Wild Hearts - Kein Blick zurück
 - T. M. Frazier - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
New Adult
442 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8962-0
Ersterscheinung: 17.04.2020

Wild Hearts - Kein Blick zurück

Ungekürzt
Gelesen von Lara Le Bon, Henner Hauenschild
Übersetzt von Anja Mehrmann

(170)

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt – und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!

Teil 1 der Outskirts-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin T. M. Frazier

Rezensionen aus der Lesejury (170)

Sparkling Sparkling

Veröffentlicht am 27.08.2020

Könnte besser sein

Ich hatte keine hohen Erwartungen an dieses Buch und das war auch gut so, denn so wurde ich wenigstens nicht enttäuscht.
Es war in gewissem Maße recht unterhaltend, aber an manchen Stellen leider auch ... …mehr

Ich hatte keine hohen Erwartungen an dieses Buch und das war auch gut so, denn so wurde ich wenigstens nicht enttäuscht.
Es war in gewissem Maße recht unterhaltend, aber an manchen Stellen leider auch nicht.
Die Grundidee ist ein kleines Klischee, aber sie hätte gut sein können.
Ich wusste gar nicht so recht, was mich erwarten würde.
Mit den ganzen Charakteren konnte ich mich eher weniger anfreunden. Ich konnte keine wirkliche Verbindung zu ihnen aufbauen.
Aber was ich eigentlich am schlimmsten fand, war diese Sexbezogenheit. Sobald es damit mal angefangen hatte, war das Thema die ganze Zeit präsent. Es hat wirklich störend gewirkt. Es war einfach too much.
Die Handlung war für mich außerdem nicht rund. Einiges kam zu plötzlich, war zu abwegig und anderes hätte man auch schöner lösen können.
Am Ende kam ein wirklich unerwarteter Cliffhanger - anderes konnte man aber schnell vorhersehen - und genau das ist der Grund, warum ich Band 2 doch noch lesen muss. Ich brauche einfach dringend ein paar Erklärungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliothekarin1 Bibliothekarin1

Veröffentlicht am 21.08.2020

Dunkle Wolken durch die, die Sonne bricht

So ein tolles Cover, ich mag dieses dunkle und die Gewitterwolken! Einfach genial!

Eine Freundin hat mir dieses Buch empfohlen und sie hatte davon so geschwärmt, dass ich es einfach lesen musste. Ich ... …mehr

So ein tolles Cover, ich mag dieses dunkle und die Gewitterwolken! Einfach genial!

Eine Freundin hat mir dieses Buch empfohlen und sie hatte davon so geschwärmt, dass ich es einfach lesen musste. Ich hätte sie danach am liebsten abgeknutscht, denn dieses Buch war genau mein Ding.

Ich habe mich sofort in die Charaktere verliebt und auch in den Ort. Der auf der zum einen Trist ist und doch so viel Leben zu bieten hat, denn er wird durch seine Bewohner geprägt. Die Geschichte dahinter wie Sawyer dort hingelangt fand ich absolut gelungen!

Sawyer und Finn sind das perfekte Pärchen, das weiß der Leser sofort und auch die beiden spüren die Anziehung. Aber das Leben ist nicht immer so einfach und deswegen finden die beiden nicht sofort zusammen.

Ich habe mich sehr über das Ende gefreut und wollte am liebsten gleich weiterlesen.

Fazit:

So eine tolle Geschichte, passt perfekt in das Genre und hat genau meinen Geschmack getroffen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

annasbookplanet annasbookplanet

Veröffentlicht am 09.08.2020

Sehr leidenschaftlich!

*Klappentext*
Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang ... …mehr

*Klappentext*
Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!

*Meine Meinung*
Das Cover des Buches gefällt mir gut. Es passt tatsächlich auch sehr gut zur Geschichte.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Sawyer Dixon und Finn Hollis. Sawyer ist eine verzweifelte junge Frau, die erstmals auf sich allein gestellt ist. Sie ist zerbrechlich und gleichzeitig so stark. Während der Geschichte merkt man wie unerfahren sie in vielem ist, was kein Wunder ist, wenn man bedenkt wie und wo sie aufgewachsen ist. Finn ist ein verschlossener und düsterer Typ mit unberechenbaren Stimmungsveränderungen. Im Verlauf der Geschichte lernen wir ihn aber auch noch als liebevollen Mann und Beschützer kennen. Besonders angetan hat es mir zudem Josh, die einfach hilfsbereit ist, Sawyer ihren Start in Outskirts erleichtert und eine gute Freundin für sie wird.

Der Schreibstil von T. M. Frazier hat mir gut gefallen. Die Kapitellänge ist wirklich sehr angenehm und die Sichtwechsel ermöglichen ein besonderes Verständnis für beide Protagonisten zu entwickeln. Auch das Kleinstadtfeeling wurde sehr gut rübergebracht. Die Geschichte von Sawyer und Finn ist sehr leidenschaftlich und irgendwie rau, hat mich aber leider nicht durchgängig gefesselt. Dafür gab es aber gegen Ende des Buches noch mal eine überraschende Wendung, die ich niemals erwartet hätte. Dadurch war dann auch wieder Spannung da und das Bedürfnis den zweiten Band zu lesen wurde geweckt.

*Fazit*
„Wild Hearts - Kein Blick zurück“ erzählt eine leidenschaftliche und raue Geschichte, die mich aber leider nicht durchgehend gefesselt hat. Trotzdem ein tolles Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Susanne92 Susanne92

Veröffentlicht am 21.07.2020

Wild Hearts

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. doch sie hat ... …mehr

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. doch sie hat nicht mit ihrem Nachbar Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 14.06.2020

Solider Einstieg in die Dilogie

Mein erstes Buch der Autorin und so richtig überzeugt bin ich leider nicht. Die Story war okay, wirkte auf mich jetzt aber nicht unbedingt nach etwas Neuem. An einigen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe ... …mehr

Mein erstes Buch der Autorin und so richtig überzeugt bin ich leider nicht. Die Story war okay, wirkte auf mich jetzt aber nicht unbedingt nach etwas Neuem. An einigen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Sie hat sich flüssig gelesen, der Stil der Autorin hat mir gut gefallen. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass er ein paar mehr Gefühle transportiert. Sawyer hat mir wirklich gut gefallen, man merkt doch deutlich, dass sie in dem Buch eine Entwicklung durchmacht. Finn fand ich dagegen nicht so überzeugend, vor allem weil den Eindruck hatte, seine Gefühle sind nicht so richtig zum tragen gekommen und er denkt immer nur an das eine. Zudem fand ich ihn ziemlich dominant - was prinzipiell ja nicht stört, aber wenn man um Sawyers Vergangenheit weiß, dann war es an einigen Stellen unpassend. Ein Punkt ist mir noch ein bisschen negativ Aufgestoßen: die fehlende Verhütung. Die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, ich hoffe, dass man zu einigen noch etwas mehr lesen kann. Das Ende kam tatsächlich etwas überraschend - mal schauen, wie das im Folgeband aufgeklärt wird, denn aktuell wirkt es auch mich ein bisschen unrealistisch. Aber ich möchte nicht vorschnell urteilen und warte da lieber mal auf die Erklärungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage