The Stranger Times
 - C. K. McDonnell - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Literarische Unterhaltung
434 Minuten
ISBN: 978-3-8387-9943-8
Ersterscheinung: 30.09.2021

The Stranger Times

Was, wenn die seltsamsten News die wirklich wahren wären
Teil 1 der Serie "The Stranger Times"
Gelesen von Sascha Icks
Übersetzt von André Mumot

(79)

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ... 

Gleich in Hannah Willis' erster Arbeitswoche bei der Zeitung tritt eine Tragödie ein, und  ist gezwungen, tatsächlich investigativen Journalismus zu betreiben. Hannah und ihre Kollegen kommen zu einer schockierenden Erkenntnis: Einige der Geschichten, die sie zuvor selbst als Unsinn abgetan hatten, sind furchtbar real.

Rezensionen aus der Lesejury (79)

neverwithoutmusic_ neverwithoutmusic_

Veröffentlicht am 02.09.2022

Wenn spezielle Artikel wahr werden

Die Strager Times ist eine Zeitschrift, welche wöchentlich in Manchester gedruckt wird. Eine gewöhnliche Zeitschrift? Weit gefehlt. Die Zeitschrift druckt alles, was mit übernatürlichen Phänomen zu tun ... …mehr

Die Strager Times ist eine Zeitschrift, welche wöchentlich in Manchester gedruckt wird. Eine gewöhnliche Zeitschrift? Weit gefehlt. Die Zeitschrift druckt alles, was mit übernatürlichen Phänomen zu tun hat. Verrücktheiten aus der ganzen Welt erreicht diese Zeitschrift, wie zum Beispiel UFO Sichtungen, Werwölfe, Vampire oder gar Dämonenbefallene Toiletten. Ein kleines fleissiges Team arbeitet jede Woche daran, dass jede Ausgabe besser ist als die Letzte.
Als ein Todesfall auftritt, der nur mit übernatürlichen Kräften zu beschreiben ist, lässt es sich dieses Team nicht entgehen, zu recherchieren um darüber zu berichten.

Schon der Titel lässt einem ratlos zurück. Wenn man sich den Klappentext durchliest wird man von einer unbändigen Neugier gepackt und will wissen, was das Ganze auf sich haben könnte.
In dem Roman wird sehr viel geflucht und mit dem britischen Humor gespielt. Manchmal sind einige Gags auch ein wenig unterhalb der Gürtellinie, also eher nichts für schwache Nerven. Sonst wird mit jedem Kapitel mehr Spannung und Fragezeichen aufgebaut. Wenn man meint, dass man jetzt weiss was passieren wird oder mit was man es zu tun hat, kommt das nächste Kapitel, welches jede Theorie wieder über den Haufen wirft. Es ist schwierig das Buch wegzulegen, da man wissen will, wie es weitergeht.
Die Charaktere sind mir allesamt sympathisch, sogar der Chefredakteur! Diese bunt zusammengewürfelten Menschen, welche in einem Team arbeiten, funktionieren sehr gut zusammen. Einer verrückter und fantastischer als der andere.
Der ganze Roman fügt sich am Schluss zu einem fulminanten Finale zusammen und lässt einen sprachlos und seeeehr verwirrt zurück!

Ich war von dem Roman komplett geflasht! Ich mag den britischen Humor sowieso und dieses Buch ist damit vollgespickt! Zudem habe ich selten einen Roman gelesen, indem so viel geflucht wird! Damit meine ich nicht das 0815 Gefluche wie "Scheisse" und "Mist". Es geht weit darüber hinaus!
Wenn ihr die Geschichten von Hannah und ihren Arbeitskollegen mitverfolgen wollt, seit herzlich eingeladen! Es lohnt sich meiner Meinung nach zu 100%!
Ich warte ungeduldig auf die Fortsetzung der Trilogie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wanderer-of-words wanderer-of-words

Veröffentlicht am 31.08.2022

Skurril, unglaublich witzig, einfach genial

Hätte ich dieses genial witzige Hörbuch doch mal eher gehört! Es ist eine Mischung aus britischem Humor, Fantasy und einer Prise Krimi. Sprecherin Sascha Icks liest das Buch so dermaßen gut, dass es einfach ... …mehr

Hätte ich dieses genial witzige Hörbuch doch mal eher gehört! Es ist eine Mischung aus britischem Humor, Fantasy und einer Prise Krimi. Sprecherin Sascha Icks liest das Buch so dermaßen gut, dass es einfach nur einen riesen Spaß macht ihr zuzuhören. Mit ihren Stimmvariationen schafft sie es den Charakteren Leben und Persönlichkeit einzuhauchen und ist dabei immer angenehm zu hören. Eine weibliche Sprecherin, bei der ich absolut nichts zu meckern habe, das gab es bisher noch nicht!

Ein Blatt wie die „Stranger Times“ ist natürlich kein Arbeitgeber um den sich die Journalisten reißen und so sind die Mitarbeiter hier oft mangels Alternativen oder nach einem steilen beruflichen Abstieg gelandet. Allen voran der übellaunige und ständig vor sich hin fluchende Chefredakteur Vincent Banecroft. Dennoch passen sie perfekt zur Zeitung und auch wenn nicht jeder von ihnen an Übersinnliches glaubt, tun sie alles um die wöchentliche Ausgabe bestmöglich zu befüllen. Obwohl teilweise recht skurril sind die Charaktere toll ausgearbeitet und gerade durch ihre Eigenheiten absolut sympathisch. Die Truppe ist mir schnell ans Herz gewachsen! Obwohl Hannah zwar meist im Mittelpunkt steht finden auch die anderen Charaktere ausreichend Platz in der Geschichte und ihr Teamwork ist nötig um die Probleme vor denen sie recht bald stehen zu lösen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Im ersten Drittel ist es nur vereinzelt Übersinnlich, zum Ende hin jagt eine Situation die nächste und es gibt eine Reihe von neuen Erkenntnissen für die Helden und den Leser. Mit Schwung und ohne Vorwarnung landen sie mitten in Manchesters magischer Parallelgesellschaft.

Fazit
Von mir gibt es eine große Lese- und/oder Hörempfehlung! Seit Ben Aaronovitch ist es das Beste was ich im Urban Fantasy Genre gelesen habe! Auf die nachfolgenden Bände bin ich sehr gespannt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AuroraPolar AuroraPolar

Veröffentlicht am 23.08.2022

Neues Lieblingsbuch

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ... …mehr

Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...
Dunkle Kräfte sind am Werk - und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung ...
Was kann ich anderes sagen, als dass das Buch absolut fantastisch ist und ich selten etwas gelungeneres gelesen habe? Die Story ist packend. Die Charaktere eigenwillig und ausdifferenziert. Der Schreibstil ist superb. Ich habe noch kein besser geschriebenes, übersetztes und lektoriertes Buch gelesen! Also wer britisch-schwarzen Humor und ein minimales Interesse an Krimifällen und übernatürlichen Dingen hat, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 04.02.2022

Genial witzig

„The Stranger Times“ von C. K. McDonnell ist definitiv eines der besten Bücher, welche ich jemals gelesen habe. Und ich habe echt viele Bücher gelesen.
The Stranger Times ist eine britische Wochenzeitung, ... …mehr

„The Stranger Times“ von C. K. McDonnell ist definitiv eines der besten Bücher, welche ich jemals gelesen habe. Und ich habe echt viele Bücher gelesen.
The Stranger Times ist eine britische Wochenzeitung, die sich ausschließlich dem Unerklärlichen gewidmet hat. Sie geht allen mysteriöse Dingen, für die es keine logische Erklärung gibt, auf den Grund und bietet ein Forum für alle übersinnlichen Erfahrungen. Für Hannah Willis ist sie einfach ein Glücksfall, denn nur hier kann sie nach ihrer hässlichen Scheidung und ohne jegliche Berufserfahrung tatsächlich einen Job ergattern. Doch bereits an ihrem ersten Arbeitstag muss sie sich ernsthaft die Frage stellen, ob dies wirklich mit Glück zu tun hatte oder ob sich das Schicksal gerade kugelig lacht.

Zuerst muss ich das tolle Cover und Layout loben, an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Es passt hervorragend zur skurrilen Story und ist ein echter Eyecatcher. Das Buch ist der Auftakt zu einer Trilogie und ich kann jetzt schon sagen, dass ich die Fortsetzungen kaum erwarten kann.
Hauptfigur Hannah stolpert in eine Redaktion voller einzigartiger Individuen, die es irgendwie schaffen, jede Woche eine Zeitung voller absurder Geschichten zusammenzustellen. Allen voran der unverschämte, lebensmüde und 24/7 betrunkene Chefredakteur Vincent Banecroft. So verrückt und schrullig hier alle erscheinen, so liebevoll sind die Charaktere vom Autor gezeichnet. Schnell wächst einem die durchgeknallte Truppe ans Herz und man verfolgt atemlos ihre kuriosen Abenteuer.
Eine bizarre Situation jagt die nächste und ich kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Irgendwann wundert man sich über überhaupt nichts mehr und schwimmt wie Hannah einfach mit dem Strom. Ich liebe den fantastischen und bösen Humor von C.K. McDonnell und seine unglaublich witzigen und trockenen Dialoge.
Die Handlung an sich ist grotesk, hochspannend und einfach nur phänomenal lustig. Ich hatte riesigen Spaß beim Lesen und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und neuen Stoff von The Stranger Times.

Mein Fazit:
Mehr als fünf Sterne sind hier hochverdient und natürlich eine ganz klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NimmieAimee NimmieAimee

Veröffentlicht am 03.02.2022

Ein toller und skurriler Lesespaß!

Nachdem Hannah ihr altes Leben hinter sich lassen möchte ist sie auf Jobsuche, und die einzige Stelle, die sie bekommen kann, ist bei der zwielichtigen Zeitung „The Stranger Times“. Die Zeitung berichtet ... …mehr

Nachdem Hannah ihr altes Leben hinter sich lassen möchte ist sie auf Jobsuche, und die einzige Stelle, die sie bekommen kann, ist bei der zwielichtigen Zeitung „The Stranger Times“. Die Zeitung berichtet über alle möglichen Geschehnisse, die sich auf normalem Wege nicht erklären lassen. Ob man daran glaub oder nicht ist Auslegungssache, bis eine Nachricht sich als wahr herausstellt und die Kollegen sich gezwungen fühlen zu ermitteln.
Die Charaktere, so skurril sie auch sind, sind toll ausgearbeitet und auch mit all ihren merkwürdigen Eigenschaften sympathisch, sogar der aufbrausende, scheinbar herzlose Boss Banecroft. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und der lockere Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Trotz den spannenden Ereignissen und Ermittlungen gegen die dunklen Mächte ist die Geschichte ziemlich lustig und auch die Charaktere haben ihren Witz. Durch Abbildungen von Artikeln bekommt man einen Eindruck davon was die Zeitung für merkwürdige Inhalte veröffentlicht und man sinkt dadurch noch tiefer in die Geschichte ein.
Ein toller und skurriler Lesespaß!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

C. K. McDonnell

C. K. McDonnell - Autor
© Carla Speigh

CK McDonnell ist das Pseudonym von Caimh McDonnell, einem preisgekrönten irischen Stand-up-Comedian und Bestsellerautor der Dublin Trilogy. Bis heute hat er über 200.000 Bücher verkauft, davon allein im letzten Jahr über 110.000. Seine Bücher wurden als "eine der lustigsten Krimireihen, die Sie jemals gelesen haben" (The Express) und "ein brillanter humoristischer Thriller" (The Irish Post) bezeichnet. McDonnell lebt und schreibt in Manchester.

Mehr erfahren

Sprecherin

Sascha Icks

Sascha Icks - Sprecher
© Manja Herrmann

Sascha Maria Icks, geboren in Düsseldorf, erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Neben zahlreichen Engagements in Wiesbaden, Frankfurt und Bremerhaven arbeitet sie auch als Sprecherin für Radiosender und Hörbuchverlage. Ihre leicht spröde Stimme und ihre intelligente Interpretation der Texte machen jede ihrer Lesungen besonders.

Mehr erfahren
Alle Verlage