Park Avenue Prince
 - Louise Bay - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
Liebesromane
302 Minuten
4 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5666-9
Ersterscheinung: 28.09.2018

Park Avenue Prince

Gelesen von Nicole Engeln, Johannes Raspe
Übersetzt von Anja Mehrmann

(41)

Jeden Cent von mehreren Millionen Dollar selbst verdient zu haben erfordert Entschlossenheit und Leidenschaft. Und es lässt keine Zeit für Beziehungen. Nach diesem Credo lebt und liebt Selfmade Millardär Sam Shaw - bis er Grace Astor kennenlernt. Als die abgebrühte Tochter einer reichen New Yorker Familie ihn nach einem One-Night-Stand ohne Abschied vor die Tür setzt, fühlt er sich das erste Mal in seinem Leben wirklich herausgefordert - und er schwört, der hübschen Prinzessin von Manhattan zu beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue wirklich den Ton angibt.

Rezensionen aus der Lesejury (41)

hexe2408 hexe2408

Veröffentlicht am 14.06.2019

leidenschaftlich, tolle Protagonisten

Es handelt sich zwar um eine Reihe, man kann die Bücher jedoch unabhängig voneinander lesen. Einige Figuren tauchen wieder mit auf, mich hat es jedoch nicht gestört, erst den vierten Band gelesen zu ... …mehr

Es handelt sich zwar um eine Reihe, man kann die Bücher jedoch unabhängig voneinander lesen. Einige Figuren tauchen wieder mit auf, mich hat es jedoch nicht gestört, erst den vierten Band gelesen zu haben, bevor ich den zweiten als Hörbuch gehört habe.

Sam Shaw hat zielstrebig und ausdauernd für seinen Erfolg gearbeitet. Er hatte nichts und kann sich nun leisten, wonach sein Herz sich sehnt. Doch aus persönlichem Besitz macht er sich gar nicht so viel. Seine teure, neu erworbene Wohnung ist leer und ein wenig trostlos. Auf Drängen seiner besten Freundin, möchte er das gern ändern und die Wände mit ein paar Gemälden schmücken – eine lohnende Anlage, die gleichzeitig etwas Leben in seine geräumigen Zimmer bringt. In der Galerie begegnet er Grace und schnell ist für Sam klar, die gutaussehende Frau interessiert ihn viel mehr, als die Kunstwerke, die es zu sehen gibt.

Diese Geschichte habe ich als Hörbuch genossen und habe mich von Anfang an sehr wohl und gut von den Sprechern mitgenommen gefühlt. Durch die zwei verschiedenen Sprecher sind die Perspektiven und Charaktere gut voneinander zu unterscheiden. Die Lesung ist ausdrucksstark und durch Anpassung von Stimmlage, Ausdruck und Lautstärke kommt die Atmosphäre der Geschichte gut rüber. Durch die zwei Perspektiven kann man die Protagonisten auch begleiten, wenn sie gerade nicht beisammen sind. So kann man auch die Personen kennenlernen, die für sie wichtig sind und mit denen sie viel zu tun haben. Dabei gibt es dann auch Berührungspunkte zu den Charakteren aus den anderen Büchern der Reihe. Mich persönlich hat es aber nicht gestört, ein paar der Namen aus dem vierten Band zu kennen, da ich die Bücher ja in der „falschen“ Reihenfolge gelesen/gehört habe. Da ich den Schreibstil der Autorin in „British Knigth“ sehr angenehm fand, denke ich, mir hätte „Park Avenue Prince“ auch gut gefallen, wenn ich es gelesen hätte. Sie Mischung aus Witz, Charme, Sarkasmus und den temperamentvollen Figuren war wirklich schön.

Neben den vielen Gesprächen, die Sam und Grace führen bekommt man auch einen intensiven Einblick in die oft sehr privaten, aufgewühlten Gedanken und Gefühle. Sam steht inzwischen mit beiden Beinen im Leben und weiß, was er will und was ihm nichts bedeutet, auch wenn es auf andere Menschen seltsam wirkt. Seine Vergangenheit hat ihn jedoch auch geprägt und er tut sich schwer damit, sich zu öffnen und wieder jemanden nah an sich heran zu lassen. Im Verlauf des Buches versteht man gut, woher das kommt und wieso einige Situationen ihn so aus der Bahn werfen. Umso schöner ist es, seine Entwicklung zu begleiten, an der Grace beteiligt ist.
Grace hatte es auch nicht immer ganz leicht in ihrem Leben, obwohl sie gut behütet und in einer wohlhabenden Familie aufgewachsen ist. Ihr ist Eigenständigkeit sehr wichtig und sie möchte sich nicht auf dem Vermögen der Familie ausruhen. Ein schwieriger Weg, für den sie bereit ist zu kämpfen.

Die Protagonisten sind eine tolle Kombination. Immer wieder necken und provozieren sie sich, nähern sich an, machen erneut Rückzieher, zweifeln, hoffen, wagen sich vor, unsicher, was nun das richtige wäre. Dabei ist die Anziehung zwischen ihnen so sehr spürbar. Neben den Szenen, in denen die Kunst dominiert und den Augenblicken, in denen sich Sam und Grace auf der persönlichen Ebene näher kommen, gibt es auch immer wieder Passagen mit viel Leidenschaft und Erotik, die sich gut in die Gesamthandlung einbinden. Da man einige Abschnitte aus beiden Perspektiven erlebt, wird die Handlung noch lebendiger und man kann gleichzeitig in die Köpfe der Charaktere schauen, die sich ja gern mal zurück halten mit den Gefühlen, die sie empfinden, auch wenn sie sonst um Worte nicht verlegen sind.

Fazit
Eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit tollen, facettenreichen Protagonisten, die als Kombination für Momente zum Schmunzeln sorgen. Es kommen aber auch nachdenklichere Themen zur Sprache, es dreht sich häufig um Kunst und auch die Leidenschaft, die zwischen Sam und Grace früh erwacht, spielt immer wieder eine Rolle. Die anderen Bände der Reihe werde ich bestimmt auch irgendwann noch hören/lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 06.06.2019

Insgesamt fand ich die Geschichte durchwachsen und nicht so megaüberzeugend.

Die Inhaltsangabe und das Cover haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht, auch kenne ich schon den 1. Teil aus dieser in sich abgeschlossenen Kings of New York-Reihe.
In diesem Teil lernen wir Grace ... …mehr

Die Inhaltsangabe und das Cover haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht, auch kenne ich schon den 1. Teil aus dieser in sich abgeschlossenen Kings of New York-Reihe.
In diesem Teil lernen wir Grace Astor eine Galeristin und als Gegenstück Sam Shaw ein Unternehmer der sich aus dem Nichts hochgearbeitet hat kennen.
Auch Sams beste Freundin Angie ist eine Marke und mit von der Partie.
Es wird aus wechselnder Sicht der Hauptprotagonisten erzählt was ein Nachvollziehen der Gefühlswelt gut möglich macht.
Der Schreibstil ist gut verständlich und liess sich leicht lesen.
Die Handlung baute sich langsam auf, ging dann zügig in die sexuelle Richtung und Grace verfällt ihm meiner Meinung nach zu schnell.
Dadurch fehlte dem Plot die Finesse, es ist ein bisschen zu kitschig und vorhersehbar.
In der Handlung wurde die "Beziehung" zelebriert was mir damit irgendwie zu eintönig war.
Zum Schluss hin wurde es nochmal ein bisschen dramatisch und das Ende konnte mich versöhnen.

Insgesamt fand ich die Geschichte durchwachsen und nicht so megaüberzeugend.
Von mir gibts 3 Sterne mit Luft nach oben.

Bin auf den Duke gespannt ob dieser mir wieder besser gefällt.

Natürlich vertrete ich hier nur meine persönliche Meinung machen Sie sich selbst ein Bild der Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LilyJ LilyJ

Veröffentlicht am 09.04.2019

Macht lust auf mehr

Dieses Buch lief mir quasi immer wieder über den weg bis ich es mir endlich gekauft habe.
Die Bewertungen waren insgesamt alle sehr gut, doch irgendwie hatte ich dennoch nicht erwartet dass das Buch wirklich ... …mehr

Dieses Buch lief mir quasi immer wieder über den weg bis ich es mir endlich gekauft habe.
Die Bewertungen waren insgesamt alle sehr gut, doch irgendwie hatte ich dennoch nicht erwartet dass das Buch wirklich so gut ist das ich das nächste band der Autorin kaum erwarten kann.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Autorin weiss genau wo sie genauer drauf eingehen sollte und was eher nur oberflächlich beschrieben werden sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 05.03.2019

Großstadtromantik

Park Avenue Prince ist der zweite Band des New York-Romance-Quartetts von Louise Bay. Die Geschichte handelt von Sam und Grace, die sich bei der Eröffnung von Grace' Galerie kennenlernen. Aufgrund seiner ... …mehr

Park Avenue Prince ist der zweite Band des New York-Romance-Quartetts von Louise Bay. Die Geschichte handelt von Sam und Grace, die sich bei der Eröffnung von Grace' Galerie kennenlernen. Aufgrund seiner schwierigen Kindheit lässt Sam nur wenige Leute an ihn heran, da er Angst davor hat, Menschen zu verlieren, die ihm etwas bedeuten. Doch bei Grace ist alles anders: Er fühlt sich zu ihr hingezogen und dies beruht auf Gegenseitigkeit. Um ihr näher zu kommen, stellt er sie als persönliche Kunstberaterin ein. Doch es ist nicht immer einfach und ein Unfall soll alles verändern.

Die Protagonisten Sam und Grace haben mir gut gefallen, besonders die Beweggründe von Sam und seine Sparsamkeit und Bodenständigkeit trotz seines Reichtums. Auch Grace hat ähnliche Charakterzüge, denn sie hat sich ihre Galerie ohne die finanzielle Unterstützung ihrer wohlhabenden Eltern aufgebaut. Wie es nun mal in typischen New Adult-Romanen so ist, liegt der Fokus hier aber nicht so sehr auf den menschlichen Tiefen, sondern eher auf der physischen Verbindung. Der Ablauf der Handlung ist nachvollziehbar und gut beschrieben, doch der Fokus liegt mir teils zu stark auf den erotischen Aspekten der Beziehung, es ist zu wenig in der emotionalen Tiefe gearbeitet.
Das Cover ist sehr schön und passt gut zum Inhalt des Buchs.

Insgesamt eine nette Lektüre für Zwischendurch, man sollte jedoch keine tiefgreifende Geschichte erwarten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

unbestimmteWelt unbestimmteWelt

Veröffentlicht am 22.02.2019

Guter zweiter Teil

Der zweite Teil der Reihe von Louise. Dieses Mal geht es um den Erfolgreichen Sam Shaw, der keinen an sich ran lassen möchte und Grace Astor, welche genau das erreichen möchte. Die Romanze der beiden ... …mehr

Der zweite Teil der Reihe von Louise. Dieses Mal geht es um den Erfolgreichen Sam Shaw, der keinen an sich ran lassen möchte und Grace Astor, welche genau das erreichen möchte. Die Romanze der beiden war am Anfang sehr holprig und zwischen durch etwas nervig kompliziert. Dennoch hat mich die Geschichte von Anfang an fasziniert und gefesselt. Vor allem da ich den beiden von Anfang an wollte, dass die beiden es endlich hin bekommen.

Der Wunsch zieht sich durch das komplette Buch, denn bei den beiden ist es wie ein Tanz. Einer geht vor, tritt der andere zurück. Kommen sie sich näher, stößt sich einer wieder ab.

Ich hätte mir gerne von Anfang an etwas mehr Gefühl gewünscht. Doch dennoch ist die ganze Situation sehr realistisch gestaltet. Sam hat für sich aus, einen guten Grund gefunden, Grace von sich weg zu schieben und sogar seine beste Freundin auf Abstand zu halten. Doch Grace verliebt sich schnell in ihn und möchte um ihn kämpfen.

Das Cover passt wieder perfekt zu der ganzen Reihe und wirkt sehr elegant. Auch der Schreibstil von Louise ist sehr sehr angenehm, ich hab das Buch an einem Stück gelesen und liebe sehr ihre Details die sie mit rein bringt.

Dennoch war das Buch nicht so gut für mich wie die anderen Teile, da das Thema einfach nicht wirklich meins war und ich in dieser Kunstgeschichte, die in dem Buch eine Rolle spielt, nicht so drinnen bin.

Trotzdem eine wunderschöne Geschichte und tolle Figuren.

Vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist einen erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren

Sprecherin

Nicole Engeln

Nicole Engeln - Sprecher
© Peter Christian Blum

Nicole Engeln ist ausgebildete Schauspielerin und eine gefragte Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher. Ihre facettenreiche Stimme ist außerdem regelmäßig bei verschiedenen Hörfunk- und Fernsehproduktionen zu hören. Für Lübbe Audio hat sie bereits zahlreiche Titel brillant eingelesen.

Mehr erfahren
Alle Verlage