Die Laufmasche
 - Kerstin Gier - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Frauenromane
274 Minuten
4 CDs
ISBN: 978-3-7857-5345-3
Ersterscheinung: 18.11.2016

Die Laufmasche

17 gute Gelegenheiten, den Traummann zu verpassen
Gelesen von Irina von Bentheim

(6)

"Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet. Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen – und das lässt Felicitas hoffen ...

Pressestimmen

„Mit sympathischen Charakteren, in die man sich schnell hinein versetzen kann, und einer gehörigen Portion Humor zieht sie die Zuhörerinnen und auch Zuhörer schnell in den Bann.”

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Melli13 Melli13

Veröffentlicht am 05.09.2019

Kurzes Hörvergnügen

Felicitas verliert innerhalb kurzer Zeit einfach alles,ihren Freund,ihre Wohnung und ihren Job.

Ein Kettenbrief soll die Ursache dafür sein, doch wer glaubt schon an sowas?

Felicitas zieht bei Ihren ... …mehr

Felicitas verliert innerhalb kurzer Zeit einfach alles,ihren Freund,ihre Wohnung und ihren Job.

Ein Kettenbrief soll die Ursache dafür sein, doch wer glaubt schon an sowas?

Felicitas zieht bei Ihren Eltern ein und versucht sich in einem recht konservativen Unternehmen finanziell über Wasser zu halten.

Doch das ist alles nicht das was sie will und der gut aussehende Typ mit den grünen Augen geht ihr auch nicht aus dem Kopf, was soll sie nur machen, da hat

ihre Freundin Beate eine Idee...

Gelesen wird das ganze von Irina von Bentheim, die dem ganzen etwas positives einhaucht.

Der Humor ist typisch 90er Jahre und in heutiger Zeit schon etwas verstaubt, aber ein bisschen schmunzeln muß man schon.

Nicht das stärkste Buch von Kerstin Gier.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 21.07.2019

Süße Story, wobei ich andere von der Autorin besser finde ...

Felicitas hat ein befriedigendes Leben, wenngleich sie mit ihrer Beziehung nicht zufrieden ist. Von einer ehemaligen Klassenkameradin wird ihr daher ein „Glücksbrief“ zugesteckt, der sich als Kettenbrief ... …mehr

Felicitas hat ein befriedigendes Leben, wenngleich sie mit ihrer Beziehung nicht zufrieden ist. Von einer ehemaligen Klassenkameradin wird ihr daher ein „Glücksbrief“ zugesteckt, der sich als Kettenbrief entpuppt und den sie jedoch links liegen lässt. Und schon geht’s los mit jede Menge Unglücksfällen: Zunächst verliert sie ihren Job im Verlag, dann wird ihre Wohnung gekündigt. Wenigstens ihre Beziehung zu beenden um frei für den Traummann zu sein, ist eine Erleichterung. Nun muss sie ihr Leben erstmal neu ordnen...

Ein ganz süßer Roman, der jedoch nicht hervorsticht. Es gibt noch witzigere und abwechslungsreichere Werke der Autorin. Nichtsdestotrotz ist er kurzweilig zu lesen und als Strandlektüre nicht von der Hand zu weisen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 03.05.2019

Verflucht und zugenäht

Felicitas ist mit einem Fluch belegt, da ist sie sich ganz sicher. Vor kurzem hat sie einen Kettenbrief von einer ehemaligen Mitschülerin auf dem Klassentreffen bekommen.

Dieser Brief ist verschwunden ... …mehr

Felicitas ist mit einem Fluch belegt, da ist sie sich ganz sicher. Vor kurzem hat sie einen Kettenbrief von einer ehemaligen Mitschülerin auf dem Klassentreffen bekommen.

Dieser Brief ist verschwunden und seitdem verfolgt sie das Pech. Job weg, Freund weg, Wohnung weg, schlimmer kann es kaum werden. Trotz verzweifelter Suche, der Brief ist und bleibt verschwunden.

Als sie die Möglichkeit bekommt, in eine WG zu ziehen, scheint es eine gute Idee zu sein. Doch bevor Felicitas den Mietvertrag unterschreiben kann, kommt etwas dazwischen.

Einen neuen Job bekommt sie vom Nachbarn ihrer Eltern. Herr Wolf leitet ein Unternehmen, das Reitzubehör verkauft und stellt Felicitas ein. Leider entwickelt sich diese Arbeitsstelle nicht ganz zur Zufriedenheit von Felicitas und sie will kündigen. Doch der Fluch ist schuld, es klappt nicht.

Eine Kollegin hat die Idee, einen Gegenfluch auszuarbeiten. Die Geschichte, bis es soweit ist, ist höchst amüsant. Einige Verwirrungen entstehen, wo auch eine Laufmasche eine Rolle spielt.

Der Fluch muss umgewandelt werden und auf eine andere Person gelenkt. Wer käme dafür in Frage?

Da stehen einige Personen auf der Liste von Felicitas, doch bis dahin vergehen noch lustige Momente.

Kerstin Gier hat einen grandiosen Humor, es hat mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Die Charaktere mit ihren Macken und Sonderheiten sind lustig und toll beschrieben. Wortspiele machen das Buch sehr unterhaltsam. Auf bekannte Art und Weise spielt die Autorin damit und es kommen amüsante Dialoge dabei heraus. Ich habe schon ein paar Bücher von Kerstin Gier gelesen, u.a. „Die Müttermafia“ und ich bin begeistert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Enlyn Enlyn

Veröffentlicht am 09.10.2018

witzig und unterhaltsam

Das Buch ist sehr witzig und unterhaltsam. Außerdem liest es sich einfach. Felicitas: Eine Frau, die Singel ist, eine zeitlang ohne Job bzw. einen neue Arbeit, die sich ebenfalls als miserabel ergibt und ... …mehr

Das Buch ist sehr witzig und unterhaltsam. Außerdem liest es sich einfach. Felicitas: Eine Frau, die Singel ist, eine zeitlang ohne Job bzw. einen neue Arbeit, die sich ebenfalls als miserabel ergibt und ohne Wohnung. Tja, das nennt man Pech. Aber da gibt es paar Begegnungen mit einem Kerl, der ihr von Anfang an auffällt. Sympatisch und gutaussehend, aber den Namen kennt sie nicht. Was macht man unter diesen Umständen? Das Leben ist kein Zuckerschlecken Das Buch ist empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josia-Jourdan Josia-Jourdan

Veröffentlicht am 22.02.2018

Und wieder ein unterhaltsames Buch von Kerstin Gier!

Rezension
Wer meinen Blog liest, stolpert früher oder später über die Bücher von Kerstin Gier. Ich lese diese Bücher nicht nur sehr gerne, die Hörbücher höre ich auch immer wieder. «Die Laufmasche» hörte ... …mehr

Rezension
Wer meinen Blog liest, stolpert früher oder später über die Bücher von Kerstin Gier. Ich lese diese Bücher nicht nur sehr gerne, die Hörbücher höre ich auch immer wieder. «Die Laufmasche» hörte ich zum ersten Mal und ich habe es zuvor auch noch nicht gelesen.

Auf Humorvolle Weise wird einem das schreckliche Leben von Felicitas zu Beginn nähergebracht. Als sie auf ein Klassentreffen geht, ist sie die einzige, welche bisher noch nicht eine ernsthafte Beziehung oder Ehe hat. Das muss geändert werden. Doch ihr Plan funktioniert nicht. Eine Laufmasche funkt ihr dazwischen und sie kommt nicht dazu mit dem hübschen Erik zu flirten. Zusätzlich dazu kommt ein Kettenbrief, zugesteckt von einer alten Bekannten, sollte sie ihn an zehn weitere Personen verteilen. Wie Felicitas nun mal ist, vergisst sie es und plötzlich geht alles schief. Sie verliert ihren Job, muss sich eine neue Wohnung suchen und trotz ihren Bemühungen will es einfach nicht funktionieren. Liegt alles nur am Brief? Sie begegnet Erik noch einige Male, findet eine neue Stelle und schliesst Freundschaften.
Die Geschichte unterhält von Beginn weg. Die humorvolle Erzählweise, die Sympathie für Felicitas und die witzige Story geben dem Buch den typischen Kerstin Gier Hauch. Aber trotzdem bleibt die Handlung auf ihre Art eigen. Die Beziehung zwischen Felicitas und Till ist von Beginn weg zum scheitern verurteilt. Die beiden empfinden nichts mehr füreinander, aber aufgeben will Felicitas es auch erst nicht. Dadurch entstehen Situationen mit ganz viel Fremdschäm-Potential und Momente, in denen laut und herzlich gelacht werden kann. Für mich ebenfalls typisch Kerstin Gier sind die vielen Nebencharaktere, welche meist ziemlich überzeichnet, aber trotzdem glaubwürdig dargestellt sind. Egal ob es Felicitas neues Chef ist, eine Mitarbeiterin oder bloss der eventuelle zukünftige Mitbewohner ist, diese Personen geben der Handlung ihren besonderen Charme.

Hörbuchstimme: Gelesen wird das Buch von Irina von Bentheim. Sie liest einige Bücher von Kerstin Gier und auch dieses Mal hat sie mich überzeugen können. Ihre Stimme ist angenehm und die humorvolle, ironische oder emotionale Stimmung im Buch bringt sie sehr gut, aber niemals übertrieben rüber. Ich mag ihre Stimme immer noch sehr gerne und bin mir sicher, dass ich mir noch öfters ein Hörbuch mit ihr anhören werde.

Fazit
«Die Laufmasche» von Weltbestseller-Autorin Kerstin Gier hat mir wieder einmal gezeigt, warum ich so ein Fan von ihr bin. Eine ganz alltägliche Geschichte wird von ihr auf humorvollste, teilweise übertriebene Weise zu einem unterhaltsamen Buch gewandelt. Felicitas ist eine tollpatschige Protagonistin, welche das Buch noch witziger macht. Das Buch kann nicht allzu ernst genommen werden. Ich finde es trotzdem sehr schön, wie Kerstin Gier hier die negativen und positiven Aspekte einer Firma darstellt, welche von einem Chef geführt wird, welcher immer allen alles recht machen will. Was muss sich eine Angestellte bieten lassen und wie kann ein Geschäft sich weiterentwickeln, wenn die Leitung, das gar nicht wünscht. Felicitas beweist sich als überaus professionelle Geschäftsfrau, aber wird sie auch ernstgenommen? Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich wüsste nicht, was ich negatives daran auszusetzen hätte. Dementsprechend gibt es von mir ein weiteres Mal ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sterne für ein Kerstin Gier Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren

Sprecherin

Irina von Bentheim

Irina von Bentheim - Sprecher
© Irina von Bentheim

Irina von Bentheim, Schauspielerin, Synchronsprecherin, Entertainerin, Verlegerin und Autorin aus Berlin, ist ein Multitalent. In Bühnenshows, Lesungen, Kabarettprogrammen und Radiosendungen kümmert sie sich erfolgreich und voller Leidenschaft um die schönste Nebensache der Welt. Sie war Kinderstar neben Größen wie Heinz Erhardt, Peter Alexander oder Heinz Rühmann und leiht ihre extrem wandlungsfähige Stimme zahlreichen Schauspielerinnen. Bekannt wurde sie als die deutsche Stimme von …

Mehr erfahren
Alle Verlage