Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
 - Poppy J. Anderson - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

Lübbe Audio
Hörbuch
Frauenromane
4 CDs, 278 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5343-9
Ersterscheinung: 16.02.2017

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Gelesen von Cathlen Gawlich

(5)

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel – sondern auch sein Herz ...
Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...
Das Hörbuch zum zweiten Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Buecherkueken Buecherkueken

Veröffentlicht am 10.04.2017

Eine Kritik mit Folgen

Nick O'Reilly ist Küchenchef des Knight's und von seinen Gerichten überzeugt. Doch dann bekommt er eine schlechte Kritik. Dies kann er natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er sellt die Kritikerin zur ... …mehr

Nick O'Reilly ist Küchenchef des Knight's und von seinen Gerichten überzeugt. Doch dann bekommt er eine schlechte Kritik. Dies kann er natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er sellt die Kritikerin zur Rede - mit ungeahnten Folgen.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnt aus den Perspektiven von Nick und Claire. Beide könnten sie auf den ersten Blick nicht sein.
Nick (schon bekannt aus "Geheimzutat Liebe) gibt sich selbstsicher und lässt nicht nur in der Küche nichts anbrennen. Das eine Frau seinem Charm nicht widerstehen kann ist für ihn ein Ding der Unmöglichkeit.
Claire ist britisch korrekt und weiß was sie will. Sie lässt sich nicht unterkriegen und bietet Nick Paroli anstatt sich einschüchtern zu lassen.
Die Autorin hat es wieder geschafft einzigartige Charaktere zu schaffen, die einem gleich sympathisch sind. Gerne "sieht" man ihren Protagonisten dabei zu wie sie ihren Weg finden und sich dabei auch gerne den ein oder anderen verbalen Schlagabtausch liefern.
Und nicht nur die beiden Hauptcharaktere sind gut gezeichnet sondern auch die Nebencharaktere haben wieder alle ihren ganz eigenen, individuellen Charme.
Natürlich werden auch die Lachmuskeln bei diesem Buch trainiert.

Das Buch hat mich wieder schnell gefangen genommen und ohne lange Umwege in die Geschichte geworfen wo ich aufs Beste unterhalten wurde.
Die Bücher von Poppy J. Anderson machen einfach Süchtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isaopera Isaopera

Veröffentlicht am 17.03.2017

Deutliche Steigerung zu Band 1!

Nachdem mir der erste Band der Reihe "Taste of Love" als romantische und lustige Geschichte mit Liebe zum Kochen gut gefallen hatte, konnte ich auch dem 2. Band irgendwann nicht mehr widerstehen. Und ich ... …mehr

Nachdem mir der erste Band der Reihe "Taste of Love" als romantische und lustige Geschichte mit Liebe zum Kochen gut gefallen hatte, konnte ich auch dem 2. Band irgendwann nicht mehr widerstehen. Und ich muss sagen: ich bin sehr froh darüber!
Die Hauptfigur des 2. Bandes ist Nick, der im 1. Band Drews Souschef war und ein echter Frauenheld ist. Seine Figur war für mich anfangs etwas zu oberflächlich und machohaft gezeichnet, im Verlauf des Buches geht die Geschichte aber sehr in die Tiefe und (ohne zu viel verraten zu wollen) es geht an Nicks Substanz. Dieses Thema hat mich sehr beeindruckt, da die Autorin sich wirklich an ein oft verschwiegenes Tabu in der Gesellschaft heranwagt und dem Roman damit echte Qualität verschafft.
Claire, die weibliche Hauptfigur, war mir von Anfang an unglaublich sympathisch. Sie ist eine tolle Frau, mit der ich tatsächlich gerne befreundet wäre und kann Nick (meistens) die Stirn bieten ;)
Angereichert mit tollen Beschreibungen diverser Köstlichkeiten ist dieses Buch wohltuend für die Seele und hat eindeutig Wohlfühlcharakter. In vielen Situationen musste ich wirklich schmunzeln und hatte eine Menge Spaß beim Lesen. Vorne und hinten im Buch finden sich schön gestaltete Rezeptvorschläge.

Ich muss sagen, dass dieser 2. Band für mich eine echte Steigerung der Reihe ist und ich daher nun tatsächlich die 5 Sterne zücken "muss" ;)
Band 3 erscheint leider erst im Oktober - ihr solltet euch die Wartezeit mit dem 2. Band vertreiben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zitroenchen zitroenchen

Veröffentlicht am 12.03.2017

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Nick O´Reilly ist ein fantasievoller Koch und als Küchenrebell bekannt. Er ist nun Küchenchef im "Knights" und will sich einen Stern erkochen mit seinen fantasievollen Kreationen. Da kommt ihm Kritik von ... …mehr

Nick O´Reilly ist ein fantasievoller Koch und als Küchenrebell bekannt. Er ist nun Küchenchef im "Knights" und will sich einen Stern erkochen mit seinen fantasievollen Kreationen. Da kommt ihm Kritik von Claire Parker-Wickham in der Bostoner Tageszeitung in die Quere. Sie findet sein Essen noch nicht perfekt.... Kurzerhand fährt Nick in die Reaktion und schlägt Claire eine Wette vor: Er bekocht sie sechs Wochen lang - bis sie ihre Meinung über ihn und sein Essen ändert.

Dabei kommen sich die beiden natürlich näher. Claire ist vor kurzem nach Boston gezogen im ihrer Familie in England zu entkommen und auch Nick hat noch ein Geheimnis auf Lager.

Der Roman ist der zweite Band der Reihe. Er ist flüssig und sehr schön geschrieben. Die Liebesgeschichte steht im Vordergrund, doch auch die alltäglichen Probleme gehen nicht unter.
Mir gefallen die Protagonisten und der Schreibstil.
Ich freue mich auf Band 3.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 06.03.2017

Appetitanregende, romantische Fortsetzung der „Köche in Boston“ Reihe, die mir viel Lesespaß bereitet hat.

Nick O’Reilly liebt es, in seiner Küche zu experimentieren und hält sich für einen guten Koch. Bislang bekam er viel Lob für seine Gerichte, die im Gourmetrestaurant seines besten Freundes, in dem er arbeitet, ... …mehr

Nick O’Reilly liebt es, in seiner Küche zu experimentieren und hält sich für einen guten Koch. Bislang bekam er viel Lob für seine Gerichte, die im Gourmetrestaurant seines besten Freundes, in dem er arbeitet, serviert werden. Doch eines Tages kommt ihm zu Ohren, dass jemand seine Kochkünste kritisiert hat, was Nick zur Raserei bringt. Er schnappt sich den besagten Zeitungsartikel und eilt zur Lokalzeitung, in der die vernichtende Kritik erschien, um den „Schreiberling“ zur Rede zu stellen. Zu seinem Erstaunen steht eine junge, attraktive Frau vor ihn, die scheinbar wirklich viel von der gehobenen Küche versteht und so versiegt Nicks Schimpftirade auf schnellstem Wege. Mehr noch, er fühlt sich und seine Kochkünste herausgefordert und bringt die britische Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham schließlich dazu, sich auf eine Wette mit ihm einzulassen.

Nick will Claire diverse Gerichte vorsetzen, die sie verkosten muss und sollte er sie umstimmen können, was ihren ersten Eindruck angeht, schreibt sie eine Gegendarstellung, die abermals in ihrer Zeitung erscheinen wird. Sollte aber Nick erneut versagen, erklärt er sich dazu bereit, für sie ein Interview mit seinem Mentor, dem Sternekoch Raymond, zu arrangieren.

Claire ist insgeheim amüsiert über Nicks Ambitionen, doch bringen seine Gerichte sie in der Tat dazu, ihre Meinung über seine Kochküste zu überdenken, wenn sie auch immer mal wieder Verbesserungsvorschläge für Nick parat hat. Claire und Nick sind sich zudem sehr sympathisch, auch wenn ihr sein übersteigert wirkendes Selbstbewusstsein so manches Mal auf den Magen schlägt. Doch ist ihr „Sexgott“, wie er sich selbst tituliert, wirklich so selbstbewusst, oder hat er etwas zu verbergen? Und kann es mehr zwischen ihnen geben, als nur eine heiße Affäre? Schließlich ist Nick dafür bekannt, in Sachen Liebesabenteuer nichts anbrennen zu lassen….

Nachdem man im ersten Band der „Köche in Boston“ Reihe, erfahren durfte, wie Nicks Chef die Frau fürs Leben fand, ist es nun an seinem Angestellten, Nick, seine Meisterin zu finden. Nick ist ein sympathischer, humorvoller Zeitgenosse, dem man schnell in sein Herz schließt. Doch so unkompliziert, wie er auf den ersten Blick wirkt, ist er dagegen nicht, was sich jedoch erst gegen Ende des Romans herauskristallisiert. Claire, die britische Gastrokritikerin wirkt auf den ersten Blick zunächst unterkühlt und zurückhaltend. Genau diese Attribute, fordern Nick heraus. Doch natürlich steckt auch in Claire mehr, als man vermuten mag. Sie lässt den armen Nick ordentlich zappeln und beide liefern sich zunächst einige amüsante Schlagabtausche, bis sie sich einander hingeben, die mir außerordentlich gut gefallen haben. Allerdings gibt es auch ein kleines „aber“ das zu meinem Punktabzug gesorgt hat. Ich fand, dass Nicks Problem ein wenig vorher hätte Erwähnung finden sollen, da dieses Problem mehr Stoff für Konflikte bot, als die vielen witzigen Dialoge der beiden zuvor, die zwischenzeitlich etwas zu wenig in die Tiefe gingen, zwar gut unterhielten, aber die Story dennoch auf der Stelle treten ließ und zu sehr in die Länge zog.

Die Liebesszenen in diesem Roman fand ich dagegen sehr ansprechend und prickelnd geschrieben und auch die Romantik kommt dabei nicht zu kurz.

Der eingeflochtene Küchenbackground konnte mich erneut überzeugen und rundet diesen süßen Liebesroman auf perfekte Weise ab. Allerdings sollte man keinesfalls mit hungrigem Magen zu dieser Lektüre greifen. ;-)

Kurz gefasst: Was sich neckt, das liebt sich? Appetitanregende, romantische Fortsetzung der „Köche in Boston“ Reihe, die mir viel Lesespaß bereitet hat. 4.5 von 5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 21.02.2017

ich habe mich mächtig amüsiert :-D

Nachdem ich Taste of Love - Geheimzutat Liebe gelesen habe und es mir gefallen hat , war ich auf Nick´s Geschichte , den man dort schon ein wenig kennelernt gespannt , denn der hat´s mir sofort angetan ... …mehr

Nachdem ich Taste of Love - Geheimzutat Liebe gelesen habe und es mir gefallen hat , war ich auf Nick´s Geschichte , den man dort schon ein wenig kennelernt gespannt , denn der hat´s mir sofort angetan ♥

Der Schreibstil ist wie im Vorgänger locker flüssig , verständlich und obwohl es in der Er/Sie Perspektive geschrieben ist , fand ich von Anfang an gut in das Buch und bin auch bis zum Ende dringeblieben ( Normalerweise lese ich am liebsten aus der Ich Perspektive , da ist man näher am Protagonisten dran und kann sich besser in sie hineinversetzen)

Die Geschichte war durchweg umgeben vom Humor , ich habe viel gelacht :D
Ich habe bei den ganzen leckeren Gerichten, die dort aufgezählt wurden auch mal Hunger verspürt und werde das ein oder andere sicher mal nachkochen :-P

Die Gefühle sind eher locker als tiefgehend gehalten , ebenso die erotischen Szenen sind sehr dezent , was ich sehr gut finde , denn es passt so gut , das zuviel des Guten die Geschichte kaputt gemacht hätte .

Das Ende kam mir zu schnell , weshalb ich einen Stern abziehe :-(



Empfehlung:

Ja , unbedingt lesen ! :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Sprecher

Cathlen Gawlich

Cathlen Gawlich - Sprecher
© Sylke Gall

Cathlen Gawlich wurde 1970 geboren und ist eine deutsche Schauspielerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie spielte unter anderem bei Verliebt in Berlin mit und synchronisierte bei Filmen wie Bad Teacher oder Die Tribute von Panem.

Mehr erfahren

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage