Begin Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
New Adult
6 CDs
ISBN: 978-3-7857-5535-8
Ersterscheinung: 26.05.2017

Begin Again

Gelesen von Milena Karas

(353)

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Rezensionen aus der Lesejury (353)

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 16.11.2019

Ein wunderschöner Auftakt!

Meine Meinung
Allie flüchtet nach Woodhill, wo sie ihr neues Leben mitsamt Studium und neuer Wohnung beginnen will. Mit der Wohnungssuche läuft es allerdings nicht sehr gut. Ihre letzte Hoffnung ist ein ... …mehr

Meine Meinung
Allie flüchtet nach Woodhill, wo sie ihr neues Leben mitsamt Studium und neuer Wohnung beginnen will. Mit der Wohnungssuche läuft es allerdings nicht sehr gut. Ihre letzte Hoffnung ist ein Mr. White, der sie nachdem er sie das erste Mal gesehen hat, sofort wieder aus der Wohnung schmeißt. Da Kaden selbst allerdings dringend einen Mitbewohner benötigt, entschließt er sich schließlich doch noch, Allie bei sich einziehen zu lassen, aber nur wenn sie sich an die Regeln hält, die er aufstellt.
Allie ist in einem guten Elternhaus in der Oberschicht aufgewachsen, in dem Geld und Ansehen wichtiger war, als alles anderes. Sie freut sich über ihre neu gewonnene Freiheit und nutzt es aus, alles machen zu dürfen, was sie will. So ändert sie ihre Frisur, richtet das Zimmer nach ihren Wünschen ein und isst, worauf sie Lust hat.
Kaden wirkt auf den ersten Blick vermutlich wie der typische Bad Boy mit seinen Tattoos und seinem arroganten Auftreten. Dass er selbtsbewusst ist möchte ich keinesfalls abstreiten, aber so ein großer Bad Boy ist er gar nicht. Eigentlich kann ich mich nicht daran erinnern, dass er Frauenbesuch hatte, bis auf Sawyer – aber das war immerhin nur zwei Mal und beide Male die gleiche Frau. Und auch sonst ist er nicht das größte Arschloch der New Adult Buchwelt. Ich kann mir vorstellen, dass er ein sehr guter Kumpel ist und man total viel Spaß mit ihm haben kann, aber dass er auch immer für einen da ist, wenn es einem mal schlecht geht – was er mehrmals unter Beweis stellt.
Der Roman ist in der Ich-Form und komplett aus Allies Sicht verfasst worden, was ich sehr gut fand. Hin und wieder wäre Kadens Sicht vermutlich auch ganz interessant gewesen, aber im Großen und Ganzen hätte das einiges zerstört. Der Schreibstil von Mona Kasten ist sehr schön, ich konnte das Buch flüssig und leicht innerhalb von zwei Stunden durchlesen, ohne gelangweilt zu werden.

Die Umsetzung der Handlung hat mir auch sehr gut gefallen. Ich bin lange um das Buch herum geschlichen, bis ich mich dazu entschieden habe, es zu kaufen. Aufgrund der zahlreichen (und ausschließlich) positiven Rezensionen, die ich zuvor gelesen habe, hatte ich ein wenig Angst, enttäuscht zu werden. Ich sage schon mal so viel: Ich wurde es nicht.
Ich fand es sehr schön, dass Allie und Kaden nicht gleich auf Seite 72 übereinander herfallen, Sex haben und ein Paar sind. Auch schön fand ich, dass beide zwar einige Hindernisse in ihrem Leben überwinden mussten, aber insgesamt keine kompletten Wracks sind, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen. Von solchen Charakteren gibt es in dem Genre ja mehr als genug. Es war, obwohl es ja auch tiefgründig ist, einfach leichter und nicht so schwer.

Fazit
Ein sehr schönes Buch, das mich für wenige Stunden in seinen Bann ziehen, aber nicht großartig überraschen konnte. Im Großen und Ganzen ist das Buch wirklich sehr gut, ein schöner Schreibstil, sympathische Charaktere und eine schöne Handlung. Ich kann verstehen, dass das Buch gehypet wird, allerdings wurde ich nicht so heftig vom Hocker gehauen, wie ich es aus anderen Rezensionen gelesen habe. Dennoch bin ich auf keinen Fall enttäuscht, fand das Buch fantastisch und freue mich auf den 2. Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wortmacht wortmacht

Veröffentlicht am 12.11.2019

gelungener, leichter auftakt

dieses buch ist ein gelungener beginn der reihe und zeigt direkt, worum es geht, trotzdem fand ich dieses etwas flach.. viele klischees wurden abgearbeitet, das leider typische „mädchen trifft bad boy, ... …mehr

dieses buch ist ein gelungener beginn der reihe und zeigt direkt, worum es geht, trotzdem fand ich dieses etwas flach.. viele klischees wurden abgearbeitet, das leider typische „mädchen trifft bad boy, sie verändert ihn, kurzes drama, dann für immer zusammen“ hat mir nicht so sehr zugesagt.. wenn man sich darauf eingestellt hat, dass jedes buch einen ähnlichen aufbau hat, kann man sich aber gut leicht fallen lassen und genießen! vielleicht überrascht uns die autorin mit einem ihrer neuen werke und traut sich, einmal kein eindeutiges happy end einzubauen, aber wenn nicht, finde ich es mittlerweile (3 bücher später) auch nicht mehr so schlimm. und ich muss ja zugeben - wenn es um das „nah am wasser gebaut“ geht, stehe ich allie in nichts nach.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emysworldof-Books Emysworldof-Books

Veröffentlicht am 07.11.2019

Süß, Romantisch und witzig



Klappentext:
er stellt die regeln auf-
sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass ... …mehr



Klappentext:
er stellt die regeln auf-
sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste mit Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als sie zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren…
Meinung:
Allie flieht aus ihrer alten Heimatstadt Denver und kommt in das ruhige Städtchen Woodshill um ihr Studium zu beginnen. Ihr größter Traum? Lehrerin werden. Nur braucht sie dazu erst einmal ein Zimmer in dem sie leben kann. Das findet sie (nach einigen Fehlversuchen) bei Kaden, der sie anfangs gar nicht aufnehmen möchte, da weibliche Mitbewohnerinnen sowieso nur Stress bedeuten. Aber dann entscheidet er sich kurzerhand um, stellt aber gleichzeitig 3 Regeln auf, die Allie befolgen muss:
1. Lass mich mit deinem Weiberkram in Ruhe (keine Mädelsabende in meinem Wohnzimmer, du heulst mich nicht voll und das Fernsehprogramm bestimme ich)
2. Ruhe, wenn ich jemanden aufreiße (kein Kommentar dazu)
3. Wir fangen niemals etwas miteinander an
Klingt leichter als es wirklich ist, denn nach einer Weile wird Kaden auf einmal netter zu Allie und er fangen an miteinander auszukommen. Beide verbergen eine Vergangenheit voreinander, die sie mit niemandem teilen wollen. Was verbirgt Allie? Warum ist sie aus Denver geflohen? Und warum lässt Kaden sich auf kein weibliches Wesen mehr ein?
Ich mag den Schreibstil von Mona Kasten wirklich abgöttisch. Sie schreibt so gut, dass man nur über die Seiten fliegt. So ging es mir auch mit „begin again“ durch das ich in eine Reihe eingestiegen bin, die ich vermutlich verschlingen werde. Es war wirklich angenehm zu lesen. Witzig, romantisch und einfach nur gut. Typisch Mona Kasten eben. Es gab ein paar Szenen und Textpassagen bei denen ich wirklich schmunzeln und manchmal sogar auch herzhaft lachen musste. Und genau so sollte ein Buch sein. Zum mitfiebern.
-Aber mein Mitbewohner dachte anscheinend gar nicht daran, aus dem Bad zu verschwinden. Ich erkannte seine Umrisse deutlich hinter dem Vorhang. „Wieso riecht es hier wie im Puff?“- Kaden, Seite 136

Das Cover finde ich ganz gut. Es ist jetzt nicht wirklich der Hammer, aber es passt ganz gut zur Geschichte. Auf dem Cover sind zwei Menschen abgebildet. Vermutlich Allie und Kaden, die Hauptprotagonisten, auch wenn sie im Buch etwas anders beschrieben werden, passt es zumindest so halb dazu. Das finde ich ein bisschen schade. Wenn man schon Charaktere auf das Cover druckt, sollten sie wenigstens zu der Beschreibung passen. Wenn man sich die anderen Bände anschaut, passen sie aber optisch und auch stilltechnisch perfekt zusammen.
Kommen wir zu den Charakteren. Allie war mir von Seite 1 an sehr sympathisch und ich kann mich zumindest mit ihren Hobbys sehr gut identifizieren. Dekofan, Netflixjunkie, Kaffesüchtig. Alles Dinge, die ich zumindest meistens auch von mir behaupten kann. Ihre geheimnisvolle Vergangenheit hat Spannung, aber auch teilweise etwas Nerviges mit in die Handlung gebracht. Ich dachte wirklich, dass etwas richtig richtig Schlimmes passiert sein muss und hab deswegen schon mitgefiebert um zu wissen was genau passiert ist. Nervig erst zu einem späteren Zeitpunkt, weil sie nie genau sagen wollte was los ist. Kaden musste regelrecht „betteln“ um es zu erfahren. Die Heulanfälle, die sie manchmal hatte fand ich gar nicht schlimm, sondern wirklich nur menschlich, wenn man erfährt was alles passiert ist und warum sie weint.
Kaden war anders als erwartet ein wirklich cooler Charakter. Ich war anfangs etwas skeptisch, weil ich ihm einfach schon abweisend begegnet bin. Aber ich habe ihn komplett falsch eingeschätzt. Im Laufe des Buches war er gefühlvoll, romantisch, süß und witzig und vor allem war er an den richtigen Stellen schüchtern und etwas zurückhaltend. Die verschlossene Seite an ihm hat mich anfangs wirklich etwas gestört, aber irgendwann ist er aufgetaut und damit hat er dann auch die Eigenschaften bekommen die ich aufgezählt habe. Spätestens als er Allie „Bubbles“ genannt hat, bin ich ihm verfallen und musste wirklich für Süßheitsfaktor quietschen (ein Laut, bei dem man nicht neben mir sitzen möchte). Auf der anderen Seite hat er natürlich auch seine Macken. Seine Verschlossenheit bringt das ein oder andere Problem mit sich, aber sein Süßheitsfaktor überwiegt für mich klar und deutlich. Kaden wäre ein wirklich toller Freund. Deswegen wir er jetzt auch mein neuer Bookboyfriend.
Auch Allies beste Freundin Dawn finde ich toll, denn sie fand ich humorvoll und sie hatte einfach alles, was eine beste Freundin braucht. Sie war mit Scott (Allies bestem schwulen Freund) einfach immer für Allie da. Mit ihr kann man gut Pizza essen, zu Target und reden. Außerdem hat sie ein Wort in ihrem Vokabular, das ich durch sie gelernt und auch nie wieder vergessen werde. Danke dafür.
-„Ich meine, wir sind hier in Woodshill! Wer hätte gedacht, dass in einer Kleinstadt so viele sexyschmexy Kerle rumlaufen?“- Dawn, Seite 32
Kadens bester Freund Spencer war auch irgendwie cute. Er hat immer das gesagt, was er dachte und sich damit manchmal ein bisschen albern gemacht, aber trotzdem einfach zum knuddeln. Er hat ständig Dawn angebagert ohne es mitzubekommen. Sehr unterhaltsam. Auch er ist ein sehr guter Freund und wusste ständig wie er mit dem manchmal schwierigen Kaden umgehen muss. Eine richtige Männerfreundschaft.
Die Handlung war abwechslungsreich. Es gab natürlich die klassischen, süßen, romantischen Stellen, die mein Herz höher haben schlagen lassen. Aber es gab auch humorvolle, die mich zum Lachen gebracht haben. Zum Beispiel wenn Dawn aufgetreten ist oder Kaden einfach nur Kaden war. Toll fand ich auch die Szenen, in denen Kaden und Allie wandern waren, denn das war nochmal was anderes und man hatte eine Szenerie, die nicht in jedem New Adult Roman vorkamen. Und natürlich gab es auch die klischeehaften Uniszenen, die aber nie langweilig wurden. Man hat zwar nicht wirklich viel Inhalt mitbekommen, aber offenbar ist Woodshill eine tolle Universitätsstadt zum Wohlfühlen.
Meine einzige Kritik ist der Aspekt mit den Personen auf dem Cover und das die Vergangenheit von Allie und vor allem zum Ende hin von Kaden etwas langgezogen waren. Kaden hätte einfach mal mehr reden sollen. Andererseits wäre die Geschichte dann niemals so gewesen, wie sie jetzt ist.
Fazit:
Begin again ist ein tolles New Adult Buch. Es hat zwar Klischees in sich, aber die Geschichte ist einmalig. Allie und Kaden (okay vor allem Kaden) sind Charaktere, die man nur lieben kann. Das Buch ist für alle NA Fans etwas. Für alle die Mona Kasten lieben. Und vor allem für alle, die auf humorvolle und romantische Seiten stehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

An-na An-na

Veröffentlicht am 04.11.2019

Ein zauberhaftes New Adult Buch

Dieses Buch, ist alles was man braucht um aus einer Leseflaute rauszukommen. Es hat Witz, Charme und eine Menge Gefühle. Und auch die Vergangenheiten bewegen einen und zwar nicht nur zum weiterlesen.
Die ... …mehr

Dieses Buch, ist alles was man braucht um aus einer Leseflaute rauszukommen. Es hat Witz, Charme und eine Menge Gefühle. Und auch die Vergangenheiten bewegen einen und zwar nicht nur zum weiterlesen.
Die beiden Charaktere, sowie die Freunde der beiden waren unglaublich gut und passend ausgearbeitet. Es war für mich nicht 0815 und damit ein echtes Jahreshighlight. Überzeugt euch alle selbst davon!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Carolinchen89 Carolinchen89

Veröffentlicht am 04.11.2019

Ein wahnsinnig guter erster Teil einer Reihe

Zum Inhalt:
Allie möchte nur eines. Weg von Zuhause, weg aus dem goldenen Käfig und das studieren was ihr Spaß macht. Auf der Suche nach einer Wohnung, landet sie bei Kaden, einem undurchsichtigen Jungen ... …mehr

Zum Inhalt:
Allie möchte nur eines. Weg von Zuhause, weg aus dem goldenen Käfig und das studieren was ihr Spaß macht. Auf der Suche nach einer Wohnung, landet sie bei Kaden, einem undurchsichtigen Jungen Mann, der zunächst nichts als abweisend zu ihr ist. Er stellt jede Menge Regeln auf, die das Zusammenleben nicht gerade einfacher machen. Doch mit der Zeit beginnt Allie hinter seine harte Schale zu blicken und merkt, dass da irgendetwas ist, was Kaden sehr zu schaffen macht. Doch er ist nicht alleine mit einem düsteren Geheimnis. Auch Allie schleppt einiges mit sich herum und so scheint es unmöglich, dass die beiden sich näher kommen.

Meine Meinung:
Dieses Buch lag einfach mal viel zu lange auf meinem SUB. Eigentlich könnte ich meine Rezension damit schon beenden, denn dieser Satz sagt eigentlich alles aus, was ich empfinde. Denn ich LIEBE diese Geschichte. Band zwei bis vier durften sofort danach einziehen und das obwohl ich mir geschworen habe, nicht ständig neue Bücher zu kaufen.

Mona Kasten kann schreiben und wie. Ich habe schon so viel von ihr gehört, so oft ist sie mir in der Bloggerwelt begegnet, doch nie habe ich zu einem Buch von ihr gegriffen, weil ich eigentlich dachte, dass das so gar nicht meins ist. Wie sehr ich mich damit getäuscht habe, habe ich nun gemerkt. Die Geschichte ging mir dermaßen unter die Haut, dass ich sie im Urlaub förmlich inhaliert habe. Eigentlich wollte ich sie nur mal anlesen, weil ich auf der Suche nach neuem Lesestoff war, tja und dann blieb ich halt einfach an ihr hängen.

Allie und Kaden sind zwei Charaktere, die wahrlich nicht einfach sind. Sie tragen beide recht heftige Päckchen mit sich herum und als Leser kommt man erst nach und nach dahinter, was das eigentlich ist. Wunderbar zu beobachten fand ich die Entwicklung der beiden, vor allem die von Kaden. Zu Beginn noch kalt wie Eis und völlig unnahbar, so macht er mit der Zeit immer mehr auf und man sieht immer mehr von seiner Seele und seinen Facetten. Auch seine innere Zerrissenheit stellt Mona Kasten sehr gut dar, denn es gibt nicht nur einmal einen heftigen Rückschlag, bei dem ich ihn regelrecht gehasst habe.

Die Handlung ist extrem fesselnd und spannend. Ich wollte so unbedingt wissen, was in der Vergangenheit der beiden passiert ist, dass sie so Schwierigkeiten im Leben haben. Da kommen wirklich düstere Geheimnisse zutage und eine Mutter, die einfach nur zum Weglaufen ist. Auch hier kann ich mal wieder sagen, dass ich von der ersten Seite an komplett an das Buch gefesselt war. Einmal mehr habe ich gemerkt, dass New Adult im Moment genau mein Ding ist und ich definitiv spätestens seit heute "Team Woodshill" bin.

Die Beziehung zwischen Allie und Kaden erlebt einige Höhen und Tiefen und auch das fand ich sehr spannend zu beobachten. Neben der Entwicklung der Charaktere, entwickelt sich nämlich auch diese immer weiter. Und natürlich kommt es dann zwangsläufig auch zu einigen prickelnden Szenen. Diese sind aber sehr gewählt plaziert und zudem total schön beschrieben. Ich habe absolut nichts gegen Sex in Büchern, doch muss er immer in der richtigen Dosis stattfinden, sonst kann ich auch gleich einen Porno schauen. Mona Kasten hat genau das geschafft und so neben einer tollen Liebesgeschichte auch noch ein paar erotische Szenen eingebaut, die wirklich toll zu lesen sind.

Fazit:
Ein wunderbares Buch. Ein toller Auftakt zu einer Reihe, von der ich am liebsten jetzt sofort alle weiteren Bände lesen würde. Woodshill hat jetzt schon mein Herz erobert und ich freue mich schon darauf bald wieder dahin zurückzukehren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren
Alle Verlage