenig enttäuscht. Ich fand die Handlung relativ langweilig und rückblickend kann ich mich ehrlich ... …mehr

Meine Meinung
Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich den ersten Teil der Sinners of Saint gelesen und war ein wenig enttäuscht. Ich fand die Handlung relativ langweilig und rückblickend kann ich mich ehrlich gesagt auch an nichts mehr erinnern. Vor ein paar Monaten ist allerdings eine Spin-Off-Reihe erschienen, die uns zurück nach Todos Santos holt, weswegen meine Aufmerksamkeit auch wieder auf die Haupt-Reihe gelenkt wurde. Nachdem mir die ersten 2 Teile der All Saints High-Reihe so gut gefallen haben, musste ich doch wieder mit Sinners of Saint anfangen.
Durch „All Saints High: Der Rebell“ habe ich mich zwar absolut und komplett, von vorne bis hinten für dieses Buch gespoilert, aber gerade dieses Ende hat mich nur neugieriger auf den Anfang der Geschichte von Dean und Rosie gemacht.

Es geht wie gesagt um Dean und Rosie, die sich auf ihrer High School kennen lernen und eigentlich ineinander verlieben, würde Dean nicht mit Rosies Schwester Emilia ausgehen. Rosie beginnt, sich von Dean fernzuhalten und ihn schließlich zu hassen, da sie ihre Familie niemals so hintergehen würde. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, die Beziehung zwischen Emilia und Dean längst Geschichte, aber dennoch kann Rosie nicht mit dem Hass aufhören, der sich in Deans Gegenwart allerdings zu schnell in Verlangen und Leidenschaft verwandelt. Doch kann Rosie ihre Schwester wirklich so hintergehen?

Rosie ist eine junge Frau, die selbständig, stark und selbstbestimmt ist. Nur leider auch ziemlich krank, sodass sie ständige Rückschläge erleidet, immer wieder auf andere Menschen angewiesen ist und vor allem ihr Mitleid ertragen muss, obwohl sie das gar nicht möchte. Sie versucht alles, um alleine leben zu können und ist ein herzensguter Mensch. Neben ihrem Job im Café hilft sie in einem Krankenhaus ehrenamtlich aus, da ihr ohne die Jobs etwas fehlen würde. Ihre Eltern behandeln sie immer so, als könnte sie nicht auf eigenen Beinen stehen und versucht immer wieder, sie zurück nach Hause zu holen, ehe etwas passiert. Sie vertrauen Rosie nicht, dass alles klappt und setzen sie immer wieder unter Druck, der Rosie zu erdrücken scheint.
Ich habe Rosie ja bereits in dem Spin Off kennen gelernt und mich schon da in sie verliebt. Sie ist ein so wunderschöner Charakter, den ich gleich ins Herz geschlossen habe. Ihre Krankheit schränkt sie zwar immer wieder ein, doch macht sie wirklich das beste draus und verliert in keiner Situation die Lebensfreude. Ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass sie so taff, vorlaut und selbstbewusst ist, was mich allerdings nur positiv überrascht hat.

Dean gehört zu den HotHoles, war also schon zu Schulzeiten einer der beliebtesten und heißesten Kerle. Gemeinsam mit seinen besten Freunden hat sich ein riesiges Imperium aufgebaut, das ihn zu einem sehr reichen Mann gemacht hat, wodurch sein Ego auch nicht gerade leidet. Er schleppt regelmäßig neue Frauen ab, bindet sich aber an keine, denn Rosie vernebelt ihm immer noch die Gedanken. Gleichzeitig jagen ihn einige Dämonen der Vergangenheit, die ihn einfach nicht loslassen wollen. Aus dem Grund betäubt er seine Gefühle immer wieder mit Alkohol und Drogen, was mittlerweile zu einem großen Problem wird.
Dean war mir im ersten Teil schon sehr sympathisch, obwohl er nicht gerade die netteste Person ist. Auch er ist sehr vorlaut, selbstbewusst und er weiß ganz genau, welche Wirkung er auf seine Angebeteten hat. Er arbeitet hart und ist auch stolz darauf, sich alles selbst erarbeitet zu haben und interessiert sich eher weniger für Meinung anderer. Er ist nie wirklich ein großes Arschloch, das so hasserfüllt und gemein ist, wie Vicious es war, doch gleichzeitig ist er auch nicht der geborene Gentleman. Es ist fast so, als wisse er gar nicht wirklich, wie man seine Beziehungspartner richtig behandelt, wodurch er entweder über die Stränge schlägt oder das Ziel aus den Augen verliert. Dennoch liebt er sehr leidenschaftlich, was wirklich schön mit zu erleben war.

Auch hier spielen die Nebencharaktere wieder eine große Rolle. Wir erfahren, wie die Geschichte von Millie und Vicious aus dem ersten Teil weitergeht, aber lernen auch die Protagonisten aus den folgenden Teilen immer näher kennen. Wir werden schon sehr stark auf den dritten

Der Roman ist in der Ich-Form, abwechselnd aus den Perspektiven von Rosie und Dean geschrieben worden. Rosies Kapitel beginnen jeweils mit einem Zitat von Rosie, was ihr das Gefühl gibt, lebendig zu sein. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, ich habe das Buch tatsächlich in einem Rutsch durchlesen können. Die Sprache ist wieder sehr ungeschönt und auch explizit, aber nicht so stark, wie es beispielsweise bei „All Saints High: Die Prinzessin“ war.

Die Handlung ist eigentlich genau das, was der Klappentext verspricht. Dean und Rosie, die sich irgendwie hassen, aber gleichzeitig in sich gegenseitig die große Liebe gefunden haben. Der Weg dorthin, genau das zu merken, dauert natürlich und nicht selten hätte ich beide am liebsten gerüttelt und angeschrien. Besonders Rosie sträubt sich sehr, sich der Leidenschaft hinzugeben und sorgt immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden.
Währenddessen muss sie sich auch noch mit ihren Eltern rumschlagen und Dean kämpft mit seiner Vergangenheit, wodurch dem Roman eine gewisse Spannung geliehen wird. Wir erfahren nur stückchenweise, was Dean verbirgt und schlussendlich birgt das Geheimnis auch noch einen riesigen Plot-Twist, mit dem ich so gar nicht mehr gerechnet hätte.

Insgesamt passiert irgendwie nichts und gleichzeitig sehr viel. Eigentlich beobachten wir nur Dean und Rosie, wie sich endlich näher kommen, aber gleichzeitig passiert natürlich einiges drumherum. Und das wird alles so emotional und packend geschrieben, das mir regelmäßig die Tränen die Wangen herunter liefen. Ich bin auf jeden Fall mehr als froh, der Reihe doch noch eine Chance gegeben zu haben!

Fazit
Ein wunderbarer zweiter Teil, der mir deutlich besser gefallen hat, als der erste. Rosie habe ich sofort in mein Herz geschlossen, aber auch Dan hat sich dort reinschleichen können. Die Handlung ist sehr emotional und hat mich absolut mitgenommen, ich bin echt froh, die Reihe doch noch weiter gelesen zu haben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readabookwithnanc readabookwithnanc

Veröffentlicht am 21.09.2020

Ich LIEBE Dean und Rosie's Geschichte !

'Twisted Love' hat mich emotional unglaublich tief berührt. Es gab so viele Momente, in denen ich Gänsehaut bekommen habe. Es gab so viele Momente, in denen ich laut lachen musste - einfach weil dieses ... …mehr

'Twisted Love' hat mich emotional unglaublich tief berührt. Es gab so viele Momente, in denen ich Gänsehaut bekommen habe. Es gab so viele Momente, in denen ich laut lachen musste - einfach weil dieses Buch mit Humor und witzigen Gedanken der Protagonistin nur so gefüllt ist. Es gab Momente, in denen ich nachdenklich geworden bin. Es gab so viele Momente, in denen ich richtig ins schwitzen kam - sooo erotisch .. Es gab so viele Momente, in denen ich mit den Tränen kämpfen musste.. und schließlich den Kampf dagegen verloren habe. Diese Geschichte hat mein Herz gebrochen.. ich weiß nicht ob ich davon erholen kann.

Dean ist einfach toll. Er hat mich so oft zum Lachen gebracht. Er haut seine Sprüche unverblümt und schlagfertig raus. Er habe ihn mir unglaublich attraktiv vorgestellt. Er hat mich einfach über alle Maßen begeistern können.

Zu Rose hatte ich direkt eine starke Verbindung. Ich liebe sie so sehr. Sie ist trotz ihrer Krankheit, eine so starke Frau. Sie lässt sich niemals unterkriegen.. und kämpft für alles was sie möchte bis zum Schluss.

Dean und Rosie sind für mich ein so starkes Paar. Sie haben sich vor elf Jahren bereits unsterblich in einander verliebt und dieses Gefühl ist bis zu dem Zeitpunkt als sie sich wieder gegenüber standen niemals abgeklungen. Ihre Liebe zu einander ist explosiv und intensiv.

Beide haben ihr Päckchen zu tragen und besonders Dean's Vergangenheit war für mich sehr überraschend. Ich habe wirklich nicht damit gerecht. Noch ein weiterer Pluspunkt - diese Geschichte war für mich in keiner Hinsicht vorausschauend. Rosies Schicksal..brach mir unwiderruflich das Herz.

Das Ende hat mir dann aber wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und hätte für mich persönlich die Geschichte und damit die Liebe von Rosie und Dean nicht besser erzählen können.

Wie schon beim ersten Band konnte mich der Schreibstil direkt von Beginn an fesseln, mitreißen und begeistern. Ich will mehr und freue mich, dass ich noch einiges vor mir habe.

P.S. Der Epilog macht mich unglaublich neugierig auf die 'All Saint High' Reihe !!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kathisbooks kathisbooks

Veröffentlicht am 19.09.2020

Eine wundervolle Geschichte

Nachdem ich in Teil eins so meine Startschwierigkeiten mit den Protagonisten hatte, war es hier komplett anders und ich habe die Geschichte und die Charaktere von der ersten Seite an geliebt.

Dean und ... …mehr

Nachdem ich in Teil eins so meine Startschwierigkeiten mit den Protagonisten hatte, war es hier komplett anders und ich habe die Geschichte und die Charaktere von der ersten Seite an geliebt.

Dean und Rosie waren beide auf Ihre eigene Art wundervoll und es war unglaublich schön, sie auf Ihrem Weg zu begleiten. Für mich hatte der Teil einfach noch viel mehr Tiefe und mehr Emotionen , grade weil auch so wichtige Themen behandelt wurden, und ich hatte einen größeren Zugang zu den Protagonisten, die beide so toll authentisch wirkten.

Die Geschichte selbst hat mir sehr gut gefallen und ich habe wirklich bis zum Ende mit gefiebert, gehofft, gezittert und auch gelacht. Die Entwicklung der beiden war toll zu verfolgen und herzzerreißend.

Auch der Schreibstil war wie erwartet wieder grandios. Das Buch ist unglaublich angenehm und leicht zu lesen und auch diesen Teil habe ich somit fast an einem Stück verschlungen.

Teil zwei konnte mich nun vollends für diese Reihe begeistern und ich bin nun sehr gespannt auf die nächsten Teile. Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michellebru Michellebru

Veröffentlicht am 15.09.2020

Herzzereißend

Dean und Rosie eine spannende Liebesgeschichte die es in sich hat, ich habe dem happy end so entgegen gefiebert, habe vor Freude weinen müssen,das sie doch geheiratet haben,ein süßen kleinen Jungen adoptiert ... …mehr

Dean und Rosie eine spannende Liebesgeschichte die es in sich hat, ich habe dem happy end so entgegen gefiebert, habe vor Freude weinen müssen,das sie doch geheiratet haben,ein süßen kleinen Jungen adoptiert haben und doch ein eigenes Kind bekommen haben,trotz der Mukoviszidose. Rührend und spannend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

janaxbooklove janaxbooklove

Veröffentlicht am 14.09.2020

Liebe verjährt nicht

Rosie LeBlanc ist krank und sie wird wahrscheinlich nicht mehr viel Zeit zu Leben haben. Trotzdem macht Sie das beste daraus und arbeitet Ehrenamtlich in einem Kinderkrankenhaus. Seit ihre Schwester zurück ... …mehr

Rosie LeBlanc ist krank und sie wird wahrscheinlich nicht mehr viel Zeit zu Leben haben. Trotzdem macht Sie das beste daraus und arbeitet Ehrenamtlich in einem Kinderkrankenhaus. Seit ihre Schwester zurück zu Ihren Eltern nach Todos Santos gezogen ist, wohnt sie alleine in New York und dann auch noch in der Wohnung von Dean Cole. Die beiden haben eine Vergangenheit, denn Dean ist nicht nur der Ex Freund ihrer Schwester, sondern auch noch Rosies heimliche Liebe. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, doch Rosie will Dean unter keinen Umständen näher kommen. Doch gelingt ihr das wirklich? Denn Dean hat sich fest vorgenommen um Rosie zu kämpfen.

Das Buch ist aus beiden Perspektiven der Protagonisten geschrieben, was mir immer gut gefällt, da man den Gedanken und Gefühlen der beiden besser nachvollziehen. Auch der Schreibstil ist wieder super flüssig und einfach zu lesen. Dadurch fliegt man nur durch das Buch und will wissen wie es mit den beiden weiter geht.

Rosie ist als Protagonistin wirklich toll. Sie weis was sie mit ihrem Leben anfangen möchte und ist sehr bedacht darauf die Menschen in ihrem Umfeld nicht zu verletzten. Daneben hat sie noch einen tolle sarkastischen Humor, der einen immer wieder zu Lachen bringt. Die Beziehung zu ihrer Familie hat mir in diesem Buch leider nicht gefallen. Besonders die Bindung zu ihrer Schwester kam nicht an mich ran. Das finde ich sehr schade, da es in Band eins besser umgesetzt wurde.

Die Bindung die Rosie zu Dean hatte war einfach toll. Die beiden haben eine tolle und enge Beziehung zu einander und wie sie miteinander umgegangen ist war toll.

Die Handlung an sich war, bis aus ein Ereignis, leider vorhersehbar. Das hat sie Spannung etwas genommen, aber durch den tollen Schreibstil der Autorin hat das dem Buch keinen Abbruch getan.

Was mir an dem Buch leider auch nicht gefallen hat war das Ende. Ein Ereignis wurde nicht aufgeklärt was der Geschichte die Glaubhaftigkeit etwas nimmt und der Leser im Dunklen gelassen wird. Auch der Epilog war mir mit unnötigen Informationen und Gesprächen leider nicht hilfreich für die Story.

Ich kann die Reihe aber bisher jedem Fan von New Adult Bücher und Bad Boys empfehlen. Die Bücher sind unterhaltsam und fesseln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage