Ostseemorde
 - Eva Almstädt - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Krimis
420 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5584-6
Ersterscheinung: 23.02.2018

Ostseemorde

Zwei Fälle für Pia Korittki in einem
Gelesen von Anne Moll

(5)

Zwei Fälle für Pia Korittki in einem Hörbuch
In EISIGE WAHRHEIT möchte Pia mit Freund und Kind ein entspanntes Wochenende an der Ostsee verbringen. Doch beim Schlittenfahren stoßen sie auf die Leiche eines
jungen Mannes. Damit ist ihr Urlaub vorbei ...
In DUNKLER ABGRUND reist Pia zur Hochzeitsfeier ihrer Schwester nach Mecklenburg. Als ein Hochzeitsgast verunglückt, glaubt Pia nicht an einen Zufall – und stößt auf einen nie gelösten Vermisstenfall und einen Toten im Keller ...

Rezensionen aus der Lesejury (5)

lola19 lola19

Veröffentlicht am 28.12.2019

Solider Krimi

Ostseemorde
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 2. Aufl. 2018 (23. Februar 2018) und hat 272 Seiten.
Kurzinhalt: Pia Korittki kann das Ermitteln nicht lassen - selbst in den Ferien! In Eisige Wahrheit möchte ... …mehr

Ostseemorde
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 2. Aufl. 2018 (23. Februar 2018) und hat 272 Seiten.
Kurzinhalt: Pia Korittki kann das Ermitteln nicht lassen - selbst in den Ferien! In Eisige Wahrheit möchte Pia mit Freund und Kind ein entspanntes Wochenende an der Ostsee verbringen. Doch beim Schlittenfahren stoßen sie auf die Leiche eines jungen Mannes. Damit ist ihr Urlaub vorbei ... In Dunkler Abgrund reist Pia zur Hochzeitsfeier ihrer Schwester nach Mecklenburg. Als ein Hochzeitsgast verunglückt, glaubt Pia nicht an einen Zufall -- und stößt auf einen nie gelösten Vermisstenfall und einen Toten im Keller ...
Meine Meinung: 2 Fälle in einem Buch, alles etwas kürzer gefasst, aber nicht schlecht. Das einzige, was ich da gemerkt habe, das waren Fälle, die Pia in ihrer Freizeit gelöst hat. Aber wie immer hatte alles Hand und Fuß, das Ende war zwar vorhersehbar, aber alles gelöst, es blieben keine Fragen bei mir offen. Spannend und locker geschrieben.
Aufpassen muss man aber, dies sind keine neuen Fälle, sondern alte Fälle neu verpackt, das muss man wissen! Sonst ist das schnell Täuschung der Käufer, wenn man nicht so genau hinschaut.
Mein Fazit: Fluffig wie immer geschrieben, nicht schlecht, schnell zu lesen und seicht. Ich vergebe 4 gute Sterne, da es eben doch ein kurzes Abenteuer jeweils war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myra myra

Veröffentlicht am 06.06.2019

Pia kanns nicht lassen

In diesem Buch gibt zwei kurze Krimis in einem Buch. Beide nur gut 100 Seiten lang.
"EISIGE WAHRHEIT"
Pia macht mit Freund lars und Sohn Felix Urlaub an der Ostsee, es ist Mitte Dezember und Winter.
Da ... …mehr

In diesem Buch gibt zwei kurze Krimis in einem Buch. Beide nur gut 100 Seiten lang.
"EISIGE WAHRHEIT"
Pia macht mit Freund lars und Sohn Felix Urlaub an der Ostsee, es ist Mitte Dezember und Winter.
Da stolpert sie quasi über die Leiche eines jungen Mannes - das wars denn wohl mit dem Urlaub - denn Pia kann es natürlich nicht lassen und muss den Kieler Kollegen helfen.....
Kurzer Krimi - nett zu lesen - der Fall ist rasch gelöst und lässt nur wenig Raum für Spekulationen.
"DUNKLER ABGRUND"
Pia ist diesmal zur Hochzeit ihrer Schwester Nele eingeladen - die Hochzeit findet in Mecklenburg statt - ganz in der Nähe der ehemaligen Grenze.
Hier findet sie als ein junger Gast einen kleinen Unfall hat auf alte Knochen und einen nie gelösten Vermistenfall....
Pia glaubt nicht an einen Zufall - da gibts eine weitere Leiche....
Dieser fall fordert Pia etwas mehr zudem begibt sie sich auch noch in Gefahr.
Auch nichts Besonderes, aber nett zu lesen - leichte Bettlektüre für den Abend.
Für beide Krimis knappe 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ElisabethBulitta ElisabethBulitta

Veröffentlicht am 28.04.2019

Wenn eine Kommissarin Urlaub macht …

In dem Band „Ostseemorde“ von Eva Almstädt ermittelt Pia Korittki gleich in zwei Fällen. Dieser bei Bastei Lübbe im Februar 2018 erschienene 272 Seiten umfassende Sammelband enthält die beiden kurzen Krimis ... …mehr

In dem Band „Ostseemorde“ von Eva Almstädt ermittelt Pia Korittki gleich in zwei Fällen. Dieser bei Bastei Lübbe im Februar 2018 erschienene 272 Seiten umfassende Sammelband enthält die beiden kurzen Krimis „Eisige Wahrheit“ und „Dunkler Abgrund“, die zuvor als E-Books erschienen waren.
In „Eisige Wahrheit“ entdeckt Pia, die gerade mit Freund und Kind an der Ostsee Urlaub macht, beim Schlittenfahren den Leichnam eines jungen Mannes. Von da an ist es mit dem Urlaub natürlich vorbei, denn Pia wird um Mithilfe bei den Ermittlungen gebeten.
In „Dunkler Abgrund“ stößt Pia bei der Hochzeit ihrer Schwester im Mecklenburgischen unverhofft auf den Vermisstenfall eines Mannes, der sie tief in die Vergangenheit der DDR zurückführt.
Beide Krimis lassen sich unabhängig von der Pia Korittki-Reihe lesen, was allerdings, nicht zuletzt wohl auch der Kürze der Krimis geschuldet, gerade die Protagonistin erheblich „blasser“ erscheinen lässt, als es in den anderen Romanen der Reihe der Fall ist.
Trotz ihrer Kürze sind die Krimis logisch aufgebaut, enthalten einen mehr oder weniger durchgängigen Spannungsbogen und führen zu einer nachvollziehbaren Auflösung der Fälle.
Der erste Fall sorgt zudem durch unverhoffte Wendungen und ein wenig voraussehbares Ende für Spannung. Etwas unglaubwürdig erscheint mir allerdings, dass Pia von ihrem Kieler Kollegen inoffiziell um Unterstützung gebeten wird.
Der zweite Fall, der zurück in die DDR führt, enthält eindeutig mehr Potenzial, als Eva Almstädt hier ausschöpft: Zum einen geht es um Geheimnisse, die ein geschleiftes Dorf in sich birgt, zum anderen um die Folgen einer misslungenen Republikflucht. Zwar werden beide Fälle am Ende miteinander verwoben, jedoch fehlt es mir gerade bei der Schilderung des Vergangen einfach an Dramatik. Abgehakt – fertig … das Motto der früher Beteiligten, was sich allerdings im Nachhinein als unwahr herausstellt. Auch der Spannungsbogen innerhalb der aktuellen Ereignisse wird immer wieder durch „familiäre Querelen“ unterbrochen, was bei der Kürze der Erzählung dann doch eher stört als für Neugier zu sorgen. Außerdem kommt Pia in diesem Fall m.E. eher unsympathisch weg, da sie – entgegen ihrer sonstigen Art – von ihren Mitmenschen eine Zuverlässigkeit fordert, die sie selbst nicht erfüllt; ich jedenfalls war von ihrer Art hier enttäuscht.
Sprachlich sind beide Kurzkrimis schnörkellos und leicht zu lesen, sodass man sie, wie man bei der Kürze auch meinen sollte, wirklich in einem Rutsch durchlesen kann.
Alles in allem bietet dieses Buch zwei kurze, solide konstruierte und durchaus unterhaltsame Krimis, die allerdings mit den anderen Romanen Eva Almstädts nicht mithalten können, da es einfach an Nervenkitzel und Tiefgang fehlt. Als leichte Urlaubslektüre und Ergänzung zu den übrigen Teilen der Ostseereihe kann ich dieses Bändchen jedoch durchaus empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pippilotta Pippilotta

Veröffentlicht am 21.10.2018

Spannung im Doppelpack

Das vorliegende Hörbuch beinhaltet gleich 2 Fälle für Kommisarin Pia Korritki.
In Eisige Wahrheit reist Pia mit ihrem Freund und ihrem Sohn an die Ostsee, um ein paar erholsame Tage zu verbringen. Doch ... …mehr

Das vorliegende Hörbuch beinhaltet gleich 2 Fälle für Kommisarin Pia Korritki.
In Eisige Wahrheit reist Pia mit ihrem Freund und ihrem Sohn an die Ostsee, um ein paar erholsame Tage zu verbringen. Doch beim Schlittenfahren finden sie die Leiche eines jungen Mannes...
In Dunkler Abgrund fährt Pia zur Hochzeit ihrer Schwester Nele auf einem mecklenburgischen Schloss. Mit dem Unfall eines Hochzeitsgastes beginnt eine Reihe von Ünglücken und Pia gerät mitten in die Ermittlungen in einem alten und einem neuen Fall...

Gelesen werden die Geschichten von Anne Moll. Ihre Stimme und Intonation finde ich sehr angenehm. Lediglich der bayerische Akzent im ersten der beiden Bücher klingt ziemlich schief und hat mich ehrlich gesagt etwas genervt.

In beiden Fällen ermittelt Pia sozusagen inoffiziell, da sie im Urlaub ist und nicht zuständig. Dennoch kann sie ihre Finger nicht davon lassen und ermittelt auf eigene Faust, nicht ohne sich dabei in Gefahr zu bringen- und den Unmut ihrer Familie auf sich zu ziehen. Die Fälle sind packend und voller Spannung, auch wenn ich für mich sagen muss, dass ich mich in der Hörbuchform nicht so fesseln lassen kann wie beim Selberlesen. Aber für eine längere Autofahrt war dieses Hörbuch die ideale Begleitung, um die Fahrt kurzweilig zu gestalten.

Insgesamt kann ich die Fälle für Pia Korittki auf jeden Fall weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xxSilviaxx xxSilviaxx

Veröffentlicht am 10.03.2018

spannende Kurzkrimis

Diese Buch enthält zwei Kurzkrimis, die ich mir beide als eBook gekaut habe.

In Eisige Wahrheit sollte Pia eigentlich mit Kind und Freund den Urlaub genießen.
Aber Pia kann nicht aus ihrer Haut und kann ... …mehr

Diese Buch enthält zwei Kurzkrimis, die ich mir beide als eBook gekaut habe.

In Eisige Wahrheit sollte Pia eigentlich mit Kind und Freund den Urlaub genießen.
Aber Pia kann nicht aus ihrer Haut und kann es auch im Urlaub nicht lassen und mischt bei der Aufklärung von Morden mit.
Es ist für mich ein wenig unverständlich, wieso sich Pia dabei schon wieder in Gefahr begibt. Sie hat schließlich ein Kind und trägt Verantwortung.
Dennoch habe ich das Buch mit Spannung „verschlungen“.

Auch der zweite Kurzkrimi, „Dunkler Abgrund“, ist spannend, kurzweilig und flüssig zu lesen. Pia, die eigentlich an der Hochzeit ihrer Schwester teilnehmen wollte, wird in eine Mordermittlung verwickelt, welche auf die ganze Hochzeitsgesellschaft Auswirkungen haben soll.

In beiden Krimis wird man immer wieder auf eine heiße Spur geführt. Am Ende ist es dann aber ganz anders, als man vermutet hatte.
Dadurch bleibt die Spannung erhalten und man fiebert mit, bis zum Schluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Eva Almstädt

Eva Almstädt - Autor
© Olivier Favre

Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin. Eva Almstädt lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Schleswig-Holstein. 

Mehr erfahren

Sprecherin

Anne Moll

Anne Moll - Sprecher
© Janine Guldener

Anne Moll wurde 1966 geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin/Rostock. Sie machte sich auf den verschiedensten Bühnen einen guten Namen. Sie ist zudem als Synchron-, Hörbuch- und Rundfunksprecherin sehr erfolgreich.

Mehr erfahren
Alle Verlage