So blutig die Nacht
 - Robert Bryndza - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Thriller
766 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9555-3
Ersterscheinung: 27.11.2020

So blutig die Nacht

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Kate-Marshall-Reihe"
Gelesen von Chris Nonnast
Übersetzt von Michael Krug

(43)

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus. Als der Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens sie um Hilfe bittet, wird Kate zurück in die Welt des Mörders gezogen. Gleichzeitig wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – sie wurde nach demselben Modus Operandi getötet wie damals. Doch der Nine Elms Killer sitzt noch hinter Gittern …

Rezensionen aus der Lesejury (43)

SteffMcFly SteffMcFly

Veröffentlicht am 07.01.2022

Wow!

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus. Als der Vater eines ... …mehr

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus. Als der Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens sie um Hilfe bittet, wird Kate zurück in die Welt des Mörders gezogen. Gleichzeitig wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - sie wurde nach demselben Modus Operandi getötet wie damals. Doch der Nine Elms Killer sitzt noch hinter Gittern ...

Der erste Fall für die Privatermittlerin Kate und ihren Assistenten Tristan. Der Schreibstil des Autors hat mich von Seite eins an gefesselt und so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Durch die sympathischen Hauptcharaktere Tristan und Kate, wird der*die Leser*in durch einen spannenden Fall geleitet, der sich stark nach einem Nachahmungstäter des nun hinter Gittern sitzenden Nine Elms Killer anhört.

Neben den Ermittlungsarbeiten werden auch ganz persönliche Probleme der Charaktere aufgezeigt, die es einem leicht machen, Sympathien für diese zu entwickeln.

Ein wirklich spannender Thriller, der genauso brutal wie mitreißend ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tuli2501 tuli2501

Veröffentlicht am 05.01.2022

Band 1 der Kate-Marshall-Serie

Vor 16 Jahren, 1995, war die Polizistin Kate Marshall dem Nine Elms Cannibal auf den Fersen, einem Serienmörder mit einer Vorliebe für Menschenfleisch. Während sie an dem Fall arbeitet, wird Kate fast ... …mehr

Vor 16 Jahren, 1995, war die Polizistin Kate Marshall dem Nine Elms Cannibal auf den Fersen, einem Serienmörder mit einer Vorliebe für Menschenfleisch. Während sie an dem Fall arbeitet, wird Kate fast selbst zum Opfer, kann aber den Mörder fassen, der kein anderer ist als ihr Chef, DCI Peter Conway.
Kurz nach der Auflösung des Nine Elms Cannibal Fall hat Kate die Polizei verlassen und unterrichtet nun Kriminologie, wobei sie über die Schrecken, die sie und die verschiedenen weiblichen Opfer erlitten haben, referieren kann. Als sie von einer Familie kontaktiert wird, die Antworten auf die Frage nach ihrer seit 1990 vermissten Tochter sucht, ist Kate fasziniert und fragt sich, ob es sich um eines von Conways frühen Opfern handeln könnte. Während sie sich auf ein Treffen mit der trauernden Familie vorbereitet, wird Kate über ein mögliches Wiederauftauchen des Nine Elms Cannibal informiert, obwohl Conway sicher in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht ist.
Bryndza schafft es hervorragend, den Leser auf Trab zu halten und ihm Lust auf mehr zu machen.
Schon auf den ersten Seiten wurde ich in die Geschichte hineingezogen und wollte so schnell wie möglich mehr über Kate Marshall erfahren. Marshall hat eine interessante Vorgeschichte, nicht zuletzt die, dass sie eine Liebesbeziehung mit dem Mann hatte, der ihr Chef war und schließlich zum Serienmörder wurde. Die Enthüllungen und der Schock über die ganze Situation trieben sie in die akademische Welt - und auch in zahlreiche Vollrauschzustände -, obwohl sie ihre Leidenschaft für die Polizeiarbeit beibehielt. Jetzt, wo sich ihr Leben verändert hat, wird Kate wieder in die Ermittlungen hineingezogen. Da sie mehr zu verlieren hat als ihr eigenes Leben, riskiert Kate alles, und der Leser erlebt, wie sie große Risiken eingeht und alles aufs Spiel setzt. Auch andere tragen dazu bei, dass die Geschichte fesselnd bleibt, darunter Peter Conway, der in der Psychiatrie der unschuldige Zuschauer zu sein scheint, bis er wieder in eine Mordserie hineingezogen wird. Mit einer starken Geschichte und angenehm kurzen Kapiteln, die den Leser dazu bringen, weiterzulesen, beweist Bryndza, warum er zu den Besten seines Genres gehört, und Leser, die seinen Namen gerade erst kennengelernt haben, werden in kürzester Zeit nach weiteren Büchern greifen. Ein großartiger Auftakt zu einer neuen Serie.
Hut ab, Mr. Bryndza, dass Sie mich bis spät in die Nacht wachgehalten haben, um gemeinsam mit Kate Marshall den Fall zu lösen. Ich kann es kaum erwarten den 2. Band der Reihe zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lucyca lucyca

Veröffentlicht am 16.11.2021

unglaublich brutal, aber auch spannend

Der Einstieg beginnt im Herbst 1995. Dazumal war Kate Marshall eine junge Polizistin, als sie das Opfer des Nine Elms Kannibale wurde. Mit viel Glück hat sie überlebt aber nicht ohne Folgen. Denn dieses ... …mehr

Der Einstieg beginnt im Herbst 1995. Dazumal war Kate Marshall eine junge Polizistin, als sie das Opfer des Nine Elms Kannibale wurde. Mit viel Glück hat sie überlebt aber nicht ohne Folgen. Denn dieses Monster war ihr ehemaliger Vorgesetzte Peter Conway, der dank Kate gefasst werden konnte und seitdem im Gefängnis sitzt. Wenig vorher hatte sie eine kurze Affäre mit ihm, aus der ihr Sohn Jack hervorgeht. Kate konnte diese von diesem Schicksalsschlag nie richtig erholen. Sie verfiel immer mehr dem Alkohol, bis das Sorgerecht für ihren Sohn verliert. Ihre Eltern erklärten sich bereit, diesen bei ihnen aufzunehmen. Kate versprach, sich den anonymen Alkoholikern anzuschliessen.

Nach 15 Jahre schlägt der Kannibale wieder zu. Kate weiss, dass es nicht Peter sein kann. Schnell ist klar, dass es sich um einen Fan von Peter handelt, der die Morde nachahmt.

Die Figur Kate Marshall finde ich sehr gut beschrieben, wie sie leidet und immer Angst hat, erneut dem Alkohol zu verfallen. Inzwischen ist sie ja nicht mehr Polizistin, sondern Dozentin an einer Universität. Als die Morde erneut geschehen, setzt sie zusammen mit ihrem jungen Assistent Tristan als daran, dass dieser Täter gefasst wird. Mich fesselte auch der spannende Schreibstil, die teilweise sehr brutalen Szenen aber auch die psychologisch tiefgreifenden Kapitel.

Ein mitreissendes Lesevergnügen, das ich gerne mit 5 Sterne belohne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

subechto subechto

Veröffentlicht am 16.01.2021

Ein Fan

Polizistin Kate Marshall wurde 1995 fast von einem Serienkiller getötet und quittierte traumatisiert den Dienst. 16 Jahre später arbeitet sie in Südengland als Dozentin für Kriminologie und bekommt es ... …mehr

Polizistin Kate Marshall wurde 1995 fast von einem Serienkiller getötet und quittierte traumatisiert den Dienst. 16 Jahre später arbeitet sie in Südengland als Dozentin für Kriminologie und bekommt es mit einem Nacharmer zu tun, der die Taten von damals kopiert.

Fazit: Nichts für zarte Gemüter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Knorki Knorki

Veröffentlicht am 15.01.2021

Die Rückkehr des Nine Elms Killer

Inhalt:

Vor 16 Jahren überlebte die Polizistin Kate Marshall nur mit Glück den Angriff eines Serienkillers, dem berüchtigten Nine Elms Killer, und trug maßgeblich dazu bei, ihn hinter Gitter zu bringen. ... …mehr

Inhalt:

Vor 16 Jahren überlebte die Polizistin Kate Marshall nur mit Glück den Angriff eines Serienkillers, dem berüchtigten Nine Elms Killer, und trug maßgeblich dazu bei, ihn hinter Gitter zu bringen. Doch die Ereignisse gingen nicht spurlos an der jungen Frau vorbei: sie gab ihren Beruf als Polizistin auf und ertränkte ihre Erinnerungen an diesen Abend in Alkohol.

Nun, 16 Jahre später, ist Kate als Dozentin an einer Uni beschäftigt und trockene Alkoholikerin. Als der Vater eines seit 20 Jahren vermissten Mädchens sie um ihre Hilfe bei der Suche nach seiner Tochter bittet und kurze Zeit später die Leiche einer jungen Frau auftaucht, deren Ermordung dem Vorgehen des Nine Elms Killer bis ins Detail gleicht, beginnt der Alptraum für Kate von vorne. Doch der Killer von damals sitzt noch immer hinter Gittern. Hat er trotzdem seine Finger im Spiel?

Meine Meinung:

"So blutig die Nacht" ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um Kate Marshall. In ihrem früheren Leben war sie Polizistin, bis sie vom Nine Elms Killer in ihrer Wohnung angegriffen und stark verletzt wurde. Da sie mit dem Killer zuvor eine Affäre hatte, aus der auch noch ein Kind entstand, stand sie nach der Verhaftung des Täters heftig unter Beschuss und flüchtete sich in Alkohol. Doch auch wenn sie die Ereignisse von damals bis heute verfolgen und beschäftigen, hat sie sich inzwischen ein neues Leben aufbauen können, ist trocken und Dozentin an einer Uni. Ich fand sie sehr sympathisch, weshalb ich im Laufe des Buches mit ihr mitgefühlt, -gelitten und -gehofft habe.

Der Schreibstil des Autors ist stellenweise sehr brutal aber trotzdem sehr angenehm zu lesen. Bereits die ersten Seiten haben es in sich, denn die Handlung des Buches beginnt vor 16 Jahren. Der Leser erfährt, wie es zu dem Angriff des Nine Elms Killers auf Kate kam, wie sie überlebte und in welcher Verbindung sie zu ihm steht. Anschließend springt die Handlung in die Gegenwart. Der Leser begleitet Kate und ihren Assistenten bei der Suche nach dem seit 20 Jahren vermissten Mädchen und gleichzeitig bei ihren privaten Ermittlungen zu den aktuellen Morden. Es macht Spaß, die beiden zu begleiten, denn Kate und auch ihr Assistent sind intelligent und scharfsinnig, weshalb ihnen Sachen und Verbindungen auffallen, die die Ermittler übersehen.

Über den Erzählungen aus Kates Sicht hinaus gibt es aber auch immer mal wieder Abschnitte aus Sicht anderer Personen, wie bspw. des Nine Elms Killers, der noch immer hinter Gittern sitzt, oder des aktuellen Killers. Dadurch bekommt der Leser einen - teils erschreckenden - Einblick in deren Gedankenwelt und Psyche.

Der Plot an sich hat mir gut gefallen. Nach und nach kommen immer mehr Zusammenhänge ans Licht. Darüber hinaus gibt es aber auch die eine oder andere überraschende Wendung, die den Ausgang der Geschichte bis zum Schluss offen halten und so für jede Menge Spannung und Nervenkitzel sorgen. Die Auflösung ist schockierend aber zugleich passend und nachvollziehbar, das Ende an sich nervenaufreibend und ich bin schon jetzt gespannt, wie es wohl im zweiten Teil für Kate weitergehen wird!

Fazit:

Starker Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht! Durchweg spannend und fesselnd und stellenweise brutal, besonders zum Ende hin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Robert Bryndza

Robert Bryndza - Autor
© Petr Kozlick (MAFRA)

Robert Bryndza wollte schon als kleiner Junge Autor werden. Da er sich aber nicht vorstellen konnte, wie er davon leben solle, hat er den Plan nach der Schule erst einmal auf Eis gelegt, ging zur Schauspielschule und wurde Schauspieler. Heute sind seine Bücher Bestseller und wurden in 29 Sprachen übersetzt. Der Brite lebt mit seinem Ehemann in der Slowakei.

Mehr erfahren

Sprecherin

Chris Nonnast

Chris Nonnast - Sprecher
© Gerardo Milsztein

Chris Nonnast wurde 1965 in Ingolstadt geboren. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Seit 1988 arbeitet sie durchgängig als Schauspielerin an verschiedenen deutschsprachigen Theatern, zuletzt am Schauspiel Bochum, am Stadttheater Ingolstadt und am Theater Krefeld Mönchengladbach.Seit 2009 lebt sie als freischaffende Schauspielerin in Köln. Dort ist sie neben der Schauspielerei erfolgreich als Sprecherin beim SWR Stuttgart, …

Mehr erfahren
Alle Verlage