Feel Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch
New Adult
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-5594-5
Ersterscheinung: 28.06.2017

Feel Again

Gelesen von Milena Karas

(149)

Er sollte nur ein Projekt sein.
Doch ihr Herz hat andere Pläne.
Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern – und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...
Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Die Again-Reihe:
1. Begin Again
2. Trust Again
3. Feel Again

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (149)

Emmy29_4 Emmy29_4

Veröffentlicht am 28.03.2018

Eine Liebesgeschichte voller Emotionen und einer starken Protagonistin!

Isaac ist das komplette Gegenteil von Sawyers normalem Beuteschema. Er ist schüchtern, nett - und ein Nerd. Trotzdem konnte sie nicht anders und küsste ihn, als sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen. ... …mehr

Isaac ist das komplette Gegenteil von Sawyers normalem Beuteschema. Er ist schüchtern, nett - und ein Nerd. Trotzdem konnte sie nicht anders und küsste ihn, als sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen. Schon bald haben sie einen Deal: Sie soll ihn in einen Bad Boy verwandeln und dafür hält sie es mit ihrer Kamera fest. Doch bald ist Isaac nicht mehr nur ein Projekt....

Von diesem Buch hört man sowohl, dass es eines der besten Bücher aus dieser Trilogie sein soll, als auch das Gegenteil. Da ich die bisherigen Geschichten von Mona Kasten mochte, war ich sehr gespannt, wie es mir denn hiermit geht.

Das Cover ist meiner Meinung nach definitiv das Schönste aus dieser Trilogie. Ich mag das Pinke und auch wenn das Mädchen nicht ganz so aussieht wie ich mir Sawyer vorgestellt habe, mag ich es gerne. Auch der Schreibstil von Mona Kasten war wieder einmal sehr flüssig.

Die Charaktere waren definitiv mal kreativer gestaltet, als ich es von New-Adult Büchern kenne. Sawyer kennt man schon von den vorherigen Bänden und anfangs war ich wahrscheinlich wie auch jeder andere etwas skeptisch, ob sie mir sympathisch werden würde. Sie kam einem schon wie eine Zicke vor, jedoch erlebt man es aus der Sicht von ihr total anders. Wie auch bei den bisherigen Bänden gab es viele Emotionen und die Autorin hat mir Sawyer mit ihrem Humor sehr sympathisch gemacht. Ich würde jetzt sogar behaupten, dass sie die mir die Sympathischste aus den drei Bänden ist. Obwohl - vielleicht teilt sie sich den Platz doch noch mit Dawn...

Auch Isaac war mir sehr sympathisch, denn er durchgeht, wie man es sich vielleicht auch denkt, eine riesige Charakterentwicklung. Anfangs war er ein totaler Nerd, welcher rot anlief, wenn ein Mädchen mit ihm reden wollte, oder gleich etwas fallen ließ. Auch dort war er mir sehr sympathisch, jedoch mochte ich ihn nach diesen etlichen Seiten noch einen kleinen Tick mehr. Andere Charaktere wie Dawn, Scott und Allie tauchten auch öfters auf und es war schön sie wieder zu sehen.

Die Handlung war nicht so klischeehaft wie erwartet. Und das kann ich als einen großen Pluspunkt bewerten. Endlich ist das Mädchen nicht die schüchterne Streberin, sondern taff und nicht auf dem Kopf gefallen. Das hat mich das ein oder andere mal sehr zum Lachen gebracht und ich kann nur aufrufen: Ich will weitere solcher Romane! Beide lernen sich durch ein Projekt richtig kennen und die Lovestory beginnt recht schnell. Als ich etwa bei der Hälfte des Buches angekommen bin, wusste ich nicht ganz was jetzt kommen sollte, denn meiner Meinung nach hätte man die Geschichte einfach so lassen sollen. Bis zur ca. zur Seite 240 hätte ich dem Buch volle 5 Sterne gegeben. Aber was ist schon eine Liebesgeschichte ohne Drama? Es hat sich so angefühlt, als müsste man noch etwas Drama dazwischen quetschen, damit man mehr Seiten schreiben kann. Es hat für mich einfach keinen Sinn gemacht und ich konnte da nur den Kopf schütteln. Was dort passiert konnte ich kein Stück nachvollziehen, jedoch hat mich die Autorin dann mit dem Ende wieder gekriegt.

Fazit: Es ist ein sehr gefühlvoller Roman mit einer wundervollen und humorvollen Protagonistin, wie mich oft zum Lachen gebracht hat. Auch Isaac mochte ich sehr gerne. Die nötige Dramatik konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Das Buch bekommt von mir 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

domsjaci domsjaci

Veröffentlicht am 26.03.2018

Ich werde Allie & Kaden, Dawn & Spencer und Sawyer & Isaac sehr vermissen!

Im dritten und damit letzten Teil der Again-Reihe von Mona Kasten geht es dieses Mal um Sawyer und Isaac.

Nachdem mir Sawyer vor allem im ersten Teil noch recht unsympathisch war, änderte sich dies zumindest ... …mehr

Im dritten und damit letzten Teil der Again-Reihe von Mona Kasten geht es dieses Mal um Sawyer und Isaac.

Nachdem mir Sawyer vor allem im ersten Teil noch recht unsympathisch war, änderte sich dies zumindest schon ein wenig im zweiten Teil und man bemerkte, dass hinter ihrer Fassade durchaus mehr zu stecken scheint, als zunächst gedacht. In Feel again lernt man Sawyer besser kennen und lernt auch zu verstehen, warum sie so ist, wie sie ist.
Sie ist eher ein Außenseiter, lässt Gefühle nicht an sich heran. Daher hat sie bei vielen Studenten den Ruf weg, immer für einen One-Night-Stand gut zu sein. Und dies macht ihr auch gar nichts aus, zumindest so lange, bis sich jemand die Mühe macht, hinter ihre Fassade zu schauen.
Als mehr durch eine fixe Idee Sawyers Abschlussprojekt für ein Seminar darin wächst, aus Isaac, einem Freund von Dawn einen begehrten Typen zu machen, bröckelt Sawyers Fassade zusehends. Obwohl sie zunächst versucht, keine Gefühle zuzulassen, entschwindet ihr immer mehr die Kontrolle darüber.
Isaac selbst ist sehr schüchtern und hat kaum Selbstvertrauen – zumindest denkt er dies von sich selbst. Vor allem auch die Verletzungen durch seine Eltern machen ihm sehr zu schaffen.


Meine Meinung:

Die Entwicklung, die Sawyer gemacht hat, ist einfach unglaublich. Es wurde unfassbar realistisch dargestellt, in welchem Zwiespalt sich Sawyer befindet. Sawyer ist eine sehr starke Persönlichkeit und vor allem ihre freche Art ist sehr erfrischend. Dennoch zweifelt sie immer wieder an sich selbst, glaubt, komplett allein zu sein und kann nur schwer die Gewissheit zulassen, dass dies nicht so ist.
Auch die Beziehung zu ihrer Schwester Riley hat mich sehr ergriffen, da diese ebenfalls widerspiegelt, wie schwer es Sawyer fällt, an andere Menschen zu glauben und ihnen vollends zu vertrauen und sich auf diese zu verlassen.

Mir hat auch Isaac gut gefallen. Seine Art, auf Menschen einzugehen, ist einfach überwältigend. Ihn in seinem familiären Umfeld zu erleben fand ich sehr erstaunlich. Seine Großeltern und Geschwister waren so liebenswürdig, dass ich selbst das Gefühl hatte, mich sofort bei ihnen wohl zu fühlen.
Während in den ersten beiden Teilen der Reihe eher die männlichen Protagonisten die dominanteren waren, tritt diesmal Sawyer in diese Rolle. Obwohl dies dazu hätte führen können, dass Isaac etwas hinten rüber fällt, gelang es der Autorin mithilfe ihres wunderbaren Schreibstils, ihm dennoch eine wichtige Rolle zuzuteilen. Er hat einfach eine zutiefst gute Seele, trotz der Verletzungen, die er selbst bereits erfahren hat.

Mona Kasten hat es tatsächlich geschafft, dass man in jedem Teil der Again-Reihe einen neuen Favoriten anschmachtete. War ich zunächst davon überzeugt, dass Kaden mein Lieblingsprotagonist sein wird, trat in Trust again plötzlich dieser unglaubliche Spencer zu Tage. Und nun Isaac, der vom Typ her total anders ist, als Spencer und Kaden, und doch auf seine Weise einfach unbeschreiblich ist.

Ich bin insgesamt total begeistert von der gesamten Reihe und kann jedem eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

archer2603 archer2603

Veröffentlicht am 07.03.2018

tolle Liebesgeschichte

Feel Again von Mona Kasten aus dem LYX Verlag 12 €

Inhalt

Sawyer Dixon ist eine junge Studentin und auch eine Aussenseiterin. Sie ist sehr verletzlich und in sich zurückgezogen. Das kommt, weil sie ... …mehr

Feel Again von Mona Kasten aus dem LYX Verlag 12 €

Inhalt

Sawyer Dixon ist eine junge Studentin und auch eine Aussenseiterin. Sie ist sehr verletzlich und in sich zurückgezogen. Das kommt, weil sie in ihrer Kindheit schlimmes durchgemacht hat. Sie verlor ihre Eltern früh und musste mit ihrer Schwerster Riley bei der Tant aufwachsen, die sie ständig terrorisierte.

Als sie den Nerd Isaac Grant kennenlernt verändert sich alles. Erst benutzt sie ihn für ihr Fotoprojekt. Sie will ihm helfensich vom schüchternen Nerd zum Frauenschwarm zu entwickeln. Später sieht die Sachen schon anders aus. Sie taut auf udn muss sich plötzlich mit ihren Gefühlen auseinandersetzen.

Persönliche Meinung

Das Cover ist genau, wie die ersten beiden sehr gelungen.
Toll finde ich, daß sich auch die Personen aus Sawyers Umfeld wieder aus den ersten beiden Bänden sind. So kennt man schon einige und man hat das Gefühl nach Hause zu kommen, in eine Geschichte, die hier eine Fortsetzung findet.

Zu Beginn waren die Mädchen noch recht zickig miteinander. Doch bald merkten sie, daß sie sich wunderbat unterstützen können. Sawyer bringt Isaac etwas bei, wozu eigentlich viel mehr gehört. Nicht nur Dates ausmachen, sondern füreinander dazusein. Nur das erschreckt sie, weil sie selbst immer versuchte engeren Kontakt zu anderen zu unterbinden. Der Umgang von Isaac und Sawyer entwickelt sich anders als geplant. Aber die Liebe und Herzlichkeit geht einem ans Herz.

Der Schreibstil ist wieder einmal wunderbar. Das Buch liest sich wie von selbst und ich kann nur sagen, ich wurde sehr gut unterhalten.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung und 5*****.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jiskett Jiskett

Veröffentlicht am 27.02.2018

Ein wunderschönes Buch

"Feel Again" hat mir wirklich gut gefallen. Es ist eine sehr berührende, emotional aufwühlende Liebesgeschichte, die sich realistisch entwickelt und beiden Protagonisten Raum gibt, sich zu entwickeln.

Erzählt ... …mehr

"Feel Again" hat mir wirklich gut gefallen. Es ist eine sehr berührende, emotional aufwühlende Liebesgeschichte, die sich realistisch entwickelt und beiden Protagonisten Raum gibt, sich zu entwickeln.

Erzählt wird die Geschichte von Sawyer, die Fotografie liebt und nach außen gerne so tut, als könnte ihr nichts etwas anhaben. Sie lässt sich auf nichts und niemanden ein, bevorzugt Sex ohne jegliche Verpflichtungen und versucht, alles, was sie verletzt, von sich zu schieben - selbst wenn das nicht immer klappt. Hinter all dem steckt auf jeden Fall ein weicher Kern und mir war sie von Anfang an sympathisch. Ich fand es sehr schön zu sehen, wie sie sich langsam Isaac (und schließlich anderen) gegenüber geöffnet hat. Ihre Entwicklung war für mich realistisch; es ging nicht schnell, sie hat Rückschritte gemacht und es ist ihr verständlicherweise schwer gefallen, anderen zu vertrauen und sich auf jemanden einzulassen, aber sie zeigt absolut ihre verletzliche Seite und macht es leicht, sie gerne zu haben und auf ein glückliches Ende zu hoffen, selbst wenn sie sich manchmal unfair verhält. Sie macht Fehler, trifft nicht immer gute Entscheidungen und kann verletzend werden, doch ich konnte sie verstehen und mit ihr mitfühlen und -leiden.

Isaac war mir ebenfalls von Anfang an sympathisch. Er ist eher schüchtern und zurückhaltend und es könnte leicht sein, ihn zu übersehen, da Sawyer ein starker, dominierender Charakter ist, aber Kasten hat mit ihm ebenfalls eine tolle Figur geschaffen und auch seine Entwicklung hat mir sehr gefallen. Ich mochte es, dass man ihn gut kennen gelernt hat und erfahren konnte, was alles in ihm steckt und dass der äußere Schein durchaus trügen und viel verbergen kann. Er hat seine Ecken und Kanten und manchmal hätte ich mir gewünscht, ihm in den Kopf schauen zu können, doch auch so ist er mir schnell ans Herz gewachsen. Er und Sawyer passen definitiv gut zusammen; auf den ersten Blick würde man nicht denken, dass die beiden als Paar funktionieren könnten, dieses Buch zeigt allerdings, dass es geht. Die Liebesgeschichte hat sich wunderschön entwickelt, nicht zu schnell und nicht zu langsam, und ich fand es sehr realistisch dargestellt, wie sie einander näher gekommen sind und eine Freundschaft und schließlich eine romantische Beziehung aufgebaut haben. Natürlich gibt es Hindernisse, doch da diese sich meist aus den Problemen aufgrund der Vergangenheit der Charaktere ergeben, waren diese nötig, obwohl es manchmal schmerzhaft war.

In "Feel Again" stecken sehr viele Gefühle, positive und negative, und die Autorin hat mich auf jeden Fall voll und ganz überzeugt. Sie hat die humorvollen, leichten Momente ebenso gut dargestellt wie die traurigen und herzzerreißenden und das Buch hat mich wirklich begeistert. Einen halben Stern habe ich abgezogen, weil es für mich ein kleines bisschen zu viel Drama gab und ich gegen Ende das Verhalten von Sawyers Schwester nicht nachvollziehen konnte, weshalb die nachfolgenden Szenen mich etwas gestört haben. Davon abgesehen habe ich nichts zu kritisieren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

My_new_books_by_Diana My_new_books_by_Diana

Veröffentlicht am 23.02.2018

Und wieder neu verknallt...

Also….. Ich habe mich zuerst in Kaden, dann ich Spencer und nun auch in Isaac verliebt. Mona Kasten macht ihren Job einfach perfekt! Ihre Bücher der Again-Reihe wurden einfach immer besser. Sie bringt ... …mehr

Also….. Ich habe mich zuerst in Kaden, dann ich Spencer und nun auch in Isaac verliebt. Mona Kasten macht ihren Job einfach perfekt! Ihre Bücher der Again-Reihe wurden einfach immer besser. Sie bringt einen einfach dazu sich in einen fiktiven Charakter zu verlieben. ❤ Die Geschichte von Sawyer ist sehr berührend, ebenso wie die von Isaac. Beide haben große oder kleine Probleme in der Familie. Sie sind vom Charakter her aber völlig verschieden und finden trotzdem zusammen. Das Auf und Ab in ihrer Beziehung zueinander hat das ganze noch aufwühlender und spannender gemacht. Man musste einfach weiterlesen. Ich weiß nicht, was ich noch schreiben soll, es ist einfach super und ich liebe dieses Buch total!!! Und ich liebe Isaac! ? Und ich bin froh, dass Sawyer und Dawn richtige Freunde geworden sind und sich auch die anderen zusammengerauft haben( Allie, Kaden und Sawyer). Ich hätte es auch gut gefunden, wenn es noch ein Buch über Scott geben würde, da seine Beziehung zu seinem Freund scheinbar in die Brüche ging. ? Im Großen und Ganzen bin ich mehr als zufrieden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren
Alle Verlage