Das Leben fällt, wohin es will
 - Petra Hülsmann - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Frauenromane
444 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5480-1
Ersterscheinung: 26.05.2017

Das Leben fällt, wohin es will

Roman
Teil 4 der Serie "Hamburg-Reihe"
Gelesen von Nana Spier

(31)

Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen

Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe ...

Pressestimmen

"Erfrischend witzig, leichtfüßig – einfach nur gut"
"Strand-Lektüre zum Schmunzeln und Träumen!"

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Sunnywonderbookland Sunnywonderbookland

Veröffentlicht am 22.07.2017

Ein humorvolles Buch voller Tiefgang

Autorin: Petra Hülsmann
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 513
Preis: 8,99 Euro
erschienen am 26. Mai 2017

Inhalt

Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen

Party, ... …mehr

Autorin: Petra Hülsmann
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 513
Preis: 8,99 Euro
erschienen am 26. Mai 2017

Inhalt

Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen

Party, Spaß und Freiheit - das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das - Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet - zum Beispiel die Liebe ...

Meine Meinung

Die lebenslustige Marie geht lieber bis in den Morgen rein feiern als früh aufzustehen und einen festen Job zu haben. Doch als ihre Schwester krank wird, muss sie von ihrem Vater aus in der familieneigenen Werft arbeiten und darauf hat sie absolut kein Bock.
Schon am ersten Tag kommt sie wie immer zu spät und hat es sich innerhalb von kürzester Zeit mit ihren Kollegen verscherzt.
Auch mit Daniel, ihrem Chef, kommt sie nicht sonderlich klar und stellt sich selber als kleines Dummchen da...
Marie kommt immer zu spät, hat eine große Klappe, trägt für nichts Verantwortung und feiert lieber in den Tag rein. Sie ist also das komplette Gegenteil von Daniel, der immer noch nicht über die Trennung seiner langjährigen Freundin hinweg ist.
Schon bei der ersten Begegnung der beiden knistert es gewaltig und man merkt schon, dass es weiterhin spannend zwischen den beiden hin und her geht.
Daniel ist ein Workaholic und hat keine Probleme damit mit Marie zu streiten und ihr immer wieder Aufgaben zu geben, die sie nur sehr widerwillig erledigt.
Doch langsam lebt sie sich ein und macht eine enorme Entwicklung durch, die durch die Autorin wunderbar beschrieben wird. Sie übernimmt mehr Verantwortung, knüpft langsam Kontakte zur ihren Kollegen, kniet sich in ihre Arbeit rein und kümmert sich gleichzeitig um ihre kranke Schwester und die Kinder.
Man erlebt, wie Marie langsam erwachsen wird und auch immer mehr gegenüber Daniel auftaut. Die sich entwickelnde Beziehung der beide wird wunderschön beschrieben und man fiebert als Leser förmlich mit, wie es weiter gehen mag.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und man hat kein Probleme in die Geschichte reinzukommen. Besonders schön fand ich die prägnanten und lustigen Überschriften an jedem Kapitelanfang, die einen sofort Lust auf mehr machen.

Fazit

Ich habe noch nie ein Buch von Petra Hülsenmann gelesen und bin jetzt positiv von ihr überrascht. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und auch das ungewöhnliche Thema hat perfekt zu dem Buch gepasst.
Die Charaktere waren sehr authentisch und haben mir gut gefallen genau sowie die Handlung. Insgesamt 5 von 5 Stern für dieses wundervolle Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lieschen87 Lieschen87

Veröffentlicht am 18.07.2017

Sehr toller Roman mit Tiefgang, Humor und Überraschungen


„Das Leben fällt, wohin es will“ ist der erste Roman, den ich von Petra Hülsmann gelesen habe.


Marie ist jung, chaotisch und ein wenig planlos. Als ihre Schwester Christine an Krebs erkrankt, wird ihr ... …mehr


„Das Leben fällt, wohin es will“ ist der erste Roman, den ich von Petra Hülsmann gelesen habe.


Marie ist jung, chaotisch und ein wenig planlos. Als ihre Schwester Christine an Krebs erkrankt, wird ihr Leben von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt. Sie zieht für die Zeit der Behandlung bei ihrer Schwester ein und muss sich um ihre zwei Kinder sowie um den Job auf der familieneigenen Werft kümmern.


Das Cover passt super zum Buch. Die maritimen Symbole, Blumen und Farben geben einem ein schönes Sommergefühl. Auch sind die Symbole mit der Geschichte verankert.


Marie ist eine chaotische und flippige Person. Sie liebt Partys und möchte einfach nur Spaß haben. In ihrem Leben gibt es keinen wirklich geordneten Tagesablauf. Dies ändert sich zwangsläufig als sie zu Christine zieht. Sie muss mit einmal Verantwortung übernehmen.


Sehr treffend dazu finde ich diese Aussage: „Das hat das Leben so an sich. Es fällt, wohin es will. Es stellt sich auf den Kopf, schlägt Purzelbäume und wirbelt alles durcheinander. Da kannste nix machen.“ (Zitat Seite 339)


Marie hat sich im Laufe der Zeit menschlich total verändert. Ich muss sagen, dass mir „beide“ Maries gefallen haben, die Alte und Neue. Man erfährt auch warum sie eigentlich nichts aus ihrem Leben gemacht hat.


Alle Charaktere wirken sehr authentisch vom Taxifahrer bis hin zur Barfrau. Dadurch hatte ich das Gefühl allen irgendwie schon mal begegnet zu sein.


Obwohl es in dem Buch „Das Leben fällt, wohin es will“ um ein ernstes Thema geht, finde ich, dass es nicht zu sehr im Vordergrund steht. Petra Hülsmann hat ein gutes Fingerspitzengefühl bewiesen.


Mir gefällt der Schreibstil und Humor des Buches sehr gut. Die Dialoge sind toll geschrieben und ich hätte ewig weiterlesen können. Die Seiten flogen nur so dahin. Dies lag unter anderem an den interessant gehaltenen täglichen Situationen.


Es gibt einige Passagen über die Krankheit, die sehr gefühlvoll geschrieben wurden. Sie regten sehr zum Nachdenken an und mir blieb einige Male der Mund offen stehen und ich musste manchmal ganz schön schlucken.


Fazit: Ein sehr schöner Roman indem es um Verantwortung, Hoffnung, Liebe und Familie geht. Gerne empfehle ich das Buch. Es ist durchweg ein toller Roman, den ich kaum aus der Hand legen wollte

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieSeitenfluesterer-unserBuchblog dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Veröffentlicht am 09.07.2017

witzig und dennoch mit sehr ernsten Grundtönen ...

Im Mai 2017 erschien endlich Petra Hülsmanns neustes Werk “Das Leben fällt, wohin es will”. Ganze 512 witzige Seiten hat der Bastei Lübbe Verlag herausgebracht.

Die Partymaus Marie hat absolut keine Lust ... …mehr

Im Mai 2017 erschien endlich Petra Hülsmanns neustes Werk “Das Leben fällt, wohin es will”. Ganze 512 witzige Seiten hat der Bastei Lübbe Verlag herausgebracht.

Die Partymaus Marie hat absolut keine Lust auf das jährliche Fest auf der Werft ihres Vaters. Doch ihre Schwester eröffnet ihr, dass sie sie in der nächsten Zeit braucht, denn sie ist am Krebs erkrankt und braucht jemanden, der sie mit den beiden Kindern und der Werft unterstützt. Für alle ist Marie nur das schwarze Schaf der Familie und niemand weiß, was hinter ihrer Dummchenfassade alles so steckt. Besonders Daniel, der neue Leiter der Werft, nicht …

Genau vor einem Jahr konnte ich Petra Hülsmann Werk “Glück ist, wenn man trotzdem liebt” und schon war ich begeistert. Bei ihr weiß man, dass man eine witzige Handlung mit fein ausgearbeiteten Figuren bekommt, aber auch ernste Themen angesprochen werden.
Hier in “Das Leben fällt, wohin es will “ ist der ernste Hintergrund eine Krebserkrankung in der Familie … und das normale Leben mit einer Familie. Na gut, normal ist hier wirklich fast gar nichts.
Schon gar nicht unsere Protagonistin Marie. Sie ist das Partymäuschen und bedient jedes Klischee, was alle in ihrem Umfeld von ihr denken. Ihre Achillesferse ist wohl ihr Vater, der sich einfach nicht aus dem Werftgeschäft verabschieden kann. Wer kennt das nicht, wenn die ältere Generation den Platz an die nächste freigibt - man kann es ihnen niemals Recht machen.
Marie ist die witzige Protagonistin, welche man durch die Handlung folgen kann. Auch wenn sie in den Augen der anderen immer so dasteht, als wenn sie sich für nichts interessiert würde, so bekommt der Leser nach und nach einen Einblick unter ihre dicke Schale.
Toni und Max, die Kinder ihrer krebskranken Schwester Christine, peppen die Handlung noch mehr auf und man ist erstaunt was sie alles aus ihrer Tante Marie so herauskitzeln können.
Ich mochte diese Seiten an ihr, als sie mit den Kindern anfängt Verantwortung zu übernehmen - auch wenn ihre Methoden manchmal mehr als fragwürdig und urkomisch sind.
Der Gegenpart unserer Protagonistin ist Daniel, der neue Leiter der Werft, bei dem man zu Beginn nicht weiß, was man von ihm halten soll. Einerseits kommt er etwas überheblich herüber, zum anderen aber hilft er Marie und beginnt für sie da zu sein. Denn ich glaube er weiß, was in ihr steckt.
Und auch Marie beginnt sich ihm zu öffnen, denn in ihr steckt mehr. Vor allem die Leidenschaft zu den Segelbooten, bei denen sie die halbe Firma für sich einnehmen kann und die Werft damit in eine neue Zukunft führen möchte.
Petra Hülsmann hat alles in ihr Werk gepackt, was ein gutes Buch ausmacht. Liebe, Familie, der Weg zu sich selbst und die Stärkung der Figuren - all das formt die einzelnen Sequenzen. Mir haben die Familienszenen sehr gefallen, da hier Marie zeigen kann, dass sie doch zu etwas zu “gebrauchen” ist. Auch wenn ihr eigener Vater und ihre Schwester manchmal nicht über den Tellerrand schauen wollten.
Witzig geschrieben und voller ernsten Stimmungen, ist Petra Hülsmanns Buch eine absolute Empfehlung von meiner Seite.

“Das Leben fällt, wohin es will” steckt voller Familiendrama, Witz und der Stärke aus selbst erlegten Klischees auszubrechen.

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

giselaslesehimmel giselaslesehimmel

Veröffentlicht am 01.07.2017

Dich zu lieben ...

Zum Inhalt

Dich zu lieben .....

dich berühren, mein Verlangen dich zu spüren ... lalalalalalalala

Marie ist ein chaotische Frau, mit dem Herz am rechten Fleck. Sie geht jeder Verantwortung aus dem Weg. ... …mehr

Zum Inhalt

Dich zu lieben .....

dich berühren, mein Verlangen dich zu spüren ... lalalalalalalala

Marie ist ein chaotische Frau, mit dem Herz am rechten Fleck. Sie geht jeder Verantwortung aus dem Weg. Sie liebt Partys und unkomplizierte Beziehungen.
Doch, dann erkrankt ihre Schwester an Brustkrebs. Christine arbeitet in der Werft ihres Vaters. Sie lebt alleine mit ihren zwei Kindern. Nun ist Marie gefragt! Christine bittet Marie, sich während ihrer Behandlung um die Kinder zu kümmern. Maries Vater befiehlt ihr, Christines Job zu übernehmen, bis diese wieder einsatzfähig ist. Zu allem Übel muss Marie sich mit diesem arroganten Daniel arrangieren, der einen verantwortungsvollen Posten in der Werft hat. Turbulenzen sind vorprogrammiert.

Meine Meinung

Diese Geschichte wärmt einem das Herz. Anfangs konnte ich mit der übertrieben flippigen Marie nichts anfangen. Doch, das hat sich sehr schnell geändert. Nachdem sie fast das ganze Leben ihrer Schwester übernahm, konnte man ihren Reifeprozess miterleben. Mit Oberflächlichkeit konnte sie schon bald nicht mehr viel anfangen. Liebevoll und mit viel Fantasie kümmerte sie sich um Christines Kinder. Ok, Haushalt ist nun mal nicht jeder Manns Sache. Der Einstieg in ihren unfreiwilligen Job ist einfach nur köstlich. Ich habe sooo gelacht.
Der Autorin ist es mühelos gelungen, Krankheit, Neuorientierung und Liebe miteinander zu verbinden.


Ich hatte stets das Gefühl, mich in Hamburg zu befinden. Ich tanzte in einer Hafenkneipe zu Rolands Kaiser "Dich zu lieben". Mehr wie einmal hatte ich am nächsten Tag einen schweren Kopf.
Daniel war mir sehr sympathisch. Sein Humor kannte keine Grenzen. Den brauchte er aber auch. Eine Kollegin wie Marie ist Herausforderung pur. Ihre Methoden, das Betriebsklima zu verbessern, strapazierten meine Lachmuskeln bis zum Anschlag.

Den Vater von Marie konnte ich Anfangs keine Sympathie abgewinnen. Seine herrische Art gefiel mir nicht.
Christine tat mir sehr leid. Die Krankheit raubte ihr alle Kräfte. In ihrem gut organisierten Leben war sie auf einmal Beobachterin. Manchmal beneidete ich Marie um ihre Geduld. Sie musste viele Launen ihrer Schwester verkraften. Marie verstand Christine.

Mein Fazit

Was will ich Euch noch erzählen? Gar nichts! Nehmt das Buch, macht Euch euer Lieblingsgetränk und sucht Eure Leseecke auf. Ich bin mir sicher, Eure Umwelt muss die nächsten paar Stunden ohne Euch auskommen.

In dieser ganz normalen Geschichte hat das Leben in seiner vollen Gänze, zugeschlagen.
Krankheit, Liebe Hamburger Flair und Segelboote lösen gemischte Gefühle aus.
Ich wollte Christine trösten, mit Daniel tanzen auf dem Segelboot Blue Pearl. Aber, am allermeisten wollte ich eine Kneiptour mit Marie machen.

Ein Buch, welches nach dem Beenden Sehnsucht nach Hamburg in mir ausgelöst hat.
Welches mir einen Ohrwurm beschert hat, von dem ich nicht mehr weiß, wie ich ihn los werde.
Könnt Ihr euch eigentlich vorstellen, dass Euer Gynäkologe aus Eurer Dusche steigt und im Adamsgewand vor Euch steht? Also, ich kann es mir nicht vorstellen ..... will ich auch nicht!!!
Daniel wäre mir lieber ....

Ob mir das Ende gefallen hat? Tja ... das Leben fällt, wohin es will!!!
Dich zu lieben, dich berühren, meine Verlangen dich zu spüren .... lalalalalalala
Meine eigene Weisheit: >>Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht.: GEH TANZEN!<<
UNBEDINGT LESEN!!!

Danke Petra Hülsmann. Bis bald mal wieder in Hamburg.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebegeisterte Lesebegeisterte

Veröffentlicht am 23.06.2017

...lustig...

Richtig toller Lesestoff für Frauen. Liebe, Witz und Herzschmerz alles dabei. Ideal für den Urlaub oder als Geschenk für die beste Freundin. …mehr

Richtig toller Lesestoff für Frauen. Liebe, Witz und Herzschmerz alles dabei. Ideal für den Urlaub oder als Geschenk für die beste Freundin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren

Sprecherin

Nana Spier

Nana Spier - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl und dramatischem Gespür.

Mehr erfahren
Alle Verlage