Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
 - Petra Hülsmann - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

4,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (MP3-CD)
Liebesromane
454 Minuten
1 CD
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8615-4
Ersterscheinung: 30.06.2023

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Teil 5 der Serie "Hamburg-Reihe"
Gelesen von Nana Spier

(29)

Damit hatte Glückskind Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird die beliebte Deutschlehrerin von ihrer Traumschule in Blankenese an eine Albtraumschule im Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind – die Musical-AG, die Annika übernommen hat, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Hilfesuchend wendet sie sich an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen ...

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 28.06.2018

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Inhalt:

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. ... …mehr

Inhalt:

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, humorvoll, lebendig und frisch, der mich direkt mitten in die Geschichte katapultiert hat. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich in den Bann gezogen, richtig gepackt und mich dahinschmelzen lassen.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir gut gefallen. Sie ist nachvollziehbar aufgebaut, nicht zu kitschig und so unheimlich leicht und schön zu verfolgen, trotz der Schwierigkeiten, die sich den Protagonisten in den Weg stellen.

Ein Buch, das sehr gut unterhält und zum Entspannen und Genießen einlädt.Einfach herrlich, ich liebe die Bücher der Autorin.

Fazit:

Ein schöner Roman zum Abschalten und Genießen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julia1007 Julia1007

Veröffentlicht am 27.06.2018

Gute Laune Sommerlektüre

Nachdem Annika an die Brennpunktschule versetzt wird und alles dafür tut um wieder zurück ans Elite-Gymnasium zukommen - kommt ihr die Idee, eine Musical-AG ins Leben zu rufen.

Doch, ob sich das Theater ... …mehr

Nachdem Annika an die Brennpunktschule versetzt wird und alles dafür tut um wieder zurück ans Elite-Gymnasium zukommen - kommt ihr die Idee, eine Musical-AG ins Leben zu rufen.

Doch, ob sich das Theater vor oder auf der Bühne abspielt ist bis zum Ende nicht klar. Erst erscheint ihre Jugendliebe Tristan und unterstützt beim Theaterstück. Aber auch Nachbar Sibastian, der selbst an der Schule war kann nicht nur bei den Kids mächtig Eindruck schinden, sondern auch bei Annika..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

loetti-karoetti loetti-karoetti

Veröffentlicht am 26.06.2018

Eine schöne Sommerlektüre

Mir hat das Buch in vielerlei Hinsicht gefallen. Das Cover ist schön bunt und sommerlich gestaltet. Es passt auf jeden Fall zur Jahreszeit und animiert sicher den ein oder anderen es als Urlaubslektüre ... …mehr

Mir hat das Buch in vielerlei Hinsicht gefallen. Das Cover ist schön bunt und sommerlich gestaltet. Es passt auf jeden Fall zur Jahreszeit und animiert sicher den ein oder anderen es als Urlaubslektüre in den Koffer zu packen. Petra Hülsmann schreibt unheimlich erfrischend und witzig. Ich musste mehr als einmal zwischen den Zeilen grinsen. Die Geschichte kommt einem nichtl zäh vor, sie lässt sich flüssig und gut lesen ohne zu langweilen.
Annika, der Hauptcharakter ist mir sehr sympathisch. So manches Mal habe ich mit ihr gelitten und gelacht. Sie ist nicht perfekt, hat ihre Höhen und Tiefen, was die ganze Geschichte noch ein bisschen schöner macht. Ich denke jeder hätte zuerst an eine Katastrophe gedacht, wenn sich das Leben so flott in eine andere Richtung bewegt, in die man ungerne gehen möchte.
Das Buch hat eine angenehme Länge, es ist nicht zu kurz und nicht zu lang. Sicherlich dreht es sich nicht um wirklich tiefgründige Themen, aber ich denke das erwartet man bei einem solchen Buch auch nicht. Trotzdem ist es nicht zu kitschig und gut zu lesen.
Das Buch geht einen guten Mittelweg. Es lädt zum Abschalten und Mitlachen ein.
Fazit: Schon die vorher veröffentlichten Bücher von Petra Hülsmann haben wir gut gefallen. „Wenn´s einfach wär, würd´s ja jeder machen“, macht dort weiter wo die Anderen aufgehört haben. Ein Buch zum gemütlichen Nachmittagslesen auf der Terrasse.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 15.06.2018

Humorvolle Geschichte die mich auch zum Weinen brachte

In dem neuesten Werk von Petra Hülsmann lernen wie die junge Lehrerin Annika kennen.
Sie unterrichtet an einem Gymnasium in Hamburg und ist gerne Lehrerin, obwohl ihr eigentlicher Traum war, Konzertpianistin ... …mehr

In dem neuesten Werk von Petra Hülsmann lernen wie die junge Lehrerin Annika kennen.
Sie unterrichtet an einem Gymnasium in Hamburg und ist gerne Lehrerin, obwohl ihr eigentlicher Traum war, Konzertpianistin zu werden. Dennoch mag sie ihren Job sehr, aber als sie jedoch an die ALS versetzt wird, ist sie sehr unglücklich und schmiedet einen Plan,
wie sie so bald wie möglich von dort wieder fortkommt.
Ach was soll ich sagen. Petra Hülsmann schafft es immer wieder aufs Neue mich mit ihrem wunderbaren
Schreib- und Erzählstil zu begeistern. Man fliegt nur so durch die Geschichte und mag gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen.
Ich habe so oft laut lachen müssen, ihr Humor ist einfach wunderbar und genau auf meiner Wellenlänge.
Es gibt aber auch die berührenden Momente, die mich sehr gerührt und zum Weinen brachten.
Die Charakteren, sei es Annika, Sebastian, Heaven-Tanita oder Meikel, sind so lebendig und authentisch dargestellt,
dass ich mich mit ihnen gefreut und gelitten habe. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen.
Frau Hülsmann hat sich in diesem Buch auch nicht vor Themen gescheut die oft tabuisiert werden. Ob Mobbing, vernachlässigte Kinder, Flüchtlingskinder oder das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen, all das was auch auf einer Brennpunktschule eben alltäglich ist wurde angesprochen und wie ich finde völlig realistisch dargestellt.
Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz und auch mein allerliebster Knut hatte wieder einen Auftritt in dieser Geschichte.
Ein lustiger, humor- und gefühlvoller Roman, der mich von Anfang bis Ende sehr begeistert hat. Der trotz der vielen Seiten, leider wieder zu schnell zu Ende war. Ich freue mich auf noch ganz viele tolle Geschichten aus Frau Hülsmanns Feder. Danke für die schönen Lesestunden.
Vielen Dank an NetGalley und Bastei Lübbe für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maerchens-Buecherwelt Maerchens-Buecherwelt

Veröffentlicht am 10.06.2018

An diese Schule möchte danach jeder....

Inhalt: Anni, Lehrerin am Werther-Gymnasium in Hamburg wird an eine Brennpunktschule versetzt und sie versucht alles, um an ihre alte Schule zurückzukommen. Notgedrungen nimmt sie den Kampf gegen Egaleinstellung, ... …mehr

Inhalt: Anni, Lehrerin am Werther-Gymnasium in Hamburg wird an eine Brennpunktschule versetzt und sie versucht alles, um an ihre alte Schule zurückzukommen. Notgedrungen nimmt sie den Kampf gegen Egaleinstellung, Desinteresse und Lustlosigkeit auf und gründet eine Musical-Ag, eigentlich, um einen ganz anderen Plan zu verfolgen. Doch nicht nur die AG, sondern ihr alter Jugendschwarm Tristan und ihr Tchibomann und Nachbar Sebastian bringen ihr bislang ruhiges Leben mal so kräftig durcheinander.

"Für alle Nerds, Spinner, Streber, Träumer und Außenseiter. Für alle, die anders sind und sich deswegen manchmal fehl am Platz fühlen. Bleibt, wie ihr seid, die Welt braucht euch..."
Petra Hülsmann verdient mit diesem unglaublich bewegenden Werk große Anerkennung. Sie hat Charaktere geschaffen, die man, ungeachtet ihrer Position am Ende des Buches alle fest ins Herz schließt und sich wünscht, auch solch eine toughe Lehrerin gehabt zu haben. Jeder Leser wird in seine eigene Schulzeit versetzt und kann das eine oder andere so sehr nachvollziehen. Hoffnung, Wünsche, Träume, Verzweiflung- Schüler, die sich nichts sehnlicher wünschen, als auch geschätzt und beachtet zu werden und eine Chance im Leben zu bekommen.

Ich kann jedem Lehrer, jedem Schüler- egal ob gerade erst in der Schule oder aber schon längst draußen dieses Buch einfach nur ans Herz legen- denn hier geht es nicht darum, das alles 100% immer von Erfolg gekrönt werden muss, sondern wie man mit äußeren Umständen umgeht, wie man miteinander umgeht, wie wichtigToleranz und Respekt sind und dass alle Gesellschaftsschichten miteinander auskommen können.

Verbunden mit einer bewegenden Liebesgeschichte und einer Story, über die ich noch lange nachdenken werde, ist das Buch volle 5 Sterne wert- ich habe oft gelacht, gerade wenn die Schüler ihren eigenen Slang brachten, zusammen mit dem Hamburger Dialekt- einfach herrlich. Aber genau wie es im Schulalltag der Fall ist, so gibt es so manch traurige Geschehnisse, wo so manche Träne rollt. Am Ende mag man das Buch gar nicht aus der Hand legen und wünscht sich noch viel mehr über die Astrid-Lindgren Schule und die unterschiedlichsten Schüler zu lesen.
Nach dieser Geschichte weiß man, was die Sätze bedeuten: " Wenn wir unsere Träume nicht mehr haben, was bleibt uns dann? Oder "Manchmal kannste nix machen, außer weiter...... "

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren

Sprecherin

Nana Spier

Nana Spier - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl und dramatischem Gespür.

Mehr erfahren
Alle Verlage