Die Rosenholzvilla
 - Tabea Bach - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

11,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Saga
582 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7540-0741-9
Ersterscheinung: 28.03.2024

Die Rosenholzvilla

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Rosenholzvilla-Saga"
Gelesen von Elena Wilms

(26)

Elisa reist ins Tessin, um ihren erkrankten Großvater zu unterstützen. Der kauzige und eigensinnige Niklas macht es seiner Enkelin jedoch nicht leicht. Aber der Zauber der Gegend erleichtert ihr das Einleben. An den tiefblauen, palmengesäumten Seen am Fuße der Alpen kann sie endlich entspannen. Dabei stößt sie auf eine kleine, aber feine Instrumentenmanufaktur, die in ihr die Sehnsucht nach ihrem früheren Jugendtraum weckt. Zwei ungleiche Brüder sind entschlossen, die lange Tradition des Instrumentenbaus ihrer Familie fortzusetzen. Doch ihre unterschiedlichen Ansichten erschweren diesen Plan – ebenso die Tatsache, dass beide Männer Gefühle für Elisa entwickeln ...

Rezensionen aus der Lesejury (26)

Natuerlich_Nina Natuerlich_Nina

Veröffentlicht am 17.05.2024

Bester Reihenauftakt von Tabea Bach Romanen

Ich wurde von dieser Familien- und Liebesgeschichte gleich mitgerissen, die sich um Elisa, eine Flugbegleiterin und ehemaliges Cello-Wunderkind dreht. Sie kehrt an den Ort ihrer Kindheit, die Rosenholzvilla ... …mehr

Ich wurde von dieser Familien- und Liebesgeschichte gleich mitgerissen, die sich um Elisa, eine Flugbegleiterin und ehemaliges Cello-Wunderkind dreht. Sie kehrt an den Ort ihrer Kindheit, die Rosenholzvilla ihres Großvaters, zurück. Nach einem einschneidenden Ereignis hat sie ihrer vielversprechenden Karriere und auch ihrem Großvater vor Jahren den Rücken gekehrt. Doch durch neu gefundene Freunde und die Liebe, findet sie langsam wieder zu sich selbst und beginnt, ihre Vergangenheit zu verarbeiten.

Besonders gefallen hat mir die Thematik der Musik und des Instrumentenbaus und die malerische Beschreibung des italienischen Tessin in der Schweiz. Tabea Bach schreibt äußerst einfühlsam, sodass Verständnis für alle Seiten der Familiengeschichte entsteht. Die Protagonisten sind charaktervoll gezeichnet, mit guten und weniger sympathischen Seiten. Auch die Liebesgeschichte war spannend, denn es sind gleich zwei Männer, die um Elisa werben. Mir war nicht sofort klar, wer am Ende Elisas Herz gewinnt. Ein kleines Familiengeheimnis muss auch noch gelüftet werden. Das Ende ist etwas offen, aber ohne Cliffhanger. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf die Fortsetzung. Die dreiteilige Reihe geht Ende Juni mit Band zwei weiter.

Es ein leicht zu lesendes und packendes Buch. Ein großartiger Lesestoff, den ich allen empfehlen kann, die Geschichten mögen, die das Herz berühren und zum Träumen einladen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Europeantravelgirl Europeantravelgirl

Veröffentlicht am 06.05.2024

Die Kunst, den richtigen Ton zu treffen

Elisas Großvater Niklas hatte einen Schlaganfall, und so reist die junge Frau zum ersten Mal seit ihrer Jugend wieder ins Tessin. In die Rosenholz-Villa des Stardirigenten, der nun hilflos im Krankenhaus ... …mehr

Elisas Großvater Niklas hatte einen Schlaganfall, und so reist die junge Frau zum ersten Mal seit ihrer Jugend wieder ins Tessin. In die Rosenholz-Villa des Stardirigenten, der nun hilflos im Krankenhaus liegt. Vor vielen Jahren war es zum Bruch zwischen Großvater und Enkelin gekommen, obwohl die Liebe zur Musik und den Streichinstrumenten die beiden tief verbunden hatte. Doch ein einschneidender Vorfall hatte zum völligen Kontaktabbruch und dem Ende von Elisas Karriere geführt.

Die neue Reihe von Tabea Bach entführt uns ins zauberhafte Tessin und die klangvolle Welt der Streichinstrumente. Die hohe Kunst des Instrumentenbaus wird in der Manufaktur der Familie Fasetti zur Perfektion gebracht. Die beiden Söhne der Familie haben sich dieser verschrieben, wobei Fabio auf den traditionellen Instrumentenbau setzt, während Danilo seine Kreativität in die Suche nach neuen Klängen fließen lässt. Gemeinsam ist den Brüdern jedoch ein Interesse an Elisa.

Zwischen klangvollen Streichinstrumenten gibt es in dieser Geschichte einige Misstöne, nämlich innerhalb der Familien: Danilo stößt mit seinen Ambitionen bei seiner Mutter und seinem Bruder auf keinerlei Verständnis. Und die Familienaufstellung von Großvater Niklas, Tochter Anna und Enkelin Elisa strotzt nur so vor Disharmonie(n). Sie sind drei schwingende Saiten, die sich partout nicht zum harmonischen Akkord finden wollen.
Viel klangvoller verläuft da das Duett, das Elisa mit einem der Fasetti-Brüder anstimmt, wo die Töne einander umschmeicheln, miteinander in Harmonie erklingen und sich in einem leidenschaftlichem Crescendo steigern.

Ich habe nun schon einige Reihen von Tabea Bach gelesen, aber die Rosenholz-Villa schafft es auf Anhieb, ganz neue Akzente zu setzen, und dies definitiv nicht nur in musikalischer, sondern auch in literarischer Hinsicht. Der Auftaktband konnte mich vollauf begeistern und ich warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung dieser wunderbaren neuen Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mogni Mogni

Veröffentlicht am 16.04.2024

Wie immer ein Lesegenuss

🌹Bin durch Zufall vor 2 Jahren auf @tabeabachautorin aufmerksam geworden, ich glaub es war durch ein Gewinnspiel oder Leserunde. Ergebnis war, dass ich die Bücher über den Salzgarten durchgesuchtet habe. ... …mehr

🌹Bin durch Zufall vor 2 Jahren auf @tabeabachautorin aufmerksam geworden, ich glaub es war durch ein Gewinnspiel oder Leserunde. Ergebnis war, dass ich die Bücher über den Salzgarten durchgesuchtet habe. Und war jetzt happy als das Rezensionsexemplare , der neuen Serie, in meinen Briefkasten landete. Letztes Wochenende war das Buch perfekt, bei der Gartenarbeit hörte ich es als Hörbuch und in der arbeitsfreien Zeit las ich es.

🌹Kurzbeschreibung:
Elisa reist ins Tessin, um ihren erkrankten Großvater zu unterstützen. Der kauzige und eigensinnige Niklas macht es seiner Enkelin jedoch nicht leicht. Aber der Zauber der Gegend erleichtert ihr das Einleben. An den tiefblauen, palmengesäumten Seen am Fuße der Alpen kann sie endlich entspannen. Dabei stößt sie auf eine kleine, aber feine Instrumentenmanufaktur, die in ihr die Sehnsucht nach ihrem früheren Jugendtraum weckt. Zwei ungleiche Brüder sind entschlossen, die lange Tradition des Instrumentenbaus ihrer Familie fortzusetzen. Doch ihre unterschiedlichen Ansichten erschweren diesen Plan – ebenso die Tatsache, dass beide Männer Gefühle für Elisa entwickeln ...

🌹Meine Meinung:
Vom Cover erinnert es einen an den Salzgarten, Seidenvilla und Co, man sieht die Frauen von hinten, auf alle die mir in den Sinn kommen, weht ein Schal/ Tuch im Wind. Ich mag es, wenn man sofort erkennt welcher Autor hinter dem Titel versteckt.

Die Autorin hat eine angenehme Schreibweise, er ist locker leicht, aber auch sehr farbenfroh. Die Charaktere sind liebevoll erarbeitet, daher leidet man so gut mit ihnen.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, daher ist das mit dem Hörbuch eine perfekte Lösung, wenn die Hände voll sind höre ich weiter und sonst lesen.Man möchte einfach wissen, warum der Opa seine Enkelin, wie eine heiße Kartoffeln fallen gelassen hat.
Aber man ist auch gespannt was bei den Nachbarn passiert ist, dass die beiden Bruder sich so fremd geworden sind.
Manche Geheimnisse werden geklärt, aber einige gibt es noch, aber zum Glück kommt Ende Juni der Nachfolger raus, aber keine Sorge es ist kein Chliffhanger vorhanden.
Fand den Salzgarten schon gut, aber die Rosenvilla ist noch besser und das sag ich nicht nur, weil ich Rosen liebe. Es ist alles vorhanden, was es für ein gutes Buch braucht, Liebe, Familiedrama, Geheimnisse, Spannung.....
Kann euch die Autorin nur empfehlen.

🌹🌹🌹🌹🌹 von 5

Für alle Hörbuchjunkies einen kleinen Tipp, lasst Zeit zwischen den verschiedenen Reihen, denn es ist die gleiche Sprecherin und das verwirrt die Ohren/Kopf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliley2811 Feliley2811

Veröffentlicht am 14.04.2024

Auftakt einer spannenden Familiengeschichte im Tessin

Bei dem Roman „Die Rosenholzvilla“ von Tabea Bach handelt es sich um den Auftakt ihrer neuen Trilogie.

Wie bereits in ihren vorherigen Werken nimmt Tabea Bach einen von Anfang an mit ins Geschehen. Sie ... …mehr

Bei dem Roman „Die Rosenholzvilla“ von Tabea Bach handelt es sich um den Auftakt ihrer neuen Trilogie.

Wie bereits in ihren vorherigen Werken nimmt Tabea Bach einen von Anfang an mit ins Geschehen. Sie hat einen flüssigen und leichten Schreibstil, der es einem als Leser leicht macht in die Geschichte einzutauchen, sodass man das Gefühl hat direkt dabei zu sein. Ihre Charaktere beschreibt sie so lebensnah und authentisch, dass man sich auch in diese leicht hineinversetzen kann und deren Geschichte wirklich hautnah miterlebt.

Der Roman erzählt die Geschichte von Elisa, einer Flugbegleiterin, die auf Wunsch ihrer Mutter ins Tessin reist um ihren erkrankten Großvater zu besuchen. Nachdem sie 16 Jahre lang keinen Kontakt zu ihrem Großvater hatte, ist das Wiedersehen anfangs nicht sehr harmonisch, zumal der Großvater ein sehr kauziger und eigensinniger Mann ist. Nach und nach bessert sich das Verhältnis zu ihrem Großvater und Elisa verlängert ihren Aufenthalt. Auch lernt sie die zwei ungleichen Brüder Fabio und Danilo kennen, welche beide ein Auge auf Elisa geworfen haben. Die beiden Brüder haben eine Instrumentenmanufaktur, wodurch Elisa in Ihre Vergangenheit zurückversetzt wird, in der sie eine begnadete Cellistin war.

Insgesamt ist es ein sehr schöner Roman, der sich leicht Lesen lässt und bei dem man die Geschichte von Elisa hautnah miterlebt. Am Ende des Buches ist man gespannt darauf, wie es weitergeht und ist gespannt auf die Fortsetzung. Es ist ein rundum gelungener Auftakt und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten beiden Bücher

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesehamster-Chani Lesehamster-Chani

Veröffentlicht am 14.04.2024

Die Rosenholzvilla- Ein Traum in Tessin

Dieser Roman von Tabea Bach hat mich in eigene Welt gebracht. Durch den schönen Schreibstil konnte ich mich schnell von der Landschaft verzaubern lassen.

Mir hat dieses Buch eine neue Kraft geschenkt ... …mehr

Dieser Roman von Tabea Bach hat mich in eigene Welt gebracht. Durch den schönen Schreibstil konnte ich mich schnell von der Landschaft verzaubern lassen.

Mir hat dieses Buch eine neue Kraft geschenkt mich wieder meinem Keyboard zu widmen und nach 15 Jahren wieder mit der Musik anzufangen. Ich konnte mich oft selbst mit Elisa vergleichen und habe mich somit von Anfang an in die Protagonistin verliebt. Die Beziehung die sie zu Danilo aufbaut war für mich Romantik pur und war an machen Stelle auch echt neidisch, so dass ich meinen eigenen Freund auf die Idee gebracht habe , auch so ein Picknick auf einem Berg zu organisieren.

Mein absoluter Favorit ist aber das hier in der Geschichte eine Tierärztin spielt, die so für die Tiere dort einsetzt. Da ich selbst Tiermedizinische Fachangestellte bin hat mich das wirklich sehr berührt und hoffe das die Geschichte von Cosma in die nächsten Bücher weiter geht und sie vlt Amando näher kennen lernen.
Ich bin sehr froh dieses Buch gelesen zu haben und schöpfte daraus neue Energie. Danke für diese Möglichkeit.

In Liebe Chantal :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tabea Bach

Tabea Bach - Autor
© Nadine Gerber

Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Ihre Romanreihen sind Bestseller und in verschiedene Sprachen übersetzt. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Büchern wieder. Ihre KAMELIEN-INSEL-Saga führt uns in die Bretagne. In …

Mehr erfahren

Sprecher

Elena Wilms

Elena Wilms - Sprecher
© Christian Hartmann

Elena Wilms wurde 1970 in Münster geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung am Bühnenstudio der Darstellenden Künste in Hamburg. Es folgten Theater- und Musicalengagements, u.a. am St. Pauli-Theater, den Hamburger Kammerspiele sowie in Bad Hersfeld. Seit 1999 ist Elena Wilms als Sprecherin tätig, vor allem in den Bereichen Hörbuch, Synchron und Werbung. Zu den zahlreichen Hörspielen, an denen sie mitgewirkt hat, gehören u. a. "Die drei ???", "Die Alster-Detektive" oder auch "Das …

Mehr erfahren
Alle Verlage