Dein perfektes Jahr
 - Charlotte Lucas - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Frauenromane
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5373-6
Ersterscheinung: 09.09.2016

Dein perfektes Jahr

Gelesen von Devid Striesow, Anna Thalbach

(12)

Ein hinreißend schönes Hörbuch über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben - mit viel Gespür für Gefühl gelesen von Devid Striesow und Anna Thalbach.
Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...
Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Ihr neuer Roman Dein perfektes Jahr wird Fans von klugen Liebesromanen verzaubern.

Pressestimmen

„Ein rundum gelungenes Hörbuch.“
„Die Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Hannah und Jonathan erzähöt und von Anna Thalbach und Devid Striesow mit viel Gespür gelesen.“

Rezensionen aus der Lesejury (12)

MagnificentMeiky MagnificentMeiky

Veröffentlicht am 28.01.2017

Eine tolle Geschichte!

Bücher, die einen daran erinnern, dass man selbst das Leben mehr genießen und außergewöhnliche Dinge tun sollte, lese ich immer gerne. So hat mich natürlich auch der Klappentext dieses Buches sehr angesprochen. ... …mehr

Bücher, die einen daran erinnern, dass man selbst das Leben mehr genießen und außergewöhnliche Dinge tun sollte, lese ich immer gerne. So hat mich natürlich auch der Klappentext dieses Buches sehr angesprochen. Auch das Cover finde ich sehr schön und ansprechend. Allerdings hätte ich danach eher mit einem Kinderbuch gerechnet, als mit einem tiefsinnigen Roman.

Das Buch erzählt zwei Geschichten. Einmal ist da Jonathan Grief, der in seiner Alltagsroutine festhängt und nichts aus seinem Leben macht, obwohl er alle Möglichkeiten dazu hätte. Jonathan hat ein schönes Haus, einen guten Job und doch folgt sein Leben einem geregelten Plan seit ihm das Herz gebrochen wurde. Andererseits ist da Hannah, die den Mann ihres Lebens bereits gefunden hat und dabei ist ihre Träume zu verwirklichen. Auch wenn die beiden Leben eigentlich unabhängig von einander stattfinden, gibt es immer wieder Berührungspunkte der beiden - ohne dass es ihnen bewusst ist. Natürlich spielt den Schicksal den beiden mit und sie merken, dass sie eigentlich viel enger miteinander verbunden sind als sie geahnt hätten.

Anfangs wusste ich gar nicht so recht, was ich von dem Buch erwarten soll. Doch die Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Mit den Protagonisten durchlebt der Leser wirklich jede Gefühlsregung. Ich war berührt, habe gelacht und war geschockt. Die Wendungen und Zusammenhänge der Geschichte sind wirklich sehr gut durchdacht gewesen! Das Buch ist eine wunderbare Mischung aus Humor und Emotionen, die einen vor allem aber selbst sehr zum Nachdenken bringt. Die besondere Erwähnung und die Darstellung von Sebastian Fitzek war für mich ein besondere Pluspunkt des Buches!

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und dadurch sehr gut lesbar! Die einzelnen Kapitel sind mit Datum und Person versehen, sodass man immer weiß, ob man gerade bei Hannah oder Jonathan mitliest. Die Kapitellänge hat mir auch sehr gut gefallen. Besonders fies war allerdings, dass die meisten Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger geendet haben und man doch immer weiter lesen musste.

Mir hat das Buch über weite Strecken wirklich sehr gut gefallen! Lediglich das Ende war für meinen Geschmack nicht recht überzeugend. Mir persönlich eine andere Gestaltung des Endes einfach besser gefallen. Trotzdem hatte ich viele sehr schöne Lesestunden mit dieser Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bloggerhochzwei Bloggerhochzwei

Veröffentlicht am 08.11.2016

Dein perfektes Jahr - mein perfektes Buch

Am 1. Januar findet Jonathan Grief am Lenker seines Fahrrads einen Kalender. Weit und breit ist kein Mensch und Jonathan rätselt, wem dieses Filofax gehören könnte. Da er ein sehr korrekter Mensch ist, ... …mehr

Am 1. Januar findet Jonathan Grief am Lenker seines Fahrrads einen Kalender. Weit und breit ist kein Mensch und Jonathan rätselt, wem dieses Filofax gehören könnte. Da er ein sehr korrekter Mensch ist, macht er sich auf die Suche nach dem Besitzer.

Hannahs Geschichte fängt bereits im Oktober an. Ihr Freund Simon ist an Krebs erkrankt und gibt sich völlig auf. Als Frohnatur möchte sie ihn unbedingt wieder zurück ins Leben holen und schreibt ihm einen Kalender. Jeder Tag ist ausgefüllt mit Dingen welche Spaß machen. „Kuchen essen“, „Barfuß über eine Blumenwiese laufen“, „Lieblingsfilme schauen“ und viele andere tolle Ideen. Doch leider sind ihre Bemühungen vergebens, Simon verschwindet spurlos.

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz, welche mich mit ihren Thrillern schon mehrfach bestens unterhalten hatte. Ihr neuestes Werk, ein Roman auf der Suche nach Antworten auf die großen und kleinen Fragen des Lebens, hat mich so richtig gepackt. Zuerst muss ich jedoch auf die wunderschöne Gestaltung dieses Buches eingehen. Der Schnitt ist flieder, die Ecken abgerundet und die Schrift auf dem Cover erhaben. Das alleine zog mich schon förmlich an. Doch hier hält auch das Innere, was das äußere verspricht. Den Roman habe ich fast schon inhaliert, so sehr hat mich die Geschichte gepackt. Der Schreibstil ist erfrischend, humorvoll und an den passenden Stellen äußert gefühlvoll. So habe ich nicht nur einmal Tränen gelacht, sondern auch an der einen oder anderen Stelle vergossen. Die Handlungsstränge werden geschickt zusammen geführt und sorgen für die eine oder andere Überraschung.

Die Protagonisten waren allesamt sehr autenthisch gezeichnet. Da hätten wir Johanthan Grief, welcher den Verlag seines Vaters übernommen hat, nachdem dieser an Demenz erkrankt ist. Johnathan ist unzufrieden mit seinem Leben. Er geht joggen, weil es gesund ist. Er ist sein Müsli zum Frühstück, weil es gesund ist. Er liest die Zeitung und schreibt an die Redaktion, wenn er Fehler entdeckt. Nur am nörgeln und ständig unzufrieden.

Hannah dagegen ist das komplette Gegenteil. Eine Frohnatur und immer mit guten Gedanken unterwegs. Den Kopf in den Sand zu stecken kennt sie nicht. Gerade hat sie mit ihrer besten Freundin eine Kinderbetreuung eröffnet, welche sehr erfolgreich ist, als ihr Freund erkrankt. Aber auch hier gibt sie nicht auf und will Simon unbedingt positiv bestärken. Deshalb gestaltet sie ihm einen Kalender, damit Simon sein perfektes Jahr hat.

„Dein perfektes Jahr“ ist ein Buch, welches mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Es wird einem als Leser klar, dass sich das Leben von heute auf morgen schlagartig verändern kann. Aber vor allem wird einem deutlich vor Augen geführt, dass man sich viel zu wenig Zeit für die schönen Dinge im Leben nimmt. Man funktioniert nur noch und erledigt pflichtbewusst seine Aufgaben. Aber ist das alles? Sollte man sich nicht öfters Zeit für einen selbst und für seine Liebsten nehmen?

Fazit

Ein wunderschönes Buch mit viel Humor und Gefühl. Ich habe es regelrecht verschlungen und musste entweder mal laut lachen oder auch verschämt ein Tränchen abwischen. Es bietet wirklich von allem etwas und lässt einen nachdenklich zurück.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 08.11.2016

Schöne Idee, aber die Umsetzung hat für mich leider nicht funktioniert

Ich hatte schon viel über dieses Buch gehört und habe mich wirklich gefreut es endlich zu lesen. Leider hat das Buch meine Erwartungen komplett verfehlt.

Von Beginn an ist es mir schwer gefallen, mir ... …mehr

Ich hatte schon viel über dieses Buch gehört und habe mich wirklich gefreut es endlich zu lesen. Leider hat das Buch meine Erwartungen komplett verfehlt.

Von Beginn an ist es mir schwer gefallen, mir den Charakteren warm zu werden. Hannah fand ich zwar noch halbwegs sympathisch, aber so richtig mitfühlen konnte ich mit ihr nicht. Jonathan hat es sich direkt zu Anfang mit mir verdorben, und das ist im Verlaufe des Buches auch nicht besser geworden. Insgesamt fand ich die Charakterentwicklung sehr erzwungen und vor allem vorhersehbar. Mit der Vorhersehbarkeit hätte ich leben können, wenn mich die Geschichte und vor allem die Charaktere gepackt hätten.

Der Handlungsverlauf ging eher schleppend voran und es passiert lange Zeit einfach nicht viel. Ab dem Punkt wo es für mich hätte interessant werden können, springt die Handlung leider sehr schnell voran und alles wird sehr überhastet erzählt. Die Liebesgeschichte hat für mich überhaupt keine Chemie oder Emotionen. Alles wird sehr nüchtern erzählt und man kann die Gefühle der Charaktere nur selten nachvollziehen.

Das Fehlen der Emotionen ist für mich ein großes Manko gewesen und hat das Lesevergnügen erheblich gedämpft. Die Geschichte hatte für mich wirklich Potential und die Idee mit dem Kalender fand ich wirklich klasse. Die Umsetzung hat für mich dann aber leider nicht funktioniert.

Der Schreibstil der Autorin allgemein ist flüssig zu lesen und man kommt sehr schnell durch das doch sehr umfangreiche Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wedma Wedma

Veröffentlicht am 17.10.2016

Eine sehr schöne Geschichte!

„Dein perfektes Jahr“ habe ich als Hörbuch genossen und kann es wärmstens weiterempfehlen. Es ist eine tolle, kluge, gekonnt und leichtfüßig erzählte Geschichte, die so optimistisch und lebensbejahend ... …mehr

„Dein perfektes Jahr“ habe ich als Hörbuch genossen und kann es wärmstens weiterempfehlen. Es ist eine tolle, kluge, gekonnt und leichtfüßig erzählte Geschichte, die so optimistisch und lebensbejahend ist, obwohl sie auch Trauerbewältigung der Protagonistin und andere ernste Themen beinhaltet, und einen bleibenden, sehr hellen Eindruck hinterlässt.
Auszug aus dem Klappentext: „Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...“
Die Geschichte spielt hpts. in Hamburg und schildert ein Jahr aus dem Leben der Protagonisten und ihrer Angehöriger. Hannah Marx ist eine tolle Hauptfigur, die einen mit Schwung, Humor und Optimismus durch die Geschichte fegt. Ihr männlicher Pendant Jonathan Grief stellt so ziemlich das Gegenteil von Hannah, insb. am Anfang, dar. Ein überkorrekter Nörgler vom Verlegersohn, der morgens die Zeitung liest und die dort aufgefundenen Fehler hervorhebt. Gelegentlich schreibt er seine Korrekturen und Beschwerden an die Redaktion. Ansonsten ist er Privatier, der von seiner Frau verlassen wurde, und von seinem Erbe allein in seiner schicken, zentral gelegenen Villa lebt. Das Geschäftliche erledigt für ihn der von seinem aus dem Verlag ausgeschiedenen Vater angestellter Geschäftsführer. Eines Morgens, am 1sten Januar, als Jonathan nach seiner obligatorischen Laufrunde an der Alster zu seinem Fahrrad zurückkommt, entdeckt er am Lenkrad einen Filofax in einer Tüte. Dieser ist bis Dezember mit diversen Unternehmungen ausgefüllt, die im Voraus geplant wurden, und dazu da sind, Lust am Leben zu wecken. Da Jonathan keine rechtmäßigen Besitzer ausmachen kann, fängt er an, nach diesem Filofax zu leben und die darin enthaltenen Termine wahrzunehmen. Was daraus wird, das muss man selbst lesen, bzw. hören.
Ich habe das Buch fast in einem Rutsch gehört, so schön, spannend und unterhaltsam war es. Auch die Nebenfiguren fand ich sehr gelungen. Sie hatten alle ihre Eigenheiten und Vorgeschichten sowie ihre eigenen kleinen Stories im Rahmen der Handlung, die zum Schluss aufgelöst wurden. Dabei wurden die Themen wie Familienzusammenhalt, Treue, Vater-Sohn Beziehung, Mutter-Sohn-Liebe, Einsamkeit, Erfüllung und Glück im Leben, Umgang mit Krebserkrankung und Demenz, etc. gekonnt in den Erzählteppich eingewoben und vollkommen überzeugend dargeboten.
Die Geschichte wurde auch wunderbar vorgetragen: von Devid Striesow, der die männlichen Rollen übernahm, und von Anna Thalbach, die Frauenrollen sprach. Die Stimmen passen wie dazu geschaffen. Ich konnte alle Figuren prima heraushören, da sie alle unterschiedlich ausfielen, ihre Charaktere und Launen waren sofort wahrnehmbar. Ich fühlte mich gleich von der ersten Minute an in das Geschehen versetzt und konnte nur dann aufhören, als das Hörbuch zu Ende war.
Fazit: Eine sehr schöne Geschichte, insb. für Fans kluger, humoriger Frauenromane.
Hörbuch. Spieldauer: 7 Stunden und 12 Minuten, ungekürzte Ausgabe. Gelesen von Devid Striesow und Anna Thalbach.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sonnentango Sonnentango

Veröffentlicht am 06.10.2016

Ein wundervoll positiv, inspirierender Roman

Ein Roman der den Leser daran erinnert wie wundervoll das Leben sein kann wenn man sich einfach mit "Gottvertrauen" darauf einlässt. In dem Roman treffen
"Intuition" und "Misstrauen" in Form der zwei Hauptdarsteller ... …mehr

Ein Roman der den Leser daran erinnert wie wundervoll das Leben sein kann wenn man sich einfach mit "Gottvertrauen" darauf einlässt. In dem Roman treffen
"Intuition" und "Misstrauen" in Form der zwei Hauptdarsteller aufeinander. Durch schicksalshafte Begegnungen werden beide zueinander geführt um sich
danach komplett zu fühlen. Die Geschichte um die beiden herum ist heiter aber auch melancholisch angehaucht.
Der Leser wird erst nach und nach ins Geschehen eingeweiht, es bleibt spannend bis zum Schluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Abspielen

Autorin

Charlotte Lucas

Charlotte Lucas - Autor
© Bertold Fabricius/pressebild.de

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Mit „Dein perfektes …

Mehr erfahren

Sprecher

Devid Striesow

Devid Striesow - Sprecher
© Corinna Nogat/GLAMPOOL

Devid Striesow studierte an der Schauspielschule Ernst Busch. Seit 2000 ist er regelmäßig in Hauptrollen auf der Leinwand zu sehen, z.B. im Oscar-prämierten Film DIE FÄLSCHER, in Tom Tykwers DREI oder in Hape Kerkelings ICH BIN DANN MAL WEG. Darüber hinaus ist Devid Striesow seit 2013 der Kommissar im Tatort aus dem Saarland.

Mehr erfahren

Sprecher

Anna Thalbach

Anna Thalbach - Autor
© Henrik Jordan

Anna Thalbach wurde am 1. Juni 1973 in Ost-Berlin geboren und stammt aus einer bekannten Theaterfamilie. Ihre Eltern sind die Schauspieler Katharina Thalbach und Vladimir Weigl. Ihr Stiefvater ist der Autor und Schriftsteller Thomas Brasch. Die Großeltern mütterlicherseits sind Sabine Thalbach, Schauspielerin, und der Regisseur Benno Besson. Schon als Kind stand sie bereits in kleineren Rollen vor der Kamera. Anna Thalbach erhielt für den Tatort "Kindstod" im Jahr 2001 den Deutschen …

Mehr erfahren
Alle Verlage