Hörbuchsprecher Matthias Koeberlin
© FinePic

13.12.2013

Matthias Koeberlin ist nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis

Matthias Koeberlin ist mit »Todesengel« von Andreas Eschbach in der Kategorie »Bester Interpret« für den Deutschen Hörbuchpreis 2014 nominiert.

In der offiziellen Jurybegründung zur Nominierung heißt es: »Matthias Koeberlin liest den in seiner Aussage ambivalenten Selbstjustiz-Thriller packend, intensiv und spannend, ohne dem Reiz vordergründiger sprachlicher Effekthascherei zu erliegen. Fast intim ist seine Lesung, rhythmisch und im Tempo perfekt. Seine Stimme kriecht geradezu ins Ohr – der Zuhörer bleibt gebannt zurück.«

Matthias Koeberlin absolvierte die Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam. Im Jahr 2007 gewann er gegen renommierte Konkurrenz als Bester Schauspieler den Deutschen Fernsehpreis. Matthias Koeberlin war bereits zweimal für den Deutschen Hörbuchpreis als Bester Sprecher nominiert.

Eine Jury mit Vertretern aus Buchhandel, Presse und Audioproduktion hat über die Nominierungen entschieden. Der Deutsche Hörbuchpreis wird am 12. März 2014 im WDR Funkhaus am Wallrafplatz verliehen. Die Preisverleihung ist wie in den Vorjahren die Eröffnungsveranstaltung des internationalen Kölner Literaturfestivals lit.Cologne.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Alle Verlage