Das Jahr der Delfine
 - Sarah Lark - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Frauenromane
422 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5340-8
Ersterscheinung: 09.12.2016

Das Jahr der Delfine

Roman
Gelesen von Katrin Fröhlich

(8)

Köln, Gegenwart: Wie soll mein Leben weitergehen?, fragt sich  Laura, Mutter von zwei Teenagern. Jetzt, da ihre Kinder zunehmend selbstständig werden, denkt Laura an ihren einstigen Traum zurück, Meeresbiologin zu werden. Als sich die Chance bietet, für einige Zeit im Bereich der Wal- und Delfinbeobachtung in Neuseeland zu arbeiten, ergreift sie diese mit gemischten Gefühlen. In Neuseeland eröffnet sich Laura eine völlig neue Welt. Ihre Kinder vermisst sie dennoch, ihren Mann hingegen kaum. Der Abenteurer Ralph und der Tierschützer Steve bemühen sich um Lauras Gunst, während sie sich eher von dem zurückhaltenden Ben angezogen fühlt. Doch zwischen ihm und ihr steht ein dunkles Geheimnis ...

Rezensionen aus der Lesejury (8)

campinos campinos

Veröffentlicht am 19.06.2020

Schöne Beschreibung der Gegend

Laura möchte nachdem ihre Kinder endlich in die Schule gehen auch in ihrem Leben weiter kommen. Sie möchte dafür ein Jahr nach Neuseeland und hofft dadurch mehr Chancen auf einen Studienplatz in Meeresbiologie ... …mehr

Laura möchte nachdem ihre Kinder endlich in die Schule gehen auch in ihrem Leben weiter kommen. Sie möchte dafür ein Jahr nach Neuseeland und hofft dadurch mehr Chancen auf einen Studienplatz in Meeresbiologie zu ergattern. Das eine Jahr fernab der Familie stellt nicht nur an sie neue Herausforderungen, auch in Deutschland geht das Leben weiter.

Ich hatte Probleme Lauras Intention zu Beginn zu verstehen. Ich kann mir nicht vorstellen meine Kinder ein Jahr zu verlassen. Das wird sehr wenig thematisiert. Laura fasst den Entschluss und verschwindet. Ihr Mann soll es dann richten. Auch später wird mir Laura nicht sympathisch.

Die Liebesgeschichte habe ich der Autorin nicht abgenommen. Man ahnt zwar die ganze Zeit, dass es etwas zwischen den beiden gibt. Und dann ging es plötzlich ganz schnell und alles klärt sich auf wunderliche Weise. Und sie haben ja so viel Vertrauen aufgebaut. Aber wodurch? Es gibt wenige gemeinsame Erlebnisse und der Leser kann das nicht nachvollziehen.

Am witzigsten habe ich eigentlich Kiki. Zu Beginn ist sie häufig dabei, aber dann tritt sie in den Hintergrund. Das fand ich schade.

Highlight des Buchs sind die Beschreibungen der Landschaft und der Tiere. Außerdem fand ich gut wie eingeflochten war wie schädlich mancher Tourismus ist.

Fazit: Natur und Tiere sind toll beschrieben. Die Personen konnten mich nicht überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pia96 Pia96

Veröffentlicht am 26.03.2020

Ganz viel Neuseelandvibes

In dem Roman von Sarah Lark geht es um die in den 30igern stehende Laura Brandner, die es nie geschafft hatte, ihren sehnlichsten Traum zu erfüllen: Meeresbiologin zu werden. Doch sie entdeckt ein Angebot ... …mehr

In dem Roman von Sarah Lark geht es um die in den 30igern stehende Laura Brandner, die es nie geschafft hatte, ihren sehnlichsten Traum zu erfüllen: Meeresbiologin zu werden. Doch sie entdeckt ein Angebot am anderen Ende der Welt und bewirbt sich trotz Gegenwind ihrer Mutter und ihres Mannes. Laura wird eingestellt und schon arbeitet sie zusammen mit unterschiedlichen Mitarbeitern von Eco-Adventures, um Wal- und Delfinaktivitäten zu organisieren. Sie bekommt auch einen Eindruck auf die Schattenseiten der Unternehmen und lernt einiges über Neuseeland und ihre Lieblingstiere. Auch findet sie eine neue Liebe und schafft es letztendlich auch durch eine selbstlose Aktion im Fernsehen zu landen. Derweil erhält sie Unterstützung von ihren Kindern, ihr Mann hingegen findet eine neue Liebe, genauso wie Laura.

Der Roman ist sehr schön geschrieben, man erfährt viel über Lauras Eindruck und Informationen über Meeressäuger und Neuseeland. Das Cover hat mich sofort angesprochen und die Illustrationen sind passend. Auch die Geschichte dahinter hat mir sehr gefallen. Allerdings fand ich es nicht so gut, das Laura in Hinsicht auf Männer so leichtsinnig handelt und mit allen schläft, obwohl sie immer so auf Regeln bedacht ist. Ansonsten ist der Roman sehr gelungen und kann ich jedem Neuseelandfan empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eludi Eludi

Veröffentlicht am 01.11.2019

Delfine

Das sehr ansprechende Cover mit der traumhaften Landschaft Neuseelands hat mich gleich neugierig auf die Geschichte gemacht.
Da Laura in ihrem bisherigen Familienleben nicht so richtig glücklich ist, ... …mehr

Das sehr ansprechende Cover mit der traumhaften Landschaft Neuseelands hat mich gleich neugierig auf die Geschichte gemacht.
Da Laura in ihrem bisherigen Familienleben nicht so richtig glücklich ist, beschliesst sie, ihr Leben zu ändern, indem sie einen ungewöhnlichen Job annimmt. Sie verlässt für ein Jahr ihr bisheriges Leben, um in Neuseeland ihren Traum, die Arbeit mit Delfinen, zu leben.
Doch auch hier ist nicht Alles Gold ,was glänzt.
Sarah Lark ist mit dieser Buch eine einfühlsame Geschichte gelungen, die man am liebsten in einem Rutsch lesen will. Man kann sich sehr gut in Laura hineinversetzen. Auch bekommt man das Gefühl, selbst mitten im Geschehen dabeizusein.
Dies war mein erstes Buch von Sarah Lark, wird aber bestimmt nicht mein letztes sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mattiasbuecherecke Mattiasbuecherecke

Veröffentlicht am 23.01.2019

solider Roman

Das Jahr der Delfine ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Die Geschichte ansich hat mir auch wirklich gut gefallen, die Handlung war interessant, die Figuren interessant.

Allerdings ... …mehr

Das Jahr der Delfine ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Die Geschichte ansich hat mir auch wirklich gut gefallen, die Handlung war interessant, die Figuren interessant.

Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass ich sehr mit mir ringe, ob ich die Protagonistin Laura mutig oder egoistisch finden soll. Auf der einen Seite kann ich ihren Wunsch nach Ausbruch und Neuem schon nachvollziehen, auf der anderen Seite muss man auch klar sehen, dass sie zwei Kinder hat, die sie einfach beim Vater zurücklässt. Selbst in familiär brenzlichen Situationen zieht sie nicht einmal in Erwägung, zu ihren Kindern zurückzukehren. Das finde ich schon etwas befremdlich.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass mir die Liebschaften etwas zu schnell beginnen, zwei Seiten vorher waren sie noch nur "Freunde" und dann wälzen sie sich schon durch die Matratzen bzw. über den Strand. Ich bin nicht prüde, ich finde einfach die Sprünge in der Handlung manchmal recht schnell.

Was mir gut gefallen hat, war, dass die Geschichte in Verschiedene Teile aufgeteilt ist, was das schon recht übersichtlich macht. Allerdings kam mir das Ende dann trotz der Seitenanzahl etwas zu prompt, aber das ist sicher Geschmackssache.

Alles in allem hat mir das Buch aber trotzdem sehr gut gefallen, ich werde sicher auch in Zukunft auf Bücher der Autorin zurückgreifen. Der Schreibstil ist einfach, aber sehr gut verständlich, man ist wirklich schnell in der Geschichte drin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratteastrid Leseratteastrid

Veröffentlicht am 18.11.2018

Passion, Familie und Liebe

Mal ein Roman von Sarah Lark, der nicht in der Vergangenheit spielt und man muss sagen: das kann sie auch!
Ich beneide die Protagonistin um ihre Delfinerfahrungen und Erlebnisse.
Laura hat jahrelang ihr ... …mehr

Mal ein Roman von Sarah Lark, der nicht in der Vergangenheit spielt und man muss sagen: das kann sie auch!
Ich beneide die Protagonistin um ihre Delfinerfahrungen und Erlebnisse.
Laura hat jahrelang ihr eigenes Ich in den Hintergrund gestellt, um für ihre Familie da zu sein. Das ändert sie schließlich komplett und fährt ein Jahr von Köln nach Neuseeland, als sie die Chance bekommt, ihren Traum zu verwirklichen und bei der Walbeobachtung zu arbeiten.
Zusätzlich spannend und informationsreich hält das Buch was sein traumhaftes Cover verspricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Lark

Sarah Lark - Autor
© FinePic

Sarah Lark, geboren 1958, wurde mit ihren fesselnden Neuseeland- und Karibikromanen zur Bestsellerautorin, die auch ein großes internationales Lesepublikum erreicht. Nach ihren fulminanten Auswanderersagas überzeugt sie inzwischen auch mit mitreißenden Romanen über Liebe, Lebensträume und Familiengeheimnisse im Neuseeland der Gegenwart. Sarah Lark ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Schriftstellerin, die in Spanien lebt.

Mehr erfahren

Sprecher

Katrin Fröhlich

Katrin Fröhlich - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Katrin Fröhlich synchronisiert seit ihrem siebten Lebensjahr. Nach diversen Ausflügen in die Theater- und Filmwelt hat sie sich jetzt ganz dem Synchron verschrieben und leiht ihre Stimme Gwyneth Paltrow, Cameron Diaz und Heather Locklear. Außerdem ist sie als Dialogbuchautorin und Synchronregisseurin tätig und z.B. für die deutsche Fassung der Hobbit-Trilogie verantwortlich. Katrin Fröhlich saß für  LÜBBE AUDIO bereits für viele Hörbücher (z.B. Eindeutig Liebe) und Hörspiele …

Mehr erfahren
Alle Verlage