Akte Nordsee - Am dunklen Wasser
 - Eva Almstädt - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Krimis
445 Minuten
6 CDs
ISBN: 978-3-7857-8418-1
Ersterscheinung: 27.05.2022

Akte Nordsee - Am dunklen Wasser

Teil 1 der Serie "Fentje Jacobsen und Niklas John ermitteln"
Gelesen von Jona Mues

(69)

Fentje Jacobsen entspricht nicht dem klassischen Bild einer Rechtsanwältin. Sie betreibt ihre Kanzlei vom Bauernhof ihrer Großeltern in Nordfriesland aus. Dort rauben ihr die beginnende Demenz der Oma, eine renitente 14-jährige Nichte und der leichtsinnige Bruder den letzten Nerv. Als Fentje beauftragt wird, einen jungen Mann zu vertreten, der des Mordes an seiner Freundin verdächtigt wird, stößt sie auf einen alten, sehr ähnlichen Fall. Fast zeitgleich verschwinden zwei Schülerinnen in einem nahe gelegenen Internat. Bei ihren Nachforschungen lernt sie den weltgewandten, ehrgeizigen Journalisten Niklas John kennen. Trotz unterschiedlicher Ziele beginnen sie gemeinsam zu ermitteln ...

Rezensionen aus der Lesejury (69)

kristall kristall

Veröffentlicht am 08.08.2022

Thriller

Fentje Jacobse lebt als Rechtsanwältin in einem kleinen Dorf an der Nordsee. Sie soll einen Mann vertreten, der verdächtigt wird, seine Freundin ermordet zu haben. Bei Nachforschungen gemeinsam mit einem ... …mehr

Fentje Jacobse lebt als Rechtsanwältin in einem kleinen Dorf an der Nordsee. Sie soll einen Mann vertreten, der verdächtigt wird, seine Freundin ermordet zu haben. Bei Nachforschungen gemeinsam mit einem Journalisten stösst sie auf einen ähnlichen Fall. Ich fand das Buch sehr spannend. Der Fall ist aufregend und bleibt es auch bis zum Schluss. Fentje ist eine interessante Figur, deren private Probleme auch nicht zu kurz kommen. Der Schauplatz der Handlung ist besonders schön. Der Schreibstil gefällt mir und auch das Cover passt. Ein toller Thriller, den ich gerne empfehle.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 30.07.2022

Toller Reihenauftakt

Mir ist ja immer wichtig, dass ich mit den Hauptpersonen gut auskomme: Und das ist hier auf jeden Fall geglückt. Denn die beiden Protagonisten, die Eva Almstädt hier in den Mittelpunkt der Reihe rückt, ... …mehr

Mir ist ja immer wichtig, dass ich mit den Hauptpersonen gut auskomme: Und das ist hier auf jeden Fall geglückt. Denn die beiden Protagonisten, die Eva Almstädt hier in den Mittelpunkt der Reihe rückt, sind einfach super.

Zum einen haben wir die Anwältin Fentje Jacobsen, die aber fast mehr in Gummistiefeln über die Schafweiden ihrer Großeltern läuft als in Highheels durch ihre Kanzlei, zum anderen den sehr hartnäckigen und sympathischen Journalisten Niklas John (wobei ich mich beim Lesen immer gefragt habe: Spricht man ihn "Tschonn" und eher deutsch "Jooohn" aus??).

Die Beiden sind für mich ein richtig gutes Ermittler-Paar, da sie zwar irgendwie berufsbedingt schon vorher etwas mit Verbrechen zu tun haben, aber eben nicht mit Mordermittlungen. Ich fand es außerdem richtig toll mitzuerleben, wie die zwei miteinander agieren, immer mehr Vertrauen zueinander gewinnen und schließlich super zusammenarbeiten. Deshalb freue ich mich auch, dass es sich hier um den Auftakt einer Reihe handelt und man noch mehr Fälle erwarten darf.

Auch der Plot an sich konnte mich überzeugen: Zuerst gibt es das klassische Dilemma - eine Leiche, aber war es Selbstmord oder Mord? Die Ermittlungen gehen eher schleppend voran, trotzdem werden viele Hinweise gestreut, sodass man als Leser mitdenken und mitermitteln kann, es gibt Nebenschauplätze, die sich aber gut in die gesamte Story einfügen und man hat keine unnötigen Längen.

Schön sind natürlich auch die Örtlichkeiten. Es kommt ein bisschen Urlaubsfeeling auf, wenn man verschiedene Nordseeinseln bzw. die Küste besucht. Hier darf es für meinen Geschmack ruhig ein bisschen mehr sein. Ich gehe aber davon aus, dass sich die Autorin hier noch Raum gelassen hat und man im Rahmen der weiteren Bände der Reihe sicher noch den ein oder anderen spannenden Ort kennenlernen wird.

Insgesamt fand ich das Buch wunderbar zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und lebendig, nichts wird unnötig in die Länge gezogen und die Handlung ist nachvollziehbar. Zwischendrin dachte ich, dass ich die Lösung gefunden hätte, wurde dann aber letztendlich von der Auflösung überrascht. Das hat mir richtig gut gefallen.

Von mir gibt es daher 5 Sterne und ich hoffe, dass es nicht so lange dauert, bis der nächste Teil erscheint!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 23.07.2022

großartiger Auftakt einer neuen Krimireihe

Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut. Mit den dunklen Wolken passt es perfekt zum Genre. Beim Betrachten des Covers bekommt man richtig Lust diesen Krimi zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin ... …mehr

Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut. Mit den dunklen Wolken passt es perfekt zum Genre. Beim Betrachten des Covers bekommt man richtig Lust diesen Krimi zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm, flüssig und auch durchwegs spannend zu lesen. Durch den bildhaften Schreibstil konnte man der Handlung problemlos folgen. Die Perspektivenwechsel mochte ich ganz gerne, jedoch wäre eine kleine Kennzeichnung zwischen den Perspektivenwechseln noch toll gewesen, so musste ich mich zuerst immer etwas orientieren.
Unsere Protagonistin Fentje war mir von Beginn an sehr sympathisch. Die Geschichte konnte ich sehr gut mit ihr miterleben. Fentje ist Anwältin mit einer kleinen Kanzlei am großelterlichen Bauernhof, wo sie selbst auch immer mithelfen muss. Auch der Journalist Niklas John hat mir sehr gut gefallen. Ich mag beide Charaktere sehr gerne. Sie sind trotz ihrer Differenzen ein tolles Team und ich freue mich jetzt schon darauf zu lesen ob und wie es mit den beiden weitergeht.
Der Mordfall wurde Großteils von den beiden aufgeklärt. Normalerweise mag ich es nicht so gerne, wenn Laien Polizeiarbeit verrichten, da es oft sehr unrealistisch wirkt. Hier war das aber gar nicht der Fall und es war bis zum Schluss sehr authentisch.
Für mich war es das dritte Buch der Autorin, aber auf jeden Fall jenes, das mir am besten gefallen hat. Ich werde die Reihe definitiv weiterverfolgen.
Ich vergebe für das Buch verdiente 5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivonne2000 ivonne2000

Veröffentlicht am 23.07.2022

Ein spannender Küsten Krimi

ein Kriminalroman der dich packt


Ein gelungener Start für eine Krimi Reihe

Es gibt nichts schöneres als wenn dich ein Krimi von Anfang bis ende mit nimmt

Als leser lernt man Fentje und Niklas kennen.  ... …mehr

ein Kriminalroman der dich packt


Ein gelungener Start für eine Krimi Reihe

Es gibt nichts schöneres als wenn dich ein Krimi von Anfang bis ende mit nimmt

Als leser lernt man Fentje und Niklas kennen.  .Eine Anwältin und ein Journalist ein Ermittler Team . . Außergewöhnlich aber gut

Der schreibstil gefällt mir sehr gut ,es ist locker und leicht ,dadurch macht das lesen Spaß und man ist so gut wie vor Ort

Die charaktere gefallen mir sehr gut,perfekt gewählt,jeder so wie er sein soll

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BuecherEla BuecherEla

Veröffentlicht am 28.06.2022

Toller Nordseekrimi

Endlich was neues von Eva Almstädt und diesmal der erste Fall der „Akte Nordsee“
Da ich schon die Ostseereihe verschlinge, darf diese neue Reihe natürlich auch nicht fehlen.

Auch „Am dunklen Wasser“ konnte ... …mehr

Endlich was neues von Eva Almstädt und diesmal der erste Fall der „Akte Nordsee“
Da ich schon die Ostseereihe verschlinge, darf diese neue Reihe natürlich auch nicht fehlen.

Auch „Am dunklen Wasser“ konnte mich sofort begeistern. Fentje Jacobsen wohnt in Nordfriesland auf dem Bauernhof Ihrer Großeltern und hat dort Ihre Anwaltskanzlei. Als Sie auf Ihrer Schafwiese einen jungen Mann auffindet und sich dann herausstellt, dass deren Freundin ermordet wird, übernimmt Sie Ihn als Mandant. Als Sie in dem Zusammenhang auch den Journalisten Niklas John kennenlernt, beginnen sie sich gemeinsam auf die Suche nach dem Mörder. Obwohl sie doch unterschiedliche Ziel verfolgen, ergänzen sie sich perfekt. Dann verschwinden 2 Mädchen aus dem Internat spurlos, indem das Opfer Lehrerin war und die Ereignisse überschlagen sich. Fentje und Niklas bekommen es mit einem verzwickten Fall zu tun.

Eva Alstädts Schreibweise ist einfach mitreißend und unverwechselbar. Ich mag es sehr, wenn die Umgebung und Natur in den Geschichten so dargestellt wird, dass ich sie sehen kann. Die Charaktere sind authentisch und man kann sich in sie reinfühlen. Die Handlung ist spannend und lässt einen unentwegt rätseln, da einiges zum Vorschein kommt, mit dem man nicht rechnet.
Diesmal ist es nicht die klassische Polizeiarbeit, die diesen Krimi ausmacht, sondern wir begleiten Fentje und Niklas, die sich unermüdlich an die Ermittlungen machen. Wendungen und Rätsel tauchen immer wieder auf, auf die man sich kein Reim machen kann. Die Atmosphäre zwischen Fentje und Niklas ist sympathisch und humorvoll.

Fazit:
Ein toller Auftakt einer neuen Reihe von Eva Almstädt. Ich habe Ihn verschlungen und freue mich wahnsinnig auf die folge Bände. Eine klare Leseempfehlung für Krimi Fans 😃❤️👍🏻

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Almstädt

Eva Almstädt - Autor
© Matthias Soyka

Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin. Die Autorin lebt in Hamburg. 

Mehr erfahren

Sprecher

Jona Mues

Jona Mues - Sprecher
© Matthias Baus

Jona Mues, geboren 1981 in Hamburg, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Nach Engagements am Schauspielhaus Zürich und an den Hamburger Kammerspielen ist er seit 2009 festes Ensemblemitglied am Theater Koblenz. Er war in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen, wie zum Beispiel Tatort und Der Baader Meinhof Komplex. Neben der Schauspielerei ist er als Hörbuch- und Hörspielsprecher tätig.

Mehr erfahren
Alle Verlage