Ich bin die Nacht
 - Ethan Cross - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Audio-Download
Thriller
411 Minuten
ISBN: 978-3-8387-7289-9
Ersterscheinung: 20.12.2013

Ich bin die Nacht

Thriller
Gelesen von Thomas Balou Martin

(127)

 
Nur eins ist dunkler als die Nacht: das Herz dieses Killers
Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.

 

Rezensionen aus der Lesejury (127)

belli4charlotte belli4charlotte

Veröffentlicht am 08.06.2018

Ich bin die Nacht

Schon das Cover und der Druck an den Seitenrändern lässt die Begierde frei dieses Buch in die Hand zu nehmen und los zu lesen.

Versprochen wird hier ein Thriller und man bekommt so viel mehr.
Von der ... …mehr

Schon das Cover und der Druck an den Seitenrändern lässt die Begierde frei dieses Buch in die Hand zu nehmen und los zu lesen.

Versprochen wird hier ein Thriller und man bekommt so viel mehr.
Von der ersten Seite an ist man mitten in dem Psychothriller und steht Ängste und Unsicherheiten durch.
man lernt Fracis Ackermann kennen und seine dunklen Gedanken.

ich bin fasziniert von der Schreibweise, die so viel packender und spannender ist, als ich jemals dachte.
Mein Herz rast förmlich und meine Augen fliegen nur so dahin über die Buchstaben.
Jede Einzelheit des Buches saugt man in sich auf und kann es nicht mehr weg legen.
zudem es so viele Brüche, Änderungen und Wechselspiele gibt, dass einen schon fast schwindelig wird beim lesen.

Eine Meisterwerk.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 26.05.2018

Toller Start in diese Thriller-Reihe

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos und jedes meiner Opfer bekommt einfe faire Chance, denn ich fordere es zu einem ... …mehr

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos und jedes meiner Opfer bekommt einfe faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren...

Allein wegen der Aufmachung her hat mich diese Reihe von Ethan Cross schon immer interessiert. Das Buch ist komplett in schwarz gehalten, auch der Titel auf dem Einband ist in schwarz, glänzend und erhaben. Der Buchschnitt ist ebenfalls schwarz und in ihm in weiß ist der Titel des Buches und auch der Name des Autors zu finden.

„Ich bin die Nacht“ ist für mich das vierte Buch des Autors, das ich lese. Wobei ich bei dieser Reihe das Feld sozusagen von hinten aufgerollt habe. Ich habe begonnen mit dem vierten und fünften Teil, dann folgte dieser Teil, welches der erste Band von aktuell fünf ist.

Der Autor hat einen tollen Schreibstil. Dieser ist flüssig zu lesen und er schafft es immer wieder, mich in seinen Geschichten so zu fesseln, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Mit dem Charakter Francis Ackerman junior hat er einen Protagonisten geschaffen, der mich einfach nur fasziniert. Auf der einen Seite der Serienkiller, auf der anderen Seite ein solch brillanter Geist, der in diesem Menschen steckt. So grausam er auch ist, so sehr fasziniert mich seine Geschichte, seine Vergangenheit...

Doch auch die anderen Charaktere haben es in sich. Allen voran natürlich Marcus, der auch in den weiteren Bänden eine große Rolle neben Francis Ackerman junior spielen wird.

Die Geschichte an sich fand ich sehr spannend und ich wusste irgendwann auch nicht mehr, was jetzt eigentlich los ist. Ich konnte mich also voll und ganz in Marcus versetzen. Dazu dann immer wieder die Sequenzen mit Francis Ackerman junior, der Blick in seine Vergangenheit, in sein Wesen, seine Seele...

Es hat mir sehr gefallen, wie der Autor alle Fäden am Ende verknüpft hat und zu einem Strang hat zusammen laufen lassen.
Ich bin wirklich sehr neugierig auf die nächsten zwei Bände, die mir ja noch fehlen und bin gespannt, was uns noch alles erwartet.

Für dieses Buch kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen für jeden, der gerne Thriller liest und den es so wie mich auch, fasziniert, hinter die Fassade zu blicken und zu ergründen, was einen Menschen zu dem gemacht hat, was er ist. Daher vergebe ich auch volle fünf Sterne für dieses grandiose Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julia_buchverliebt julia_buchverliebt

Veröffentlicht am 23.05.2018

Ein Killer ganz nach meinem Geschmack

Francis Ackermann Jr. verbreitet Angst und Schrecken. Er tötet auf besonders grausame Art und Weise und wählt seine Opfer zufällig und "spielt" dann mit diesen. Er unterscheidet auch nicht zwischen Männer ... …mehr

Francis Ackermann Jr. verbreitet Angst und Schrecken. Er tötet auf besonders grausame Art und Weise und wählt seine Opfer zufällig und "spielt" dann mit diesen. Er unterscheidet auch nicht zwischen Männer und Frauen und macht auch keinen Halt vor Kindern. Gleich zu Beginn betreten wir einen grausamen Schauplatz seines Verbrechens. Sogar Francis höchstpersönlich wartet dort auf die Beamten, die er dann an der Nase rumführt und mit ihnen ebenfalls "spielt". Man lernt hier aber nicht nur Francis kennen sondern auch Marcus, ein ehemaliger Cop. Wie das Katz- und -Maus- Spiel zwischen den beiden weitergeht müsst ihr selbst herausfinden.

Meine Gedanken:
Der Schreibstil ist einfach unbeschreiblich gut. Man ließt und ließt und plötzlich ist man bei Seite 150 und will noch immer nicht aufhören. Die Charaktere sind super ausgearbeitet. Man fühlt mit ihnen, lernt sie kennen oder kann sie auch nicht leiden.
Die Geschichte war unvorhersehbar und entwickelte sich in eine Richtung mit der ich nicht gerechnet hätte.

Fazit:
Wer (Psycho)killer liebt sollte auf jeden Fall diese Reihe beginnen. Die Geschichte bleibt immer spannend und zieht sich nicht. Ein typischer Gedanke beim lesen ist "Ein Kapitel noch, dann hör ich auf" und schnell ist man 5 Kapitel weiter. Ich empfehle euch am besten gleich Teil 1 und 2 zu kaufen, damit ihr gleich weiterlesen könnt und nicht warten müsst. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rebell rebell

Veröffentlicht am 03.05.2018

Tolles Hörbuch, macht Lust auf mehr

Inhaltsangabe:
Nur eins ist dunkler als die Nacht: das Herz dieses Killers

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, ... …mehr

Inhaltsangabe:
Nur eins ist dunkler als die Nacht: das Herz dieses Killers

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.



Das Cover ist sehr schlicht, das dunkle blau hat mich totzdem angezogen. Es wirkt gefährlich und düster, wie die Nacht...
Die Stimme von Uve Teschner ist im großen und ganzen sehr passend. Er gibt die einzelnen Protagonisten gut wieder und fesselte mich, besonders bei spannenden bzw. packenden Stellen einfach toll. Nur bei seiner Wiedergabe von Francis passte das beschriebene Aussehen meiner Meinung nach nicht. Aber das kann auch geschmackssache sein.
Der Einstieg in das Hörbuch viel mir leicht. Es ließ auf eine grausige, spannende Story hoffen und man wurde nicht enttäuscht. Man wird immer tiefer in den Sumpf aus Faszination und Grauen gezogen, der einen nicht mehr loslässt. Einfach nur gut. Die Geschichte um Francis Ackermann wird aus mehreren Sichtweisen erzählt, nach nur 1-2 Sätzen wusste man sofort in welchem Protagonisten man gerade steckt. Die einzelnen Protagonisten waren allesamt sehr gut beschrieben und versetzten der Story so immer wieder kleinere und größere Spannungselemente. Ich habe beim hören jeden Protagonisten gern gehabt, selbst den Täter Francis. Auch wenn seine Figur grausam ist, hat es einfach nur Spaß gemacht seine Geschichte und den der anderen Protagonisten zu lauschen. Ich liebe ja mehrere Sichtweisen, so werden immer mal andere Figuren in den Vordergrund gestellt und man lernt viele verschiedene Facetten kennen. Viele Handlungen werden dadurch sofort klar und lassen einen tief in die Gedanken und Gefühle blicken. Das Ende allerdings ist etwas verwirrend. Die Geschichte wechselt immer wieder die Richtung und am Ende muss man schon sehr genau hinhören, wie das Happy End/ Nicht-Happy End nun aussieht.
Aber insgesamt einfach ein mega Hörbuch, was Lust auf mehr Bücher des Autors macht. Ich freue mich schon auf Teil 2!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

miau0815 miau0815

Veröffentlicht am 30.04.2018

Absoluter Unsinn

Was war denn das bitte?

Ich habe so viel Gutes über diese Reihe gehört und bin jetzt ehrlich gesagt enttäuscht und empört.

Die Story ist unvergleichlich strukturlos, es gibt kaum Hintergrundinformationen ... …mehr

Was war denn das bitte?

Ich habe so viel Gutes über diese Reihe gehört und bin jetzt ehrlich gesagt enttäuscht und empört.

Die Story ist unvergleichlich strukturlos, es gibt kaum Hintergrundinformationen (zu gar nichts) , Dinge werden nicht erklärt, rasanter Szenenwechsel. Alles baut auf glücklichen Zufällen auf...

Die Charaktere sind so flach wie ein Brett, jeder ist sofort bereit sich den Irren anzuschließen und ihr Leben zu opfern, keine Rückfragen, keine Zweifel....ja na klar!

Am Ende gibt es etwas Aufklärung, aber was für eine: Absolut an den Haaren herbeigezogen und unrealistisch. Wer glaubt denn bitte, dass es so etwas gibt? Eine Geheimabteilung die so einen Affentanz veranstaltet um jemanden zu rekrutieren?

Und dieser Markus....der hat es natürlich von Anfang an gewusst. Da Frage ich mich: Warum sagst du nichts? Warum erschießt du ca 10 Personen und riskierst das Leben unzähliger anderer? Quatsch mit Soße...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ethan Cross

Ethan Cross - Autor
© Gina Brown

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Neben der Schriftstellerei verbringt Ethan Cross viel Zeit damit, sich sozial zu engagieren, wobei ihm vor allem das Thema …

Mehr erfahren

Sprecher

Thomas Balou Martin

Thomas Balou Martin - Sprecher
© Herr + Frau Martin

Thomas Balou Martin ist vor allem bekannt aus Fernsehfilmen und Serien wie TATORT, SOKO KÖLN und DER LANDARZT. Außerdem ist seine markante Stimme in vielen Hörspielen zu hören. Thomas Balou Martin versetzt sich in der SHEPHERD-Reihe von Ethan Cross mit viel Leidenschaft in die Rolle des Serienkillers Francis Ackerman junior.

Mehr erfahren
Alle Verlage