Die geheime Drachenschule - Der Kampf um Sieben Feuer
 - Emily Skye - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

14,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (MP3-CD)
Erzählendes Kinderbuch
621 Minuten
2 CDs
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8483-9
Ersterscheinung: 21.11.2022

Die geheime Drachenschule - Der Kampf um Sieben Feuer

Teil 7
Teil 7 der Serie "Die geheime Drachenschule"
Gelesen von Philipp Schepmann
Mit Illustrationen von Pascal Nöldner

(5)

Endlich konnten Henry, Lucy und die anderen Drachenreiter das Rätsel lösen, wie sie ihre Freunde aus der Versteinerung befreien können. Zurück auf Nimmerland sind sie voller Hoffnung, dass auch die Master erfolgreich waren, die für Friedensverhandlungen nach Sieben Feuer gereist sind. Doch von den Mastern fehlt jede Spur. Schon bald ist sich Henry sicher: Lady Blackstone hat sie in ihrer Gewalt. Die Drachenreiter sind nun auf sich allein gestellt. Und die Zeit rennt: Denn sie müssen nicht nur ihre Freunde retten, sondern auch den letzten versteinerten Blattfingerdrachen finden, bevor Lady Blackstone es tut. Ansonsten ist Sieben Feuer für immer verloren …

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Buecherhausen Buecherhausen

Veröffentlicht am 10.05.2023

Fulminanter Abschluss einer unserer Lieblingsbuchreihen!

2018 ging es los, unsere Reise nach Sieben Feuer zu den vielen fantastischen Drachen und den tollen Charakteren, die einige Abenteuer durchleben müssen. Vier Jahre später kam der siebte und damit letzte ... …mehr

2018 ging es los, unsere Reise nach Sieben Feuer zu den vielen fantastischen Drachen und den tollen Charakteren, die einige Abenteuer durchleben müssen. Vier Jahre später kam der siebte und damit letzte Band der Reihe "Die geheime Drachenschule – Der Kampf um Sieben Feuer" heraus. Da bei uns die letzten Monate etwas turbulenter waren, konnten wir das Buch leider erst in diesem Jahr beginnen zu lesen und brauchten ein Weilchen, bis wir die gut 400 Seiten durchgeschmökert hatten. Das lag nicht an einer etwaigen fehlenden Spannung der Geschichte, sondern lediglich an unserem vollgepackten Alltag. Immer wenn wir am Abend Zeit für Henry und seine Freunde hatten versanken wir regelrecht in die Geschichte und fieberten mit. Wir hatten unheimlich tolle Lesestunden.

Für alle, die noch mehr über die Drachenreiter lesen möchten, gibt es aktuell bei McDonals die Vorgeschichte im Happy Meal dazu. Allerdings ist es eine wahre Herausforderung, wirklich an das Buch heranzukommen. Bei uns brauchte es fünf Versuche in vier Filialen, bis wir endlich Glück hatten und eins der begehrten Bücher vorrätig war.

Die Autoren und der Illustrator:

Emily Skye ist ein Pseudonym, hinter welchem sich das Bastei Lübbe Kinder- und Jugendbuchlektorat verbirgt. Bei einer Sitzung zur Programmbesprechung, kam die Idee zur geheimen Drachenschule auf und so haben die Lektoren sich gewagt, einmal komplett selbst zu schreiben und eine eigene Buchreihe zu verlegen. Zwischen 2018 und 2022 erschienen folgende Titel: Die geheime Drachenschule (2018), Die geheime Drachenschule – Der Drache mit den silbernen Hörnern (2019), Die geheime Drachenschule – Die Rückkehr des siebten Clans (2020), Die geheime Drachenschule – Das Erwachen des Blattfingers (2020), Die geheime Drachenschule – Das Tribunal der sieben Flammen (2021), Die geheime Drachenschule – Die Rebellion der Drachenreiter (2022) und Die geheime Drachenschule – Der Kampf um Sieben Feuer (2022).
Pascal Nöldner ist als freier Illustrator tätig. Er absolvierte sein Design-Studium und illustriert seither vor allem Kinder- und Jugendbücher, Comics und Spiele.

Inhalt:

„Der finale Kampf um Sieben Feuer steht bevor! Doch wieder einmal ist Lady Blackstone Henry, Lucy und den anderen Drachenreitern einen Schritt voraus. Denn als sie zurück nach Nimmerland kommen, fehlt von den Mastern jede Spur. Schon bald ist sich Henry sicher: Lady Blackstone hat sie in ihrer Gewalt. Die Drachenreiter sind nun auf sich allein gestellt. Und die Zeit rennt: Denn sie müssen nicht nur ihre Freunde retten, sondern auch den letzten versteinerten Blattfingerdrachen finden, bevor Lady Blackstone es tut. Ansonsten ist Sieben Feuer für immer verloren…“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:

Die Cover und Illustrationen sind nach wie vor wahnsinnig gut. Besonders das farbenprächtige Cover ist so atmosphärisch, dass man sofort wissen will, was da geschieht und wie die Geschichte ausgehen wird. Wird es Opfer geben, wie schon viele Jahre zuvor einmal oder schaffen Henry und seine Freunde es, Lady Blackstone zu besiegen?

Die Illustrationen im Innern sind in schwarz-weiß gehalten und zeigen einige spannende Szenen der Geschichte. Hier gibt es großflächige Illustrationen, welche die Energie der Geschichte äußerst gut transportieren und uns Lesern ganz wunderbar vor Augen führen, was da genau passiert. Gewohnt detailreich und einem Comic ähnlich hier und da mit Witz gespickt, macht es Spaß die Bilder anzuschauen.

Die Autoren haben wieder einmal eine tolle und runde Geschichte geschaffen. Es ist erstaunlich, dass trotz der vielen Personen, die an dieser Reihe geschrieben haben, keinerlei sprachliche Unterschiede zu erkennen sind. Die Geschichte liest sich flüssig und ist voller spannender Elemente. Aber man muss auch ein wenig nachdenken, wie alles zusammen gehört, denn Stück für Stück fügen sich die einzelnen Teile zu einem großen Bild zusammen. Man merkt der Story außerdem an, dass darauf geachtete wurde, dass auch ihre Leser mitgewachsen sind, und so werden die Zusammenhänge auch komplizierter und weitereichender.

Es passiert unheimlich viel in diesem abschließenden Band und so ist er auch der dickste der Reihe. Diesmal sind die Charaktere nicht nur auf Sieben Feuer oder auf der Insel Nimmerland unterwegs, sondern es geht auch quer durch London, um einem Rätsel auf den Grund zu gehen, das entscheidend für die finale Schlacht um Sieben Feuer sein wird. Arthurs Köpfchen ist gefragt, genauso wie Lucys Spontanität und Henrys Gabe als Goldzunge. Aber auch Timothy, Edward, Cloe, Casper und Violet haben ihren Anteil am Verlauf der Geschichte. Und wieder einmal ist ganz klar, nur gemeinsam können sie gewinnen. Freundschaft ist das höchste Gut und mit ihr kann man alles erreichen, was man sich vornimmt.

"Die geheime Drachenschule – Der Kampf um Sieben Feuer" fühlte sich erneut so an, als würden wir nach Hause zurückkehren und alte Freunde nach langer Zeit wiedertreffen. Nach einer spannenden Achterbahnfahrt durch die Lüfte wie durch das Wasser und dunkle Höhlen, ist die Geschichte um die Drachenreiter nun leider auserzählt. Aber vielleicht gibt es ja einen Spin-Off mit der Vorgeschichte. Denn Jeremias Erlebnisse und wie er die Sieben Feuer gründete, hat es wirklich verdient, weiter niedergeschrieben zu werden. Die gut 60 Seiten im Happy Meal sind da definitiv nicht ausreichend genug. Wir hoffen also inständig, dass es irgendwie weiter gehen wird. Im Herbst wird aber zumindest schon mal "Die geheime Drachenschule – Das Handbuch der Drachenreiter" erscheinen. Wir werden davon mit Sicherheit berichten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

danielamariaursula danielamariaursula

Veröffentlicht am 19.03.2023

Furioses Finale!

Als Henry und seine Freunde mit den Drachen auf Tippys Insel Nimmerland zurückkehren, fehlt von ihren Mastern jede Spur! Da kann nur Lady Blackstone hinterstecken, die die Master sicherlich in ihrer Gewalt ... …mehr

Als Henry und seine Freunde mit den Drachen auf Tippys Insel Nimmerland zurückkehren, fehlt von ihren Mastern jede Spur! Da kann nur Lady Blackstone hinterstecken, die die Master sicherlich in ihrer Gewalt hat. Nun heißt es für die Schüler des 4. Jahrgangs von Sieben Feuer, dass sie ganz alleine auf sich gestellt sind, um den Kampf für das Bündnis der Sieben Feuer und den Schutz der Drachen nicht nur zu kämpfen, sondern auch zu gewinnen! Nein, nicht ganz, denn ihre Drachen stehen ihnen bei und ihre Master haben an verschiedenen Orten Hinweise und Hilfen für sie hinterlassen. Aber ob das ausreicht, um die letzten zwei versteinerten Blattfinger-Drachen nicht nur aufzuspüren, sondern auch wieder zum Leben zu erwecken? Was wenn Lady Blackstone ihnen wieder zuvor kommen wird? Haben sie überhaupt eine Chance, die Wilde Jagd, die dann losbräche für sich zu entscheiden, wo sie doch gar nicht wissen was das sein soll? Happy, der älteste aller Drachen, kann sich noch erinnern und drängt daher die Freunde, die Blattfinger unbedingt vor Lady Blackstone zu retten, doch ist der Gedanke an das was sonst kommen würde, zu schaurig, um davon zu berichten....

Der alte griesgrämige Teufelsgrind Happy spielt in diesem Band eine ganz entscheidende Rolle und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Dabei wurde ich aber auch wehmütig, da ja immer wieder betont wird, dass es eigentlich nie mehr als 7 Drachen einer Art geben darf und mit der Geburt von Phoenix gibt es nun schon 8 Teufelsgrinde.... das kann ja nichts Gutes bedeuten. Müssen wir wirklich Abschied von Happy nehmen, nachdem er mit seiner Weisheit und seinem großen Herzen (das er nur allzu gerne verbirgt) die Leser mehr und mehr erobert hat? Ich muss ja zugeben, dass der grummelige, aber mutige und weise Happy mit immer lieber war, als der kleine, enthousiastische Drache Phoenix. Ja, auch die Drachen haben hier ihre eigenen Charaktere und Talente, die sehr gut zu denen ihrer jungen Drachenreiter passen. Die sieben Schüler des 4. Jahrgangs sind alle sehr eigenen und unterschiedlich und auch wenn die Macken des jeweils anderen schon mal echt nerven können, halten sie ganz fest zusammen, wenn es darauf ankommt. Dass es bei diesem finalen Kampf wirklich darauf ankommt, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen, allerdings ist das das eigentliche Problem: als der Kampf beginnt, sind nicht alle Reiter und Drachen vereint und Henry fühlt sich dadurch wie unvollständig. Wie soll er nur so verunsichert gegen Lady Blackstone, ihre gefürchtete Schwarz-Flammen und ihre Blattfinger-Drachen ankämpfen? Immerhin hängt das Schicksal aller Drachen und der Gemeinschaft von Sieben Feuer von ihnen ab! Bis dahin ist es aber ein langer, abenteuerlicher Weg, auf dem sie sich alle besser kennen lernen, auch ihre Master und deren Jugendfreunde.

Ich habe in den Bänden zuvor das super Schriftbild geliebt. Die angenehmen Zeilenabstände und relativ große Schrift. Dieser Band ist aber so komplex und umgangreich, dass das Schriftbild dem anderer Kinderbücher angeglichen wurde. Es ist also nicht schlimm, aber für Kinder, die sich mit dem Lesen etwas schwerer tun, ist es nicht mehr so komfortabel, wie bei den Vorgängerbänden. Dabei ist diese Reihe optimal für Jungs (und auch Mädchen) die nicht so gerne lesen, weil die Reihe so spannend und magisch ist, dass man weiterlesen will, die jungen Helden aber auch nicht so stark altern, dass sie die Reihe nicht binnen 1 bis 2 Jahren beenden können, weil das Lesealter nicht ansteigt. Dafür sind die Illustrationen von Pascal Nölder aber ebenso fantastisch, bombastisch wie eh und je!

Wie schade, dass es nun wirklich vorbei ist, denn es bleiben keine Fragen offen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Buchstabenbande!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leserattenmama Leserattenmama

Veröffentlicht am 20.12.2022

Ein letztes Abenteuer für Henry & seine Freunde -… ein würdiges Finale der Drachenschule-Reihe 🐉

Wir sind schon länger Fans dieser Buchreihe und jedes Mal von neuem bereits vom Cover fasziniert - die golden geprägte Schrift auf dem Abenteuer versprechenden Titelbild… auch zwischendurch wird das gut ... …mehr

Wir sind schon länger Fans dieser Buchreihe und jedes Mal von neuem bereits vom Cover fasziniert - die golden geprägte Schrift auf dem Abenteuer versprechenden Titelbild… auch zwischendurch wird das gut 400 Seiten starke Buch von beeindruckenden Illustrationen aufgelockert.
Doch was erwartet uns hinter dem großartigen Cover: ich will natürlich nicht zu viel verraten - aber es darf wohl erwähnt werden, dass dieser siebte und leider letzte Band der Reihe ein würdiges Finale erhalten ist!
Eine jede Figur beweist ihre Stärken und der Zusammenhalt ist wirklich beeindruckend - ebenso die Selbstlosigkeit: hier gibt es keine egozentrischen Personen, die im Vordergrund stehen wollen, sondern die Freunde vertrauen einander komplett und agieren als Team! Außerdem: „Das war eins der schönen Dinge, wenn man sich aufeinander verließ. Man musste sich nicht um alles allein kümmern.“ (S. 170) 😅 Auch Henry will einfach nur ein Sohn von Sieben Feuer, ein Kind der Wolkenburg sein… kann er stets am Motto seines Clans, „Wir geben niemals auf!“, festhalten?!
Wahrscheinlich lässt sich der Geschichte auch folgen, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt - aber mehr Spaß macht es, der Entwicklung der Protagonisten mit diesem Vorwissen zu folgen! So verschieden die Freunde sind, so gut halten sie zusammen und ergänzen sich - ein tolles Vorbild für die jungen LeserInnen! Auch der Wandel von Freundschaft in eine erste zarte Beziehung wird wunderbar liebevoll begleitet, ohne zu viel Aufmerksamkeit zu bekommen; es ist eher eine natürliche Entwicklung 😊
Vor allem aber ist die Geschichte wirklich spannend und phantastisch! Es wird geplant, gekämpft, gelitten und auch ohne Unterricht eine Menge gelernt… Henry steht immer wieder vor schier unlösbaren Rätseln und wird in jeder Hinsicht gefordert - es gibt sooo viele spannende Szenen!

Das einzige, was mir an diesem Buch nicht gefällt: es ist das letzte der siebenbändigen Reihe 😭 mit einem wirklich würdigen Finale und runden Abschluss; aber dass es nun keine neuen Abenteuer auf der Wolkenburg geben soll, stimmt mich traurig…

Nichtsdestotrotz empfehle ich dieses Buch bzw die ganze Reihe unbedingt weiter - die phantasievollen Abenteuer um die Freunde, die so wichtige Werte in ihrem Zusammenleben zeigen, ist einfach klasse!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 30.11.2022

Ein wahnsinniges Finale

Der Kampf steht kurz bevor und unsere Freunde sind von Verrat und Leid geplagt. Und dann werden plötzlich auch noch alle seine Freunde entführt. Am Ende bleiben nur Henry und Happy übrig, die dem Ganzen ... …mehr

Der Kampf steht kurz bevor und unsere Freunde sind von Verrat und Leid geplagt. Und dann werden plötzlich auch noch alle seine Freunde entführt. Am Ende bleiben nur Henry und Happy übrig, die dem Ganzen hoffentlich ein Ende setzen können.
Wow, was für ein Finale! Ich habe geweint und geflucht und konnte es nicht fassen und dann war ich wieder überglücklich. Es werden so viele Opfer gebracht und doch ist es ein wahres Fest zu sehen, wie unfassbar eng diese Freundschaft hier ist. Die Loyalität und der Zusammenhalt sind beispielhaft für jedes Kind und jeden Jugendlichen.
Absolute Lese- und Hörempfehlung. Speziell im Deutschunterricht würden diese Bücher viele Kinder faszinieren. Hier kann viel für das Leben und die Freundschaft gelernt werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dominiksjo Dominiksjo

Veröffentlicht am 11.10.2022

DGDS

ULTRA! …mehr

ULTRA!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Emily Skye

Emily Skye schreibt unter Pseudonym die Bestseller-Kinderbuchreihe DIE GEHEIME DRACHENSCHULE. Um ihre Identität ranken sich zahlreiche Sagen und Mythen, doch die Wahrheit bleibt hinter dem Nebel rund um Siebenfeuer verborgen – auch die wagemutigsten Drachenreiter:innen konnten das Rätsel um ihre Person bislang nicht lösen.

Mehr erfahren

Sprecher

Philipp Schepmann

Philipp Schepmann - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Philipp Schepmann erhielt nach seiner Schauspielausbildung an der Folkwang Hochschule Essen zahlreiche Theaterengagements, ist seit vielen Jahren Sprecher in Rundfunk und Fernsehen und blickt auf eine Menge hochqualitativer Hörbuchproduktionen zurück. Er war 2006 in der Kategorie Bester Sprecher für den Deutschen Hörbuchpreis des WDR nominiert.

Mehr erfahren

Illustrator

Pascal Nöldner

Pascal Nöldner - Illustrator
© Tomas Rodriguez

Pascal Nöldner, geboren 1990 in Essen, ist freiberuflicher Illustrator von Comics, Kinder- und Jugendbüchern und Zeichner von Animationsfilmen. 2015 beendete er sein Designstudium mit dem Schwerpunkt Illustration an der FACHHOCHSCHULE MÜNSTER mit dem Bachelor of Arts. Neben seiner gestalterischen Tätigkeit ist er freischaffender Schauspieler und Musiker.

Mehr erfahren
Alle Verlage