Trust Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Audio-Download
New Adult
398 Minuten
ISBN: 978-3-8387-8637-7
Ersterscheinung: 26.05.2017

Trust Again

Gelesen von Milena Karas

(118)

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen –
Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Der zweite Teil der "Again"-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (118)

buecherperle buecherperle

Veröffentlicht am 17.09.2017

Soo Berührend !

Wer begin again mochte wird trust again lieben. Diesen Satz habe Ich in vielen Rezensionen gelesen oder auf Youtube gehört, und das kann ich nur mit JA bestätigen. Den zweiten Teil finde ich sogar noch ... …mehr

Wer begin again mochte wird trust again lieben. Diesen Satz habe Ich in vielen Rezensionen gelesen oder auf Youtube gehört, und das kann ich nur mit JA bestätigen. Den zweiten Teil finde ich sogar noch ein bisschen besser als den ersten. Spencer ist einfach ein Typ, den man sich nur wünschen kann. Der ganze Aufbau der Geschichte und was die beiden erlebt haben,lässt auf einiges Hoffen. Und wir wurden nicht enttäuscht.Es ist eine unglaublich schöne und starke Geschichte bei der man Lachen aber auch weinen kann.Ich war so mitgerissen und wollte am liebsten sofort das Ende lesen damit ich beruhigt schlafen gehen kann. Wer sowas schafft ist eine Genie.
Ich kann mir kaum Vorstellen das der dritte Teil mich noch mehr umhauen kann als dieser zweiter Teil.

Fazit:
Witz, Charme und berührend.
So würde ich den zweiten Teil zusammenfassen. Das Lesen lohnt sich auf alle fälle.
Absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahs_Leseliebe Sarahs_Leseliebe

Veröffentlicht am 14.09.2017

Ein Roman zum Verlieben

Es gibt Bücher, die schließt man von der ersten Sekunde an in sein Herz. Und „trust again“ ist genau so ein Buch. Der zweite Band der Again-Reihe ist herzzerreißend, packend, gefühlvoll, irre lustig, tragisch ... …mehr

Es gibt Bücher, die schließt man von der ersten Sekunde an in sein Herz. Und „trust again“ ist genau so ein Buch. Der zweite Band der Again-Reihe ist herzzerreißend, packend, gefühlvoll, irre lustig, tragisch und gleichzeitig auch ein bisschen traurig. Es hat mich zum Lachen und Weinen gebracht und einen direkten Weg in mein Herz gefunden. Ich war noch nicht ganz auf Seite dreißig und hatte schon vier Lachanfälle hinter mir. Ich hatte mich sofort in die Geschichte von Dawn und Spencer verliebt, obwohl sie noch nicht einmal richtig begonnen hatte.

Aber erst einmal zur Handlung: In „trust again“ geht es um Dawn Edwards, Kallies beste Freundin, dessen Geschichte wir in Band eins der Again-Reihe kennen lernen durften, und Spencer Cosgrove, den immer gut gelaunten besten Freund von Kaden, ebenfalls bekannt aus Band eins.
Dawn ist aus ihrer Heimatstadt geflohen um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und nach Woodshill gekommen und sich dort etwas Neues aufzubauen. Sie studiert zusammen mit Allie an der Universität von Woodshill und freundet sich mit ihr an. Durch Allie lernt Dawn auch Spencer kennen, der etwas für Rothaarige übrig hat, wie Dawn eine ist, und fängt sofort an mit ihr zu flirten. Immer wieder fragt er sie nach einem Date oder macht anzügliche Bemerkungen. Dieses schmettert Dawn aber immer gleich ab. Spencer ist heiß und überaus attraktiv, besonders mit seinen schönen Händen und seinen blauen Augen, in den man sich verlieren kann. Dawn aber kann sich nicht auf einen neuen Mann einlassen – auf gar keinen Mann. Denn zu tief sitzt der Schmerz, den ihr Ex ihr zugefügt hat und zu groß ist der Verrat, den sie durch ihn erfahren musste. Und so versucht sie sich nicht auf Spencer einzulassen. Die beiden versuchen Freunde zu sein und lernen den jeweils anderen immer besser kennen. So erfährt Dawn, dass auch Spencer etwas aus seiner Vergangenheit mit sich herum schleppt und ihr Widerstand wird immer kleiner. Es knistert von der ersten Sekunde an und wird immer prickelnder! Werden die beiden zueinander finden?

_„Er kam mit dem Mund ganz dicht an mein Ohr. >>Ich kann nicht aufhören, wenn es um dich geht, Dawn.<<“_ S. 104

Dawn hatte ich schon in Band eins in mein Herz geschlossen. Wer so jemanden um sich hat, kann sich nur glücklich schätzen. Dawn ist eine sehr rührselige Person, die sehr verletzt wurde und dieses zu verstecken versucht. Sie ist aufmerksam, fürsorglich, gutmütig und ihren Freunden gegenüber sehr loyal und sie liebt Glitzer und die Farbe pink. Allein deswegen ist sie mir schon sympathisch und man muss sie einfach lieben! Sie muss erst wieder lernen jemand anderem zu vertrauen, aber das will ihr einfach nicht gelingen.

_„Und ganz gleich, wonach mein Körper verlangte – ich würde mich nie wieder auf einen Kerl einlassen.“_ S. 23

Doch genau das versucht Spencer. Er ist genau wie Dawn nie um eine frechen oder anrüchigen Spruch verlegen ist, hat vom ersten Moment an etwas für Dawn übrig und möchte gerne mehr von ihr als nur reine Freundschaft. Er bleibt stets hartnäckig, auch wenn Dawn ihm immer wieder einen Korb gibt und bleibt dabei immer der fröhliche und gut gelaunte Spencer, wie ihn alle kennen und auch lieben. Hinter seiner Fassade aber versteckt er einen Schmerz, den er schon sehr lange mit sich herum trägt. Ich muss zugeben, dass Spencer mir am Anfang etwas suspekt war und ich ihn nicht richtig einschätzen konnte. Doch je weiter die Handlung voran schritt, desto lieber habe ich ihn gewonnen.

_„Er war unbeschwert, obwohl er so viel mit sich herum schleppte. Das wollte ich auch schaffen. Das Leben trotz meiner Vergangenheit und des Verrats ein bisschen mehr so zu nehmen, wie Spencer es tat.“_ S. 362

Wer mich sehr überrascht hat war Sawyer. Sie ist Dawns Zimmergenossin im Wohnheim der Uni und ist mir im ersten Band sehr negativ aufgefallen. Ich hätte nicht gedacht, dass Sawyer eine größere Rolle zuschrieben wird. Man erhält einen kleinen Einblick in ihr Leben und nach und nach freunden Dawn und sie sich an. Ich fand es sehr rührselig, wie die beiden sich langsam angenähert haben und schließlich Freundinnen wurden. Sawyer ist etwas ruppig, aber überaus liebenswert und ein interessanter Charakter, die wie alle anderen Charaktere auch überaus authentisch dargestellt ist und sich nahtlos in die Handlung einfügt.

Auch dieser Teil ist wieder in der Ich-Perspektive, dieses Mal aus der Sicht von Dawn geschrieben. Wie immer erhält man einen sehr genauen Einblick in ihre Gefühlswelt und leidet im wahrsten Sinne des Wortes mit. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und liest sich angenehm flüssig. Wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Ich habe während des gesamten Buches mit den beiden mit gefiebert, gehofft und gebangt.
Bei mehreren Szenen stockte mir wirklich der Atem und ich dachte „Nein, das hat er jetzt nicht gesagt!“ und „Nein, das hat sie jetzt nicht wirklich gemacht, oder?“ Mona Kasten kann wirklich sehr gut Überraschungs- und Schockmomente in die Handlung mit einbauen, die einen aus den Socken hauen. Ich wurde hier auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt, die mich ganz schummrig werden ließ. Spencer und Dawn haben mir mehrmals das Herz gebrochen! In letzter Zeit hat mich kein Buch so gut unterhalten wie dieses. Ich habe Tränen gelacht und verzweifelt ausgerufen, wenn wieder etwas Unglaubliches passiert ist. Dieses Buch hat mein Herz berührt und sich auf ewig einen Platz dort gesichert.

Wenn man beim Lesen alles andere um sich herum vergisst und komplett in die Geschichte eintaucht, hat man ein Buch von Mona Kasten in der Hand.

*Fazit:*

„Trust again“ ist ein Muss für jeden New-Adult und Mona Kasten - Fan und eine absolute Leseempfehlung. Dieser Roman hat mich begeistert und auf eine gefühlvolle und prickelnde Reise mitgenommen. Wer einmal angefangen hat zu lesen, kann nicht mehr aufhören.
Ich liebe dieses Buch abgöttisch und freue mich schon wahnsinnig mit dem dritten Teil „Feel again“ beginnen zu können. Dafür vergebe ich ohne zu zögern liebend gern 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 13.09.2017

Einen Spencer braucht jede Frau

Der Abstand von ihrem Heimatort tut Dawn gut. Ihr Studium lenkt sie hervorragend von ihrem Schmerz und ihrer Trauer ab. Die Trennung von ihrem langjährigen Freund steckt ihr immer noch in den Knochen. ... …mehr

Der Abstand von ihrem Heimatort tut Dawn gut. Ihr Studium lenkt sie hervorragend von ihrem Schmerz und ihrer Trauer ab. Die Trennung von ihrem langjährigen Freund steckt ihr immer noch in den Knochen. Schon bald freundet sie sich mit Allie und Scott an. Im Dunstkreis ihrer neuen Freunde lernt sie auch Spencer kennen und sofort merkt sie, dass er ganz leicht hinter ihre Fassade schauen kann. Mit seiner guten Laune, seiner Freundlichkeit, seinem Charme und seinem Aussehen spricht er eine verschüttet geglaubte Seite in Dawn an.
Spencer ist der Sonnenschein der Clique. Seine Späße sind legendär und ringen jedem ein Lächeln ab. Er weiß einfach, wie Sorgen erfolgreich verscheucht werden. Manchmal jedoch blitzt Traurigkeit auf, die Dawn erkennen lässt, dass hinter Spencer so viel mehr stecken muss, als auf den ersten Blick ersichtlich ist.
In den Zeiten, die sie gemeinsam verbringen, kommen sie sich sehr nahe und vertrauen sich Dinge an, die niemand sonst weiß. Aber Dawn hat nicht nur einfach Bindungsängste, sie hat generell Probleme damit andere ganz nah an sich heranzulassen. Aber Spencer fordert nichts anderes von ihr und ist im Gegenzug bereit alles von sich zu zeigen und zu geben.

Wie hat es mir gefallen?

Sofort nach Teil 1 musste ich dieses Buch lesen. Ich konnte einfach nicht warten. Meine Erwartungen waren recht hoch.
Dawn und Spencer sind zwei so sympathische Charaktere, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Bei Dawn erfährt man schon zu Beginn, dass sie eine schmerzvolle Trennung hinter sich hat und nun einen Neuanfang wagt, nachdem sie lange zu Hause getrauert hat. Trotz ihrer Erfahrungen ist sie eine gute Freundin, Zuhörerin und versucht Probleme zu lösen.
Spencer lernten wir auch schon in Band 1 kennen. Sein fröhliches Gemüt macht ihn zu einem guten Freund, der es immer schafft die Stimmung zu heben. Trotzdem hält er gewisse Stücke seines Lebens zurück.
Die Autorin zeichnet wieder eine sehr gefühlvolle Geschichte. Mir gefällt vor allem die langsame Annäherung von Dawn und Spencer. Sie sind im gleichen Freundeskreis, treffen sich häufig und ihre Wortgefechte sind witzig zu verfolgen. Spencer flirtet ständig mit ihr und Dawn weiß auch gut darauf zu antworten. Es knistert gewaltig zwischen ihnen.
Die Geschichte hat alles, was ich mir von einem New Adult Roman erwarte. Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal überzeugt. Auch die erotischen Szenen sind gut ausgearbeitet und sehr ansprechend.
Ich freue mich schon auf den 3. Teil, der gleich gelesen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BellasBuecherwelt BellasBuecherwelt

Veröffentlicht am 12.09.2017

Rührend und mitreißend

Meinung

Atemberaubende, packende Liebesgeschichte zweier total unterschiedlichen Charaktere...
Schon der Auftakt dieser Trilogie hat mich mehr als gepackt, war eines meiner Highlights 2016 und hat mich ... …mehr

Meinung

Atemberaubende, packende Liebesgeschichte zweier total unterschiedlichen Charaktere...
Schon der Auftakt dieser Trilogie hat mich mehr als gepackt, war eines meiner Highlights 2016 und hat mich auch aus meiner Leseflaute geholt damals. Damit war klar, dass ich den 2. Band auch lesen musste.

Das Cover mit dem Paar auf darauf und dem schwarzen Hintergrund weist direkt darauf hin, dass es sich hierbei um eine Liebesgeschichte handelt, aber nicht direkt eine der besonderen Art. Der Klappentext versprach eine interessante Story.

Die Protagonisten Dawn und Spencer lassen mich eintauchen in ihre Welt und ihr Studentenleben in Woodshill. Beide haben eine sehr harte Vergangenheit hinter sich und wollten in dem kleinen Städtchen neu anfangen, doch das erweist sich nicht gerade als leicht, denn sie werden immer wieder Rückschläge erfahren, die ihren Alltag ziemlich auf den Kopf stellen. Spencer fühlt sich zu der quirligen und aufgeweckten Dawn hingezogen und ihr ergeht es bei Spencer nicht gerade besser. Nur Dawn will es sich nicht eingestehen, dass sie auf den attraktiven und witzigen Spencer steht. Sie wehrt sich mit allen Mitteln dagegen. Doch durch einen Vorfall ändert sich das Ganze und sie kommen sich näher. Da ist aber auch Spencers Vergangenheit über die er nicht so wirklich reden mag und Dawn versucht immer wieder schlau draus zu werden von seinem Verhalten her.

Werden beide es schaffen über ihren Schatten zu springen und die Dämonen der Vergangenheit besiegen können und vorallem sich dem jeweils anderen öffnen können?

Dawn selber kam mir als eine sehr starke Frau rüber, die schon viel erlebt hat in ihren jungen Jahren, aber alles probiert hat, um das alles alleine zu bewältigen. Dafür musste sie natürlich auch Dinge tun, die nicht so schön waren, ihr aber weiterhalfen.

Spencer kannte ich wie Dawn auch schon aus dem letzten Band und da war er mir schon mehr als sympathisch gewesen von seiner humorvollen und witzigen Art und hat mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht. Hier in diesem Band konnte man die beiden besser kennenlernen.


Fazit
Ich bekam das Buch in E-Book Form vom Lyx Egmont Verlag (der zu Bastei Lübbe übergewechselt ist) als Reziexemplar zur Verfügung gestellt. Dafür bedanke ich mich sehr!

Der Schreibstil war sehr flüssig und gut lesbar wie zuvor. Man durchlebte eine Achterbahn der Gefühle und sie hat die verschiedenen Szenen und Momente mehr als gut rübergebracht, sodass ich für meinen Teil direkt eintauchen konnte in die Handlung und ich fand die Entwicklung der ganzen Geschichte mehr als spannend.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den dritten Band dieser Trilogie, der aber erst im Juni diesen Jahres erscheinen wird. Kanns kaum noch erwarten.

Bewertung


Cover: 5,0 Schreibstil: 5,0 Charaktere: 5,0 Handlung: 5,0

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

j-elster j-elster

Veröffentlicht am 11.09.2017

Gefühlvoll und witzig

Dawn und Sepncer, die man bereits in Begin Again kennen gelernt hat, sind die Protagonisten von Trust Again und so wie ich finde, muss man die Beiden einfach mögen.

Nachdem ich Dawn als Allies beste Freundin ... …mehr

Dawn und Sepncer, die man bereits in Begin Again kennen gelernt hat, sind die Protagonisten von Trust Again und so wie ich finde, muss man die Beiden einfach mögen.

Nachdem ich Dawn als Allies beste Freundin und Spencer als lockeren und witzigen Typen schon in Bagain Again sehr mochte, war ich sehr gespannt auf die Geschiche der beiden.
Und wie schon bei Begin Again, wurde ich nicht enttäuscht.

Durch den Stil der Geschichte und die Handlung, die zeitlich an Begin Again anschließt, hat mich Trust Again gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich habe beim Lesen gelacht und geweint und konnte einerseits nicht erwarten zu wissen wie es ausgeht, auf der anderen Seite wollte ich nicht, dass die Geschichte jemals endet.

Für mich ein sehr gelungenes Buch mit einer schönen und gefühlvollen Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von …

Mehr erfahren
Alle Verlage