Shadow Hearts - Folge 03
 - J.T. Sheridan - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Liebesromane
217 Minuten
ISBN: 978-3-8387-9892-9
Ersterscheinung: 27.08.2021

Shadow Hearts - Folge 03

Im Rausch
Teil 3 der Serie "Vampire Romance"
Gelesen von Claire Jakobsen

(7)

Wenn sie Vampire berührt, kann sie deren Erinnerungen sehen. Als Toni diese Gabe an sich entdeckt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Bis dahin lief es alles andere als geplant: Ihr Freund hat sie verlassen, sie hat ihr Studium geschmissen und kommt mit ihrem Job als Barkeeperin gerade so über die Runden.
Doch nun begibt sie sich gemeinsam mit dem amerikanischen Vampirjäger Brent auf die Jagd nach Vampiren durch ganz Europa. Und während sie versucht, hinter das Geheimnis ihrer Kräfte zu kommen, kann sie nicht aufhören an den ersten Vampir zu denken, der ihr je begegnet ist – Finn Mathesson.

Folge 3
Toni und Brent brauchen eine Auszeit. Sie reisen in die schottischen Highlands, wo sie sich ein paar erholsame Tage und eine Pause von der stressigen Jagd erhoffen. Doch Tonis besondere Gabe lässt ihnen einfach keine Ruhe: Bald schon verfolgen sie die Spur eines gefährlichen Vampirs nach Glasgow.

Rezensionen aus der Lesejury (7)

BooksHeaven BooksHeaven

Veröffentlicht am 19.09.2021

Wieder super zu lesen

<b>Inhalt:</b>

Folge 3: Toni und Brent brauchen eine Auszeit. Sie reisen in die schottischen Highlands, wo sie sich ein paar erholsame Tage und eine Pause von der stressigen Jagd erhoffen. Doch Tonis ... …mehr

<b>Inhalt:</b>

Folge 3: Toni und Brent brauchen eine Auszeit. Sie reisen in die schottischen Highlands, wo sie sich ein paar erholsame Tage und eine Pause von der stressigen Jagd erhoffen. Doch Tonis besondere Gabe lässt ihnen einfach keine Ruhe: Bald schon verfolgen sie die Spur eines gefährlichen Vampirs nach Glasgow.

Über die Serie: Wenn sie Vampire berührt, kann sie deren Erinnerungen sehen. Als Toni diese Gabe an sich entdeckt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Bis dahin lief es alles andere als geplant: Ihr Freund hat sie verlassen, sie hat ihr Studium geschmissen und kommt mit ihrem Job als Barkeeperin gerade so über die Runden.

Doch nun begibt sie sich gemeinsam mit dem amerikanischen Vampirjäger Brent auf die Jagd nach Vampiren durch ganz Europa. Und während sie versucht, hinter das Geheimnis ihrer Kräfte zu kommen, kann sie nicht aufhören an den ersten Vampir zu denken, der ihr je begegnet ist – Finn Mathesson.
Quelle: luebbe.de

<b>Meinung:</b>

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

<i>Der Vampir hielt mich fest.</i>

Das Cover passt wieder zu dem Rest der Reihe, auch wenn mir das Model ein bisschen zu perfekt aussieht, das ist aber wirklich Geschmackssache.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder super zu lesen. Ich flog nur so durch das Buch. Da man hier nur aus Sicht von Toni liest, kommen ihre Gedanken und Gefühle in den Vordergrund und man kann eine bessere Beziehung zu ihr aufbauen.

Toni möchte eine Pause von den ständigen Jadgden, daher beschließen sie und Brent einen kurzen Urlaub in Schottland zu machen. Doch auch da sind Vampire und lassen ihnen keine Ruhe.

Nach Band zwei habe ich mich schon sehr auf die nächste Folge gefreut. Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen, da jede Folge sozusagen einen anderen Fall bearbeitet und nicht nahtlos an die vorherige anschließt. Ich mag dieses Konzept, so muss man nicht alles ganz genau wissen und bekommt immer eine neue Story in jeder Folge.

Ich muss gleich einmal sagen, dass ich Finn hier wirklich vermisst habe. Bereits in Band zwei gab es nur zwei Kapitel aus seiner Sicht, aber er ist ein so toller Charakter und ich hoffe, dass er in Folge vier wieder mit dabei ist.

Mit Toni komme ich mittlerweile immer besser zurecht. Im ersten Band hatte ich noch keine Verbindung zu ihr, das hat sich spätestens jetzt geändert. Ich mag sie wirklich sehr und sie gibt wirklich alles, damit die Vampire erledigt werden.

Brent hat sich hier manchmal etwas doof verhalten, das kann aber auch an der Sicht von Toni liegen. Es wirkt manchmal so, als würde er mit anderen Frauen flirten oder Toni ignorieren, aber das kann auch einfach ihre Wahrnehmung sein. Auf jeden Fall machte das Brent etwas unsympathisch und ich musste meine Augen öfter verdrehen, überhaupt bei jedem „Babe“ von ihm.

Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen, dieses Mal haben wir keinen alten Vampir, sondern eine ganz andere Art. Und dazu auch noch einen sehr netten Priester, zu dem ich aber nicht mehr verraten möchte. Wie Toni und Brent über diesen Fall gestolpert sind fand ich authentisch, es war nicht unlogisch oder komisch, sondern machte so auch Sinn. Die Idee mit dem Vampir, der andere Vampire sozusagen misshandelt war neu und gut geschrieben.

Wie auch schon in der zweiten Folge kommt hier ein neuer Charakter hinzu, der den beiden hilft. Zuerst wirkte es so, als wäre es ein ganz normaler Kerl und wie er eingebaut wurde war toll. Da haben wir dann auch gleich die intimen Szenen. Diese fand ich in diesem Teil schwächer als in den beiden anderen. Mir fehlte ein bisschen das Feuer.

<b>Fazit:</b>

Auch der dritte Teil der Serie konnte mich wieder überzeugen. Ich mag die Charaktere und obwohl Finn ein bisschen fehlt, war es doch sehr gut zu lesen. Die neuen Charaktere waren alle interessant und die Vampire anders als erwartet. Ich kann die Reihe wirklich nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 10.09.2021

Auch Band drei überzeugt

Shadow Hearts – Folge 3: Im Rausch

von J.T. Sheridan

In dem dritten Teil geht es ausschließlich um Toni und Brent. Die beiden spüren das sie eine Pause brauchen, doch auch in der schottischen Abgeschiedenheit ... …mehr

Shadow Hearts – Folge 3: Im Rausch

von J.T. Sheridan

In dem dritten Teil geht es ausschließlich um Toni und Brent. Die beiden spüren das sie eine Pause brauchen, doch auch in der schottischen Abgeschiedenheit ist ihnen Ruhe nicht gegönnt. Spannend geschrieben mit knisternden Momenten. Mir hat es, wie bereits in den ersten beiden Bänden, sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist durchgehend modern, geschmeidig und locker leicht zu lesen. Temporeich und ohne jegliche langweilige Längen präsentiert sich hier eine beeindruckende Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyMoonlight LadyMoonlight

Veröffentlicht am 29.09.2021

Kurz und knackig!

"Im Rausch" ist der dritte Band der "Shadow Hearts" Reihe von Autorin J. T. Sheridan.

Was mir gut gefällt:
Ich liebe diese Kurzgeschichtenreihe einfach! Die Storys sind zwar kurz, Spannung und Humor bleiben ... …mehr

"Im Rausch" ist der dritte Band der "Shadow Hearts" Reihe von Autorin J. T. Sheridan.

Was mir gut gefällt:
Ich liebe diese Kurzgeschichtenreihe einfach! Die Storys sind zwar kurz, Spannung und Humor bleiben aber trotzdem nicht auf der Strecke. Die Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz. Dieses Mal sind Toni und Brent in Schottland. Ein neuer Charakter taucht auch auf. Ich bin gespannt, ob man von dem in den Folgebänden noch mehr lesen wird.

Was mir nicht so gut gefällt:
Außer der Länge habe ich hier wirklich nichts zu bemängeln. Ich würde einfach gerne mal eine längere Geschichte von Toni und Brent lesen.

"Im Rausch" hat mich wieder richtig gut unterhalten. Ich freue mich schon auf die Folgebände! Von mir gibt es daher 4,5 Sterne, die ich auf Portalen ohne Zwischennoten gerne auf 5 aufrunde. Warum nur 4,5? Für 5 Sterne müssten die Geschichten etwas länger sein. Dann würden die Charaktere noch besser zur Geltung kommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 08.09.2021

Arbeitsreicher Urlaub

In „Shadow Hearts – Folge 3: Im Rausch“ erzählt J. T. Sheridan ein neues mitreißendes Abenteuer von den beiden Vampirjägern Toni und Brent.
Nach mittlerweile einem Jahr, in dem die beiden Jäger pausenlos ... …mehr

In „Shadow Hearts – Folge 3: Im Rausch“ erzählt J. T. Sheridan ein neues mitreißendes Abenteuer von den beiden Vampirjägern Toni und Brent.
Nach mittlerweile einem Jahr, in dem die beiden Jäger pausenlos unterwegs waren, sehnt sich Toni nach einer Auszeit. Brent ist ebenfalls einverstanden und so suchen sie sich ein scheinbar friedliches abgelegenes Örtchen in Schottland, um ein wenig auszuspannen. Leider dauert die kleine Pause nicht lang, denn Tonis Gabe schlägt kurz nach der Ankunft wieder aus. Auch hier in der schottischen Abgeschiedenheit sind offensichtlich Vampire unterwegs und Tonis und Brents Urlaub findet ein schnelles und unfreiwilliges Ende.

Schottland ist ein neuer Zwischenstopp auf der abenteuerlichen Reise von Toni und Brent, die inzwischen ein vertrautes und eingespieltes Team sind. Ihre Freundschaft ist sehr eng, aber immer wieder gibt es auch Momente zwischen ihnen, wo es heftig knistert. Beide wollen jedoch ihre bisherige Beziehung nicht riskieren.
Die neue Episode ist wie die Vorgänger kurz und knackig gehalten und wird diesmal ausschließlich aus der Perspektive von Toni erzählt. Dadurch bleibt es abwechslungsreich und spannend, obwohl ich mir im nächsten Teil auch wieder einen Einblick in Brents Gedanken wünschen würde.
Neue Charaktere kommen ins Spiel, von denen ich mir vorstellen könnte, dass es vielleicht später irgendwann ein Wiedersehen gibt. Der Schreibstil liest sich gewohnt leicht und flüssig und mir hat besonders gefallen, dass die einzelnen Folgen nicht alle nach dem gleichen Muster ablaufen, sondern die Autorin immer neue Aspekte und Wendungen ins Spiel bringt. Dieser Teil ist ausschließlich Toni und Brent gewidmet und die alles umspannende Rahmenhandlung bleibt dieses Mal außen vor.

Mein Fazit:
Die Reihe punktet weiterhin mit Spannung und guter Unterhaltung und bekommt von mir sehr gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefreak95 Lesefreak95

Veröffentlicht am 21.10.2021

Spannende Aufdeckung

Ein Jahr nachdem Toni von der Existenz von Vampiren erfahren hat, ist sie gemeinsam mit Brent auf Vampirjagd. Jedoch kann sie Finn einfach nicht vergessen und nutzt ihre Gabe, um Vampire aufzuspüren. Als ... …mehr

Ein Jahr nachdem Toni von der Existenz von Vampiren erfahren hat, ist sie gemeinsam mit Brent auf Vampirjagd. Jedoch kann sie Finn einfach nicht vergessen und nutzt ihre Gabe, um Vampire aufzuspüren. Als Brent plötzlich verschwindet, macht sich Toni auf die Suche nach ihm und entdeckt etwas anderes, von dem sie nicht dachte, dass sie existieren.

Toni ist jung, selbstbewusst und möchte Brent helfen, sich am Tod seiner Schwester zu rächen und so viele Vampire wie möglich auszuschalten. Brent hingegen ist nur auf Rache aus, entwickelt aber im Verlauf Gefühle für Toni. Ob das gut geht?

Wie die vorherigen Folgen ist auch Folge 3 wieder relativ kurz und wird hauptsächlich von Toni erzählt. Von Finn und Brent erfahren wir sehr wenig. Man merkt allerdings, dass es mit jeder Folge spannender und geheimnisvoller wird, sodass man nach Ende einer Folge am liebsten weiterlesen möchte. Der Schreibstil ist flüssig und spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

J.T. Sheridan

J.T. Sheridan - Autor
© J. Bernett

J. T. Sheridan ist das Pseudonym der Autorin Jessica Bernett. Sie wurde 1978 als Enkelin eines Buchdruckers in Wiesbaden geboren. Umgeben von Büchern und Geschichten entdeckte sie schon früh ihre Begeisterung für das Schreiben. Der Liebe wegen wechselte sie die Rheinseite und lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Mainz. Sheridan hat eine Schwäche für Schokolade, Whisky und die britischen Inseln, die sie besonders in ihren Büchern auslebt.

Mehr erfahren
Alle Verlage