Hope Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (MP3-CD)
New Adult
744 Minuten
2 CDs
ISBN: 978-3-7857-5744-4
Ersterscheinung: 31.07.2019

Hope Again

Teil 4 der Serie "Again-Reihe"
Gelesen von Milena Karas

(251)

Die AGAIN-Reihe geht weiter!

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie seit ihrer Kindheit Nacht für Nacht wachhalten. Je näher sie ihn kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht Everly sich, die unsichtbare Grenze, die sie von Nolan trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahenden Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat …
 
"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über BEGIN AGAIN
 
Teil 4 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Rezensionen aus der Lesejury (251)

Stephie2309 Stephie2309

Veröffentlicht am 04.11.2020

eine sehr gelungene und mitreißende Fortsetzung, die einen mehr als einmal zu Tränen rührt

Hope Again ist eine sehr gelungene und mitreißende Fortsetzung, die einen mehr als einmal zu Tränen rührt und New Adult Fans sicher gut zu unterhalten vermag, selbst wenn man keine Vorliebe für Schüler-Lehrer-Romanzen ... …mehr

Hope Again ist eine sehr gelungene und mitreißende Fortsetzung, die einen mehr als einmal zu Tränen rührt und New Adult Fans sicher gut zu unterhalten vermag, selbst wenn man keine Vorliebe für Schüler-Lehrer-Romanzen haben sollte.
Zu Beginn fällt es einem schwer mit Everly wirklich warm zu werden, vor allem weil sie in Gegenwart anderer – mit Ausnahme von Nolan – sehr verschlossen ist und man den Grund dafür nicht so ganz versteht. Sie hat in der Vergangenheit viel durchgemacht, wie man nach und nach erfährt, doch es besteht eigentlich keine Notwendigkeit daraus ein solches Geheimnis zu machen, insbesondere nicht Dawn gegenüber, die ihr unglaublich viel Verständnis entgegen bringt. Mit der Zeit entwickelt sie sich aber weiter und lernt schließlich zum Glück offen über ihre Gedanken und Gefühle zu sprechen. Es ist richtig schön zu erleben, wie Everly zum Ende hin aufblüht, ihre Ängste abstreift und wieder mehr Licht in ihr Leben lässt.

Die Liebesgeschichte zwischen Everly und Nolan entwickelt sich zunächst nur sehr langsam, was jedoch ein großer Pluspunkt des Romans ist, besonders im Hinblick auf das eigentlich hinderliche Schüler-Lehrer-Verhältnis. Die romantischen Aspekte beschränken sich zu Beginn daher auf einen intensiven Blick hier, eine längere Berührung dort und den Umstand, dass Everly sich bei Nolan sicher und geborgen fühlt. Auf den ersten Kuss muss man infolgedessen recht lange warten, dafür freut man sich dann umso mehr darüber. Das lange Hin und Her zwischen ihnen ist in Anbetracht ihrer schwierigen Lage also durchaus nachvollziehbar, denn Nolan riskiert immerhin seinen Job, wenn er sich auf eine Beziehung mit Everly einlässt, sodass dieser ein reales Hindernis darstellt.

Die Ereignisse werden ausschließlich aus Everlys Sicht beleuchtet, was dazu führt, dass man Nolans Verhalten – genau wie Everly – manchmal erst versteht, wenn er sich ihr gegenüber erklärt. Bis dahin tappt man in der Regel ebenso im Dunkeln wie die Protagonistin. Im Gegensatz zu Everly hat man als Leser allerdings keine Zweifel, dass Nolan echte Gefühle für sie hegt bzw. ihre Gefühle aufrichtig erwidert. Obschon die zwei sehr gut zusammen passen, kommen diese Gefühle im ersten Drittel nur bedingt beim Leser an. Man liest (oder hört) zwar gern weiter, die Anziehung zwischen Everly und Nolan spürt man jedoch leider kaum. Im Verlauf der Geschichte ändert sich das aber zum Glück noch stark.

In Hope Again steckt allerdings mehr als „nur“ eine Liebesgeschichte. Im Fokus stehen vielmehr verschiedene zwischenmenschliche Beziehungen, einschließlich des komplizierten Verhältnisses zwischen Everly und ihrer Mutter, dessen Darstellung trotz oder womöglich gerade wegen all der Probleme sehr authentisch wirkt. Darüber hinaus nimmt Mona Kasten sich im vierten Band ihrer erfolgreichen Reihe einiger ernster Themen an, darunter häusliche Gewalt, die der Geschichte mehr Tiefgang verleihen und zusätzlich für Konfliktpotenzial sowie Spannung sorgen. Zwischendurch wird die Handlung dadurch einmal sogar richtig dramatisch und man verfolgt völlig gebannt das Geschehen, obwohl man damit gerechnet hat, dass es früher oder später zu so einer Situation kommt.

Außerdem gibt es natürlich gelegentliche Wiedersehen mit den Protagonisten aus den Vorgängern, über die man sich stets freut. Aufgrund der Beziehung zwischen ihrem Vater und Everlys Mutter taucht vor allem Dawn regelmäßig auf. Daneben lernt man zudem schon jetzt Blake, die männliche Hauptfigur des fünften Bandes, kennen und lieben. Er ist Everly ein guter Freund und überaus aufmerksam. Im letzten Drittel sorgt er aber auch für die womöglich größte – unschöne – Überraschung des ganzen Buches.

Wer die bisherigen Werke der Autorin ebenfalls gelesen hat, merkt, dass Mona Kasten sich seit den ersten drei Bänden der Reihe stilistisch spürbar weiterentwickelt hat – in positiver Hinsicht. Für etwas Verwirrung sorgt anfänglich nur der Umstand, dass die Handlung von Hope Again im Unterschied zu der der jeweiligen Vorgänger offenbar nicht nach Feel Again spielt, sondern teilweise parallel dazu, worauf man erst einmal kommen muss. Bis dahin wundert man sich nämlich sehr darüber, was bei Isaac und Sawyer los ist und sorgt sich um das lieb gewonnene Pärchen, das gegebenenfalls zu den bisherigen Favoriten zählt. Davon abgesehen treffen lediglich die sparsam eingesetzten und hier recht spät einsetzenden erotischen Szenen vielleicht nach wie vor nicht so ganz den persönlichen Geschmack. Darüber sieht man in Ermangelung anderweitiger, ins Gewicht fallender Kritikpunkte jedoch gern hinweg, zumal die vielen Dialoge, die einen zum Schmunzeln bringen, das auf jeden Fall wieder ausgleichen.

Das Hörbuch wird von der Sprecherin Milena Karas, der man trotz der Länge der ungekürzten Fassung bis zum Schluss gerne lauscht, wunderbar gelesen. Sie hat eine angenehme Stimme und dank des Ich-Erzählers fühlt es sich manchmal fast so an als würde einem Everly persönlich ihre Geschichte erzählen. Die Schauspielerin liest auch die anderen Bände der Reihe, sodass man das Finale nun vielleicht sogar lieber als Hörbuch genießen möchte.

*FAZIT*
Fans der Reihe werden auf Hope Again ohnehin nicht verzichten, doch auch andere Leser werden an der einfühlsamen Liebesgeschichte zwischen der Studentin Everly und ihrem Dozenten Nolan bestimmt ihre Freude haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 01.11.2020

Ein weiteres Highlight der Autorin

Eigentlich war es nicht der Plan von Everly Penn, sich zu verlieben, doch als sie auf Nolan Gates trifft ändert sich das. Nolan ist klug, sexy, charmant und witzig, doch er ist auch ihr Dozent. Durch Nolans ... …mehr

Eigentlich war es nicht der Plan von Everly Penn, sich zu verlieben, doch als sie auf Nolan Gates trifft ändert sich das. Nolan ist klug, sexy, charmant und witzig, doch er ist auch ihr Dozent. Durch Nolans lockere Art zu unterrichten ist es leicht mit ihm zu reden und so schlagen Nolan und Everly sich die Nächte gemeinsam um die Ohren und chatten stundenlang. Die beiden lernen sich privater kennen und die Grenzen zwischen Schüler und Dozent verwischen immer mehr. Was Everly nicht ahnt ist, dass nicht nur sie, sondern auch ihr lebensfroher Dozent ein Geheimnis hat.

Lange bin ich um den Hype der Again Reihe herumgekommen, doch mittlerweile gehört sie zu meinen Lieblings YA-Reihen. Schon der Vorgänger hat mir super gefallen und Hope Again steht dem im nichts nach. Anfangs war ich etwas pessimistisch, wegen der Schüler-Lehrer Beziehung, doch der ist schon nach den ersten Seiten verflogen. Ich mochte das Buch und die Thematik einfach super gerne. Die Szenen und Aufgaben von der Schreibwerkstadt waren ein kleines Highlight in dem Buch. Ich mag den Schreibstil super gerne, es ist detailliert, aber nicht überladen und die Geschichte lief teilweise wie ein Film in meinem Kopf. Ich mochte Everly gerne und fand es toll mehr über sie zu erfahren und sie Stück für Stück kennenzulernen. Auch Nolan fand ich toll und mag seine Art gerne. Ich freue mich jetzt auf den nächsten und letzten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sheyda Sheyda

Veröffentlicht am 20.10.2020

Hope again - Mona Kasten

Das Buch hat 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ von mir bekommen.

Am Anfang war ich ein wenig skeptisch was Nolan und Everly angeht, doch mit der Zeit konnte ich mich immer mehr und mehr für die Beziehung der beiden erwärmen. ... …mehr

Das Buch hat 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ von mir bekommen.

Am Anfang war ich ein wenig skeptisch was Nolan und Everly angeht, doch mit der Zeit konnte ich mich immer mehr und mehr für die Beziehung der beiden erwärmen. Und nun bin auch ich ein Fan der beiden.

Everly ist eine ganz eigene Person für sich finde ich. Aber auch Nolan ist alle andere als gewöhnlich. Beide haben einen außergewöhnlichen Charakter und und rückblickend ging das Buch eher entspannt voran. Natürlich gab es Spannung, aber es war vom Gefühl her anders als in den anderen Büchern. Die Protagonisten der ersten drei Bände sind irgendwie lauter, chaotischer. Diese Geschichte löst irgendwie etwas mehr Ruhe in mir aus.

Der Grund, warum ich zu Beginn skeptisch war ist, dass Nolan Everlys Dozent ist. Und ich mkr die beiden nicht so ganz zusammen vorstellen konnte. Jedoch wurde ich eines besseren belehrt und bin jetzt ein "Noverly" "Noly", oder wie auch immer der Couple ship name der ebkden ist, Fan.

Deshalb kann ich euch das Buch echt empfehlen. Es geht nämlich viel um Gefühle, um richtig und falsch, verbotene Liebe und darum die richtige Entscheidung für sich selbst zu finden, denn nur man selbst muss mit den Konsequenzen leben und meist kein anderer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franka_88 Franka_88

Veröffentlicht am 28.09.2020

Eine tolle Fortsetzung der Reihe in Woodshill.

Inhalt:
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan
Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken ... …mehr

Inhalt:
Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan
Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie
Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen Ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat...
⠀⠀
Die Again Reihe ist eine der wenigen Reihen, die bisher von Band zu Band besser wurde. Deshalb war ich echt gespannt auf „Hope Again“.
Und die Geschichte um Everly und Nolan hat mir echt gut gefallen.
Der Anfang war zwar gut, aber teilweise etwas langatmig. Aber nach und nach hat sich die Geschichte echt sehr gut entwickelt - was mich tatsächlich positiv überrascht hat.
Der Schreibstil war sehr gut und flüssig, wodurch ich das Buch sehr schnell lesen konnte.
⠀⠀
Irgendwie ist diese Geschichte trotzdem anders, als die 3 Bände davor. In negativen Kommentaren habe ich oft gelesen, dass nichts passiert und alles nur so vor sich hin plätschert. Aber genau das gefällt mir an diesem Teil.
Die Emotionen stehen hier im Vordergrund! Deshalb ist es allerdings schade, dass man recht wenig Einblick in die Gefühlswelt von Nolan erhält. Das hätte die Geschichte wahrscheinlich noch besser gemacht.
⠀⠀
Alle in allem fand ich Hope Again echt gut und sehr emotional!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

anwaltsliebling88 anwaltsliebling88

Veröffentlicht am 31.08.2020

Highlight der Again-Reihe

*Inhalt*
In "Hope again" von Mona Kasten geht es um Everly Penn, die sich geschworen hatte, sich niemals zu verlieben, da sie mitansehen musste, wie ihre Mutter von ihrem Vater tyrannisiert wurde. Doch ... …mehr

*Inhalt*
In "Hope again" von Mona Kasten geht es um Everly Penn, die sich geschworen hatte, sich niemals zu verlieben, da sie mitansehen musste, wie ihre Mutter von ihrem Vater tyrannisiert wurde. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass Nolan Gates, ihr Dozent, nicht nur charmant, intelligent und sexy ist, sondern es auch schafft, dass sie bei ihm all ihre dunklen Gedanken vergessen kann. Doch nicht nur Everly hat düstere Geheimnisse und eine Vergangenheit, die sie verfolgt. Hinter Nolans positiven und offen Art und seiner Liebe zur Literatur steckt noch viel mehr...

*Meine Meinung*
Die "Again"-Reihe von Mona Kasten hat für mich von Band 1 an etwas von "nach Hause kommen", sobald ich in die Welt der Clique in Woodshill eintauche. Auch in diesem Band kommt dieses Gefühl auf und schafft dadurch eine totale Wohlfühlsatmosphäre. Durch die locker-leichte und sehr angenehme Sprache von Mona Kasten fliegt man geradezu über die Seiten und versinkt ganz und gar in der Geschichte.

Das Cover des Buches ist im Stil der Cover der anderen Bände gehalten. Die mintfarbene Grundfarbe gefällt mir gut, allerdings bin ich persönlich kein großer Freund davon, "echte Menschen" auf dem Cover abgebildet zu sehen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. ;-)

Die Charaktere sind zum großen Teil die schon altbekannten, bei denen es sich anfühlt, als würde man liebgewonnene Freunde wiedertreffen. Everly und Nolan gefallen mir als Protagonsiten am besten aus allen Bänden der Reihe. Sie sind durch und durch sympathisch und man fühlt und fiebert von Anfang an mit ihnen mit.

Die "Vorgeschichten" der beiden Protagonisten finde ich gut und nachvollziehbar erzählt und gut in die gegenwärtige Handlung einbezogen. Sie erklären sehr schlüssig, wie Everly und Nolan zu den Menschen geworden sind, die sie sind und warum sie wie handeln. Auch die Thematik der "Lehrer/Schüler-Beziehung" ist gut dargestellt und beschrieben und macht die Geschichte ein wenig besonders.

Sehr gut und kurzweilig finde ich, dass Mona Kasten an einigen Stellen der Geschichte Chatverläufe bzw. E-Mails eingefügt hat, über die Everly und Nolan zu einem großen Teil kommunizieren. Das hat die Erzählung immer wieder aufgelockert und war angenehm zu lesen.

*Fazit*
Für mich persönlich ist dieses Buch das beste der ganzen "Again"-Reihe. Wie immer tolle Sprache und absolut sympathische Charaktere, das typische "Woodshill"-Flair und eine runde, spannende und schöne Geschichte. Mir fällt kein einziger Kritikpunkt ein, außer evtl. dem Cover. ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© privat

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren
Alle Verlage