Someone New
 - Laura Kneidl - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (CD)
New Adult
6 CDs
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5714-7
Ersterscheinung: 28.01.2019

Someone New

Gelesen von Carolin Sophie Göbel

(290)

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich deswegen, vor allem weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch seine undurchdringliche Art fasziniert Micah, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält, denn er hat ein Geheimnis – ein Geheimnis, das auch die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Rezensionen aus der Lesejury (290)

Allorefiora Allorefiora

Veröffentlicht am 16.02.2020

Trifft dich in der Seele

Dieses Buch ist SOOO gut. Ich habe noch nie von einem Buch gehört das sich speziell auf dieses Geschlecht konzentriert hat und uns damit mehr Integriert hat. Das ist perfekt um den Menschen näher zu bringen ... …mehr

Dieses Buch ist SOOO gut. Ich habe noch nie von einem Buch gehört das sich speziell auf dieses Geschlecht konzentriert hat und uns damit mehr Integriert hat. Das ist perfekt um den Menschen näher zu bringen das liebe keine Regeln hat und sich immer selbst aussucht welche SEELE perfekt für einen ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakinminds Freakinminds

Veröffentlicht am 14.02.2020

Ein ausbaufähiger Roman mit Potenzial.

Meine Meinung zu Someone New
Der Roman “Someone New” von Laura Kneidl lag jetzt über ein Jahr auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Vor kurzem erschien der zweite Band “Someone Else” und ich kam kaum noch ... …mehr

Meine Meinung zu Someone New
Der Roman “Someone New” von Laura Kneidl lag jetzt über ein Jahr auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Vor kurzem erschien der zweite Band “Someone Else” und ich kam kaum noch an Instagram Beiträgen vorbei. Als ich dann noch gesehen habe, dass Audible die ungekürzte Fassung als Hörbuch hat, entschied ich mich, den Roman endlich zu lesen. Praktischerweise waren die Kapitel auch als solche beim Hörbuch eingeteilt, sodass der Wechsel auf gedruckte Ausgabe sehr einfach war. Der Einstieg in die Geschichte von Micah wurde mir recht einfach gemacht, denn sie erzählt die Geschichte selbst. Auch wenn der Leser in medias res in die Story geworfen wird, hatte ich das Gefühl gut eingeführt zu werden.

Ob einem die Charaktere zusagen oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Da das Buch bereits ein Jahr alt ist, habe ich einige negative Kritiken zu den Charakteren gelesen. Auf mich wirkte Micah ein wenig sprunghaft. Sie wuchs in einem gut betuchten Zuhause auf, aus dem ihr schwuler Zwillingsbruder wegen seiner Homosexualität rausgeworfen wird. Ich weiß nicht warum, aber sie ist für mich irgendwie dieses typische schwarze Schaf in der Familie. Große Klappe. Eigene Träume und absolut keine Lust nach dem Wunsch ihrer Eltern zu leben – und dennoch tut sie es. Das ist vermutlich der Aspekt, der sie für mich sprunghaft macht. Einerseits widerspricht sie den Eltern und ist aufmüpfig. Andererseits hat sie gar keine Lust den Traum der Eltern, die Kanzlei zu übernehmen, zu leben und tut es dennoch, weil ihr Zwillingsbruder ja schon als schwarzes Schaf vor die Tür gesetzt worden ist.

WICHTIGE THEMATIK LGBT
Laura Kneidl nimmt sich gleich zweier Aspekte von LGBT an. Die Homosexualität habe ich ja bereits angesprochen. Den zweiten Aspekt würde ich an dieser Stelle nicht groß aufführen, weil ich ansonsten spoilern würde. Es sei soviel gesagt – es kam sehr überraschend für mich, was erstmal sehr gut ist. Aber dann fehlte doch etwas die Tiefe am Ende. Ich hätte mir gewünscht, dass diese Thematik mehr Platz im Roman bekommt und nicht nur die letzten Kapitel. Das fand ich sehr schade, denn das Ganze hat definitiv Potenzial für mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PaulinaLiest PaulinaLiest

Veröffentlicht am 05.02.2020

Someone New - Rezension

*Inhalt *
Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, ... …mehr

*Inhalt *
Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte.

*Charaktere*
*Michaela*
Genannt Micah. Tochter einer reichen Anwalt Familie. Sie hat das Gefühl nicht wirklich in die Welt ihrer Eltern zu passen, - vor allem sein ihr Bruder "ausgezogen ist" Sie interessiert sich für Comics/Mangas/Graficnovels und zeichnen, hat sich aber ihren Eltern zu Liebe für ein Jura Studium an der örtlichen Universität eingeschrieben.
*Adrian*
Micahs Bruder. Er interessiert sich für Architektur. Er ist aus seinem Elternhaus "ausgezogen" und hat seitdem den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen. Micah versucht diesen wieder herzustellen.
*Julian*
Micas neuer Nachbar und Love interest. Er hat eine Menge Jobs und ist eher zurückhaltend, wenn es darum geht sich neuen Menschen zu öffnen. Ein Ereignis in seiner Vergangenheit hat ihn vorsichtig gemacht.

*Meine Meinung*
Das Buch spricht viele wichtige und interessante Themen an (die ich hier nicht benenne, um nicht zu Spoilern), über die in unserer Gesellschaft öfter und offener Besprochen werden sollten. Ich finde es super, dass die Autoren sich diesen Themen widmet und dadurch vielen Menschen einen Charakter gibt, mit dessen Lebensgeschichte sie sich identifizieren können. Allerdings finde ich, dass diese Dinge (Adrians und Julians Geschichten) leider nur sehr knapp angesprochen wurden. Ich hätte mich sehr über mehr Erklärungen und offene Gespräche zwischen den Charakteren gefreut.
Das Cover und der Schreibstil waren sehr ansprechend und die Geschichte von Micah und ihren neuen Freunden / ihrer neuen Lebenssituation (mit ihrem neu begonnenen Studium) hat zum binge-reading angeregt.

*Fazit*
Someone New ist eine tolle fesselnde Geschichte, zu der ich sehr vor dem Lesen hauptsächlich gutes Gehört habe und deswegen die Dinge, die mich etwas weniger begeistert haben ansprechen wollte. Ich erhoffe mir vom zweiten Teil tiefere Blicke in die angeschnittenen Geschichten und bin Gespannt wie es mit den lieb gewonnenen Charakteren weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Serenatime Serenatime

Veröffentlicht am 05.02.2020

einfach wow

_Das Cover_
Auf schlichtem weisen Hintergrund sind zwei Rauchwolken in blau und rosa zu sehen, die den Titel hervorheben. Die Wolken wirken sehr stimmig und harmonisch, sodass man sich sofort in das Cover ... …mehr

_Das Cover_
Auf schlichtem weisen Hintergrund sind zwei Rauchwolken in blau und rosa zu sehen, die den Titel hervorheben. Die Wolken wirken sehr stimmig und harmonisch, sodass man sich sofort in das Cover verliebt.

_Die Story_
Als Micah auf einer Party ihrer Eltern den Kellner Julian kennenlernt, ist sie gleich von ihm fasziniert. Blöd nur, dass sie daran schuld ist, dass er gefeuert wird. Kontakt kann sie auch keinen aufnehmen, denn das würden ihre Eltern missbilligen. Aber als sie in ihre neue eigene Wohnung zieht, kann sie es kaum glauben. Julian ist ihr Nachbar. Doch warum will er nichts mehr mit ihr zu tun haben und weißt sie eiskalt ab?

_Der Schreibstil/die Handlung_
Das Buch ist einfach atemberaubend. Man ist ab der ersten Seite voll in seinem Bann und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig, jugendlich und lustig. Während man liest, durchlebt man alle Emotionen mindestens einmal und wird richtig mitgezogen.
Auch die Handlung ist absolut toll und hat einen erstaunlichen Twist, bei dem ich unglaublich stolz auf Micah und Julian bin. Sie gehen mit dem Thema wundervoll um.
Es gab Momente, in denen ich Julian am liebsten sein Geheimnis raus geschüttelt hätte, weil er selbst mich als Leser so verrückt gemacht hat. Das zeigt, wie sehr mich alles mitgenommen hat. Ich bin aber froh, dass es so gekommen ist wie in dem Buch, denn nur so wirkt es richtig und danach ist einem auch alles sonnenklar, warum es so abläuft.

_Die Charaktere_
Micah ist einem von Anfang an sympathisch. Sie kommt zwar aus einem reichen Elternhaus und wurde wie jedes andere Kind auch verwöhnt, aber sie hat ein eigenes Denken und steht hinter dem, was sie macht. Ich liebe ihren Humor und ihre Leidenschaft für Comics.
Sie ist eine tolle und starke Protagonistin.

_Das Fazit_
"Someone new" ist ein atemberaubender Roman, der einem die Augen für ganz neue Dinge öffnet. Man kann dem Buch ab der ersten Seite nicht wiederstehen und durchlebt im Laufe der Geschichte alle vorhandenen Emotionen.
Auch die Handlung ist richtig toll und besitzt einen erstaunlichen Twist, den sicher keiner erwartet.
Das Buch verdient meine absolute Lese Empfehlung und eigentlich sogar mehr als 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseschneckchen555 Leseschneckchen555

Veröffentlicht am 04.02.2020

Eine besondere Geschichte mit Wohlfühlcharakter

Micah ist erleichtert, endlich in eine eigene Wohnung ziehen zu können. Auch wenn sie dafür das Jura Studium annehmen muss, das sie eigentlich nicht möchte. Denn Micah ist kunstbegeistert und zeichnet ... …mehr

Micah ist erleichtert, endlich in eine eigene Wohnung ziehen zu können. Auch wenn sie dafür das Jura Studium annehmen muss, das sie eigentlich nicht möchte. Denn Micah ist kunstbegeistert und zeichnet an ihren Comics, sobald sich eine Möglichkeit dazu ergibt. Allerdings gehört ein Kunststudium nicht zu dem, was ihre Eltern von ihr erwarten. Micah soll eines Tages in ihre Fußstapfen treten und die Anwaltskanzlei übernehmen. Nachdem ihr Zwillingsbruder Adrian verschwunden ist, hängt es nun allein an Micah, den Haussegen aufrechtzuerhalten. Adrian wurde zusammen mit einem anderen Jungen im Bett erwischt und zählt seit diesem Vorfall nicht mehr zur Familie. Seine Eltern haben ihn rausgeschmissen. So lange er nicht seine Vorlieben über Bord wirft und wieder „normal“ wird, hat er in der Anwaltsfamilie nichts zu suchen. Micah fühlt sich seit dem Verschwinden ihres Bruders furchtbar allein und setzt alles daran, ihren Bruder wiederzufinden. Doch von Adrian fehlt jede Spur. All ihre Bemühungen scheinen erfolglos. Nicht einmal auf die Nachrichten, die sie ihm täglich aufs Handy schickt, erhält sie eine Antwort.
Zu Julian fühlt sich Micah vom ersten Augenblick an hingezogen. Leider verläuft ihre erste Begegnung alles andere als gut. Denn als sie ihn auf der Dinnerparty ihrer Eltern kennenlernt, auf der er als Kellner arbeitet, verliert er wegen ihr seinen Job. Ziemlich überraschend stellt Micah dann einige Wochen später fest, dass Julian der Nachbar ihrer neuen Wohnung ist und zusammen mit Cassi und Auri, nur eine Tür weiter wohnt. Doch Julian gibt Micah nicht einmal eine Chance, sich zu entschuldigen und weicht ihr aus.

Als erstes muss ich sagen, dass mich die Geschichte absolut überrascht hat. Mit viel mehr als einer typischen Lovestory, hatte ich nicht gerechnet. Doch dieses Buch ist eindeutig mehr, als das. Laura Kneidl hat in diesem Roman ein Thema aufgegriffen, das nicht häufig in Büchern zu finden ist. Trotzdem ist es ausgesprochen wichtig und war für mich unglaublich spannend zu lesen. Überhaupt greift das Buch viele Probleme und Konflikte junger Erwachsener auf. Ob es nun um Unstimmigkeiten mit den Eltern geht, um schlechte Erfahrungen und die damit einhergehenden Ängste vor Enttäuschungen, oder um die Zukunftsplanung und dem Schritt endlich auf eigenen Beinen zu stehen. In dieser Story finden viele Problemthemen ihren Platz.
Besonders beeindruckt hat mich in der Geschichte vor allem Micah. Sie ist nicht nur künstlerisch talentiert, sondern ihrem Umfeld gegenüber unglaublich tolerant. Das Thema „anders sein“ spielt in ihrem nahen Umfeld eine große Rolle und sie weiß bestens damit umzugehen. Dafür stellt sie ihre eigenen Bedürfnisse oft zurück. Sie setzt sich von der Menge ab, denn sie hat den Mut zu ihrer Meinung zu stehen. Sie ist stark, hat aber dennoch auch ihre verletzlichen Seiten. Harmonie in der Familie bedeutet ihr sehr viel. Dafür ist sie sogar bereit, ihre eigenen Wünsche hintenanzustellen.
Julian ist vom Leben schon stark enttäuscht worden. Deshalb ist er unglaublich vorsichtig im Umgang mit neuen Menschen. Die letzten Jahre haben ihn stark geprägt. Entweder hat er das Vertrauen in sein Umfeld gar nicht erst gewinnen können, oder es wurde missbraucht. Diese Erfahrung hat ihn unnahbar gemacht. Micah dagegen ist genau die richtige Person, die das Talent besitzt, ihn von seinen Fesseln zu befreien und ihm hilft, neue Hoffnung zu schöpfen.
Das Buch hat mir unsagbar gute Laune bereitet. Die Autorin hat es geschafft, die Geschichte, trotz der Sorgen und Probleme, leicht wirken zu lassen und dem Leser ein ungeheuer gutes Gefühl zu vermitteln. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Denn genau das macht das Buch für mich zu etwas ganz Besonderem. Ich kann mich nun umso mehr auf Band 2 „Someone Else“ freuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich …

Mehr erfahren

Sprecherin

Carolin Sophie Göbel

Carolin Sophie Göbel - Sprecher
© Patrick Dollmann

Die gebürtige Koblenzerin Carolin Sophie Göbel ist Schauspielerin sowie Synchron- und Hörbuchsprecherin. Ihre Schauspielengagements führten sie nach Stuttgart, Leipzig und Frankfurt, wo sie u. a. als »Luise« in Kabale und Liebe und als »Hermia« im Sommernachtstraum zu sehen war. Als Sprecherin leiht sie ihre Stimme regelmäßig der Augsburger Puppenkiste, 3sat und dem ZDF. 2016 wurde sie für ihre Arbeit von Audible mit dem Hörbuch-Nachwuchssprecher-Preis ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Alle Verlage