Hasenjagd
 - Lars Kepler - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Krimis
448 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5219-7
Ersterscheinung: 24.04.2017

Hasenjagd

Schweden-Krimi
Gelesen von Wolfram Koch
Übersetzt von Thorsten Alms

(55)

Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall
Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem geheimen Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Als er merkt, dass man ihm Fakten vorenthält, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Von nun an ist er auf sich gestellt – und eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.
Ein weiterer spannender Schweden-Krimi aus der Bestseller-Reihe von Lars Kepler

Rezensionen aus der Lesejury (55)

ninas_bucher_basar ninas_bucher_basar

Veröffentlicht am 26.11.2018

Schlechter als erhofft...

Mein erster Thriller von Lars Kepler und dann so ein Reinfall. Dank einer Buchverlosung durfte ich das Buch kostenlos lesen - vielen Dank dafür schonmal an Lovelybooks und Bastei Lübbe.
Leider habe ich ... …mehr

Mein erster Thriller von Lars Kepler und dann so ein Reinfall. Dank einer Buchverlosung durfte ich das Buch kostenlos lesen - vielen Dank dafür schonmal an Lovelybooks und Bastei Lübbe.
Leider habe ich mich etwas durch diesen Thriller gequält, obwohl es zeitweise Stellen gab, die ich als sehr gut und spannend empfunden habe. Der Beginn ist träge und zäh, es wird kaum spannung aufgebaut und der Autor konnte es einfach nicht schaffen, mich zu catchen. Im weiteren Verlauf der Story wird dies etwas besser, dennoch ließ ich mich einige Male dazu hinreißen, ein paar Seiten zu überfliegen. Dann dieses Ende: Super unlogisch, bzw. man erahnt schnell, was da vor sich geht und so fehlte mir der WOW-Effekt, den ich am Ende von guten Thrillern so liebe. Die detaillierten Gewaltdarstellungen machten mir persönlich nichts aus, allerdings war ihr Einsatz an manchen Stellen dann doch überflüssig und diente ganz klar nur dazu, den Leser zu schocken... Etwas mehr Rafinesse bitte!
3/5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jonny123 Jonny123

Veröffentlicht am 08.11.2018

Super

Ich und Angelika haben uns das Buch die letzten Tage in Ruhe durchgelesen. Uns hat es beiden sehr gefallen und wir vergeben auch gerne die 5 Sterne dafür. Ein grosses Lob an die beiden Autoren und den ... …mehr

Ich und Angelika haben uns das Buch die letzten Tage in Ruhe durchgelesen. Uns hat es beiden sehr gefallen und wir vergeben auch gerne die 5 Sterne dafür. Ein grosses Lob an die beiden Autoren und den supernetten Verlag kommen noch mit dazu...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 08.11.2018

Wirklich sehr gut

Das sehr gute Buch der beiden Autoren kommt aus dem Bereich der wirklich sehr spannenden Thriller . Autoren deshalb - weil sich unter Lars Kepler zwei Personen befinden. Worum es geht: Der Aussenminister ... …mehr

Das sehr gute Buch der beiden Autoren kommt aus dem Bereich der wirklich sehr spannenden Thriller . Autoren deshalb - weil sich unter Lars Kepler zwei Personen befinden. Worum es geht: Der Aussenminister ist in seinem angenehmen Haus auf nicht nette Art und Weise ermordet worden. Eine Prostituirte war mit dabei im Haus gewesen - man vermutet dahinter eine Art Terroranschlag. Dann - herrscht einige Zeit Ruhe - bis ein weiterer Mord in der Richtung passiert....Was dabei auffällt - sowohl dem Aussenminister/ als auch dem anderen Opfer wird kurz vor dem Tod ein Kinderlied vorgespielt. ......Wird es Joanna Linna und Saga Bauer gelingen, dem Kaninchenjäger - auf die Spur zu kommen??? .....Ich habe mir dieses sehr gute Buch die letzten 4 - 5 Tage in Ruhe dazu durchgelesen - mit kleinen Pausen zwischendurch - da ich die bestialischen Einzelheiten von dem Kaninchenjäger erstmal verdauen musste. Mit viel Mut dabei - die man auch dazu braucht. Sehr gefallen dabei hat mir das dabei auch Gott und die Kirche mit vorkamen, auch die intensiven und nicht einfachen Ermittlungen. Der Kaninchenjäger ist mir etwas unsympathisch dabei gewesen. So, wie er die armen Kaninchen behandelt hat. Der Schreibstil des Buches ist dabei sehr angenehm und leicht zu lesen. Im Gesamten hat mir dieses Buch daher sehr gefallen und ist auch ein wahrer Thriller - der die vollen 5 Sterne auf jeden Fall verdient hat plus grosses Lob dabei an die beiden Autoren und auch dem netten Verlag........Empfehlen kann ich es jedem mutigen Thrillerliebhaber - der auch bestialische Sachen mitgewohnt ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerMelis KerMelis

Veröffentlicht am 30.10.2018

Für mich ein großartiger schweden Krimi!

Joona Linna Ist wieder da! Sein sechster Fall fängt gleich mit einem für das Schreibduo Kepler typischen, heftigen Mord an. Man wir sofort im Buch gefangen und liest ein Kapitel nach dem anderen!
Einige ... …mehr

Joona Linna Ist wieder da! Sein sechster Fall fängt gleich mit einem für das Schreibduo Kepler typischen, heftigen Mord an. Man wir sofort im Buch gefangen und liest ein Kapitel nach dem anderen!
Einige fanden diesen Krimi zu ausführlich geschrieben, mir hingegen gefällt diese ausgeschmückte, detaillierte Beschreibung sehr gut- auch wenn es natürlich ab und zu nichts für schwache Nerven ist.

Der Kaninchen Jäger (so sollte das Buch eigentlich heißen- hier finde ich die Übersetzung zu Hasenjagd nicht gelungen) ist ein sogenannter Spree Attentäter- der viele Morde in kurzer Zeit verübt. ich als Berliner fragte mich wie der Name Spree da in Verbindung steht, aber das wird erklärt.

Mir war keine Minute langweilig, die Szenen sind stimmig aneinander gereiht und die Auflösung ist absolut klasse!
Ich hatte einiges im Kopf, aber es kam anders. Grade das macht einen guten Krimi- oder Thriller-aus. Ich liebe es überrascht zu werden und von vielen verschiedenen Geschichten am Ende zu sehen wie sie zusammen passen und alles Einen Sinn ergibt.

Joona Linna Ist weiterhin präzise und hat ein unheimlich gutes Gespür. Zusammen mit seiner wunderschönen Kollegin Saga Bauer kommen Sie wie immer mit Teamwork ans Ziel!

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut und es passt wunderbar zu den fünf Vorgängern!

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil und bedanke mich das ich bei der schnell Leserunde dabei sein durfte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mel2018 Mel2018

Veröffentlicht am 30.10.2018

Langatmig, dann aber doch noch spannend

In Hasenjagd ermittelt Joona Linna bereits in seinem 6. Fall. Das Buch kann aber auch losgelöst von den vorherigen Teilen gelesen werden.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Zeilen lassen sich dadurch ... …mehr

In Hasenjagd ermittelt Joona Linna bereits in seinem 6. Fall. Das Buch kann aber auch losgelöst von den vorherigen Teilen gelesen werden.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Zeilen lassen sich dadurch gut lesen. Die Szenen sind sehr detail- und umfangreich beschrieben, was dann natürlich auch auf die Gewaltdarstellungen zutrifft. Wer eher zartbesaitet ist, könnte damit Probleme haben.
Die Geschichte selbst ist breit und mit vielen Nebensträngen und Charakteren, sowie deren Blickwinkeln angelegt. So ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Was mir gut gefällt, ist dass der Leser mit den Ermittlern zusammen in die Irre geführt wird und man eine Weile lang auf der falschen Fährte ist. Die spannenden Szenen sind mitreißend und das Ende packt einen richtig. Leider trifft dies nur auf das letzte Drittel des Buches zu. Der mittlere Teil ist viel zu zähflüssig und langwierig. Als Leser hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte künstlich in die Länge gezogen wird. An dieser Stelle fing ich an die Seiten etwas zu überfliegen. Und es hat sich gelohnt. Das Ende war richtig packend. Ich hätte mir das für das gesamte Buch gewünscht.
Als Fazit kann ich sagen, dass Hasenjagd ein solider nordischer Thriller/Krimi mit spannenden Szenen und einigen Verwirrungen und Wendungen ist. Wer sich nicht von der Länge abschrecken lässt und mit einem langatmigen Mittelteil zurecht kommt, dem kann ich das Buch empfehlen.
Ich gebe Hasenjagd 3,5 Sterne, da mir der mittlere Teil einfach zu zähflüssig und langgezogen war und mir die Spannung fehlte. Der Schluss hat mich jedoch dann doch noch gepackt und war voller Spannung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lars Kepler

Lars Kepler - Autor
© Ewa-Marie Rundquist

Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits  erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Der Hypnotiseur, ihr Krimidebüt, war sensationell erfolgreich und wurde in über 40 Sprachen übersetzt. Die folgenden Kriminalromane mit dem Ermittler Joona Linna (Paganinis Fluch, Flammenkinder, Der Sandmann und …

Mehr erfahren

Sprecher

Wolfram Koch

© Wolfram Koch

Wolfram Koch, geboren 1962 in Paris, gab sein Kinodebüt bereits als Dreizehnjähriger in der Romanverfilmung Ansichten eines Clowns. Er arbeitet frei unter anderem am Schauspiel Frankfurt und am Deutschen Theater in Berlin. Außerdem ist er häufig in Film und Fernsehen zu sehen, so z.B. als Frankfurter Tatort-Kommissar. 2017 wurde Wolfram Koch für den Fernsehfilm Dead Man Working mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Mit seiner sonoren Stimme überzeugt Wolfram Koch ebenfalls als …

Mehr erfahren
Alle Verlage