Noah
 - Sebastian Fitzek - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch
Thriller
910 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5192-3
Ersterscheinung: 12.11.2015

Noah

Thriller
Ungekürzt
Gelesen von Simon Jäger

(33)

Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (33)

Luviarda Luviarda

Veröffentlicht am 15.01.2018

Sehr spannend!

Absolute Lese-Empfehlung! Sebastian Fitzek hat es mal wieder geschafft, ein super spannendes Buch zu schreiben. Jedoch ist es diesmal nicht nur spannend und unvorhersehbar, wie alle seine Bücher, sondern ... …mehr

Absolute Lese-Empfehlung! Sebastian Fitzek hat es mal wieder geschafft, ein super spannendes Buch zu schreiben. Jedoch ist es diesmal nicht nur spannend und unvorhersehbar, wie alle seine Bücher, sondern es bringt auch eine große Nachdenklichkeit mit sich. Über die Welt, die Menschheit und manchmal fragt man sich wirklich, wieviel von dem nicht doch der Wahrheit entsprechen könnte! Ausgezeichnete Arbeit, die mich gefesselt und traurig zugleich gestimmt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steliyana Steliyana

Veröffentlicht am 03.01.2018

Lesenswert!

"Noah" ist ein wirklich sehr gutes Buch! Wie immer interessante Geschichte und viele spannende Momente, die den Atem des Lesers berauben. Ich finde, dass das Buch nicht wie einfach so einen Thriller wirkt, ... …mehr

"Noah" ist ein wirklich sehr gutes Buch! Wie immer interessante Geschichte und viele spannende Momente, die den Atem des Lesers berauben. Ich finde, dass das Buch nicht wie einfach so einen Thriller wirkt, sondern bringt einen zum Nachdenken. Viele von uns vergessen, wer sie wirklich sind. Das spannende "Sich-erneut-Finden" hat Fitzek hervorragend rübergebracht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EllaEsSteff EllaEsSteff

Veröffentlicht am 26.12.2017

Noah - Begeisterung mit Denkprozess

Noah, so nennen ihn die Obdachlosen, mit denen er umherzieht. Er selbst weiß nicht wer er ist, wo er ist und warum er auf der Straße lebt. Er weiß nur, dass ihn jemand töten wollte.

Zusammen mit dem ersten ... …mehr

Noah, so nennen ihn die Obdachlosen, mit denen er umherzieht. Er selbst weiß nicht wer er ist, wo er ist und warum er auf der Straße lebt. Er weiß nur, dass ihn jemand töten wollte.

Zusammen mit dem ersten Handlungsstrang, indem es nicht um Noah geht, wird man ahnungslos in eine Handlung rein gezogen, die erst einmal Fragen aufwirft. Doch im Laufe des Buches setzen sich alle Puzzleteile zusammen. Ich selbst hätte nicht mit der Entwicklung, die die Geschichte nimmt, gerechnet, denn Noah ist nicht einfach ein Obdachloser über dessen Leben jetzt erzählt wird...
Am Ende war ich wiedereinmal so überrascht über das Schreibtalent Fitzek und alles andere als enttäuscht. Dieses mal wird man allerdings das Buch mit einem anderen Gefühl und einigen Fragen zurück ins Regal stellen.
Fitzek selbst schreibt: "Doch gute Fragen [...] setzen einen Denkprozess in Gang. Wenn Noah das bei Ihnen ausgelöst haben sollte, wenn Sie das Buch nicht [...] sofort wieder vergessen haben, dann ist das Maximum dessen, was ein einfaches Stück Unterhaltungsliteratur leisten kann, erreicht." Genau das, lieber Herr Fitzek, haben Sie tatsächlich erreicht. Am liebsten würde ich jedem, den ich kenne, dieses Buch empfehlen.
Auch ich finde es ist ein "großer, kontroverser und apokalyptischer Thriller", den man einfach lesen MUSS!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 20.12.2017

Noah

Mit „Noah“ hat Sebastian Fitzek sein gewohntes Terrain der Psychothriller verlassen und einen Thriller geschrieben der sich um ein aktuelles Thema dreht. Aber auch um Geheimorganisationen und Untergrundgruppen. ... …mehr

Mit „Noah“ hat Sebastian Fitzek sein gewohntes Terrain der Psychothriller verlassen und einen Thriller geschrieben der sich um ein aktuelles Thema dreht. Aber auch um Geheimorganisationen und Untergrundgruppen.

Ein junger Mann strandet ohne Gedächtnis in Berlin, er lebt unter Obdachlosen und wurde angeschossen. Der einzige Anhaltspunkt ist eine schlechte Tätowierung in seiner Hand mit dem Namen Noah. Und so wird er auch von Oskar genannt der ihn aufgelesen und verarztet hat. Doch wer hat auf ihn geschossen? Während Noah versucht rauszufinden wer er ist und woher er herkommt, stellt sich raus das da noch jemand hinter ihm her ist. Vor allem auf seine Erinnerung hat man es abgesehen, denn davon hängt nicht nur Noahs Leben ab, sondern das von der ganzen Menschheit.

Der Schreibstil war gewohnt flüssig und leicht. Die Geschichte an sich war teilweise etwas verwirrend und langatmig, hatte aber durchaus ihre Spannung und Action. Sie war etwas düster und undurchsichtig, aber genau das fand ich sehr gelungen. Man fragt sich die ganze Zeit über warum Noah sein Gedächtnis verloren hat und wie alles zusammen passt, auch als es dann ein paar Auflösungen gab, stellten sich wieder neue Fragen. Zudem wurde Noah sehr authentisch beschrieben und auch die anderen Charaktere waren gut gezeichnet. So war neben Noah, der sehr intuitiv handelt und dabei ungewohnte Fähigkeiten feststellt, auch der etwas schrullige Oskar der immer wieder mit neuen Verschwörungstheorien aufwartete. Aber auch die anderen waren sehr gut beschrieben.

Auch die Stimme des Sprecher Simon Jäger hatte seinen Reiz das Hörbuch unbedingt weiter zu hören. Er hat sehr gut mit seiner Stimme „gespielt“. So hatte er immer andere Stimmen oder Tonlagen, damit der Leser auch weiß wer gerade spricht und was für Gefühle die Person dabei hatte. Er liest sehr lebendig, so dass man das Gefühl hatte mittendrin zu sein.

Es war mir ein Vergnügen dieses Hörbuch gehört zu haben. Bis auf ein paar Stellen die mich verwirrten oder auch etwas langatmig waren, war es wirklich ein Buch was einen am Ende nachdenken lässt. Ich konnte es nicht einfach weglegen, sondern habe noch lange über die Thematik nachgedacht, denn sie ist gerade heute aktueller denn je.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hollysmum315 Hollysmum315

Veröffentlicht am 10.12.2017

Spannung pur!

Wer ist Noah? Und wo kommt er plötzlich her? Wir begleiten einen Mann der sein Gedächtnis verloren zu haben scheint nur sich nun als Obdachloser auf den Straßen von Berlin rumschlägt. Gemeinsam mit seinem ... …mehr

Wer ist Noah? Und wo kommt er plötzlich her? Wir begleiten einen Mann der sein Gedächtnis verloren zu haben scheint nur sich nun als Obdachloser auf den Straßen von Berlin rumschlägt. Gemeinsam mit seinem Begleiter Oscar schlägt er eines Abends sein Nachtlager in einem U-Bahnhof auf. Dort findet er eine Zeitung in der der Künstler eines Bildes gesucht wird. Belohnung 10.000€. Das Bild löst einen Flashback bei Noah aus und er ist sich ganz sicher der Erschaffer des Kunstwerkes zu sein. Er kratzt das letzte Münzgeld zusammen und tätigt den Anruf der seine ganze Welt aus den Fugen heben wird.


Fitzek hat Mal wieder ein fulminanten und unglaublich spannenden Thriller geschrieben,mit unerwarteten Wendungen,charismatischen Protagonisten und viel Action. Absolutes Lesevergnügen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek - Autor
© FinePic

Sebastian Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren. Nach einem Hörfunk-Volontariat und einem Studium der Rechtswissenschaften, arbeitete der im Urheberrecht promovierte Jurist mehrere Jahre als Chefredakteur und Programmdirektor verschiedener Radiostationen bis er Anfang 2000 damit begann, eine Geschichte aufzuschreiben, die ihm schon seit längerer Zeit im Kopf herumspukte. Heraus kam sein Debüt „Die Therapie“, das trotz einer Kleinstauflage und ohne jegliches Marketing ausschließlich durch …

Mehr erfahren

Sprecher

Simon Jäger

Simon Jäger - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Simon Jäger, 1972 in Berlin geboren, ist neben seiner Tätigkeit als Synchronsprecher auch Autor und Regisseur. Bekannt ist er unter anderem als deutsche Synchronstimme von Matt Damon (Die Bourne Verschwörung), Heath Ledger (Brokeback Mountain), Josh Hartnett (Pearl Harbour, 40 Tage und 40 Nächte) und River Phoenix (Indiana Jones III).

Mehr erfahren
Alle Verlage