Die dunkle Spur
 - Jenny Blackhurst - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Thriller
556 Minuten
ISBN: 978-3-7540-0738-9
Ersterscheinung: 29.09.2023

Die dunkle Spur

Eine traumhafte Insel Zwei junge Frauen Ein tödliches Geheimnis
Ungekürzt
Gelesen von Sabine Arnhold, Madiha Kelling Bergner, Vera Teltz
Übersetzt von Anke Angela Grube

(39)

Eine Insel mit dunklen Geheimnissen …

Martha`s Vineyard im Sommer – traumhafte Sandstrände, Luxusvillen mit Meerblick, ein Hafen mit eleganten Segeljachten. Die junge Engländerin Claire ist fast ein wenig neidisch, als ihre Schwester Holly einen Ferienjob auf der Insel der Reichen und Schönen ergattert. Doch dann hört Claire plötzlich nichts mehr von ihr. Alarmiert reist sie nach Martha`s Vineyard, um ihre Schwester zu suchen. Aber Holly ist spurlos verschwunden. Als Claire erfährt, dass auf der Insel vor fünf Jahren eine junge Frau unter rätselhaften Umständen ums Leben kam, befürchtet sie das Schlimmste. Verzweifelt beginnt sie, die letzten Tage vor Hollys Verschwinden zu rekonstruieren – und kommt dabei einer elitären Gesellschaft auf die Spur, hinter deren glänzender Fassade dunkle Abgründe lauern …

Rezensionen aus der Lesejury (39)

AnnaMagareta AnnaMagareta

Veröffentlicht am 04.10.2023

Absolut packend und atemberaubend

Mit „Die dunkle Spur“ ist der in England lebenden Autorin Jenny Blackhurst wieder ein spannungsgeladener Thriller gelungen.

Claire ist gerade gut gelaunt auf einer Party, wo sich sich von ihrer Cousine ... …mehr

Mit „Die dunkle Spur“ ist der in England lebenden Autorin Jenny Blackhurst wieder ein spannungsgeladener Thriller gelungen.

Claire ist gerade gut gelaunt auf einer Party, wo sich sich von ihrer Cousine Jess regelrecht gestört fühlt, als diese ihr besorgt mitteilt, dass sie ihre Schwester Holly seit Tagen nicht erreichen kann. Holly ist nach dem Tod ihrer Mutter zum Jobben nach Martha`s Vineyard „geflüchtet“. So empfindet es zumindest Claire, die mit dem Weggehen ihrer Schwester nicht einverstanden war. Nachdem sie Holly ebenfalls nicht erreichen kann, wächst ihre Besorgnis und sie macht sich selbst auf den Weg nach Martha`s Vineyard, um nach dem Rechten zu schauen. Dort muss sie dann schnell feststellen, dass sich hinter der friedlichen Fassade der Inselbewohner mehr verbirgt als gedacht und dass vor Holly bereits schon eine junge Frau verschwunden ist...

Die Story wird im Wechsel aus der verschiedenen Perspektiven geschrieben, größtenteils aus der von Claire in den Gegenwart, zwischendurch erfahren wir von Holly, was sich in der Vergangenheit ereignet hat und zum Ende hin kommen weitere Blickwinkel hinzu.
Dieser Wechsel macht es äußerst spannend und die Spannung wächst stetig.

Das Setting - Martha´s Vineyard – hatte ich direkt vor Augen. Einerseits wirkt es ruhig und friedlich, die Inselbewohner lieben ihre Idylle, die lediglich von den Slaytons – einer reichen Familie – gestört wird. Genau diese könnten auch etwas mit dem Verschwinden von Holly zu tun haben. Die Polizei ist aber in dieser Hinsicht alles andere als hilfsbereit.

Die Charaktere werden detailliert beschrieben. Claires Gedanken und Gefühle konnte ich gut nachvollziehen und auch von den übrigen Inselbewohnern hatte ich schnell ein Bild. Nach und
nach erhält man immer mehr Informationen und bei dem Versuch diese zusammenzufügen, sind bei mir immer mehr Fragezeichen entstanden.

Mich hat das Buch wirklich durchgehend gefesselt und obwohl einiges ein wenig vorhersehbar war, konnte ich kaum aufhören zu lesen, da ich die Details so spannend fand und Gewissheit haben wollte, was nun wirklich passiert ist.
Ich kann diesen spannenden und packenden Thriller nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vrenka Vrenka

Veröffentlicht am 03.10.2023

Es geht nur spannend.

Ich habe nicht damit gerechnet das mich dieses Buch so umhaut. Es ging schon ab Kapitel eins spannend los und hörte einfach nicht auf. Der schreibstil hat mich gefangen und die Sichtwechsel waren eine ... …mehr

Ich habe nicht damit gerechnet das mich dieses Buch so umhaut. Es ging schon ab Kapitel eins spannend los und hörte einfach nicht auf. Der schreibstil hat mich gefangen und die Sichtwechsel waren eine pure Abwechslung.
Jeder Charakter war für sich an besonders und abwechslungsreich. Das auch die Stadt so ausführlich beschrieben wurden ist fand ich auch schön, so konnte man sich genau genau vorstellen, wie man dort leben könnte.
Ich hatte eigentlich immer gedacht, dass ich wüsste wer der Mörder, doch ich wurde eines besseren gelehrt und nochmal total überrascht.
Die Autorin hat wirklich Talent und ich bin sogar gewillt mir ihre anderen Werke zu zu legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hope23506 Hope23506

Veröffentlicht am 03.10.2023

Spannung und Tempo, grossartig konstruiert

MEINE MEINUNG:

Ich war nicht überrascht, dass mir dieses Buch von Jenny Blackhurst so gut gefallen hat. Bisher konnten mich all ihre Bücher überzeugen und so war es auch hier wieder.

Von Beginn an war ... …mehr

MEINE MEINUNG:

Ich war nicht überrascht, dass mir dieses Buch von Jenny Blackhurst so gut gefallen hat. Bisher konnten mich all ihre Bücher überzeugen und so war es auch hier wieder.

Von Beginn an war ich mit der Storie verschmolzen und konnte mich ganz auf Claire einlassen. Die Spannung und das hohe Tempo war von der ersten Seite präsent und auf hohem Niveau. Der Schreibstil lasst sich fantastisch und unheimlich flüssig lesen. Ich konnte nicht aufhören und musste immer wissen, wie es weitergeht. Auch das Setting fand ich genial gewählt. Und so habe ich an der Seite von Claire versucht, ihre Schwester zu finden und bin den Weg von ihr gegangen. Dabei gab es reinige Verdä htige und einige Vermutungen. Wir sind hier einmal in der Gegenwart und gehen den Weg mit Claire, um Holly zu finden. Dann blicken wir mit Holly immer wieder in die Vergangenheit und rödeln so den Weg von ihr auf. Ich fand beide Persektiven und Zeitstränge unheimlich spannend. Bis zum Ende hin wusste ich nicht, was genau passiert ist und wer die Verantwortung trägt. Sehr geschickt leitet die Autorin de Leser in eine Richtung, um dann am Ende alles ganz anders zu erklären und aufzulösen. Es gibt viele unerwartete Webdungen und so konnte ich mitraten und mitermitteln, nur um mich dann von Ausgang des Thrillers überraschen zu lassen. Es war grossartig, es war spannend und das Buvch konnte mich begeistern.

FAZIT:

Ein grossartiges Setting, Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, viele unerwartete Wendungen und eine grosse Überraschung zu Schluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alex1208 Alex1208

Veröffentlicht am 30.09.2023

Grossartige Spannung

Ein tolles Cover.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd.
Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Protagonisten sind hervorragend und sehr bildhaft beschrieben.

Die ... …mehr

Ein tolles Cover.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd.
Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Protagonisten sind hervorragend und sehr bildhaft beschrieben.

Die Geschichte ist sehr spannend mit tollen Wendungen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

milkysilvermoon milkysilvermoon

Veröffentlicht am 08.10.2023

Das Sommermädchen

Die Insel Martha’s Vineyard (USA) im Sommer: Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die Engländerin Holly Matthews (22) nach Massachusetts, um das Leben zu genießen und neue Erfahrungen zu machen. Mit einem Job ... …mehr

Die Insel Martha’s Vineyard (USA) im Sommer: Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die Engländerin Holly Matthews (22) nach Massachusetts, um das Leben zu genießen und neue Erfahrungen zu machen. Mit einem Job möchte sie sich diesen Traum für eine Weile erfüllen. Doch nach kurzer Zeit ist sie spurlos verschwunden. Das lässt ihrer Schwester Claire keine Ruhe…

„Die dunkle Spur“ ist ein Thriller von Jenny Blackhurst.

Meine Meinung:
Eingerahmt von Prolog und Epilog, wird die Geschichte in 59 Kapiteln aus der Sicht verschiedener Personen erzählt, allerdings nicht durchweg chronologisch. Die Handlung umfasst im Wesentlichen mehrere Wochen.

Die Sprache ist unspektakulär, aber dem Genre angemessen. Realitätsnahe Dialoge und anschauliche Beschreibungen wechseln sich ab. Für stilistische Abwechslung sorgen Textnachrichten und andere Einschübe.

Die Schwestern Holly und Claire stehen im Mittelpunkt des Thrillers. Die Figuren wirken lebensnah, aber bleiben größtenteils undurchsichtig.

Auf den etwas 300 Seiten flacht die Spannung nie komplett ab. Das wird durch die kurzen Kapitel unterstützt. Die Auflösung ist schlüssig. Sie ist dank falscher Fährten und mehrerer Wendungen zudem nicht zu früh absehbar, sodass man lange spekulieren und rätseln kann. Ein paar Aspekte werden jedoch nicht in Gänze geklärt.

Der englischsprachige Originaltitel („The Summer Girl“) passt nach meiner Ansicht besser als die deutsche Version. Das atmosphärische Cover wirkt zwar ein wenig austauschbar, aber adäquat.

Mein Fazit:
Auch mit „Die dunkle Spur“ hat mich Jenny Blackhurst nicht enttäuscht. Dass die Autorin für lesenswerte Thriller steht, hat sie erneut bewiesen. Ich hoffe, wir dürfen uns auf weitere ihrer Bücher freuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst - Autor
© Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst ist seit frühester Jugend ein großer Fan von Spannungsliteratur. Die Idee für einen eigenen Roman entwickelte sie nach der Geburt ihres ersten Kindes; inzwischen ist sie eine erfolgreiche Autorin, deren Thriller in mehreren Sprachen erscheinen und alle zu SPIEGEL-Bestsellern wurden. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Shropshire, England.

Mehr erfahren

Sprecherin

Sabine Arnhold

Sabine Arnhold - Sprecher
© Mona Perfler

Sabine Arnhold absolvierte ihr Schauspielstudium an der Theaterhochschule Leipzig. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin arbeitet sie als Synchron- und Hörspielsprecherin. Außerdem ist Sabine Arnhold Sprecherin für Radio- und Fernsehbeiträge. Sie ist u.a. bei ARTE, der ARD und dem ZDF zu hören.

Mehr erfahren

Sprecherin

Madiha Kelling Bergner

Madiha Kelling Bergner - Sprecher
© Stahn

Während ihres Psychologiestudiums an der Universität Potsdam entschied Madiha Kelling Bergner ihr Interesse an kreativem Ausdruck zum Beruf zu machen. Sie absolvierte eine auf Schauspiel basierte Sprecherausbildung und ist seitdem als Hörbuch- und Synchronsprecherin tätig, sowie in der Werbung und in Livehörspielen zu hören.

Mehr erfahren

Sprecherin

Vera Teltz

Vera Teltz - Sprecher
© Alexander Hörbe

Vera Teltz ist Schauspielerin und Synchronsprecherin. Nach ihrer Schauspielausbildung folgten Engagements am Staatstheater Braunschweig, am Volkstheater Rostock und am Maxim Gorki Theater in Berlin. Sie spielte in verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen mit. Seit 2004 arbeitet sie auch als Synchronsprecherin in Berlin und lieh beispielsweise Naomie Harris in "Fluch der Karibik 1+2" ihre Stimme, Noomi Rapace in "Prometheus - dunkle Zeichen" und "Passion", Robin Tunney in "The Mentalist" sowie …

Mehr erfahren
Alle Verlage