Wildblumensommer
 - Kathryn Taylor - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch
Frauenromane
293 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5482-5
Ersterscheinung: 28.06.2017

Wildblumensommer

Roman
Gelesen von Marie Bierstedt

(61)

Ein unvergesslicher Sommer in Cornwall
Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück – und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ...
Große Gefühle vor traumhafter Kulisse - das Hörbuch zum neuen Roman von Spiegel-Bestsellerautorin Kathryn Taylor

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (61)

Blintschik Blintschik

Veröffentlicht am 01.04.2018

Mit dem Herzen in Cornwall

Zoe hat als Jugendliche oft den Sommer mit ihrer Familie in Cornwall verbracht, wo sie Jack kennengelernt hat und sich in ihn verliebt hat. Doch nachdem ihr Bruder auf unerklärliche Weise tot am Fuße einer ... …mehr

Zoe hat als Jugendliche oft den Sommer mit ihrer Familie in Cornwall verbracht, wo sie Jack kennengelernt hat und sich in ihn verliebt hat. Doch nachdem ihr Bruder auf unerklärliche Weise tot am Fuße einer Klippe aufgefunden wurde, bracht der Kontakt zu ihm ab. Vierzehn Jahre später erfährt Zoe, dass sie schwer krank ist und möchte noch dringend mit dem Tod ihres Bruders in Cornwall abschließen und tauscht deshalb mit ihrer Freundin die Häuser, wobei sie wieder auf Jack trifft.

Die Geschichte kommt schnell zur Sache und man lernt die Personen auch auf eine natürliche und angenehme Art schnell kennen und weiß worum es geht, sodass man sofort mit der sehr sympathischen Zoe, aber auch mit ihrer Freundin, gut mitfühlen kann. Allgemein gab es kaum eine Person in diesem Buch, die mich genervt hat, da alles so nachvollziehbar beschrieben wurde, dass man einfach jeden auf seine Art mögen muss. Und obwohl eigentlich sofort alles klar ist, so schafft die Autorin es trotzdem gewisse SPannungen und Geheimnisse aufzubauen, sodass man das Buch garnicht mehr weglegen möchte. Ich für meinen Teil, wollte die ganze Zeit wissen
wie alles endet und was Zoe über ihren Bruder erfahren kann.

Aber das absolut beste an dieser Geschichte war die Romantik. Man hat mit den Personen mitgefiebert und man konnte es auch knistern spüren und das alles ohne übertriebenen Kitsch. Mir hat es auch richtig gefallen, dass die Beziehungen sich realistisch und nicht zu schnell aufgebaut haben. Es hat einfach Spaß gemacht die Pärchen beim Kennenlernen bzw. Wiederkennenlernen mitzuverfolgen und zu sehen wie sie sich immer näher kommen. Durch kleine und große Probleme und Hindernisse ist die Geschichte dabei durchgehend spannend geblieben und auf keiner Seite langweilig gewesen.

Zusammengefasst kann ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Es ist nicht nur für Sommertage etwas, sondern für das ganze Jahr über, wenn man mal eine richtig romantische Geschichte lesen möchte. Eine sehr gelungene Liebesgeschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsChili MsChili

Veröffentlicht am 17.03.2018

Kurzbewertung: Zu viel Drama

Zoe reist ein letztes Mal nach Cornwall vor einer riskanten Operation, die ihr Leben retten soll. Cornwall, dort ist ihr Bruder vor vielen Jahren auf unerklärliche Weise gestorben.
Die Sprecherin macht ... …mehr

Zoe reist ein letztes Mal nach Cornwall vor einer riskanten Operation, die ihr Leben retten soll. Cornwall, dort ist ihr Bruder vor vielen Jahren auf unerklärliche Weise gestorben.
Die Sprecherin macht ihre Sache gut und betont an den richtigen Stellen. Zoe war mir gleich sympathisch, Rose auch, doch diese rückt leider zu schnell in den Hintergrund. Hier hätte ich gern mehr über Rose erfahren. Auch gab es zu viel Drama und der Grund warum bzw. wie Chris starb, hat mir nicht gefallen.

Hat mir ein paar kurzweilige Stunden beschert. Leider etwas zu viel Drama.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrauLieschen02 FrauLieschen02

Veröffentlicht am 25.02.2018

Ein unvergesslicher Sommer

Zoe und Jack waren einst ein Paar. Aber nachdem Zoes Bruder Chris tödlich verunglückte, veränderte sich das Leben der beiden. Jack zog nach Kanada und heiratete dort eine andere Frau, mit der er einen ... …mehr

Zoe und Jack waren einst ein Paar. Aber nachdem Zoes Bruder Chris tödlich verunglückte, veränderte sich das Leben der beiden. Jack zog nach Kanada und heiratete dort eine andere Frau, mit der er einen Sohn bekam. Zoe ging nach London zurück und stürzte sich in die Arbeit und wurde eine erfolgreiche Teilhaberin in der Firma ihres Vaters. Einige Jahre später tritt eine Wende in Zoes Leben. Denn man stellt bei ihr ein Aneurysma im Kopf fest. Mit der Angst, dass von heute auf morgen ihr Leben ausgelöscht sein könnte, beschäftigt sich Zoe erneut mit dem damaligen Unfall ihres Bruders. Bis heute weiß niemand, wie genau Chris ums Leben kam. Da kommt Zoe die Idee, ihrer Freundin Rose – die gleichzeitig Chris‘ Schwester war – einen Tausch vorzuschlagen. Zoe zieht in das Strandhaus von Roses Familie in Cornwall, und Rose nimmt sich eine Auszeit von ihrem Scheidungsprozess und zieht in Zoes Appartment in London. Kaum ist Zoe in Cornwall eingetroffen, trifft sie zufällig Jack wieder. Nach anfänglichen Distanzen zwischen Zoe und Jack bittet sie Jack, ihr bei der Aufklärung des Unfalls ihres Bruders zu helfen. Auch Jack steckt noch der Verlust seiner Frau in den Knochen, und auch seinem Sohn William, der darunter am meisten leidet. Wird Jack Zoe helfen können, was den Tod ihres Bruders angeht, zumal Jack und Chris gute Freunde waren?
Kathryn Taylor erzählt die Geschichte zweier Familien, die aufgrund ihrer sozialen Hintergründe unterschiedlicher nicht sein können. Dennoch scheint die Liebe kraftvoller zu sein als jeder soziale Status. Zoe ist in eine Highsociety Familie hineingeboren. Ihr Vater herrisch und dominant, ihre Mutter krank und zurückhaltend sowie ein toter Bruder, dessen ungeklärter Tod immer noch über der Familie schwebt. Zoes Krankheit wird zum Auslöser, endlich mehr über den Unfalltod und das Leben ihres Bruders zu wissen. Jack steckt in einer ähnlichen Situation, weil er gerade seine Frau verloren hat, und sich nun um seinen pubertierenden Sohn kümmern muss. Gleichzeitig steckt Zoes Freundin Rose – Schwester von Jack – mitten in einer Scheidung. Ihr Noch-Mann genießt sein Leben in London, während sie sich um die drei gemeinsamen Kinder kümmern muss. Bei dieser Geschichte werden zwei Familiengeschichten parallel erzählt, wobei jede Familie ihr eigenes Schicksal trägt, und gleichzeitig beide Familien ein gemeinsames Schicksal tragen. Kathryn Taylor erzählt abwechselnd im Buch die Perspektiven von Rose und Zoe. Teilweise wird die Geschichte so spannend erzählt, dass man durch die wechselnden Erzählperspektiven nicht anders kann, und das Folgekapitel gleich hinterher zu lesen, weil man nicht abwarten kann, wie es dann weitergeht.
Diesen Roman konnte ich kaum aus der Hand legen, weil man von Kapitel zu Kapitel wissen wollte, ob nun Zoe und Jack wieder zusammen kommen werden, oder ob Rose ihre zweite Chance für eine neue Liebe bekommt. Ein toller sommerlicher Roman, den ich Leserinnen ans Herz lege, die romantische, aber auch teils traurige Geschichten mögen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tintenklex Tintenklex

Veröffentlicht am 08.02.2018

Einfach schön

„Wildblumensommer“, ist eines dieser Bücher, von dem man eigentlich gar nicht will, dass es aufhört. Im Laufe der Geschichte begleitet der Leser sowohl Zoe, als auch Rose durch ihr Leben. Die beiden Handlungsstränge ... …mehr

„Wildblumensommer“, ist eines dieser Bücher, von dem man eigentlich gar nicht will, dass es aufhört. Im Laufe der Geschichte begleitet der Leser sowohl Zoe, als auch Rose durch ihr Leben. Die beiden Handlungsstränge greifen immer wieder ineinander, stellen die Leben der beiden Frauen aber dennoch getrennt voneinander dar. Der Leser begleitet sie in diesen turbulenten Tagen. Fühlt mit ihnen – den Schmerz, die Angst, die Hoffnung, die Sehnsucht und so vieles mehr.
Neben den romantischen Geschichten der beiden Frauen hat das Buch auch noch eine weit düstere Komponente. Zoes Bruder ist vor Jahren in Cornwall ums Leben gekommen – jetzt will sie wissen warum. Auch wenn das Buch kein Thriller ist, ist doch immer eine gewisse Grundspannung vorhanden und man kann es als Leser kaum erwarten, endlich herauszufinden, wie am Ende alles zusammenhängt und ausgeht. Sowohl mit dem Bruder als auch mit den beiden komplizierten Beziehungen von Rose und Zoe.
Alles in allem kann ich nur sagen, dass dieses Buch alles hat, was man sich so wünschen kann: Große Gefühle, Spannung, ein bisschen Drama, Sehnsucht und Familie. Unbedingte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 04.02.2018

Familiengeheimnisse, wundervolle Landschaften und Liebe


INHALT:
Zoe erhält eine schockierende Diagnose: ein Aneurysma, was in einer komplizierten OP entfernt werden muss. Dennoch beschließt sie, vorher sich den Schatten der Vergangenheit zu stellen und nach ... …mehr


INHALT:
Zoe erhält eine schockierende Diagnose: ein Aneurysma, was in einer komplizierten OP entfernt werden muss. Dennoch beschließt sie, vorher sich den Schatten der Vergangenheit zu stellen und nach Cornwall zu reisen. Dort fand sie vor 14 Jahren großes Glück und auch Leid. Sie will herausfinden, was geschah...

FAZIT:
Kathryn Taylor gehört seit der Colours of Love und Daringham Reihe definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen.

Daher habe ich mich auf dieses Buch sehr gefreut, denn es ist ein Einzelband und spielt in Cornwall. Ein Landstrich, der es mir literarisch in letzter Zeit sehr angetan hat.

Als Zoe auf den ersten Seiten ihre Diagnose bekam, dachte ich erst einmal: Ach du Schreck, was für ein Klischee, aber diese Diagnose gibt Zoe den nötigen Antrieb, sich ihren Schatten der Vergangenheit zu stellen und erklärt ihre Gefühle und Motive. In London ist sie die Karrierefrau, die sich den Wünschen ihres Vater fügt, doch in Cornwall scheint sie frei und als sie dann auf Jack, ihre Jugendliebe trifft, ist sie hin und her gerissen zwischen Verstand und Gefühl.

Dieser Zwiespalt ist der Autorin gut gelungen. Allerdings ist Zoe bei ihren Recherchen mehr als unvernünftig und manchmal hätte ich dabei am liebsten in mein Sofakissen gebissen.

Doch Zoe ist nicht die einzige, die ihr Glück sucht. Denn Jacks Schwester Rose fährt derweil nach London, um ihren unterhaltssäumigen Exmann in den Hintern zu treten und trifft dabei auf einen äußerst anziehenden Anwalt namens Simon.

Wer auf Familiengeheimnisse, wundervolle Landschaften und Liebe steht, der sollte zu diesem Buch greifen, denn die Autorin hat von allem ein bisschen in dieses Buch gepackt und die Wege zum Glück haben zwar ab und an Irrungen und Wirrungen kommen aber hier, Gott sei Dank, zum Ziel: 4,5 von 5 Punkten (wegen des Aneurysmas und der Unvernunft).

https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/07/kathryn-taylor-wildblumensommer-von.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kathryn Taylor

Kathryn Taylor - Autor
© Olivier Favre

Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe …

Mehr erfahren

Sprecher

Marie Bierstedt

Marie Bierstedt - Sprecher
© Olivier Favre

Marie Bierstedt trat schon früh in die Fußstapfen ihres Vaters, des Schauspielers Detlef Bierstedt. Mit 5 Jahren stand sie das erste Mal vor der Kamera, im Alter von 11 Jahren begann sie zu synchronisieren. Heute leiht sie Schauspielerinnen wie Anne Hathaway, Kirsten Dunst und Kate Beckinsale ihre Stimme. Auch als Hörbuch- und Hörspielsprecherin hat sie sich mit ihrer lebhaften, jungen Stimme einen Namen gemacht.

Mehr erfahren
Alle Verlage