Glück ist meine Lieblingsfarbe
 - Kristina Günak - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Liebesromane
447 Minuten
6 CDs
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5975-2
Ersterscheinung: 31.05.2019

Glück ist meine Lieblingsfarbe

Gelesen von Vanida Karun

(76)

Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist — vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde — und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben! Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.

Rezensionen aus der Lesejury (76)

novembertraeumerin novembertraeumerin

Veröffentlicht am 20.06.2019

eine süße Sommergeschichte

„‚Du warst unglücklich in Hamburg und hast beschlossen, dir Zeit zu geben. Und dein Glück zu finden. Das geht nicht von heute auf morgen.‘“
- S. 165


Rezension
{spoilerfrei}

Inhalt
Juli ist ... …mehr

„‚Du warst unglücklich in Hamburg und hast beschlossen, dir Zeit zu geben. Und dein Glück zu finden. Das geht nicht von heute auf morgen.‘“
- S. 165


Rezension
{spoilerfrei}

Inhalt
Juli ist von Hamburg nach La Palma geflohen um dort ihr Glück zu finden und zur Ruhe zu kommen. Schnell merkt man, dass sie aber recht bedrückend wirkt und sie etwas hat, was ihr schwer auf dem Herzen liegt. Diese zwei Aspekte machen den Roman spannender und den/ die Leser/in neugieriger.
Das Buch ist mit den unter 300 Seiten recht kurz gehalten, was sich auch im Plot bemerkbar macht. Man wird direkt in die Geschichte reingeworfen, Beziehungen und Freundschaften sind da oder ergeben sich recht schnell, ohne in die Tiefe zu gehen. Vieles Szenen wirkten für mich daher irreal und die Charaktere zu oberflächlich. Für meinen Geschmack hätte das Buch gerne ein paar mehr Seiten haben können und dafür mehr Tiefe. Die wichtigen Themen, die in diesem Buch behandelt wurden, waren daher nicht so präsent, wie ich es mir gewünscht hätte.
3/5 Sterne

Schreibstil
Das Buch wird aus Julis Ich- Perspektive geschrieben und besitzt im Ganzen einen lockeren und leichten Schreibstil. Die Beschreibungen der Landschaften sind ausführlich, sodass man sich gut in die Location hineinversetzen kann und von den einzelnen Orten der Insel eine gute Vorstellung hat. An manchen Stellen fehlten mir etwas die Gefühle, doch das ist wahrscheinlich der Kürze des Romans zu schulden.
Ein insgesamt toller Schreibstil.
4 /5 Sterne


Fazit
Ein schönes Sommerbuch, was gut für Zwischendurch oder für den Sommerurlaub geeignet ist, dennoch hätte es gerne etwas länger und dafür Tiefgründiger sein können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

smartie11 smartie11

Veröffentlicht am 18.06.2019

Ein Sehnsuchts- und Wohlfühlroman mit viel Atmosphäre, aber auch ein paar Längen

„Ich liebe das Meer. Ich mag die dunklen Felsen, die struppige Landschaft, den Geruch der Wärme. Die saftigen Tomaten, die kleinen, süßen Bananen und die Palmeros. Die entweder Maria oder Pedro heißen ... …mehr

„Ich liebe das Meer. Ich mag die dunklen Felsen, die struppige Landschaft, den Geruch der Wärme. Die saftigen Tomaten, die kleinen, süßen Bananen und die Palmeros. Die entweder Maria oder Pedro heißen und den vielen Deutschen auf der Insel freundlich gesonnen sind.“

Meine Meinung:
Ein paar Monate ist es nun her, dass die 30jährige Hamburgerin Juli ihr altes Leben und ihren Job bei einer Versicherung hinter sich gelassen hat, um eine Auszeit auf der Kanareninsel La Palma zu nehmen, wo sie sich mit Minijobs in einem Foodtruck und als Dogwalkerin über Wasser hält. Eigentlich will Juli sich dort etwas treiben und überraschen lassen, wohin das Leben sie führen wird. Doch dann lässt ihr das Leben den gutaussehenden Quinn über den Weg laufen …

Von Zeit zu Zeit muss es bei mir einfach mal ein Roman sein, der sich mit der Leichtigkeit des Lebens in einer Sehnsuchtskulisse beschäftigt. Genau so ein Roman hat Kristina Günak mit „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ geschrieben. Vor dem grandiosen Setting der schroffen Vulkan-Schönheit La Palmas entwickelt sich eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die auf den ersten Blick scheinbar so gar nicht zueinander passen, denn der ambitionierte Quinn scheint das genaue Gegenteil der liebeswert-chaotischen Juli zu sein. Und doch führen das Leben und das Schicksal die beiden Schritt für Schritt immer näher zusammen – und es offenbaren sich Seiten an den beiden, die sie gegenseitig nie geahnt hätten – und wir als Leser ebenso wenig! Da gibt es schon die ein oder andere kleine Überraschung. Die beiden auf ihrer „Reise“ dabei zu begleiten, macht Spaß, auch wenn es hier und da kleinere Längen gibt und die Geschichte mal hierhin, mal dorthin mäandert. Stellenweise hätte die Storyline für meinen Geschmack doch ein bisschen stringenter sein dürfen. Sehr schön und interessant hätte ich es auch gefunden, wenn die Geschichte einen zweiten Handlungsstrang aus Quinns Sicht gehabt hätte.

Gleiches gilt für das „La Palma-Feeling“, das ganz klar vorhanden ist und auch immer wieder durchblitzt („Um uns toste der Wind, und unter uns brodelte der Atlantik in hellem Aufruhr. (…) während dicht über uns die Passatwolken hinwegzogen und die Ostküste unter sich verbargen.“). Dennoch hätte ich mir noch mehr Szenen in dieser wunderbaren Natur gewünscht, aber das ist sicherlich persönliche Geschmackssache. Sehr gut dosiert und authentisch fand ich hingegen das Portrait der „Palmeros“ und auch die immer wieder eingestreuten spanischen Ausdrücke („La cuenta, por favor!“).

Alles in allem betrachtet, vergebe ich gerne gut gemeinte drei Sterne!

FAZIT:
Eine Liebesgeschichte in wildromantischer Kulisse – die passende Urlaubslektüre für den kommenden Sommer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gagamaus gagamaus

Veröffentlicht am 13.06.2019

Lesevergnügen

Endlich mal ein nettes leichtes Sommerbuch, welches alle Kriterien für diese Sparte bei mir mit Leichtigkeit erreicht.

- Ein wunderschönes Cover, welches zur tatsächlich zur Geschichte passt. Sogar ... …mehr

Endlich mal ein nettes leichtes Sommerbuch, welches alle Kriterien für diese Sparte bei mir mit Leichtigkeit erreicht.

- Ein wunderschönes Cover, welches zur tatsächlich zur Geschichte passt. Sogar der Hund ist drauf.
- Ein Titel, der fröhlich klingt und trotz aller Dramatik eine Leichtigkeit verspricht, die ich gerade gut gebrauchen konnte,
- .eine Heldin, die sich selber nicht so wichtig nimmt, die viel Humor hat und ein bisschen Angst vor den großen Gefühlen hat,
- ein Held, der eine große Klappe aber das Herz auf dem rechten Fleck hat; und jede Menge Ausdauer, wenn es die Frau lohnt,
- und nicht zu Letzt eine amüsante, wendungsreiche Story die die Autorin charmant an die Frau bringt.

Ein Rundrum-Wohlfühlbuch. Warum bitte habe ich die Autorin erst jetzt für mich entdeckt?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 12.06.2019

Sommerleicht und tiefgründig

Juli hat vor drei Monaten ihren verhassten, aber gut bezahlten Job bei einer Versicherung in Hamburg gekündigt und ist Hals über Kopf nach La Palma gezogen. Dort leben bereits ihr bester Freund Malte ... …mehr

Juli hat vor drei Monaten ihren verhassten, aber gut bezahlten Job bei einer Versicherung in Hamburg gekündigt und ist Hals über Kopf nach La Palma gezogen. Dort leben bereits ihr bester Freund Malte und sein Mann. Auch wenn sie ihren Lebensstandard deutlich herunterschrauben muss, versucht Juli, in ihren Jobs als Dogwalkerin und Verkäuferin in einem Foodtruck, nur noch zu tun, was sie glücklich macht. So richtig angekommen fühlt sie sich aber noch nicht. Auf ihrer Sinnsuche begegnet sie dem pflichtbewussten Quinn, der inmitten seiner Verantwortung für alle möglichen anderen Leute sein inneres Glück auch noch nicht gefunden hat.
Das Setting des Buches ist einfach traumhaft. Kristina Günak beschreibt die Insellandschaft und ihre liebenswerten Bewohner so detailreich und warmherzig, dass man sofort Fernweh bekommt. Man entwickelt beim Lesen bereits nach wenigen Seiten eine Beziehung zu Juli und kann ihre persönlichen Beweggründe absolut nachvollziehen. Ihre Suche nach innerer Zufriedenheit ist stellenweise so unterhaltsam und voller witziger Szenen, dass man auch mit den ernsten Untertönen jede Menge Spaß beim Lesen hat.
Ein zusätzliches Highlight sind die vielen vierbeinigen Akteure, die ich gleich ins Herz geschlossen habe und die ebenso eine wichtige und emotionale Rolle spielen.
Das Buch ist als Urlaubslektüre perfekt geeignet. Gemeinsam mit der Protagonistin kann man im Laufe der Geschichte auf die Suche danach gehen, was im Leben wirklich wichtig ist, und vielleicht auch seine eigenen individuellen Antworten darauf finden. Die Autorin findet die richtige Balance zwischen Leichtigkeit und ernsten Themen und bettet alles in eine schöne Liebesgeschichte.
Von mir gibt es daher gern eine Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 11.06.2019

Eine einfühlsame Geschichte über Selbstfindung, Vergangenheitsbewältigung, Freundschaft und die Liebe

Ich danke NetGalley und dem Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit ... …mehr

Ich danke NetGalley und dem Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.

Meine Meinung:
Der bildhafte Schreibstil ermöglicht es sofort in die Geschichte einzutauchen und die Seiten nur so dahin fliegen zu lassen.
Das Buch ist aus der Sicht von Juli in der Ich-Form geschrieben, welche ich bevorzuge und wodurch man hautnah die Gedanken und Gefühle nachempfinden kann.
Die sympathischen und authentischen Charaktere, mit ihren Stärken und Schwächen, sind sehr gut dargestellt und beschrieben, man leidet, hofft, fühlt und fiebert mit Ihnen.
In der Geschichte geht es nicht nur um die entstehende Liebe der Beiden zueinander sondern auch um die Freundschaft, die Familie, das Glück und die Selbstfindung sowie Vergangenheitsbewältigung, Trauer und Verlust. Dies wird tiefgründig und authentisch vermittelt.

Fazit:
Ein einfühlsamer Roman, mit einer besonderen Botschaft, der mich gut unterhalten hat.
Mit 5 Sternen empfehle ich das Buch sehr gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristina Günak

Kristina Günak - Autor
© Kristina Günak

Kristina Günak wurde 1977 in Norddeutschland geboren. Nachdem sie jahrelang als Maklerin arbeitete, ist sie heute als Mediatorin und systemischer Coach tätig. 2011 erschien ihr erster Roman, und seither hat sie sich mit ihren humorvollen Büchern unter Liebesromanleserinnen einen Namen gemacht. Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Kristina Steffan.

Mehr erfahren

Sprecher

Vanida Karun

Vanida Karun - Sprecher
© Tom Solo

Vanida Karun hat als gefragte Sprecherin bereits über hundert Hörbüchern ihre Stimme geliehen. Steht sie nicht gerade im Tonstudio, findet man sie entweder als Regisseurin auf der anderen Seite der Sprecherkabine oder als Coach beim Stimm- und Sprechtraining für Autoren, Führungskräfte und Kollegen. Nebenbei engagiert sich Vanida Karun regelmäßig für die Bühne für Menschenrechte und ist in diversen TV-Produktionen – wie beispielsweise Tatort – oder Kinofilmen wie Von Mädchen und …

Mehr erfahren
Alle Verlage