Gregs Tagebuch 14 - Voll daneben!
 - Jeff Kinney - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörspiel (CD)
Erzählendes Kinderbuch
1 CD
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8061-9
Ersterscheinung: 05.11.2019

Gregs Tagebuch 14 - Voll daneben!

Gelesen von Marco Eßer, Diverse
Mit Illustrationen von Jeff Kinney
Übersetzt von Dietmar Schmidt

(5)

Heißa Mama! Greg ist zurück. Und mit ihm eine ganze Reihe neuer Probleme und Fettnäpfchen. Der Schnee ist geschmolzen und die riesige Schneeballschlacht in Gregs Nachbarschaft längst Geschichte. Das heißt aber nicht, dass es nun ruhiger wird … Denn Greg wäre nicht Greg, wenn nicht schon an der nächste Ecke ein neues Abenteuer auf ihn warten würde. Und mit ihm jede Menge Chaos und Peinlichkeiten.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

vanisbuecherliebe vanisbuecherliebe

Veröffentlicht am 01.12.2019

Kindheitsbuch

Man könnte vielleicht meinen das ich mit 16 schon zu alt bin für diese Buchreihe, aber für mich ist es jedes mal eine Freude wenn ein neues Greg's Tagebuch erscheint. Die Reihe um Greg war ein großer Bestandteil ... …mehr

Man könnte vielleicht meinen das ich mit 16 schon zu alt bin für diese Buchreihe, aber für mich ist es jedes mal eine Freude wenn ein neues Greg's Tagebuch erscheint. Die Reihe um Greg war ein großer Bestandteil und auch heute lese ich die Bücher noch sehr gerne. Auch dieses Mal hat mich der neue Band nicht enttäuscht. Mein Bruder, ein absoluter nicht Bücherleser, ist das so ziemlich die einzige Reihe die er liest. Das Buch ist wie seine Vorgänger sehr unterhaltsam geschrieben und auch dieses Mal musste das Buch so schnell wie möglich gelesen werden . Ich kann das Buch echt empfehlen, da es jedes Mal eine große Freude auf den nächsten Teil ist auch wenn es wahrscheinlich eher was für Kinder ist. Man kann es natürlich auch lesen wenn man schon älter ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SillyT SillyT

Veröffentlicht am 27.11.2019

Greg ist einfach unschlagbar

Die Heffleys können es kaum fassen, denn ausgerechnet sie haben etwas geerbt. Was macht man denn nun mit so einem Erbe? Greg hätte bestimmt einige Idee, doch seine Eltern wollen das Haus renovieren. Oh ... …mehr

Die Heffleys können es kaum fassen, denn ausgerechnet sie haben etwas geerbt. Was macht man denn nun mit so einem Erbe? Greg hätte bestimmt einige Idee, doch seine Eltern wollen das Haus renovieren. Oh ha, Greg und das Leben auf einer Baustelle… Wer Greg kennt, wird schon vorher wissen, dass es da nicht immer glatt läuft. Doch dieses Mal ist es noch viel schlimmer, als sie gedacht hätten, denn das Haus hat so einiges verborgen und es sieht nicht gut aus. Ob es Greg und seiner Familie gelingen wird, ihr Haus zu renovieren?
Meine Meinung
Jay, endlich geht es weiter mit Greg, seinem besten Freund Rupert und natürlich mit den Heffleys. Das meine Tochter, die eher ein Lesemuffel ist, hier tatsächlich immer wieder begeistert jubelt, wenn ein neuer Band erscheint, spricht wohl für diese Reihe.
Somit stand es ausser Frage, dass auch der neue Band rund um Greg bei uns einziehen wird.
Wie immer ist es ein riesen Spaß allein diese lustigen Zeichnungen anzusehen und man muss Jeff Kinney einfach zu Gute halten, wie er es immer wieder mit diesen einfachen Bildern schafft, Greg und all die anderen lebendig werden zu lassen. Dabei liest sich die Geschichte auch wieder absolut leicht und sorgt auch dieses Mal für so einige Lacher. Doch man fiebert auch ein wenig mit Greg mit, wenn man liest, was ihm und seiner Familie so beim Renovieren widerfährt.
Wie gesagt, meine Tochter (mittlerweile 12 Jahre) ist eher ein Lesemuffel, aber was man den Storys rund um Greg und Co einfach zu Gute halten muss, ist dieser Comicstil, der einfach dazu einlädt, die Seiten förmlich zu inhalieren. Auch dieses Mal ist das Buch in kürzester Zeit (an einem einzigen Abend!) verschlungen worden.
Greg ist, trotz seines alltäglichen Chaos ein absolut sympathischer Junge, den man einfach gerne durch sein Tagebuch begleitet. Trotz all dem Humor verpackt Kinney auch hier wieder Momente mit ein, die uns im täglichen leben treffen. Zum einen gibt es da die Erinnerungen, in denen er schwelgt, während er in seinem Zimmer aufräumt oder das Versterben seiner Tante und dem damit zusammenhängenden auseinandersetzen mit dem Tod. Alles wird hier einfach und verständlich und natürlich auch mit einer humorvollen Saite verpackt.
Mein Fazit
Wer, wie meine Tochter, alle Bücher der Gregs Tagebuch Reihe verschlungen hat, für den ist auch der neue Band wieder ein absolutes Must have. Mit vielen urkomischen Situationen, dem typischen Heffley Chaos und vielen, teils aberwitzigen Gedanken des Greg bekommt man wieder eine Geschichte präsentiert, die selbst Lesemuffel verschlingen. Wie immer eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

recker recker

Veröffentlicht am 18.11.2019

Unnötiges buch

Der Autor sollte echt aufhören mit dem Schreiben. Von Buch zu Buch wird Greg immer abgehobener. Einfach nur dumm …mehr

Der Autor sollte echt aufhören mit dem Schreiben. Von Buch zu Buch wird Greg immer abgehobener. Einfach nur dumm

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elis_Bookworld Elis_Bookworld

Veröffentlicht am 15.11.2019

Wie gewohnt witzig!

Pünktlich im November ist der neue Greg endlich da!! Woho, auf Greg ist eben Verlass!
Ich bin schon ein Fan von den Büchern, als der erste Band damals erschienen ist, das war 2008 und ich war gerade mal ... …mehr

Pünktlich im November ist der neue Greg endlich da!! Woho, auf Greg ist eben Verlass!
Ich bin schon ein Fan von den Büchern, als der erste Band damals erschienen ist, das war 2008 und ich war gerade mal 10 Jahre alt. So lange begleiten mich die Bücher schon und ich bin so glücklich, dass Greg zu meiner Kindheit gehört.
"Voll daneben" ist mittlerweile der 14. Band der Reihe und ich bin immer noch so begeistert davon.
In diesem Buch begleiten wir Greg und seine Familie bei dem Bau eines Anbaus. Aber die Heffleys wären nicht die Heffleys, wenn da nicht einiges schief gehen würde.
Mäuse und Schimmel sind da noch die kleinsten Probleme. Ich finde es einfach so toll, dass der Autor seinem Stil treu geblieben ist und mich als Erwachsene immer noch zum Lachen bringen kann. Greg ist ja ein kleiner Tollpatsch, was ja auch nichts neues ist. Aber er ist charmant tollpatschig und immer total witzig dabei. Das liebe ich auch so an den Büchern, dass sie es immer schaffen mit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Ich bin übrigens seit Band eins ein totaler Fan von Susan Heffley, Gregs Mom. Ich finde es jedes Mal zum schreien, wenn sie mit ihren Beziehungstipps kommt. Dieses Mal sind es die Bücher von Schnabeltier Schorsch, die es ihr angetan haben.
Aber auch die Zeichnungen, die dem Buch diesen Comic Touch verleihen, können mich immer noch begeistern.
Auf Gregs besten (aber auch wirklich allerbesten) Freund Rupert habe ich natürlich auch hin gefiebert. Er gehört einfach in jeden Greg Roman so wie Bücher ins Bücherregal. Rupert ist auch so ein Charakter, den man einfach knuddeln könnte.
Dieses Jahr ist ja auch Rupert Tagebuch erschienen, was ich auch sehr unterhaltsam fand. Die beiden sind einfach das Dream Team.
Die Geschichte an sich hat mir echt gefallen. Nicht nur der Anbau ist das größte Problem von Greg, sondern er macht sich auch wieder Gedanken um seine Zukunft, wenn er mal reich und berühmt ist.
Auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Buch, was mit den anderen Bänden der Reihe auf jeden Fall mithalten kann.
Die Geschichte hat definitiv einen Suchtfaktor, sodass ich das Buch verschlungen habe. Der Autor hat aber auch einen unverkennbaren Schreibstil. Sehr jugendlich und modern, also genau das, was die Kids heutzutage wollen.
Super Buch! Ich bin mal wieder begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fcl_reading Fcl_reading

Veröffentlicht am 24.10.2019

Ok


Die Geschichte baut sich gut auf was heißt dass die Charakter gut eingeführt werden und das Geschehen dabei erläutert wird. Ich finde die Geschichte emotional und auch extrem mitreißend …mehr


Die Geschichte baut sich gut auf was heißt dass die Charakter gut eingeführt werden und das Geschehen dabei erläutert wird. Ich finde die Geschichte emotional und auch extrem mitreißend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Jeff Kinney

Jeff Kinney - Autor
© Filip Wolak

Jeff Kinney ist New York Times-Bestsellerautor und wurde für seine Serie Gregs Tagebuch bereits sechs Mal mit dem Nickelodeon Kids' Choice Award in der Kategorie Lieblingsbuch ausgezeichnet. Das Time Magazine zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer der Website Poptropica, die vom Time Magazine zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C., und zog 1995 nach Neuengland. Mit …

Mehr erfahren

Sprecher

Marco Eßer

Marco Eßer, geboren 1996, synchronisiert seit einigen Jahren für Film und Fernsehen. Seine erste große Rolle bekam er mit dem Pinguin Pablo in der Kinderserie Backyardiegans. Er wirkte auch in StarTrek, Planet 51, Blind Side und Pius XII. mit. Als feste Stimme von Greg Heffley ist er aus den Gregs Tagebuch-Hörspielen nicht mehr wegzudenken.

Mehr erfahren
Alle Verlage