Feel Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90

Lübbe Audio
Hörbuch
New Adult
6 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5594-5
Ersterscheinung: 28.06.2017

Feel Again

Gelesen von Milena Karas

(94)

Er sollte nur ein Projekt sein.
Doch ihr Herz hat andere Pläne.
Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern – und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...
Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Die Again-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (94)

The-infinite-bookshelf The-infinite-bookshelf

Veröffentlicht am 20.07.2017

Ein PERFEKTER Abschluss

********** !!!!!EVTL SPOILER WENN MAN TEIL 1 & 2 NICHT KENNT!!!!! **********

Klappentext
Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. ... …mehr

********** !!!!!EVTL SPOILER WENN MAN TEIL 1 & 2 NICHT KENNT!!!!! **********

Klappentext
Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satt hat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen...


Meine Meinung
Vielen vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

In diesem Buch geht es um Sawyer und Isaac die sich auf einen Deal einlassen. Sawyer macht aus Isaac einen coolen Typen und er lässt seine Entwicklung von Sawyer für deren Abschlussprojekt fotografieren. Die zwei verbringen immer mehr Zeit miteinander und lernen Seiten an dem jeweils anderen kennen, die sonst keiner kennt. Die Luft zwischen den Beiden knistert immer mehr, doch sind sie bereit sich ihre Gefühle einzugestehen?

Sawyer lernten wird in den andren Teilen der Reihe als taffes und selbstbewusstes Mädchen kennen, doch in diesem Teil lässt sie uns auch hinter die Kulissen schauen. Sie hat in ihrer Vergangenheit vieles Durchgemacht, was sie und ihren Lebensstil sehr geprägt hat. Sie traut sich nicht, sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen, bis Isaac in ihr Leben tritt. Er bringt ihr ganzes Leben durcheinander und sie verschließt sich eine ganze Zeit lang vor den Gefühlen die er in ihr auslöst, doch mit der Zeit beginnt sie sich ihm gegenüber zu öffnen was ich wirklich sehr schön mit anzusehen fand. Sawyer durchlebt eine riesige Entwicklung im Laufe der Geschichte was mir wirklich sehr gut gefallen hat.
Doch auch Isaac Verändert sich. Zu Beginn lernen wir ihn als schüchternen Nerd kennen. Doch durch Sawyers Hilfe entwickelt er sich zu einem richtig coolen Typ. Isaac ist ein richtig sympatischer Charakter, den man einfach lieben muss. Er kümmert sich um jeden der ihm am Herzen liegt, auch wenn er selbst dadurch zurückstecken muss. Er hat für alle ein offenes Ohr und hilft wo er kann. Es war vor allem schön mit anzusehen wie er sich um Sawyer kümmert auch wenn sie es zu Beginn nicht zulassen will, doch er lässt einfach nicht locker. Ich find Beide einfach total toll und sympatisch!
Auch die Nebencharaktere wie Isaacs Familie oder auch Sawyers Dozentin fand ich wirklich sehr gut gelungen und sehr sympatisch.
Natürlich tauchen auch Dawn, Spencer, Ali und Kaden wieder ein paar mal in der Geschichte auf, was mir gut gefallen hat, denn sie gehören doch irgendwie alle zusammen :)

Der Schreibstil von Mona ist, wie auch schon in den ersten beiden Teilen wieder sehr flüssig und fesselnd. Man ist einfach so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht weg legen, denn man musste einfach wissen wie es mit Sawyer und Isaac weiter geht.
Die Geschichte wird aus Sawyers Sicht geschrieben, was ich sehr gut fand, denn so lernen wir eine ganz andere Sawyer kennen. So erfahren wir von ihren Gefühlen und Ängsten, und wieso sie so ist wie sie ist.
Mona hat es wieder mal geschafft, eine Geschichte zu schaffen die den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle entführt. Ich habe zusammen mit Sawyer und Isaac gelacht, aber auch geweint und ich will gar nicht, das die Reihe mit diesem Buch jetzt wirklich zu Ende ist :( Ich bin noch nicht bereit mich von diesen Charakteren zu verabschieden und ich würde am liebsten noch 10 weiter Bücher über die Clique lesen.

Das Cover ist mal wieder wunderschön, schlicht und doch ein Eye Catcher. Ich habe das Buch als eBook gelesen, möchte das Buch aber unbedingt auch in meinem Regal stehen haben, denn es gefällt mir einfach auch optisch so gut und es sieht bestimmt toll aus alle drei Teile zusammen im Regal stehen zu haben :)

Alles in allem handelt es sich hier um einen mehr als gelungenen Abschluss einer fantastischen Reihe! Ich kann es kaum erwarten das Monas neue Reihe nächstes Jahr erscheint und freue mich schon riesig.
Die Begin Reihe kann ich jedem New Adult und Romance Fan nur wärmstens empfehlen! Wenn ihr die Bücher nicht lest, seid ihr selbst schuld, denn ihr verpasst definitiv etwas Großartiges :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

magicbookworldn magicbookworldn

Veröffentlicht am 19.07.2017

Feel again

Sawyer und Isaac beschließen sich gegenseitig zu helfen. Sawyer muss ein Foto-projekt ausarbeiten und Isaac will endlich nicht mehr der Nerd sein. Gemeinsam beginnt eine sehr spannende Zeit wo die Funken ... …mehr

Sawyer und Isaac beschließen sich gegenseitig zu helfen. Sawyer muss ein Foto-projekt ausarbeiten und Isaac will endlich nicht mehr der Nerd sein. Gemeinsam beginnt eine sehr spannende Zeit wo die Funken nur so sprühen. Das sehen alle in ihrem Umfeld nur die beiden kapieren nicht, dass sie nicht mehr ohne einander können!

Ein super 3.Teil!
Hoffentlich kommt bald etwas neues von dieser tollen Autorin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mimmi2601 Mimmi2601

Veröffentlicht am 18.07.2017

Definitiv eine Reihe, die man gelesen haben muss. Mit Feel again hat sich Mona Kasten noch einmal selbst übertroffen

Meine Meinung:
Auch wie bei den anderen beiden Bänden der Again-Reihe finde ich das Cover einfach nur wunderschön. Der Schreibstil war, wie auch bei den anderen Bänden, wieder sehr flüssig und damit schnell ... …mehr

Meine Meinung:
Auch wie bei den anderen beiden Bänden der Again-Reihe finde ich das Cover einfach nur wunderschön. Der Schreibstil war, wie auch bei den anderen Bänden, wieder sehr flüssig und damit schnell zu lesen und hat mir auch bei diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Die Charaktere fand ich auch wieder sehr gut herausgearbeitet.

Die Unterschiede zwischen Sawyer und Isaac könnten wohl kaum größer sein. Er, ein schüchterner Nerd, sie die ,,Draufgängerin“. Und doch passen die beiden so gut zusammen. Als Sawyer Isaac küsst, da andere Mädchen über ihn tuscheln und lachen, kann sie es selber kaum fassen und schlägt ihm kurz darauf einen Deal vor: Er steht für sie für ihre Fotostrecke Modell und sie macht aus ihm einen Bad Boy. Soweit so gut. Anfangs läuft alles super und Sawyer konzentriert sich nur auf ihre Fotostrecke, doch nach und nach merkt sie, dass sie so nicht weitermachen kann, denn Isaac sieht gar nicht mal so schlecht aus.

Auch in diesem Buch waren die Vergangenheiten wieder sehr gut mit einbezogen. Bei Trust again hatte ich erwähnt, dass mich die Geschichte von Spencer bisher am meisten mitnimmt, aber nun muss ich sagen, dass mich definitiv Sawyers Vergangenheit am meisten berührt. An dieser Stelle hat für mich einfach alles gepasst, vor allem auch warum sie so ist wie sie eben ist. Isaac hingegen hat ein schweres Verhältnis zu seinen Eltern und vor allem an einer Stelle nimmt einen dies auch ein wenig mit.

Im Buch merkt man, wie Sawyer stückweise immer ,,weicher“ wird und ihre Gefühle zulässt, anstatt diese immer nur zu verdrängen oder zu verstecken, was mir persönlich an dem Buch sogar fast am besten gefallen hat. Auch dass sie von Isaacs Familie so liebevoll ,,aufgenommen“ wird, fand ich einfach nur toll und man merkt auch, wie sie dies genießt. Aber auch Isaacs Verwandlung fand ich gut gelungen. Anfangs war er sehr schüchtern, sodass er sich nicht mal getraut hat ein Mädchen anzusprechen ohne rot zu werden oder verlegen. Durch Sawyers Hilfe hat man einfach gemerkt, dass er immer mutiger wurde und sich immer mehr getraut hat ohne sich dabei aus dem Konzept bringen zu lassen.

An dieser Stelle muss ich aber auch erwähnen, dass ich nie gedacht hätte, dass Sawyer mir so ans Herz wachsen würde. Im ersten Band fand ich sie einfach nur schrecklich, so ging es denke ich mal auch den meisten, aber ich muss sagen, dass sie mir bei Trust again schon ein wenig ans Herz gewachsen ist, da sie sich dort auch um Dawn gesorgt hat, zu ihr stand und ihr auch geholfen hat. Jetzt wo ich Feel again beendet habe, muss ich ehrlich gestehen, dass mir Sawyer nun vollends ans Herz gewachsen ist. Man kann jetzt verstehen, warum sie sich so verhält und konnte sich generell sehr gut in sie hinein versetzen und dadurch auch verstehen. Ihre Gefühle wurden dabei meiner Meinung nach sehr gut rübergebracht und man bekam ein ganz anderes Bild von der Sawyer, die man in Begin again und Trust again kennengelernt hat. Ich hätte auch nicht gedacht, dass sie so ein herzensguter Mensch ist und sich auch um Isaacs Familie so gut kümmern würde, nachdem ich sie in Begin again noch so schrecklich fand.

Bei den Jungs konnte ich mich hingegen nie so richtig entscheiden, wen ich jetzt besser fand, ob Kaden oder doch Spencer, aber ich glaube wenn ich mich jetzt zwischen allen drei entscheiden müsste, würde ich Isaac wählen. Er kümmert sich einfach so rührend um seine Familie und um alle anderen, dass man ihn einfach nur lieben kann. Für ihn sind einfach alle anderen total wichtig und er würde auch viel einstecken, damit es anderen gut geht. Seine Bedürfnisse stehen hinter denen der anderen, was ich sehr bemerkenswert finde, da er immer bemüht darum ist, dass es anderen gut geht.

Kurz gesagt: Die Veränderungen die beide Charaktere durchmachen finde ich wirklich sehr bemerkenswert, um nicht zu sagen krass. Vor allem Sawyers Veränderung hat mich echt vom Hocker gehauen, sodass ich sie schlussendlich einfach nur als liebenswert bezeichnen würde und nicht mehr als Draufgängerin, sowie ich sie am Anfang des Buches empfunden habe.

Und auch trotz Sawyers Hemmungen, mit Isaac eine Beziehung einzugehen, hat man gemerkt, dass sie doch nicht ganz abgeneigt war. Auch hatte sie nachher keine Probleme Isaac ihre Gefühle zu gestehen, was bei Dawn im zweiten Band anders aussah. Natürlich hat man auch bei Sawyer gemerkt, dass sie Angst hatte eine Beziehung mit Isaac einzugehen, aber bei dieser Vergangenheit finde ich das auch mehr als verständlich.

Besonders zum Ende hin sprudelten die Gefühle einfach nur über und auch wenn ich nicht weinen musste, hat mich das alles doch sehr berührt. Das Ende war einfach total passend und auch wunderschön, vor allem für Sawyer.

Abschließend kann ich nur sagen, dass mir Feel again von allen drei Bänden am besten gefallen hat und ich auch hier wieder nur eine klare Leseempfehlung für die komplette Reihe aussprechen kann. Nach diesem Band ist mir aber noch mehr klar, dass ich die anderen Bücher von Mona Kasten unbedingt noch lesen muss und dass auch definitiv ihre neue Reihe, die noch erscheint, bei mir einziehen wird.

Fazit:
Definitiv eine Reihe, die man gelesen haben muss. Mit Feel again hat sich Mona Kasten noch einmal selbst übertroffen. Deswegen vergebe ich dem Buch 5/5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

traumrealistin traumrealistin

Veröffentlicht am 11.07.2017

Feel Again

Feel Again war eines der Bücher, auf das ich richtig doll hingefiebert hatte, weil es nämlich zu einer der wenigen richtig guten New Adult Reihen gehört. Ich war so heiß auf dieses Buch, dass ich mehr ... …mehr

Feel Again war eines der Bücher, auf das ich richtig doll hingefiebert hatte, weil es nämlich zu einer der wenigen richtig guten New Adult Reihen gehört. Ich war so heiß auf dieses Buch, dass ich mehr als eine Woche vorher jeden Tag in die Buchhandlung meines Vertrauens (okay, die einzige größere Buchhandlung in meiner Umgebung...) geschaut habe, ob es nicht schon früher vorrätig ist - das Glück hatte ich nämlich mit Trust Again. Und tatsächlich hatte ich Feel Again schon ein paar Tage vor Erscheinungsdatum in den Händen und habe es auch noch an dem Tag verschlungen.
Mittlerweile haben wir Juli.
Joa. Finde den Fehler...
Da ich heute allerdings einen extrem produktiven Tag habe (ehrlich, heute habe ich mehr geschafft als die letzte Woche zusammengerechnet), habe ich mir gedacht, sollte ich meine verbliebene Motivation nutzen und mich an dieses Problemkind setzen.
So, das war's jetzt auch mit dem Geplapper vorneweg - los geht's mit der eigentlichen Rezension:

Vorne weg noch: Ich bin eigentlich niemand der gerne die Playlists anhört, die Autoren so in ihre Bücher packen, aber ich hatte schon vorher auf Monas Blog einen Post zu Liedern gelesen, die sie bei Feel Again inspiriert haben und habe mir darauf hin die Lieder von Banks angehört und holy hell... ich habe ohne Witz einen Monat lang nichts anderes gehört als The Altar von Banks. So ein verdammt gutes und inspirierendes Album! Also, hört es euch an :-)

Aber gut, jetzt geht es wirklich los:

Die Geschichte um Sawyer und Isaac hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Beide kannte ich ja schon aus Begin Again und Trust Again und zu dem Zeitpunkt habe ich mir die beiden irgendwie nicht sonderlich gut als Paar vorstellen können. Weil Sawyer kein Beziehungsmensch ist, das hat man deutlich gemerkt und das merkt man auch am Anfang von Feel Again noch. Sie ist ein starker Charakter, sehr eigensinnig, manchmal auch egoistisch und sie versucht ihre Mitmenschen größtenteils auf Abstand zu halten.
Auftritt Isaac: Ein bisschen ziemlich nerdig, zieht sich schräg an und ist einfach das komplette Gegenteil von Sawyer. Denn Isaac ist jemand der sich um andere kümmert und für sie da ist, ganz unabhängig davon wie es ihm selbst dabei geht.
Wie man sieht sind die beiden auf den ersten Blick also ziemlich unterschiedlich - aber genau deswegen haben Sawyer und Isaac als Paar auch so gut funktioniert. In beiden steckt nämlich noch sehr viel mehr, das die beiden bei dem jeweils anderen an die Oberfläche bringen.
Was mir besonders gut an den beiden gefallen hat, war, dass die beiden nicht nur als Paar sondern auch als Freunde gut funktioniert hatten. Dadurch hat man gemerkt, dass die beiden wirklich etwas füreinander empfinden, dass sie sich wichtig geworden sind und nicht einfach nur körperliche Anziehung zwischen ihnen herrscht.
Innerhalb kürzester Zeit habe ich Sawsaac ins Herz geschlossen und ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich Sawyer und Isaac oder Dawn und Spencer lieber mag. Alle vier sind wahnsinnig tolle Charaktere und ich habe mich jedes Mal gefreut wenn die letzteren beiden als Nebencharaktere aufgetaucht sind.
Neben Dawn und Spencer tauchen aber auch Allie und Kaden hier und da noch einmal auf, was ich ganz nett fand, aber besonders die neu eingeführten Charaktere haben es mir wieder angetan: Isaacs Familie ist einfach nur wahnsinnig toll und sein Mitbewohner Gian ist der Brüller, ich habe herzlich über ihn lachen müssen.

Besonders interessant fand ich dieses Mal auch die Themen die die Autorin hier angesprochen hat und die für mich fast der kleine ausschlaggebende Punkt sind, warum ich Feel Again vielleicht noch lieber mochte als Trust Again. Aber es ist wirklich ein Kopf an Kopf Rennen, keine Frage.
Zum einen hätten wir da slut shaming, womit zu rechnen gewesen ist und was immer mal wieder aufkam. Ein weiterer kritischer (aber irgendwie auch nicht wirklich kritischer) und interessanter Punkt war Isaacs "Vergangenheit" (ich möchte an dieser Stelle nicht spoilern), aber ich fand es gut, dass Sawyer keine große Sache daraus gemacht hat, zumal Isaacs Geschichte absolut nachvollziehbar war. Außerdem noch Sawyers Vergangenheit, die ich hier ebenfalls nicht vorweg nehmen möchte, die ihren Charakter und ihr Verhalten aber sehr gut erklärt und verständlich macht.
Die Themen sind alle an sich nicht unproblematisch, aber ich mochte es wie sie umgesetzt wurden.

Mittlerweile habe ich auch absolut gar nichts mehr an Monas Schreibstil auszusetzen, wie ich mit Freude sagen kann. (Wenn ich da an Schattentraum zurück denke... da liegen Welten zwischen, meiner Meinung nach.)
Die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Ich habe mit Sawyer und Isaac mitgefiebert, das ein oder andere Mal richtig über sie lachen müssen, mit ihnen gelitten. Die beiden haben mich ganz schnell völlig für sich eingenommen gehabt.
Die Geschichte war an den richtigen Stellen witzig, hat mich in den richtigen Momenten mitgerissen und mit Sawyer leiden lassen und war hier und da tatsächlich auch sehr sexy - aber was hätte man von Sawyer auch anderes erwartet?

Letztendlich lässt sich nur festhalten, dass Feel Again mich vollkommen überzeugen konnte. Wie gesagt, vielleicht sogar der beste Teil dieser Trilogie. Ich bin mir nach wie vor unschlüssig, aber jedenfalls kann ich sagen, dass Feel Again einen keinesfalls enttäuscht. So möchte ich New Adult immer geschrieben sehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ayanea Ayanea

Veröffentlicht am 11.07.2017

*Leider schon der letzte Again-Band*

Die Again-Reihe von Mona Kasten ist einfach eine Wucht. War der erste Band (Begin Again) toll, der zweite Band grandios (Trust Again), wurde das Finale ebenso köstlich (Feel Again). Auch hier passt der ... …mehr

Die Again-Reihe von Mona Kasten ist einfach eine Wucht. War der erste Band (Begin Again) toll, der zweite Band grandios (Trust Again), wurde das Finale ebenso köstlich (Feel Again). Auch hier passt der Titel mal wieder wie die Faust aufs Auge.

In Feel Again geht es um Sawyer. Die Mitbewohnerin von Dawn lernt man ja schon in den ersten beiden Bänden kennen. Mag man sie im ersten Band noch überhaupt nicht, zeigt sie schon im zweiten Band nette Seiten. Im dritten Band darf sie nun ihre Geschichte erzählen und man mag sie nach der Lektüre um so mehr. Sawyer hat eigentlich ihr Herz am rechten Fleck, nur kann sie das gerade zu Beginn des Romans nicht immer zeigen.

Als Sawyer mitbekommt wie sich Mädels über Isaac - ein Nerd wie er im Buche steht - lustig machen, kommt sie ihm zu Hilfe und küsst ihn vor den Augen der anderen. Es kommt wie es kommen muss, Isaac erbittet sich von Sawyer Hilfe. Sie soll ihm zum Badboy machen, wohl weislich weil Sawyer den Ruf einer Aufreißerin hat und dafür steht Isaac ihr für ein Photoprojekt zur Verfügung.

Natürlich prickelt es zwischen den beiden sehr schnell. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht zu lesen, wie Sawyer sich immer mehr von Isaac angezogen fühlt. Das liegt nicht unbedingt am neuen Klamottenstil, den er durch Sawyer trägt, sondern viel mehr daher, das Sawyer sich die Mühe macht hinter die Brille von Isaac zu schauen.

Isaac wiederrum ist ein richtig toller Kerl. Auch er hat sein Herz am rechten Fleck- ich finde beide haben sich so richtig verdient. Wenn ich ein Adjektiv hätte, um das Buch zu beschreiben, würde ich wohl zuckersüß sagen. Aber nicht kitschig. Hier stimmt einfach alles: die Anziehung zwischen den beiden. Der Tiefgang hinter den Personen und die erotischen Szenen.

Natürlich treten auch wieder lieb gewonnene Charaktere der anderen Bände auf. Ich kann die Again-Reihe eigentlich jedem weiter empfehlen! So tolle romantische Jugendromane..ach ja. Wie traurig das es nun erstmal vorbei ist mit diesen Geschichten. Die neue Save-Reihe werde ich definitiv antesten, denn im Schnitt erhält die Again-Reihe von mir volle 5 Sterne (und das will was heißen!).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von …

Mehr erfahren
Alle Verlage