Lucas und der Zauberschatten
 - Stefan Gemmel - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Erzählendes Kinderbuch
146 Minuten
2 CDs
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8058-9
Ersterscheinung: 28.02.2020

Lucas und der Zauberschatten

Teil 1 der Serie "Zauberschatten-Reihe"
Gelesen von Philipp Schepmann
Mit Illustrationen von Timo Grubing

(12)

Eigentlich muss Lucas nur eine gemeine Mutprobe bestehen, zu der er herausgefordert wurde. Als ihn jedoch ein seltsamer alter Mann aufhält, gerät er in einen Strudel aus unglaublichen Ereignissen! Der Mann behauptet, ein Magier zu sein, und stellt sich ihm als Schüler Merlins vor. Lucas soll ihm helfen, einen uralten Fluch zu brechen, und muss dafür zurück ins Camelot der Zeit König Artus' reisen. Das klingt viel zu verrückt, um wahr zu sein … Aber was, wenn doch etwas an der Geschichte dran ist?

Rezensionen aus der Lesejury (12)

EllasWorlfofbooks EllasWorlfofbooks

Veröffentlicht am 01.07.2020

super süße, spannende und witzige Fantasygeschichte

„Lucas und der Zauberschatten“ stellt den ersten Band einer Kinderbuchreihe von Stefan Gemmel dar. In Band 1 begleitet man Lucas, Li-Feng und auch Ole in die Welt der Ritter. Das empfohlene Alter für dieses ... …mehr

„Lucas und der Zauberschatten“ stellt den ersten Band einer Kinderbuchreihe von Stefan Gemmel dar. In Band 1 begleitet man Lucas, Li-Feng und auch Ole in die Welt der Ritter. Das empfohlene Alter für dieses Buch liegt bei 10 Jahren.
Klappentext: Eigentlich muss Lucas nur eine gemeine Mutprobe bestehen, zu der er herausgefordert wurde. Als ihn jedoch ein seltsamer alter Mann aufhält, gerät er in einen Strudel aus unglaublichen Ereignissen! Der Mann behauptet, ein Magier zu sein, und stellt sich ihm als Schüler Merlins vor. Lucas soll ihm helfen, einen uralten Fluch zu brechen, und muss dafür zurück ins Camelot der Zeit König Artus' reisen. Das klingt viel zu verrückt, um wahr zu sein ... Aber wenn doch etwas an der Geschichte dran ist?
Das Cover finde ich unglaublich gelungen. Man sieht auf einen Blick alle wichtigen Charaktere. Die Illustatrionen von Timo Grubing sind wirklich sehr schön gestaltet und untermauern die Ereignisse. Allerdings wiederholen sich einige Illustrationen, weshalb ich mir noch ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht hätte.
Mich konnte dieses Kinderbuch wirklich fesseln. Es war unglaublich spannend und ich fand es sehr cool, wie der Autor die Kinder in die Welt von König Artus und seinen Rittern führt. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und jeder auf seine eigene Art und Weise besonders. Lucas liebt es Rätsel zu lösen und hat meist auch die besten Ideen, um Probleme zu lösen. Ole ist für die Technik zuständig und Li-Feng kann sich selbst und die anderen verteidigen, wenn es dann doch mal brenzlich wird. Besonders lustig fand ich die Nebenfiguren Knick und Krack, die einen entscheidenden Teil zur Geschichte beitragen.
Da Rätsel in diesem Buch eine wichtige Rolle spielen findet man am Ende des Buches noch einige Rätsel rund um König Artus, Camelot und die gelesene Geschichte.
Neben der tollen Fantasygeschichte gibt der Autor den Kindern noch eine wichtige Message mit auf den Weg. Denn das Buch beginnt mit einer Challenge, die Lucas eigentlich machen soll. Er soll eine Musikbox stehlen, wenn er es nicht macht, wird er von einigen Schülern aus seiner Klasse gedemütigt. Lucas stellt schnell fest, dass diese Challenge totaler Blödsinn ist und entschließt sich den Challenges ein Ende zu setzen. Themen wie Mobbing, Mut und Zusammenhalt können durchaus anhand dieses Buches besprochen werden.
Fazit: Eine super süße, spannende und witzige Fantasygeschichte für Kinder, bei der auch Erwachsene auf ihre kosten kommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Engelchens_Buecherwelt Engelchens_Buecherwelt

Veröffentlicht am 29.05.2020

Eine grandiose Geschichte mit der perfekten Mischung...

Vorweg

Dieses Buch wird für Kinder ab zehn Jahren angeraten. Wir haben es unserem siebenjährigen Sohn jedoch vorgelesen und können es so auch schon zum gemeinsamen- oder vorlesen ab sieben empfehlen. ... …mehr

Vorweg

Dieses Buch wird für Kinder ab zehn Jahren angeraten. Wir haben es unserem siebenjährigen Sohn jedoch vorgelesen und können es so auch schon zum gemeinsamen- oder vorlesen ab sieben empfehlen.


Meinung zum Buch

Ich hatte mir den Klappentext nur grob durchgelesen und mir das Buch zugelegt, da mein Kleiner auch Lukas heißt.
Lucas hat das Herz am rechten Fleck, auch noch ganz schön was im Köpfchen und dazu noch super gute Einfälle. Das macht ihn als Protagonisten von Anfang an gleich absolut sympathisch. Als dann noch eine Mischung aus Magie und atemberaubender Geschichte dazu kam, waren wir wie verzaubert. Der Mix aus Neuzeitjunge, der mit tollen neuen Freunden ins alte Camelot durch die Zeit reist um dort ein, ja, nennen wir es mal Fluch, entgegenzutreten ist einfach genial und auch noch fantastisch umgesetzt. Wir waren absolut begeistert beim Vorlesen und zuhören und aus dem einen Kapitel, das wir pro Abends immer vorlesen, wurden schnell mal mehr. Meine Kinder sind davon absolut begeistert und nicht nur die. :-)


Fazit des Buches

Dieses Buch ist der Hammer und hat einen absolut genialen Mix aus tollen Protagonisten, knisternder Magie, und dem Zauber des alten Camelot. Nicht nur für Jungs ist dieses Buch eine absolute Empfehlung. Meine Kinder und auch wir Eltern sind begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jessica_Diana Jessica_Diana

Veröffentlicht am 28.04.2020

unerwartetes Highlight

Meinung
Lucas steckt zu Beginn in einer Zwickmühle und durch eine unerwartete Hilfe wendet sich das Blatt. Er ist an und für sich ein ganz normaler Junger, ein Kind, das nicht immer hellauf von der Schule ... …mehr

Meinung
Lucas steckt zu Beginn in einer Zwickmühle und durch eine unerwartete Hilfe wendet sich das Blatt. Er ist an und für sich ein ganz normaler Junger, ein Kind, das nicht immer hellauf von der Schule begeistert ist, mit dem ein oder anderen Mitschüler aneinander gerät und mit so manchen kindlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Hier denke ich, dass sich viele jungen Leser mit diesem Charakter identifizieren können.

Das Abenteuer nimmt schnell an Fahrt auf und kann auch das ein oder andere Gruseln erzeugen. Dennoch kann es alleine gelesen werden, man sollte als Erwachsener die einzelnen Inhalte jedoch kennen um mit seinem Kind ggf. über solche Szenen sprechen zu können.

Die Story an sich ist einfach nur magisch und geheimnisvoll. Als Leser kann man sich sehr viel aus der Story rund um lucas ziehen und bietet somit auch Potenzial ein Stück Geschichte spielerisch nahe zu bringen. Der Abschluss des Buches ist mit der ein oder anderen Aufgabe versehen, sodass man nicht nur die Story vertiefen kann, sondern die Kinder auch ihr eigenes und neues Wissen testen können.

Auch die detaillierte Umsetzung anhand Illustrationen gefiel mir sehr und war für mich ein weiteres zusätzliches Highlight in diesem Werk.

Als ich mir dieses Buch damals auf die Wunschliste gesetzt hatte war mein erster Gedanke: "Huch das sieht aber nett aus". Niemals hätte ich mir erhofft, dass es mich nur annährend so fesseln würde. Auch wenn es eine Kindergeschichte ist, fühlte es sich beim Lesen nicht so an. Die Seiten flogen nur so dahin und diese rasanten Handlungen wirkten keinesweges abgehackt,sondern überlegt und gut durchdacht. Es gab keine langweiligen Momente und man fühlte sich in einer gewissen Art und Weise geborgen. Es hat sich als ein Werk entpuppt, dessen Klappentext nicht annährend das widerspiegelt,was einen inhaltlich erwartet.

Fazit
Lucas und der zauberschatten ist ein überwältigender Abenteuer,welches meine Erwartungen bei weitem übertroffen hat. Spannend,mit lehrreichen und spielerischen Elementen,sowie einer interessanten Story begibt man sich auf eine Reise nach Camelot. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für jung und alt - 5 von 5 Sternen ❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 07.04.2020

Wirklich coole Geschichte die Spaß macht

Die Geschichte beginnt direkt, das hat mir gut gefallen und finde ich für ein Kinderbuch ab 10 Jahre auch gut. Immerhin sollen Kinder Spaß an einem Buch haben und nicht langweilig von Seite zu Seite blättern. ... …mehr

Die Geschichte beginnt direkt, das hat mir gut gefallen und finde ich für ein Kinderbuch ab 10 Jahre auch gut. Immerhin sollen Kinder Spaß an einem Buch haben und nicht langweilig von Seite zu Seite blättern. Ich bin mir sicher das auch die Kinder direkt vom Buch gepackt werden und es ihnen Spaß macht. Man lernt direkt Lucas kennen und auch was gerade in seiner Klasse passiert. Diese Streiche in seiner Klasse sind der auslöser das die Geschichte noch interessanter wird. Ich muss auch sagen das diese Streiche schon nicht mehr lustig sind, da bin ich wirklich Lucas Meinung.

Der Autor hat hier eine wirklich tolle Kinder Geschichte geschrieben, die ist spannend und hat alles was man möchte. Ich denke das auch Jugendliche von diesem Buch begeistert sein könnten, denn auch ich als erwachsene fand die Geschichte richtig spannend. Er hat Fantasy mit realer Welt vermischt und macht die Geschichte so zu etwas einzigartigem. Camelot und König Arthus mit in die Geschichte einzubauen ist klasse gewesen und es kommt viel mehr darin vor als ich erwartet hatte.

Die Charaktere im Buch waren wirklich toll. Ich konnte mich in die Kids hineinversetzten aber auch in die älteren Protagonisten. Wenn ich aber richtig klasse finde sind die ‘Äste’ die sind einfach süß. Solche Phantasiefiguren sich einfallen zu lassen ist schon klasse. Ich bin auch wirklich gespannt wie die ganze Geschichte weitergehen wird, hoffe gleichzeitig das es nicht solange dauert bis der nächste Teil kommt. Kinder könnten da schnell das interesse verlieren wenn es zulange dauern könnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherseele79 Buecherseele79

Veröffentlicht am 02.04.2020

Lucas hilft Merlin

Lucas steckt ordentlich in der Klemme, muss er doch eine ganz dumme Mutprobe vor der Klasse bestehen…aber er möchte diese nicht tun. Ein älterer Mann, komisch angezogen versucht Lucas zu helfen, auch so ... …mehr

Lucas steckt ordentlich in der Klemme, muss er doch eine ganz dumme Mutprobe vor der Klasse bestehen…aber er möchte diese nicht tun. Ein älterer Mann, komisch angezogen versucht Lucas zu helfen, auch so hat Lucas das Gefühl von Ästen beobachtet zu werden…doch kann das sein? Schon als es noch komischer zu werden scheint offenbaren sich der ältere Mann und 2 junge Freunde als Zauberer und Zeitreisende und benötigen dringend die Hilfe von Lucas…

Ein absolut tolles Buch mit sehr schönen Illustrationen und einer sehr tollen, spannenden Geschichte.

Die Schrift ist nicht zu groß, die Kapitel nicht zu lange und es bietet sich im Grunde als Vorlesebuch ebenso an wie zum selbstlesen für die schon etwas geübteren Leser.

Lucas ist ein ganz normaler Junge der sich ebenso mit der Schule und Familie auseinandersetzen muss, Freunde hat, Lieblingsfächer aber eben auch Probleme mit gewissen Kindern in der Klasse oder mit dem Alltag, ich glaube, hier können sich viele Kinder oft in Lucas wiederfinden und ja, können Verständnis aufbringen.

Natürlich wird es spannend als Lucas auf den komischen gekleideten, älteren Mann trifft der nicht nur seinen Namen kennt sondern scheinbar auch seine Gedanken lesen kann, aber wie ist das möglich?! Und sollte Lucas sich vorsehen oder Vertrauen aufbauen? Neben dem Mann lernt er bald 2 weitere Kinder kennen – Ole und Li- Feng, beide unterstützen Nathanael der noch aus der Zeit von Arthur und Merlin stammt. Und genau hier müssen Lucas und seine Freunde zurück, denn ein böser Zauberer namens Shalamar möchte noch mehr Unruhe und Krieg stiften.

Schneller als einem lieb ist steckt man zusammen mit Lucas in seinem ersten Abenteuer. Und nicht nur das, sondern es geschehen auch geheimnisvolle Dinge, Magie und Zauber, im Guten wie auch im Bösen. Natürlich muss man auch hier und da etwas überlegen, zusammen mit Lucas Rätsel lösen, denn die stellen sich auch gerne in den Weg.

Ich persönlich finde dieses erste Buch sehr gelungen, im Ganzen sehr liebevoll umgesetzt und die Kinder lernen noch nebenher etwas Geschichte, bekommen ein Bild von der damaligen Zeit und dürfen sich gewiss auf weitere Bände von Lucas und seinen Freunden freuen. Etwas mulmig werden könnte es dem ein oder anderen Kind bei den Ästen, im Grunde entwickelt sich da noch etwas, aber ich denke gerade bei jüngeren Lesern sollten die Erwachsenen auf jeden Fall dabei sein und sie unterstützen und vielleicht zur Seite stehen. Aber wie gesagt, die Situation wird sie noch ergeben.

Mir hat das erste Buch sehr sehr gut gefallen, ich mag auch die paar Seiten Rätsel und Matheaufgaben am Ende der Geschichte wo Kinder nochmals ihr Wissen über die gelesene Geschichte testen können und sich als Rätselfüchse beweisen müssen.

Ich möchte dieses Buch sehr gerne weiterempfehlen, für Jung und Alt, für Mädchen wie Jungs.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Stefan Gemmel

Stefan Gemmel - Autor
© Stefan Gemmel

Stefan Gemmel, geb. 1970, ist mit knapp 30 Veröffentlichungen der meistübersetzte Schriftsteller in Rheinland-Pfalz. Überregional bekannt wurde er vor allem durch seine originellen Lesungen und Schreibwerkstätten. Für seine Nachwuchsförderung wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in der Nähe von Koblenz.

Mehr erfahren

Sprecher

Philipp Schepmann

Philipp Schepmann - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Philipp Schepmann erhielt nach seiner Schauspielausbildung an der Folkwang Hochschule Essen zahlreiche Theaterengagements, ist seit vielen Jahren Sprecher in Rundfunk und Fernsehen und blickt auf eine Menge hochqualitativer Hörbuchproduktionen zurück. Er war 2006 in der Kategorie Bester Sprecher für den Deutschen Hörbuchpreis des WDR nominiert.

Mehr erfahren

Illustrator

Timo Grubing

Timo Grubing - Illustrator
© Tomas Rodriguez

Timo Grubing lebt und arbeitet als freier Illustrator im Herzen des Ruhrgebiets, in Bochum. Dort ist er vor allem in den Bereichen Kinder- und Jugendbuch, Schulbuch, Familienspiele und Comics tätig. Daneben arbeitet er regelmäßig für verschiedene Agenturen und Magazine. Wenn ihn nicht gerade ein Knubbelgeist von der Arbeit abhält, dann übernimmt diese Aufgabe – meist erfolgreich – eine seiner beiden Katzen.

Mehr erfahren
Alle Verlage