Nalas Welt
 - Dean Nicholson - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Autobiografien
4 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8223-1
Ersterscheinung: 30.09.2020

Nalas Welt

Ein Mann, eine Straßenkatze und eine Freundschaft, die alles ändert
Gelesen von Julian Horeyseck

(34)

Zwei freie Geister. Eine lebensverändernde Freundschaft. Eine ganze, weite Welt zu entdecken. Als Dean von seiner Heimat Schottland aus zu einer Weltreise aufbrach, wollte er so viel wie möglich über den Zustand unseres unruhigen Planeten erfahren. Er war schon eine Weile unterwegs, hatte keinen richtigen Plan mehr und etwas Heimweh, als er auf einem Berg zwischen Bosnien und Montenegro auf ein zerrupftes Kätzchen mit klaren Augen und struppigem Fell traf. Dean nahm das kleine Bündel an Bord, nannte es Nala, und seitdem sind die beiden unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie unvergessliche Freundschaften und die unglaubliche Freundlichkeit von Fremden, sie retten Hunde, säubern Strände und verbringen Zeit mit Flüchtlingen. Wo sie hinkommen, bewegen sie etwas im Leben der Menschen, die ihnen begegnen. Ihre Clips auf TheDodo und Youtube bezaubern die Menschen auf der ganzen Welt.
„Bevor ich mich auf diese epische Fahrradreise begab, drohte ich den falschen Weg in meinem Leben einzuschlagen. Seit ich mich mit Nala zusammengetan habe, hat sie mir einen Lebenszweck und einen Grund gegeben, erwachsen zu werden. Ich bin ein 100% besserer Mensch.”
 

Rezensionen aus der Lesejury (34)

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 30.11.2020

Eine Weltreise und eine unverhoffte Freundschaft

Seitdem ich mir ein Instagramaccount eingerichtet habe folge ich Nala und Dean auf ihrem Kanal 1bike1world. Und bei jedem Foto/Beitrag verlieben ich mich immer ein bisschen mehr in Nala und Dean. Schon ... …mehr

Seitdem ich mir ein Instagramaccount eingerichtet habe folge ich Nala und Dean auf ihrem Kanal 1bike1world. Und bei jedem Foto/Beitrag verlieben ich mich immer ein bisschen mehr in Nala und Dean. Schon als kleines Kind gehören Katzen zu meinen Lieblingstieren, deshalb kam ich gar nicht drumherum "Nalas Welt: Ein Mann, eine Straßenkatze und eine Freundschaft, die alles ändert" von Dean Nicholson zu lesen.

Eigentlich gehören Biografien nicht zu meinem bevorzugten Genre und lese diese nur für die Uni, weil ich die meisten einfach so unglaublich trocken geschrieben finde. Aber nicht so Dean und Nalas Abenteuer! Dean hat mich nicht nur mit diesem Buch überrascht, sondern auch mit seinem lebendigen und fesselnden Schreibstil!

Es hat Spaß gemacht, Nala und Dean auf ihrer Reise zu verfolgen. Zu lesen, wie die Beziehung der beiden immer inniger wurde und Dean an der Aufgabe für Nala zu sorgen gewachsen ist. Die Farbbilder haben Deans Geschichte superergänzt und man konnte sich noch besser in Dean und Nala hineinversetzen.
Auf ihrer Reise finden die beiden neue Reisegefährten und bleiben nie lange alleine. Ich finde es toll, wie Dean uns nicht nur Einblick in Nalas und sein Leben gibt, sondern auch immer ein wenig in die verschiedenen Kulturen auf ihrem Weg.

Von mir bekommt "Nalas Welt: Ein Mann, eine Straßenkatze und eine Freundschaft, die alles ändert" von Dean Nicholson 4 von 5 Sterne🌟

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und die Bloggerjury für das Rezensionsexemplar.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 20.11.2020

Einfach nur wunderschön!

Cover: Das passt natürlich sehr gut zu Inhalt und Titel des Buches. Es stimmt schon auf die Geschichte ein und könnte niedlicher nicht gewählt sein.

Schreibstil: Der ist wirklich super. Wenn man nicht ... …mehr

Cover: Das passt natürlich sehr gut zu Inhalt und Titel des Buches. Es stimmt schon auf die Geschichte ein und könnte niedlicher nicht gewählt sein.

Schreibstil: Der ist wirklich super. Wenn man nicht weis dass es Dean Nicholsons erstes Buch ist, würde man es gar nicht merken. Es lässt sich flüssig und ohne Probleme lesen. Ist bildhaft und doch einfach nur angenehm.

Meinung: Ich bin einfach nur begeistert. Bisher habe ich noch nicht viele Reiseberichte gelesen und allem voran noch keinen einzigen in dem es einen tierischen Begleiter gibt, der die Hauptrolle übernimmt, aber das sollte ich definitiv für die Zukunft ändern und öfter auf solche Bücher zurückgreifen. Dabei wollte ich es eigentlich "nur" lesen, weil ich selbst eine Katze namens Nala bei mir zuhause sitzen habe.
Aber ja, das Lesen hat sich gelohnt. Mehr noch hat es mir unheimlich viel gegeben. Es war lustig, bewegend, absolut emotional, traurig, aufregend und definitiv ein wahres Arbeit. Beim Beenden war ich sogar ein wenig traurig, dass nun schon alles vorbei ist. So gerne hätte ich einfach nur weiter gelesen und noch mehr erfahren. Aber dafür folge ich Dean Nicholson und Nala nun auf Instagram um ihre Reise weiterverfolgen zu können. Dort sind die beiden nämlich unter dem Namen 1bike1world zu finden.

Fait: Ein absolutes Muss und wunderschönes Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kathrinshome kathrinshome

Veröffentlicht am 17.11.2020

Eine lehrreiche Lesereise mit Humor

„Keine Angst, du siehst sie wieder“, sagte ich zu Nala, als wir uns auf den Weg machten. Das tiefe, kehlige Knurren war anders als jedes Geräusch, das ich bisher von ihr gehört hatte. Ich nahm an, es sei ... …mehr

„Keine Angst, du siehst sie wieder“, sagte ich zu Nala, als wir uns auf den Weg machten. Das tiefe, kehlige Knurren war anders als jedes Geräusch, das ich bisher von ihr gehört hatte. Ich nahm an, es sei besser, es nicht zu übersetzen. Nach einem Kompliment klang es jedenfalls nicht. (Auszug S. 105)

Dean Nicholson machte sich mit seinem Fahrrad auf den Weg, die Welt zu umrunden. Nachdem sich sein bester Freund von der Tour verabschiedete, begegnete er einer mickrig-kleinen Straßenkatze und mitleidig nahm er sie mit bis zum nächsten Tierarzt... Aus dieser tierlieben Geste wurde eines der interessantesten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

Dean nimmt uns mit aufs Fahrrad – vorne im Ausguck-Körbchen sitzt Nala (wenn sie nicht gerade wieder auf ihren kuscheligen Schlafplatz um Deans Nacken geklettert ist) und wir dürfen mittels einer lockeren Unterhaltungsweise, die auf eine ausgezeichnete Übersetzerin schließt, mitfahren. Mal ernst, mal mit einer ordentlichen Portion Humor erfahren wir fast nebenbei etwas über das gerade zu durchquerende Land, die Gegend und die Menschen, die diesem ungewöhnlichen Mensch-Tier-Gespann auf ihrer Reise begegnen. Mal philosophisch, mal neugierig – mal tief ergriffen, aber niemals abwertend und vor allem mehr als einmal hilfsbereit zeigen sich die beiden Reisenden, die sich im Laufe der Zeit immer näher kennenlernen.

Ja, man sollte Katzen zumindest mögen, um dieses Buch zu lesen und es nicht als kitschig zu empfinden. Denn es ist nicht jedermanns Sache, wenn Tiere so vermenschlicht werden. Ich erkenne hier eher einen tierlieben, empathischen Mann, der sich auf die Hürden seiner Reise einlässt, der an den Herausforderungen wächst und sich anhand und mit Hilfe von Straßenkatze Nala weiterentwickelt. Manchmal wirkt das Geschriebene ein wenig naiv und vielleicht könnte man fast den Eindruck gewinnen – vor allem beim Blick auf die Social Media Aktivitäten – das Buch diene nur dem Zweck, Spenden bzw. Gelder für Hilfsprojekte zu generieren...

Das mag vielleicht so sein; daran sehe ich allerdings nichts verwerfliches, wenn die Erfahrungen dieses interessanten Teams so bunt und unterhaltsam erzählt werden. Ich habe die Fotos inmitten des Buchs gerne angeschaut, weil sie das Geschriebene ergänzt haben. Und ich fühle mich nicht genötigt, dem Hype um die beiden zu folgen.

Aber ich danke Dean und seinem Co-Autor Garry Jenkins für ein paar interessante, lehrreiche, humorvolle und auch sentimentale Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lesefreak5375 lesefreak5375

Veröffentlicht am 15.11.2020

Besonderes Lesevergnügen

Schon von Anfang an ist man gespannt, wo die Reise hingeht. Einige Eckpunkte sind bekannt, es wird eine Katze dazukommen und eine Karte ist auch im Buch abgedruckt. Dadurch stürzt man sich nicht ins Unbekannte ... …mehr

Schon von Anfang an ist man gespannt, wo die Reise hingeht. Einige Eckpunkte sind bekannt, es wird eine Katze dazukommen und eine Karte ist auch im Buch abgedruckt. Dadurch stürzt man sich nicht ins Unbekannte und ist gleichzeitig zum Weiterlesen angefixt.

Die Art mit dem Fahrrad zu Reisen ist wirklich gut beschrieben und man erhält einen tiefen Einblick in das Leben auf der Straße. Alles wirkt sehr real, was es natürlich auch ist, da ja alles so oder so ähnlich geschehen ist, aber das im Buch umzusetzen war noch einmal ein anderer Punkt. Für mich ist es gelungen. Besonderen Spaß hat es gemacht, im Buch beschriebene Situationen und Fotos auf dem immer noch existenten Instagram-Kanal nachzulesen. So wurde das Buch sogar interaktiv, was ein besonderes Leseerlebnis erzeugt hat.

Durch die Reise mit Dean und Nala erlebt man Kulturen und Länder, die zu bereisen man sich im ersten Moment so gar nicht vorstellen kann, da sie nicht zu den typischen Urlaubsländern gehören. Besonders der Weg durch Süd-Ost-Europa und Kleinasien war faszinierend zu verfolgen, da die Länder teilweise von Unruhen durchzogen waren. Wie man das als Reisender wahrnimmt war für mich ein spannender Punkt.

Zum Ende war trotzdem irgendwann die Luft raus. Ich habe langsam darüber nachgedacht, wann es denn endlich zu Ende geht und wie das vonstatten gehen soll. Die Antwort: Corona. Ich habe gar nicht bedacht, dass das ein Thema in diesem Buch sein könnte und war sehr überrascht, als es dann so kam. Das hat mir auch die Aktualität des Buches bewusst gemacht und gleichzeitig gezeigt, dass Corona nun schon sehr lange über unser Leben bestimmt.

Ein Buch für Reisende, Reiseliebhaber, Katzenfans und jeden, der dem Alltag entfliehen möchte. Das Lesen war ein wahres Vergnügen und ich wünsche Dean und Nala nur das beste. Hoffentlich geht ihre gemeinsame Reise weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Amelie_24 Amelie_24

Veröffentlicht am 10.11.2020

Must read für Katzenliebhaber !

Dean hat sich ein großes Ziel gesetzt , er fährt mit dem Fahrrad um die ganze Welt . zuerst noch mit einem Freund , der aber nach einiger Zeit umdreht . Er bleibt aber nicht lange allein , denn auf dem ... …mehr

Dean hat sich ein großes Ziel gesetzt , er fährt mit dem Fahrrad um die ganze Welt . zuerst noch mit einem Freund , der aber nach einiger Zeit umdreht . Er bleibt aber nicht lange allein , denn auf dem Weg findet er eine einsame kleine Katze , die er Naja nennt . Sie erleben noch einige Abenteuer....

Eine wunderschöne Geschichte ! Ich finde es super , dass die Geschichte wirklich passiert ist ! Das Cover ist sehr schön . Mir gefällt , dass man etwas von der Landschaft und vor allem die Katze sieht . Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen . Ich mag generell sehr gerne Bücher, die in der "ich - Form " geschrieben sind .

Mir gefällt auch sehr gut , dass sogar Bilder im Buch sind !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dean Nicholson

Dean Nicholson - Autor
© Dean Nicholson

Ende 2018 hatte der Schotte Dean Nicholson die Nase voll von seinem Job, stieg auf sein Fahrrad und radelte nach England, dann weiter nach Holland, Frankreich, die Schweiz und so fort. Irgendwo zwischen Bosnien und Montenegro adoptierte er ein Kätzchen, nannte es Nala, nach der Freundin von Simba aus seinem Lieblingsfilm König der Löwen, und reist seither zu zweit. Wohin die beiden kommen, verbreiten sie Freude und Hoffnung.

Mehr erfahren

Sprecher

Julian Horeyseck

Julian Horeyseck - Sprecher
© Julian Horeyseck

Julian Horeyseck, geboren 1981, spielte schon während seiner Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese an verschiedenen Hamburger Bühnen, unter anderem am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach 4 Jahren Theater in Hamburg, Kiel, Hildesheim und Innsbruck lebt er mittlerweile in Köln und ist als freischaffender Schauspieler und Sprecher tätig.

Mehr erfahren
Alle Verlage