Hummeln im Herzen
 - Petra Hülsmann - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch
Beziehungsromane
271 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5002-5
Ersterscheinung: 16.09.2014

Hummeln im Herzen

Gelesen von Nana Spier

(34)

Eine wundervolle Liebesgeschichte voller Humor und Herzenswärme
Der Verlobte eine Niete, das gemeinsame Haus nicht länger ein Zuhause und der Job wegen einer falschen Bemerkung ein Ex-Job – Lena ist reif für einen Neuanfang. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …

 

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Beim Zuhören vergeht die Zeit wie im Flug, weil der Entertainment-Faktor so hoch ist. Von der lustigen Story über den flotten Schreibstil bis hin zu den knuffigen Charakteren, die von der großartigen Ich-Erzählerin angeführt werden, ist einfach alles perfekt aufeinander abgestimmt. Die goldige kleine Romanze wider Willen ist da noch das Sahnehäubchen.“

Rezensionen aus der Lesejury (34)

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 10.07.2018

Fantastisches Erstlingswerk!

Was für ein fantastisches Buch! Petra Hülsmann hat mich mich mit ihrem Erstlingswerk mehr als überzeugt. In dieser Geschichte geht es um Lena, die von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit verlassen wird. ... …mehr

Was für ein fantastisches Buch! Petra Hülsmann hat mich mich mit ihrem Erstlingswerk mehr als überzeugt. In dieser Geschichte geht es um Lena, die von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit verlassen wird. Eine Welt bricht für sie zusammen und kurzerhand zieht sie in die WG ihres Bruders, seiner Freundin und dem gemeinsam Kumpel Ben.
Nach dieser Erfahrung will Lena alles anders machen, eine richtige Karrierefrau werden und sich einen knackigen Typen angeln - doch es kommt alles anders, als gedacht.

Die Protagonisten sind allesamt wunderbar komplex und alleine die Hauptfigur wächst im Verlauf immer weiter. Das Setting in Hamburg ist verträumt und heimelig und lässt einen Fernweh entwickeln. Der Schreibstil der Autorin ist locker und frech, die perfekte Lektüre für einen Tag am Strand oder auf der Fahrt in den Urlaub!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zessi79 zessi79

Veröffentlicht am 14.06.2018

Humorvolle Liebesgeschichte - typisch Petra Hülsmann

Inhaltsangabe:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und ... …mehr

Inhaltsangabe:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat -

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme



Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Debütroman von Petra Hülsmann, ich habe aber schon alle bis hierhin erschienen Bücher von ihr gelesen und dies war der für mich letzte ungelesene Roman von ihr. Daher hatte ich entsprechend große Erwartungen an das Buch. Wieder einmal hat mich Petra Hülsmann absolut überzeugt.



Der Schreibstil ist, wie gewohnt, locker, humorvoll und leicht und das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Die Seiten fliegen nur so. Beim Lesen ist man sofort in der Geschichte drin und ich wollte nicht mehr aufhören mit dem Lesen, da ich wissen wollte, wie es weiter geht.



Lena, die Protagonistin war mir sofort sympathisch, auch wenn sie manchmal ein bisschen anstrengend und chaotisch ist. Trotzdem muss man sie einfach gern haben. Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere sind sympathisch, gut ausgearbeitet und bildlich vorstellbar. Besonders Knut gehört zu einen Lieblingscharaktere und ich bin froh, dass er bisher in sämtlichen Büchern von Petra Hülsmann wieder aufgetaucht ist.



Der Plott hat mir gut gefallen, es kam beim Lesen keine Langeweile auf. Die Geschichte war emotional und ich habe mit Lena gebangt, gehofft und gelitten, aber auch herzlich gelacht.



Nicht umsonst gehört Petra Hülsmann mittlerweile zu meinen Lieblingsautorinnen und ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher von ihr.



Fazit:

Toller, humorvoller Debütroman von Petra Hülsmann. Ich kann sämtliche Bücher der Autorin uneingeschränkt weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

someloststories someloststories

Veröffentlicht am 02.06.2018

Bis jetzt das beste Buch von ihr!

Ich hatte nicht großartige Erwartungen an das Buch, aber trotzdem habe ich mich irgendwie drauf gefreut.

Die Geschichte ist unheimlich witzig und chaotisch und beinhaltet einfach alles, was in so einen ... …mehr

Ich hatte nicht großartige Erwartungen an das Buch, aber trotzdem habe ich mich irgendwie drauf gefreut.

Die Geschichte ist unheimlich witzig und chaotisch und beinhaltet einfach alles, was in so einen Roman gehört.

Die Charaktere waren vielleicht nichts besonderes, allerdings hatte jede Person das gewisse Etwas, was diese Geschichte gebraucht hat.

Der Schreibstil war mal wieder absolut spitze und auch die Handlung war ein stetiges auf und ab, sodass es nie langweilig wurde und gleichzeitig war es auch nicht too much.

Und tatsächlich hat es mich total überrascht, wie gut es mir am Ende gefallen hat und wie schade ich es fand, als es vorbei war.
Bis jetzt hat es mir von ihren Büchern sogar am Besten gefallen. Große Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pippilotta Pippilotta

Veröffentlicht am 25.05.2018

Wozu Schmetterlinge im Bauch, wenn man auch Hummeln im Herzen haben kann!

Lena fällt aus allen Wolken, als ihr Verlobter ihr eine Woche vor ihrer Hochzeit mitteilt, dass er sich in eine andere verliebt hat. Ihre Welt bricht zusammen und sie zieht in die WG ihres Bruders und ... …mehr

Lena fällt aus allen Wolken, als ihr Verlobter ihr eine Woche vor ihrer Hochzeit mitteilt, dass er sich in eine andere verliebt hat. Ihre Welt bricht zusammen und sie zieht in die WG ihres Bruders und ihrer besten Freundin. Dort wohnt auch Ben, der Freund ihres Bruders, der eine Frau nach der anderen hat. Als Lena dann auch noch ihren Job verliert, ist sie endgültig am Boden zerstört. Schließlich verfasst sie einen 3-Punkte-Plan: 1. Toller Job und Karriere machen, 2. tollen, treuen Traummann finden und heiraten, 3. ihren Charakter aufpolieren. Aber erstens kommt alles anders, und zweitens als man denkt.

Ich durfte gerade an der Leserunde zu Petra Hülsmanns neuestem Roman teilnehmen und bin dadurch auf die Hamburger Autorin aufmerksam geworden. Da mich der Roman der Leserunde sehr überzeugt hat, habe ich mir gleich "Nachschub" besorgt. Und war erneut begeistert. Die Geschichte und ihr Ausgang sind zwar relativ vorhersehbar, aber das macht nichts. Der fesselnde Schreibstil und die sehr sympathischen Charaktere lassen einen dennoch von Anfang bis Ende sehr mit den Protagonisten mitfühlen und -fiebern. Ich konnte das Buch kaum weglegen und hab es im Endeffekt in knapp 2 Tagen fertig gelesen.

Protagonistin Lena hat es sich in ihrem scheinbar perfekten Leben irgendwie bequem gemacht und ist am Boden zerstört, als ihre Seifenblase platzt. Zunächst versinkt sie im Selbstmitleid, bevor sie sich aufrappelt und über allerlei Irrwege, wo man als Leser manchmal am Liebsten die Hand vor die Stirn schlagen möchte, sie rütteln und anbrüllen möchte "was machts du für einen Scheiß!", schließlich doch zu ihrem Glück findet. Sie macht dabei einen unglaublichen Entwicklungsprozess mit, auch wenn mir der Moment der Erkenntnis in diesem Roman etwas zu schwach bleibt und nur teilweise nachvollziehbar ist. Aber egal... Auch die übrigen Charaktere sind auf ihre Art liebenswert (auch wenn ich Lenas Vater ehrlich gesagt anfangs gern mal die Meinung gegeigt hätte, dass er nicht so mit seiner Tochter umgehen soll), allen voran natürlich Lenas Bruder Michel, seine Freundin Juli und, na klar, Ben. Wenn auch in mancher Hinsicht klischeehaft, finde ich sie allesamt sehr überzeugend und glaubhaft dargestellt. Ebenso Brummbär Otto oder Lenas skurriler Freund Jan.

Wer eine hübsche Liebesgeschichte zu schätzen weiß, in der sich die Charaktere erst mal entwickeln müssen, bevor sie zusammen finden, und wer sich nicht daran stört, dass recht bald klar ist, wie es ausgeht (man weiß ja immer noch nicht wann und wie es dazu kommt!), der ist hier richtig. Ich für meinen Teil kann die Lektüre nur wärmstens empfehlen! Wer braucht schon Schmetterlinge im Bauch, wenn er Hummeln im Herzen haben kann?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninasan86 Ninasan86

Veröffentlicht am 18.05.2018

Klare Leseempfehlung!

Zum Inhalt:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der ... …mehr

Zum Inhalt:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat – Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme




Über die Autorin:

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage, der Facebookseite und auch auf Instagram!



Mein Fazit und meine Rezension:

Eigentlich hat Lena ihr Leben total im Griff – eigentlich … doch kurz vor der Hochzeit mach ihr ausgerechnet ihr Verlobter ein Strich durch die Rechnung und lässt sie sitzen und zu allem Übel wird ihr eine fehlgeleitete Mail zum Verhängnis. Nun steht sie alleine da, ohne Verlobten, ohne Job und ohne Wohnung … aber wie soll sie bitteschön neu beginnen? Und plötzlich ist da wieder Ben, der beste Freund ihres Bruders, der sie von klein auf geärgert hat. Kann es noch schlimmer kommen?

Lena ist eine absolute Ordnungsfanatikerin und liebt es, für alles einen Plan und eine To-Do Liste zu haben. Doch manchmal will sich das Leben einfach nicht in geordnete Bahnen zwingen lassen und das erkennt sie spätestens eine Woche vor ihrer Hochzeit, als ihr Verlobter ihr gesteht, dass er eine andere liebt und sie verlässt. Plötzlich ist nichts mehr geordnet und Lena verfällt ins Chaos. Natürlich sind jetzt auch noch andere Fettnäpfchen vorprogrammiert – und wer würde ihr das nicht zugestehen? Mir kam ihr Verlobter bereits zu Beginn etwas suspekt vor und ich hatte auch schon eine leise Ahnung. Ich wünsche niemandem, dass er oder sie vor dem Altar sitzen gelassen wird – wenigstens hatte er den „Anstand“ sie eine Woche vorher zu verlassen und nicht am Tag der Trauung. Dass sie dann auch noch im Büro außer Rand und Band gerät, ist für mich logisch … wer sollte ihr das verübeln? Okay, ihr Chef … aber warum, das lest ihr bitte selbst!

Ihr seht also: die Geschichte beginnt schon ziemlich turbulent und genauso turbulent geht es weiter, denn wenn Lena mal ein Fettnäpfchen sieht, scheint sie kopfüber hineinzustürzen! Nach ihrer beendeten Beziehung und dem Rauswurf im Büro findet sie in der WG ihres Bruders Unterschlupf, der mit seiner Freundin auf Wolke sieben schwebt und endlich den Schritt in die erste gemeinsame Wohnung (ohne weitere Mitbewohner) wagen möchte. Mit dabei ist Mitbewohner Ben, der Lena schon von Kind auf geärgert hat – das kann also heiter werden. Und ja, das wird es auch! Wir Leser werden nicht enttäuscht! Zwischen Tränen und Schokoladenorgien wegen ihrer Trennung und dem verpatzten Job, findet Lena tatsächlich wieder einen Weg, ihr Leben umzukrempeln. Doch ob sie ihren geliebten drei-Punkte-Plan einhalten kann?

Ben hingegen ist ein notorischer Frauenheld und mit seinem weißen Arztkittel liegen ihm die Frauen auch scharenweise zu Füßen. Bis auf einmal Lena in sein Leben tritt und sein Chaos zu ordnen versucht. Neben hitzigen Wortgefechten und wunderbaren Szenen ist aber dem Leser auch hier klar, dass sich etwas anbahnen könnte. Was sich liebt, das neckt sich wohl bekanntlich … oder aber wie Knut zu sagen pflegt: „Von der Liebe darfste dich nich feddichmachen lassen!

Für mich war es das erste Buch von Petra Hülsmann, doch bereits jetzt finden sich die weiteren Bücher von ihr in meinem Einkaufskorb. Ihr witziger und flüssiger Schreibstil hat mich das Buch nicht zur Seite legen lassen und die Geschichte hat ihr Übriges getan. Lena, Ben und all die anderen (auch Taxifahrer Knut) habe ich in mein Herz geschlossen. Ich habe mit ihr geweint, gelacht und gelitten und auch den ein oder anderen Schmetterling im Bauch oder aber Hummeln im Herzen spüren dürfen. Ein reines Lesevergnügen!

Eine turbulente Geschichte mit viel Humor, Fettnäpfchen, aber auch zum Dahinschmelzen – für mich eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren

Sprecher

Nana Spier

Nana Spier - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl und dramatischem Gespür.

Mehr erfahren
Alle Verlage