Das Leben fällt, wohin es will
 - Petra Hülsmann - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Frauenromane
444 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5480-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Das Leben fällt, wohin es will

Roman
Teil 4 der Serie "Hamburg-Reihe"
Gelesen von Nana Spier

(31)

Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen

Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe ...

Pressestimmen

"Erfrischend witzig, leichtfüßig – einfach nur gut"
"Strand-Lektüre zum Schmunzeln und Träumen!"

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Sessie88 Sessie88

Veröffentlicht am 26.11.2017

Sehr schöner Roman mit Höhrn und Tiefen

Wer Romane liebt muss dieses Buch bzw. die Bücher von Petra Hülsmann unbedingt lesen.
Der Roman ist sehr schön geschrieben und habe wärend des lesens lachrn, aber auch hrulen müssen. Ich konnte mich sehr ... …mehr

Wer Romane liebt muss dieses Buch bzw. die Bücher von Petra Hülsmann unbedingt lesen.
Der Roman ist sehr schön geschrieben und habe wärend des lesens lachrn, aber auch hrulen müssen. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte reinversetzen und muss gestehen ich hab das Buch dadurch in 2 Tagen durchgelesen :-)
Bitte, Bitte noch mehr solche Bücher <3-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

autobuero autobuero

Veröffentlicht am 12.11.2017

Toll

Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen. Wunderbar geschrieben und total realistisch. Es ist sehr zu empfehlen. So eine Schwester wünscht sich am Schluss wohl jeder. Traurig und lustig zu gleich - wunderschöne ... …mehr

Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen. Wunderbar geschrieben und total realistisch. Es ist sehr zu empfehlen. So eine Schwester wünscht sich am Schluss wohl jeder. Traurig und lustig zu gleich - wunderschöne Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Koebi Koebi

Veröffentlicht am 20.10.2017

Gib niemals auf

Marie ist ein oberflächliches Partygirl mit Bindungsangst. Das ändert sich, als ihre Schwester Christine an Krebs erkrankt. Christine ist geschieden und hat 2 Kinder. Also zieht Marie zu ihr, um sie zu ... …mehr

Marie ist ein oberflächliches Partygirl mit Bindungsangst. Das ändert sich, als ihre Schwester Christine an Krebs erkrankt. Christine ist geschieden und hat 2 Kinder. Also zieht Marie zu ihr, um sie zu unterstützen. Christine hat bisher in der Werft ihres Vaters gearbeitet. Ihr Vater bittet nun Marie einzuspringen, allerdings nur um Präsenz zu zeigen. Er traut ihr wohl nichts zu. Marie allerdings fängt plötzlich an, sich über einige Dinge klar zu werden und krempelt ihr Leben um. Im Büro muss sie sich dann noch mit Daniel Beneke rumschlagen, ihrem Vorgesetzten.
Eine tolle Geschichte, die einerseits sehr lustig ist, andererseits aber auch sehr traurig. Man blickt in die Gefühlswelt einer Krebskranken,aber man erfährt auch die Sicht der Familienangehörigen.
Die Message lautet eindeutig: Egal, was kommt,gib niemals auf.
Nana Spier ist für mich die beste Vorleserin für diese Geschichte. Sie hat eine angenehme Stimme und mit ihren verschieden Tonlagen erweckt sie die Figuren zum Leben.
Ich mußte öfter richtig laut lachen, aber leider auch mal weinen. Als Buch wäre die Stimmung wahrscheinlich nicht so rübergekommen.

Mein bestes Hörbuch, dass ich dieses Jahr gehört habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 30.09.2017

Gefühlvoll und mitreißend - Lesegenuss pur

Gesamteindruck:
Ich hatte schon sehr viel Gutes über die Romane von Petra Hülsmann gehört und mit diesem Buch, wollte ich mir selbst einen Eindruck über das Können der Autorin verschaffen.
Das Cover ist ... …mehr

Gesamteindruck:
Ich hatte schon sehr viel Gutes über die Romane von Petra Hülsmann gehört und mit diesem Buch, wollte ich mir selbst einen Eindruck über das Können der Autorin verschaffen.
Das Cover ist bunt und hat einen gewissen Wiedererkennungswert. Die vielen fröhlichen Farben machen Lust auf die Geschichte und ich konnte es gar nicht erwarten, endlich loszulesen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig und hat einen frechen, lockeren Unterton. Besonders beeindruckend und irgendwie auch witzig fand ich die Dialoge auf Platt. Die Charaktere sind authentisch und haben ausnahmslos alle ihre Ecken und Kanten. Vom Wesen her sind sie alle so verschieden und repräsentieren dadurch einen krassen Querschnitt der Gesellschaft. Besonders Marie, die Protagonistin des Romans, aus deren Sicht die Story erzählt wird, hat zu Beginn meine Nerven sehr stark strapaziert. Verwöhnt, ohne wirklichen Biss und Perspektive segelte sie mit einer gewissen Leck-mich-Haltung durchs Leben, ohne an mögliche Konsequenzen zu denken. Man hatte irgendwie das Gefühl, dass gezieltes und logisches Denken ihrerseits eher eine Art Glückstreffer darstellt. Aber ohne zu viel verraten zu wollen, oft trügt der Schein und Menschen handeln nicht immer rational. Petra Hülsmann hat einen wunderbaren Plotteppich gesponnen und die Figuren unglaublichen Wandlungen unterzogen. Man merkt, wie sehr sie sich entwickeln und wie stark sie an Dingen wachsen. Bis zum Ende hat sie die Spannung aufrecht erhalten können und ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen.

Mein Fazit:
Dieses Buch war ein voller Erfolg. Ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen. Wenn man einmal in ihren Sog gerät, lässt sie einen nicht mehr los. Ich wurde unterhalten, war regelmäßig von den unterschiedlichsten Figuren genervt, hab mich mit ihnen wieder ausgesöhnt, wir haben gemeinsam gelacht, aber auch geweint. Petra Hülsman hat einen Roman geschrieben, der mich emotional gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Ich versteh jetzt, was die Leser an ihren Büchern begeistert und ich will mehr davon. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cora Cora

Veröffentlicht am 19.09.2017

Heiterer Liebesroman mit einem Augenzwinkern

Marie führt ein oberflächliches sorgenfreies Leben, das sie mit Gelegenheitsjobs und Parties ausfüllt. Ihre Schwester Christine erkrankt schwer an Krebs und bittet Marie, ihr beizustehen sowie ihre Position ... …mehr

Marie führt ein oberflächliches sorgenfreies Leben, das sie mit Gelegenheitsjobs und Parties ausfüllt. Ihre Schwester Christine erkrankt schwer an Krebs und bittet Marie, ihr beizustehen sowie ihre Position in der familieneigenen Werft einzunehmen. Plötzlich muss Marie Verantwortung übernehmen und bekommt von unerwarteter Seite sogar Hilfe angeboten.

Wer bereits Bücher von Petra Hülsmann gelesen hat, schätzt ihren lockeren Schreibstil vor Hamburgs Kulisse. Auch Marie ist wieder eine meist schusselige Protagonistin, die die Prioritäten in ihrem Leben zu setzen erst lernen muss. Sie hat ein loses Mundwerk und macht ihr eigenes Ding. Nachdem sie von Christine gebeten wird, bei ihr einzuziehen, ändert sich Maries Leben schlagartig. Manchmal weiss sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Daniel, der Geschäftsführer der Werft, ist von Marie sehr verhasst. Doch er erkennt, dass Marie lediglich nur so tut, als ob sie an allem kein Interesse hat und lockt sie aus ihrer Reserve. So kann Marie mit einem sie belastenden Ereignis aus der Vergangenheit endlich abschliessen und lernt, was Glücklichsein bedeutet. Natürlich darf auch Taxifahrer Knut mit seinen flotten Sprüchen und Lebensweisheiten nicht fehlen.

Fazit: Ich liebe die Romane von Petra Hülsmann, allein schon wegen des etwas derben Humors und der direkten Art, mit der sie ihre Protagonisten ausstattet. Mein Lieblingssatz lautet: „Trau dich, glücklich zu sein. Wenn du dein Glück gefunden hast, musst du es festhalten.“ Wahre Worte, denen man sich stellen sollte. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren

Sprecherin

Nana Spier

Nana Spier - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl und dramatischem Gespür.

Mehr erfahren
Alle Verlage