Dark Elements 4
 - Jennifer L. Armentrout - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Romantische Fantasy
882 Minuten
ISBN: 978-3-96109-147-8
Ersterscheinung: 10.07.2020

Dark Elements 4

Glühende Gefühle
Ungekürzt
Gelesen von Bettina Storm
Übersetzt von Henriette Zeltner, Sylvia Bieker

(5)

Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. Doch Zayne kann sich nicht länger in seinem Schmerz vergraben, denn ein unbekanntes Wesen macht Jagd auf die Wächter. Um diese Bedrohung aufzuhalten, wendet er sich an einen anderen Gargoyle-Clan. Zu seiner Überraschung lebt dort eine Sterbliche  — Trinity, bei der sein Herz wieder etwas fühlt. Aber sie umgibt ein Geheimnis. Hängt es womöglich mit den Angriffen auf die Gargoyles zusammen?

Rezensionen aus der Lesejury (5)

kostbarezeile kostbarezeile

Veröffentlicht am 07.06.2020

Ein total spannendes Buch! Große Empfehlung!

Inhalt/ Klappentext:
Gisa Stein, genannt Peasy, wächst in Oranienburg nahe Berlin auf. Ihr Traum ist es, Tänzerin zu werden, und sie schafft es bis an die Staatsoper. Doch hier gerät sie in die Fänge der ... …mehr

Inhalt/ Klappentext:
Gisa Stein, genannt Peasy, wächst in Oranienburg nahe Berlin auf. Ihr Traum ist es, Tänzerin zu werden, und sie schafft es bis an die Staatsoper. Doch hier gerät sie in die Fänge der Stasi. In ihrer Verzweiflung versucht sie mit ihrem Ehemann Edgar, einem rebellischen Architekten, in den Westen zu fliehen. In einer kalten Januarnacht 1974 wird das Paar an der Grenze festgenommen und wegen Republikflucht zu fast vier Jahren Haft verurteilt. Was Gisa dann im Frauenzuchthaus Hoheneck durchmacht, ist die Hölle. Von unzähligen Briefen, die Edgar ihr schreibt, erreicht sie nur ein einziger: Er liebt sie und glaubt die Lügen nicht, die im Gefängnis über sie verbreitet werden. Aber Gisa hat ein Geheimnis. Wie hoch ist der Preis dafür?
Meine Meinung:
Für mich war Gisas Geschichte sehr spannend und emotional - wie auch eigentlich alle anderen Bücher, die Hera Lind veröffentlicht hat.
Inhaltlich konnte mich die Geschichte auf jeden Fall überzeugen!
Vor allem gefällt mir die Ausarbeitung der Charaktere und ihre Authentizität. Es ist wirklich höhstspannend geschrieben und zusammen mit der Berlin-Thematik macht sich das Buch für mich wirklich zu einem Jahreshighlight.
Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der gerne emotionale und packende Bücher liest, die auf einer wahren Gegebenheit beruht!
Insgesamt:
Ins Auge bekommt das Buch von mir definitiv 5 von 5 Sternen! Einfach nur toll!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DawnWoodshill DawnWoodshill

Veröffentlicht am 10.05.2020

Toller Spin-Off

Nach der Darek-Elements Trilogie von Jennifer L. Armentrout rund um Leyla, Roth und Zayne, stand für mich außer Frage den vierten Band zu lesen.

Hier bekommt Zayne endlich eine eigene Geschichte und die ... …mehr

Nach der Darek-Elements Trilogie von Jennifer L. Armentrout rund um Leyla, Roth und Zayne, stand für mich außer Frage den vierten Band zu lesen.

Hier bekommt Zayne endlich eine eigene Geschichte und die hat mich definitiv nicht enttäuscht. Mit Trinity wurde ein neuer Charakter erschaffen, der es in sich hat. Etwas für uns völlig unbekanntes und besonderes. Man ist die ganze Zeit dabei und versucht herauszufinden, was genau sie ist und diverse Geheimnisse mit aufzudecken. Ich wurde tatsächlich mehrfach in dem Buch von der Handlung überrascht und habe einiges nicht kommen gesehen.
Über das Wiedersehen mit Roth und Leyla habe ich mich aber dennoch auch gefreut.
Sehr ärgerlich sind die Missverständnisse zwischen Zayne und Trinity, denen scheinbar immer etwas im Weg zu stehen hat.
Ich bin ziemlich gespannt auf den nächsten Band und fiebere dem Erscheinungsdatum schon entgegen auch wenn es noch ziemlich lang hin ist,, bis es kommt. Ich möchte unbedingt erfahren, wie es mit Trinity und Zayne weitergeht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

samszeilengefluester samszeilengefluester

Veröffentlicht am 06.08.2019

Ein absolut gigantischer Einstieg in das Spin-Off!

"Can you still see the Stars at night?"
Diese Frage wurde Trinity vor einigen Jahren gestellt, als bei ihr Ritinitis, oder auch Retinopathia pigmentosa diagnostiziert wurde.
Eine relativ seltene Erbkrankheit, ... …mehr

"Can you still see the Stars at night?"
Diese Frage wurde Trinity vor einigen Jahren gestellt, als bei ihr Ritinitis, oder auch Retinopathia pigmentosa diagnostiziert wurde.
Eine relativ seltene Erbkrankheit, die zur Schädigung und Zerstörung der Netzhaut führt (Danke an JLA, für die genaue Erklärung im Epilog. Die Autorin selbst leidet ebenfalls unter genau dieser Krankheit). Da sie die Frage nicht genau beantworten konnte, entwickelte sie eine Obsession, in den Abendhimmel zu schauen und herauszufinden, ob sie die Sterne noch sehen konnte, oder ob sie der vollkommenen Dunkelheit immer näher kam.
Trinity ist eine starke, junge Frau, die als einziges menschliches Wesen bei einem Wächterclan aufwächst und deren Siedlung nicht verlassen darf.
Lange habe ich auf dieses Buch gewartet, nachdem ich gehört habe, dass es eine "Dark Elements" Fortsetzung geben soll. Nicht zuletzt, da ich Zayne in den ersten drei Bänden schon sehr in mein Herz geschlossen hatte.
Doch "Glühende Gefühle" war mehr, so viel mehr.
Ich kann euch eines mit kompletter Gewissheit sagen: Wenn ein Buch euch bis drei Uhr nachts durchlesen und heulen lässt, dann kann es nur wahnsinnig gut sein.
Die Chemie zwischen Trin und Zayne ist nicht zu übersehen, die Funken sprühen und die Schlagabtäusche sind sensationell!
Was ich zum Ende hin an Tränen vergossen habe, habe ich von Anfang an in lauten Lachern ausgeglichen.
Mit Band 4 ist Jen ein absolut großartiger Einstieg in das Spin-Off gelungen und ich freue mich schon auf Folgebände, denn die Storie der beiden unterscheidet sich so sehr von den Ersten, dass ich keine Ahnung habe, was noch auf mich zukommen könnte.

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt in meiner Bewertung ist zudem auch die Krankheit von Trinity und auch Jennifer L. Armentrout.
Zu lesen, dass es eine Krankheit gibt, bei der Menschen nach und nach ihr Augenlicht verlieren, war mir irgendwie schon bewusst, aber es war nie so "nah", dass ich mich damit auseinandergesetzt habe. Doch ich muss gestehen, dass ich seitdem jeden Abend in den Himmel blicke, auch wenn es nur ein kurzer Moment ist. Haltet mich für doof, aber es fühlt sich an, als sei ich es den Leuten schuldig, die eben keine Sterne mehr sehen können.
Ich lag nachts lange wach und habe mir Gedanken darüber gemacht. Wie fühlt es sich an, mit dem Wissen zu leben, die Gesichter seiner Liebsten irgendwann nicht mehr zu sehen? Der absolute Horror und ich bekomme bei dem Gedanken daran noch immer eine Gänsehaut am ganzen Körper.
Danke Jennifer, für diese sehr ergreifende Geschichte, literarisch und emotional betrachtet, ganz großes Kino.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LetannasBuecherblog LetannasBuecherblog

Veröffentlicht am 23.07.2019

auch Zaynes Geschichte konnte mich überzeugen

Seit sehr langer Zeit lebt Trinity jetzt schon bei einem Clan von Wächtern, obwohl sie selbst kein Wächter ist, sondern etwa völlig anderes. Kaum jemand weiß was sie genau ist, denn das muss ein Geheimnis ... …mehr

Seit sehr langer Zeit lebt Trinity jetzt schon bei einem Clan von Wächtern, obwohl sie selbst kein Wächter ist, sondern etwa völlig anderes. Kaum jemand weiß was sie genau ist, denn das muss ein Geheimnis bleiben. Dann tauchen 2 Wächter auf und bitten um Verstärkung für ihren Clan. Einer von ihnen ist Zayne. Nur hat Trinitys Clan selbst genug zutun, denn es gab vermehrt Angriffe auf Wächter und Dämonen. Als dann auch noch Trinitys bester Freund und Beschützer entführt wird, reist Trinity mit Zanye mit nach D. C., denn der Dämon, der ihn entführt hat, lebt dort. Gemeinsam mit Zayne sucht sie nach ihm. Zayne bittet Roth und Layla um Hilfe und Trinity arbeitet das erste Mal mit Dämonen zusammen. Zwischen ihr und Zayne entwickeln sich Gefühle, aber was ist da zwischen Layla und Zayne? Was verbindet die beiden?

Dieses Hörbuch ist 14 Stunden und 42 Minuten lang. Es wird von Bettina Storm vorgelesen, deren Stimme mir sehr gut gefallen hat. Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Teil der Dark Elements Reihe. Rein theoretisch könnte man dieses Buch auch als Einzelband sehen, ich würde aber vorher die anderen Bücher der Reihe lesen. Ich muss gestehen, ich war immer Team Roth als es um Layla ging, aber trotzdem hat mich unheimlich interessiert wie es mit Zayne weiter geht.

Erst einmal muss ich sagen, dass der Klappentext sehr verwirrend ist, die Handlung wird ausschließlich aus der Sicht von Trinity erzählt, Zayne kommt nicht einmal zu Wort. Das hat mich überrascht, hat mir aber auch sehr gut gefallen. Trinity hat ein Geheimnis, das eine sehr wichtige Rolle in der Handlung spielt. Sie ist taff und ein starker Charakter, was mir sehr gut gefallen hat. Man darf nicht den Fehler machen und Trinity und Zayne mit Layla und Roth vergleichen, die beiden Paare sind sehr unterschiedlich. Mir persönlich ist Zayne hier wirklich sehr sympathisch geworden, vorher mochte ich ihn ehrlich gesagt gar nicht so besonders. Die Romanze zwischen den beiden fand ich toll.

Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Figuren als den anderen Bücher, allen voran Layla und Roth, was auf jeden Fall witzig war. Mir persönlich war dieses Mal Layla fast schon ein wenig unsympathisch, sie verhält sich gegenüber Trinity sehr komisch. Am Ende bleiben sehr viele Fragen offen und ich frage mich, ob da noch mehr kommt. Wenn nicht, würde ich mich sehr wundern.

Mir hat die Geschichte von Trinity und Zayne wieder richtig gut gefallen und ich vergebe deshalb die volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luziferfantasy Luziferfantasy

Veröffentlicht am 12.08.2019

Ein Spin-Off wie ich es nie erwartet hätte

Titel: Dark Element- Glühende Gefühle (Jennifer L. Armentrout)
Originaltitel: Storm and Fury
Erscheinungsdatum: 9. Juli 2019

Ich war sehr gespannt auf diesen ersten Band der Spin-Off Reihe vom Dark Elements. ... …mehr

Titel: Dark Element- Glühende Gefühle (Jennifer L. Armentrout)
Originaltitel: Storm and Fury
Erscheinungsdatum: 9. Juli 2019

Ich war sehr gespannt auf diesen ersten Band der Spin-Off Reihe vom Dark Elements. Ich konnte mich kaum noch an die Storyline ihres Vorgängers erinnern, ich hatte auch gehofft das war nicht nötig. Aber zunächst möchte ich schon hier meinen ersten Kritikpunkt anführen. Den Titel. Ich bin nicht einverstanden damit, dass diese Reihe den gleichen Namen trägt wie die Geschichte von Roth und Layla. Es ist eine separate Geschichte die von Zayne und Trinity erzählt und deswegen bin ich sehr unzufrieden mit dem deutschen Titel. Aber Naja.
Zum Inhalt:
Trinity ist etwas Besonderes, und dass weiß sie auch. Seit Kind auf wurde sie hart trainiert um irgendwann eine starke Kämpferin zu sein und damit ihre Gabe richtig einsetzten kann. Doch gerade, weil sie so besonders ist, wird sie behütet und fern der Zivilisation aufgezogen mit ihrem besten Freund Misha als Beschützer. Als eines Tages der gutaussehende Wächter Zayne in ihr Haus kommt merkt sie sofort, dass zwischen den beiden eine gewisse Verbindung besteht. Doch schon nach kürzester Zeit überschlagen sich die Ereignisse und ihr sonst so beschütztes Zuhause wird bedroht und ihr sonst so behütetes Zuhause ist plötzlich nicht mehr sicher.
Als es hieß, dass Zayne seine eigene Geschichte bekommt, habe ich mich unendlich gefreut, weil ich Zayne irgendwie schon immer mehr mochte als Roth. Zu meiner Überraschung, war das Buch dann aber aus der Sicht eines vollkommen fremden Mädchens geschrieben, aber jetzt im Nachhinein passt es so besser. Das Buch spielt ca. 6 Monate nach den Ereignissen von Roth und Layla, und wer die beiden vermisst kann sich freuen, denn sie beide dieses mal wieder dabei, inklusive Cayman und Bambi.
Zu den Protagonisten:
Trinity war mir zu Beginn des Buches so dermaßen unsympathisch, dass ich nicht wusste ob ich, dass 400 Seiten aushalte. Sie wirkt auf den ersten Blick arrogant und verzogen und hält sich für was ganz Besonderes. Nach kurzer Zeit habe ich sie aber liebgewonnen, weil sie mit ihrer ehrlichen, selbstbewussten Art zwar manchmal aneckt aber trotzdem von jedem gemocht wird. Naja, fast jedem. Und nur als Vorwarnung, man erfährt erst ca. nach der ersten Hälfte was ihre wahre Gabe ist, außer natürlich, dass sie Geister sehen kann. Apropos Geister. Einer von Trins besten Freunden ist Peanut, ein Geist aus den 80ern, der sich gern in fremden Zimmern aufhält. Total liebenswert. Ich mag es jetzt inzwischen sehr, dass Trin so knall hart ist und dass sie auch gerne mal Kontra gibt. Das macht die Unterhaltungen zwischen ihr und Zayne immer sehr viel unterhaltsamer. Die Protagonistin leidet zudem unter einer Augenkrankheit, unter der auch die Autorin leidet, von der ich noch nie gehört habe, aber ich finde die Idee gut und sie macht Trin sehr menschlich.
Aber nun zu Zayne, der Mann der in der Dreiecksbeziehung versagt hat. Wie ich schon gesagt habe, hatte ich schon in den ersten drei Bänden sehr viel für ihn übrig und ich bin der Meinung er verdient diese Trilogie. Er wirkt am Anfang sehr distanziert. Dass was mit Layla geschehen ist, setzt ihm immer noch zu und deshalb hat er sich von ihr und dem Clan entfernt. Wer jetzt aber denkt er wäre nicht genauso gutaussehend und charmant wie sonst, irrt er sich. Er ist der Wahnsinn. Ich habe jetzt Szene und jedes Gespräch mit Zayne geliebt und ich freue mich sehr auf die nächsten Bände.
Vielleicht noch ein paar Worte zu Misha. Misha ist seit mehr als 10 Jahren, der Beschützer von Trin und die beiden sind miteinander verbunden. Er wirkt manchmal wie ihr Babysitter und ich hatte öfters das Gefühl, Trin interessiert sich manchmal nicht wie es ihm dabei geht, was sie macht. Die beiden sind mit dem Leben verbunden und er ist für sie wie ein großer Bruder der immer auf sie aufpasst.

Ich denke ich habe schon jetzt sehr viel über das Buch erzählt und will deswegen gar nicht mehr groß auf die Handlung eingehen. Auch bis zum Ende des Buchs bleiben viele Fragen offen die Vorfreude auf das nächste band lassen. Leider gibt es in diesem Buch auch einen bösen Cliffhänger also, bleibt stark. Ich habe auch das Gefühl, dass Layla und Roth in den nächsten Bänden noch eine größere Rolle spiele werden. Auf jeden Fall zu empfehlen, wem die ersten Bände gefallen haben. Ich denke man kann das Buch auch unabhängig von den Vorgängern lesen, es wäre nur hilfreich um die Situation von Zayne zu verstehen aber es wird auch viel nochmal erklärt. Vielleicht wäre es noch interessant zu wissen, dass das Buch einen tollen Plot Twist hat, den ich so nie erwartet hätte.

Fazit:
Ein sehr gelungener Spin Off mit großartigen Protagonisten und viel Gefühlen. Natürlich gibt es noch nicht die große Liebe aber sie laufen sich warm und sie haben ja auch noch 2 Bände Zeit. Meiner Meinung absolut empfehlenswert und es macht sehr viel Spaß es zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout - Autor
© Vania Stoyanova

Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan NEW YORK TIMES- und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals …

Mehr erfahren

Sprecherin

Bettina Storm

Bettina Storm - Sprecher
© Alexander Kern

Bettina Storm absolvierte ihr Schauspielstudium 2009 in Linz. Nach Engagements quer durch die deutsche Theaterlandschaft und Gastspielen mit der Uraufführung des Monodramas "Schlafen Fische?" auf internationalen Theaterfestivals lebt sie heute in Köln und arbeitet mit Begeisterung am Mikrofon.

Mehr erfahren
Alle Verlage