Das Erbe der Greiffenbergs - Gegen den Wind
 - Isabell Schönhoff - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Saga
612 Minuten
ISBN: 978-3-7540-0711-2
Ersterscheinung: 26.05.2023

Das Erbe der Greiffenbergs - Gegen den Wind

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Die Chiemsee-Saga"
Gelesen von Bettina Storm

(30)

Am Ufer des malerischen Chiemsees ist der exklusive Flagship-Store des Feinkostunternehmens Greiffenberg eine Attraktion. Patriarch Ludwig leitet in dritter Generation die Geschicke mit harter Hand … und nach seinem Gutdünken. Die drei Kinder interessieren sich nicht fürs Geschäft, seine Frau Therese, ein ehemaliges Münchner Modell, pflegt ihr Image als Society-Lady, und Großmutter Elsa ist trotz ihrer 80 Jahre eine passionierte Bergwanderin. Dann kehrt Ludwig eines Tages nicht von einem Segeltörn zurück. Widerstrebend nimmt die älteste Tochter Pauline die Zügel in die Hand, ohne zu wissen, dass sie damit ein Intrigenkarussell in Gang setzt, das zur Zerreißprobe für die ganze Familie wird.

Rezensionen aus der Lesejury (30)

Nessali Nessali

Veröffentlicht am 07.06.2023

Familien-Drama mit Charakter zum Mitfiebern!

Meine ersten Eindrücke zu dem Buch waren folgende:
Das Cover dieses Buches wirkt idyllisch und im ersten Moment friedlich.
Nach längerem hinschauen und der Betrachtung des Buchtitels, kommt bei mir der ... …mehr

Meine ersten Eindrücke zu dem Buch waren folgende:
Das Cover dieses Buches wirkt idyllisch und im ersten Moment friedlich.
Nach längerem hinschauen und der Betrachtung des Buchtitels, kommt bei mir der Gedanke auf,
das die Ruhe täuschen könnte und die Frau auf dem Bild schaut eventuell voller Sehnsucht in die Ferne. Sie ist abgewandt und ich würde gern ihr Gesicht sehen, um herauszufinden welche Mimik ihr Gesicht hat.

Nach dem Lesen des Buchklappentextes war mir schnell klar, dass hier komplizierte, verzwickte Beziehungen und verletzte Gefühle eine große Rolle spielen.

Als ich anfing zu es lesen, bin ich gedanklich direkt mit in die Familie eingestiegen und ich finde es leicht dem Familienkonstrukt als solches zu folgen. Die Charaktere sind ganz unterschiedlich ausgearbeitet und ich denke gerade die Jüngeren werden mit der Buchreihe reifen.

Den Leser erwartet eine Menge Drama sowie Romantik und Spannung auf idyllische Weise.
Das ist ganz nach meinem Geschmack.

Es wird unter anderem das Thema "Gewalt zwischen Ehepaaren" behandelt. In diesen Passagen habe ich regelrecht mitgelitten und gehofft, dass die Geschichte sich für das Opfer zum Guten wendet und es aus der Situation heraus kommt.

Das Thema "Frauen in Führungspositionen" hat mich persönlich sehr gefesselt und auch da habe ich mit der Protagonistin gefiebert und auf ein Happy End gehofft.

Alles in Allem, gefällt mir das Buch sehr gut und (für mich ganz wichtig..) es regt zum Nachdenken an. Der Schreibstil ist sehr angenehm.

Absolute Empfehlung!

Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Teile der Buchreihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gartenfee-Berlin Gartenfee-Berlin

Veröffentlicht am 06.06.2023

Auftakt einer spannenden Familiengeschichte

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Familiensaga. Wahrscheinlich ließ mich das in sanften Farben gehaltene Buchcover vermuten, es handele sich hier zumindest in Teilen um einen historischen ... …mehr

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Familiensaga. Wahrscheinlich ließ mich das in sanften Farben gehaltene Buchcover vermuten, es handele sich hier zumindest in Teilen um einen historischen Roman, was er aber nicht ist. Und genauer betrachtet hat die Dame auf dem Cover auch gar nichts historisches an.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang lernt man die Familie von Greiffenberg erstmal kennen und kann sich schon einen ersten Eindruck über die verschiedenen Persönlichkeiten verschaffen. Die weitere Handlung ist nicht spannend im Sinne von "Es passiert ständig etwas aufregendes". Aber Isabell Schönhoff hat die Geschichte nach meinem Empfinden so flüssig und interessant geschrieben, dass ich einfach am Ball bleiben musste, was auch an den gut herausgearbeiteten Protagonisten lag. Zum Teil waren die Dialoge sogar mit Dialekt versehen, so dass ich manchen Satz mehrmals lesen musste, um ihn zu verstehen. Aber das mag ich irgendwie, zumal ich selber nahezu dialektfrei im Norden aufgewachsen bin.
Und doch gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Am Ende ist ein Cliffhanger eingebaut, der jetzt natürlich ungeduldig auf den zweiten Band warten lässt...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Katzenmicha Katzenmicha

Veröffentlicht am 06.06.2023

Familiendrama am Chiemsee

Das Feinkostunternehmen Greiffenberg ist am Chiemsee und darüber hinaus, eine feste Größe in der Feinkost. Das Familienunternehmen wird von Ludwig Greiffenberg in dritter Generation geleitet,und auch die ... …mehr

Das Feinkostunternehmen Greiffenberg ist am Chiemsee und darüber hinaus, eine feste Größe in der Feinkost. Das Familienunternehmen wird von Ludwig Greiffenberg in dritter Generation geleitet,und auch die agile Großmutter Elsa ist mit 80 Jahren noch in die Firma integriert.Die Familie führt ein privilegiertes Leben,als Ludwig Greiffenberg von einem Segeltörn nicht zurückkehrt, bricht erst einmal alles zusammen- dabei wird der Familie schlagartig klar, dass es um ihre Firma „Feinkost Greiffenberg“ nicht gut steht..Die drei Kinder interessieren sich nicht fürs Geschäft, seine Frau Therese, ein ehemaliges Münchner Modell, pflegt ihr Image als Society-Lady.Pauline, die Mittlere der drei Kinder, nimmt die Herausforderung an und versucht das Familienimperium zu retten.Ohne zu wissen, dass sie damit ein Intrigenkarussell in Gang setzt, das zur Zerreißprobe für die ganze Familie wird...

Die Autorin Isabell Schönhoff hat einen fließenden und bildhaften Schreibstil.Durch ihre Beschreibung war ich an der Seite der Charaktere und am Chiemsee.Ich bekam die Zerrisenheit ,die Panik und Angst zu spüren.Man fühlte sich als dazugehörig und fühlte mit-sehr gerne 5 Sterne,und ich bin gespannt auf Band 2 der Familiensaga.

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

killerbiene75 killerbiene75

Veröffentlicht am 12.06.2023

Spannender Start einer neuen Familien-Saga

Die Familie Greiffenberg erleidet einen herben Schlag, als der Vater nach einem Sturm nicht zurück kehrt. Es ist nicht nur die Ungewissheit was aus dem Vater geworden ist, was die Familie beschäftigt, ... …mehr

Die Familie Greiffenberg erleidet einen herben Schlag, als der Vater nach einem Sturm nicht zurück kehrt. Es ist nicht nur die Ungewissheit was aus dem Vater geworden ist, was die Familie beschäftigt, sondern auch die Sorge um das Familienunternehmen - das Feinkostgeschäft der Greiffenbergs. Ferdinand und Pauline sollen das Geschäft gemeinsam führen, doch dann erfahren Sie, dass das Unternehmen alles andere als gut läuft. Ferdinand hat ganz andere Pläne als sich um das Unternehmen zu kümmern, aber als dann seine Schwester Pauline das Unternehmen alleine führen will ist es ihm wiederum auch nicht wirklich recht. Pauline werden viele Steine in den Weg gelegt und in ihrem Privatleben läuft auch nicht alles so wie es sollte. Es ist ein schwerer Weg, der da vor dem Familienmitgliedern liegt.

Das Buch hat nicht nur ein tolles Cover und einen überzeugenden Klappentext, vielmehr ist es eine wirklich gelungene Familiengeschichte die nach mehr verlangt. Das Cover ist sehr schön, auch wenn es nichts originelles mehr ist. Diese Art von Cover gibt es schon recht häufig, aber dennoch hat es mein Interesse geweckt. Eine junge starte Frau die ein wenig sehnsüchtig über den Chiemsee sieht. Es sieht ein wenig so aus, als würde Sie Ausschau nach ihrem Vater halten.

Die Charaktere sind so unterschiedlich wie sie nur sein können. Es gibt viele Steine die aus dem Weg geräumt werden müssen um das Familienerbe zu retten. Mich hat ein wenig gewundert, dass Ferdinand das relativ schnell hin genommen hat, dass Pauline das Unternehmen alleine führen möchte. Die Art und Weise wie sie alle vor vollendete Tatsachen gestellt hat ist nicht förderlich gewesen und hat viel Missgunst hervorgerufen. Die Familienmitglieder sind so unterschiedlich und es gibt einige Geheimnisse die gelüftet werden müssen. Einzig die Oma Elsa, auch genannt die Queen von Prien scheint keine großen Geheimnisse zu haben. Aber wer weiß, vielleicht kommt auch das noch. Die Geschichte ist sehr spannend und es gibt so viele Fragen, die geklärt werden müssen, dass es den Leser von Anfang gefangen nimmt. Man möchte einfach nur weiter lesen und es kann dennoch nicht schnell genug gehen. Was passiert aus dem Familienunternehmen, wird es Pauline schaffen es zu retten? Was ist mit Ferdinand, der ganz andere Sorgen hat? Was ist mit Paulines Mutter, die ebenfalls ein kleines Geheimnis hat, was nur ihr verschollener Mann je kannte. Was genau ist mit dem Famlienoberhaupt passiert, ist er wirklich umgekommen, oder konnte er sich retten? Warum hat er nichts gesagt, dass es so schlecht um das Unternehmen steht? Es gibt noch so viele weitere Fragen, die leider nicht alle geklärt werden konnten und viel Stoff für weitere Bücher bietet.

Zum Ende hin werden schon einige Famliengeheimnisse aufgedeckt und auch ein paar Fragen geklärt, aber es bleibt dem Leser nichts anderes übrig als auch die weiteren Bänder zur großen Famliensaga zu lesen. Die Geschichte ist noch nicht zu Ende, aber dennoch ist der Cliffhanger nicht wirklich störend, weil es das Versprechen auf mehr tolle Lesestunden bietet. Ein abgeschlossener erster Band mit vielen weiteren interessanten Themen für ein weiteres Buch. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gagamaus gagamaus

Veröffentlicht am 31.08.2023

Macht Lust auf Teil 2

Ich gebe zu, ich habe vor allem nach diesem Buch gegriffen, weil es am Chiemsee in meiner schönen bayerischen Heimat spielt. Ich hatte mir ein schönes Urlaubs-Wohlfühl-Buch erhofft und genau das habe ich ... …mehr

Ich gebe zu, ich habe vor allem nach diesem Buch gegriffen, weil es am Chiemsee in meiner schönen bayerischen Heimat spielt. Ich hatte mir ein schönes Urlaubs-Wohlfühl-Buch erhofft und genau das habe ich auch bekommen.

Die Greiffenbergs besitzen ein Feinkost-Geschäft und die älteste Tochter Pauline muss völlig überraschend die Leitung übernehmen, als dem Vater ein Unglück widerfährt. Dieser Schubs ins kalte Wasser ist es, der Pauline aus ihrem etwas festgefahrenen und keineswegs immer glücklichen Mutter-und Ehefraudasein herausreißt. Sie muss sich behaupten gegen die eigenen Verwandten und gegen die Angestellten. Sie muss mehr als einmal über ihrem Schatten springen und sie wächst daran und beisst sich durch. Und am Ende erkennt sie, was und wer für sie wirklich gut ist.

Das Buch macht Lust auf Teil 2. Ich habe es gerne gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Isabell Schönhoff

Isabell Schönhoff - Autor
© Ben Hammer

Isabell Schönhoff ist das Pseudonym einer deutschen Drehbuch- und Romanautorin, die sich mit romantischen Komödien einen Namen gemacht hat. Mit ihrer neuen Reihe erfüllt sie sich eine Herzenswunsch: eine bewegte Familiengeschichte an ihrem Lieblingsort, Prien am Chiemsee.  

Mehr erfahren

Sprecherin

Bettina Storm

Bettina Storm - Sprecher
© Alexander Kern

Bettina Storm absolvierte ihr Schauspielstudium 2009 in Linz. Nach Engagements quer durch die deutsche Theaterlandschaft und Gastspielen mit der Uraufführung des Monodramas "Schlafen Fische?" auf internationalen Theaterfestivals lebt sie heute in Köln und arbeitet mit Begeisterung am Mikrofon.

Mehr erfahren
Alle Verlage