Die Blutlinie - Folge 02
 - Cody Mcfadyen - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörspiel (Download)
Thriller
78 Minuten
ISBN: 978-3-8387-8729-9
Ersterscheinung: 21.12.2018

Die Blutlinie - Folge 02

Ist da jemand?
Hörspiel
Gelesen von Katy Karrenbauer, Jens Wawrczeck, Douglas Welbat, u.v.a.

(54)

Jack Junior – so nennt sich der Mörder, der sich als Nachfahre Jack the Rippers ausgibt. Er zieht eine blutige Spur durch San Francisco. Doch eine DVD liefert Smoky Barrett Hinweise darauf, dass der Mann nicht alleine handelt: Es scheint einen Komplizen zu geben...

Smoky Barrets erster Fall – Teil 1 der vierteiligen Hörspielreihe

Rezensionen aus der Lesejury (54)

Kater2308 Kater2308

Veröffentlicht am 01.06.2019

Absolute Pflicht für Thriller Fans

Im ersten Roman der Reihe um Agentin Smoky Barrett hält der Autor bereits nichts zurück. Noch nicht ganz erholt von einem schlimmen Schicksalsschlag beginnt für sie ein Fall, der es in Sachen Ekel, Blut ... …mehr

Im ersten Roman der Reihe um Agentin Smoky Barrett hält der Autor bereits nichts zurück. Noch nicht ganz erholt von einem schlimmen Schicksalsschlag beginnt für sie ein Fall, der es in Sachen Ekel, Blut und Schande so richtig in sich hat. Der Mörder berührt dabei nicht nur die privaten Bereiche der Hauptpersonen, sondern schreckt auch vor keiner Handlung zurück. Er hält sich für einen Nachfahren von Jack the Ripper und versetzt seine Umgebung in Angst und Schrecken. Von Anfang an scheint der gesuchte Täter näher zu sein, als man denkt und eine wilde und spannende Jagd beginnt.

Dieses Buch hat mich ab der ersten Seite komplett gefesselt und es war sehr schwierig, es überhaupt aus der Hand zu legen. Leider ist genau dies an der ein oder anderen Stelle nötig, weil Cody McFadyen die Morde in einer detailreichen Schande beschreibt, dass einem die Luft wegbleibt. Der lebendige Schreibstil reißt den Leser völlig mit und versetzt ihn in die Lage, die Angst der Protagonisten selbst zu spüren und den Tatort nicht nur zu sehen sondern auch zu riechen. Der Autor macht vor nichts Halt und so müssen sogar junge Kinder bei skrupellos geplanten Morden zusehen. Das Leben der Agentin Barrett scheint ohne Sinn, als ihre Familie getötet und sie selbst in ihrem eigenen Haus vergewaltigt wird. Nach einer intensiven therapeutischen Behandlung ist direkt der erste Fall nach ihrer Rückkehr der, der ihr unter die Haut geht und ihr weiteres Leben komplett auf den Kopf stellt. Unglaublich scharfsinnig und intelligent ermittelt sie mit Ihrem brillanten Team in einer Geschwindigkeit, die zum lebendigen Schreibstil passt. Die Figuren sind sehr klar und detailliert gezeichnet und man kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren. Die Spannung ist von Anfang bis Ende sehr hoch gehalten und an manchen Stellen fast unerträglich. Man möchte das Buch direkt am Stück lesen, obwohl man nachts vielleicht nicht schlafen kann. Der Autor taucht mit dem Leser in einen menschlichen Abgrund, der in unserer Gesellschaft wohl häufiger zu finden ist, als uns lieb ist.

Ich gebe für dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung und bin der Meinung, dass die Reihe um Smoky Barrett sehr vielversprechend ist. Wer sich im Genre der Thriller und Krimiromane wohlfühlt und keinen allzu schwachen Magen hat, sollte sich dieses Buch vornehmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AmonAmarth666 AmonAmarth666

Veröffentlicht am 21.01.2019

Die Blutlinie

Inhalt:


Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Die Spuren, die der Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die ... …mehr

Inhalt:


Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Die Spuren, die der Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie,mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte.

Fazit:

Fulminanter Auftakt einer großartigen Krimiserie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 31.12.2018

Die Spannung steigt immer weiter an

*Inhalt:*
Die Jagd nach dem Mörder geht weiter und er begibt sich auf eine sehr persönliche Ebene. Er möchte nur von Smokey und ihrem Team gejagt werden, und um dies sicherzustellen, nimmt er der Reihe ... …mehr

*Inhalt:*
Die Jagd nach dem Mörder geht weiter und er begibt sich auf eine sehr persönliche Ebene. Er möchte nur von Smokey und ihrem Team gejagt werden, und um dies sicherzustellen, nimmt er der Reihe nach jedem im Team das Liebste. Dabei schreckt er auch vor den Toten nicht zurück. Doch Smokey und ihr Team sind ihm dicht auf den Fersen.

*Mein Kommentar:*
Im dritten Teil wird es richtig persönlich und nun weiß man auch, warum man vorher so viele persönliche Details aus dem Leben der Ermittler erfahren hat. Smokey und ihr Team kommen ihm immer näher und Smokey selbst beginnt ihn langsam ein wenig zu verstehen. Daher versuchen sie den Spieß umzudrehen und ihn so aus der Reserve zu locken. Doch ob ihnen das gelingen wird, müsst ihr euch schon selbst anhören.

Dieser Teil hat meine Erwartungen mehr als übertroffen und ich finde, dass er noch viel spannender war als die ersten beiden Teile. Ich hielt beim Zuhören immer wieder die Luft an, um ja nichts zu versäumen und weil mich die Spannung so stark packte. Ich denke, dass dies beim Buch sicher nicht so gut gelungen wäre. Durch die Geräusche und die Musik wird der Hörer in eine eigene Welt entführt und auf eine sehr besondere Art und Weise gefangen genommen. Die Geräuschkulisse unterstreicht die Spannung sehr gut.

Was mich allerdings ein wenig gestört hat, war die Zusammenfassung von Smokey zu Beginn der CD. Diese findet man identisch auf allen vier CDs. Ich denke, dass dies nicht unbedingt nötig gewesen wäre, vor allem wenn man alle der Reihe nach anhört. So fand ich es eher etwas langatmig und hat meinen Hörfluss leider etwas unterbrochen. Bei der zweiten CD hat es mich noch weniger gestört, da es ja relativ neu für mich war. Man erfuhr wer Smokey ist und wie sie zu ihrer Narbe kam. Aber ansonsten hat mich das Hörbuch richtig gepackt und gefesselt vom Beginn bis zum Ende hin.

Die Rollen und ihre Sprecher waren wieder sehr gut und wer genaueres über meine Meinung dazu erfahren möchte, sollte bitte die Rezension zum ersten Teil der Reihe durchlesen, da ich dies dort bereits genau erläutert habe.

*Mein Fazit:*
Ich habe nun schon sehr hohe Erwartungen an das Finale und bin gespannt, wie sie den Täter nun schlussendlich fassen werden.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissDaisy MissDaisy

Veröffentlicht am 22.12.2018

So füttert man Hörer an …!

Seit dem Mord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat Smoky Barrett Alpträume und immer wieder Selbstmordgedanken. Sie versucht, in ihren alten Job zurückzukehren. Da erfährt sie, dass eine sehr gute Freundin, ... …mehr

Seit dem Mord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat Smoky Barrett Alpträume und immer wieder Selbstmordgedanken. Sie versucht, in ihren alten Job zurückzukehren. Da erfährt sie, dass eine sehr gute Freundin, bei deren Tochter sie Patentante ist, brutal ermordet wurde. Der Täter hat eine Nachricht für Smoky hinterlassen. Sie beschließt, den Mörder zu fassen …

Ja, es ist deutlich als Teil eins von vier deklariert. Und dennoch bin ich ein wenig angesäuert. So wirklich Sinn macht es nicht, ein Buch in vier einzelnen CDs zu verkaufen. Es bleibt dem Hörer ja gar nichts anderes übrig, als alle zu kaufen, wenn er die Story verfolgen und das Ende wissen möchte.

Allerdings davon abgesehen – die „hochkarätige Besetzung“ der Sprecher ist wirklich gelungen. Insgesamt in allen vier Teilen sind 38 Sprecher beteiligt und bisher gefällt mir die Auswahl richtig gut. Als Fan von Hörbüchern hatte ich ein wenig Bedenken, wie mir wohl ein Hörspiel zusagen wird. Nun, in diesem Fall zumindest ist es außerordentlich gut gelungen und hat mir mehr als nur gefallen.

In ersten Teil lernt man Smokys Hintergrund ein wenig kennen und trifft auf den Tatort und ihre Kollegen. Am spannendsten Punkt endet „Ohne mein Team“ und hier stehe ich nun und werde gleich Teil zwei bis vier bestellen!

Ja, das ist ein Einstieg, der gelungen ist. Bisher habe ich noch kein Buch des Autors gelesen. Obwohl einige Szenen in diesen 73 Minuten ein wenig heftig waren (ich mag auch Thriller lieber weniger bluttriefend), war ich gefesselt und schnell in der Story drin. Das klappt nicht immer so gut.

Inwieweit das Hörspiel gekürzt wurde, kann ich nicht feststellen. Auf alle Fälle ist alles stimmig und mir sind keine Lücken aufgefallen. Falls also etwas fehlt, dann nichts, das wichtig für das Verständnis und die Story war. Kurz: Super! Fünf Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinsWortMelodie KerstinsWortMelodie

Veröffentlicht am 05.12.2018

Gut, aber mir zu heftig

Die Blutlinie von Cody McFadyen ist ein Thriller, der mich ziemlich oft pausieren lassen hat.
Pausieren, weil es teilweise ziemlich heftig zuging. Manchmal wirklich sehr heftig und grausam.

Aber fangen ... …mehr

Die Blutlinie von Cody McFadyen ist ein Thriller, der mich ziemlich oft pausieren lassen hat.
Pausieren, weil es teilweise ziemlich heftig zuging. Manchmal wirklich sehr heftig und grausam.

Aber fangen wir von vorne an. Der Einstieg beginnt interessant, denn wir erfahren erstmal etwas über Smoky Berret
und ihre Vergangenheit. Was ich schade fand, war das dies ziemlich ausgedehnt passierte. Das heisst ca. 60 Seiten oder sowas
lernen wir nur die FBI-Agentin kennen. Auch wenn die Geschichte zu ihr spannend ist, fand ich es zu langgezogen.
Und an einigen Stellen ging es auch so langatmig weiter. Oft wird viel drumherum erzählt, die Psyche von Smoky Barret
erklärt etc. Das nahm mir leider oft die Fahrt aus den Segeln und minderte die Spannung.

Die Geschichte selbst, rund um den Serienmörder, ist wirklich interessant und auch spannend. Manchmal musste ich allerdings, wie
gesagt, das Buch aus der Hand legen, da es teilweise sehr grausam war. Dafür scheine ich dann doch wohl zu zartbeseitet zu sein.


Ob ich einen weiteren Thriller dieser Reihe lesen werde, weiß ich noch nicht so genau. Aber nicht weil er schlecht war, sondern
nur für mich teils zu heftig. Wer Thriller mag, die die Abgründe der Seelen in grausamer Weise erzählt, wird hier sicher sehr gut bedient sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Cody Mcfadyen

Cody Mcfadyen - Autor
© Olivier Favre

Cody Mcfadyen wurde 1968 in Fort Worth, Texas (USA) geboren. Er wuchs in mehr als einfachen Verhältnissen auf, fühlte sich in der Schule unterfordert und interessierte sich bereits in seiner Kindheit für das Schreiben. Mit 16 Jahren brach Cody Mcfadyen seine High-School-Ausbildung ab und widmete sich sozialer Arbeit für Drogenabhängige und unterstützte Selbsthilfegruppen. Er unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen z.B. als …

Mehr erfahren

Sprecher

Jens Wawrczeck

Jens Wawrczeck - Sprecher
© Christian Zehe

Jens Wawrczeck wurde 1963 in Dänemark geboren, lebt in Hamburg und Paris und ist seit über dreißig Jahren einer der meistbeschäftigten Sprecher Deutschlands. Neben seiner Mitwirkung in unzähligen Hörspielen und Hörbüchern ist Jens Wawrczeck sowohl als Theaterschauspieler als auch als Synchronbuchautor und -regisseur tätig.

Mehr erfahren

Sprecher

Charles Rettinghaus

Charles Rettinghaus - Sprecher
© Sven Görlich

Charles Rettinghaus Stimme wurde durch die Synchronisation von LeVar Burton in Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert bekannt. Außerdem synchronisiert er Jamie Foxx, Jean-Claude Van Damme und Robert Downey Jr..

Mehr erfahren

Sprecher

Achim Buch

Achim Buch studierte an der Folkwang-Hochschule Essen und war u. a. am Schauspiel Frankfurt und am Schauspielhaus Hamburg engagiert. Inzwischen ist er als freier Schauspieler tätig, neben zahlreichen Gastspielen in Stuttgart, München und Berlin wirkt er in Serien wie Tatort oder Küstenwache mit. Wegen seiner tiefen, markanten Stimme ist er alsHörbuchsprecher vor allem bei Krimifans beliebt.

Mehr erfahren
Alle Verlage