Sommerglück und Honigduft
 - Jo Thomas - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Feel-Good-Romane
399 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17826-1
Ersterscheinung: 29.04.2019

Sommerglück und Honigduft

Roman

(10)

Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas – und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt sie auf die Insel zurück. Auf einer Honigfarm will sie einen Neuanfang wagen. Doch um die Farm steht es nicht gut, seit die Bienen verschwunden sind. Während Nell sich auf die Spur der Bienen begibt, hofft sie, auch Stelios wiederzufinden, den sie all die Jahre nicht vergessen konnte und der damals ganz plötzlich aus ihrem Leben verschwand …

Rezensionen aus der Lesejury (10)

Nalik Nalik

Veröffentlicht am 13.05.2019

Urlaubsstimmung pur

Dies war ein erstes Buch von Jo Thomas jedoch definitiv nicht das Letzte, denn allein dieses Urlaubsfeeling, das dieses Buch versprüht macht Lust auf mehr.

Zum Inhalt:
Als Teenager verbrachte Nell einen ... …mehr

Dies war ein erstes Buch von Jo Thomas jedoch definitiv nicht das Letzte, denn allein dieses Urlaubsfeeling, das dieses Buch versprüht macht Lust auf mehr.

Zum Inhalt:
Als Teenager verbrachte Nell einen aufregenden Sommer auf Kreta, unsterblich verliebt in Stelios. Diese Liebe endete nicht gut, doch sie trug Früchte. Nell zog ihre Tochter alleine groß.
18 Jahre später kehrt Nell zurück und macht sich auf die Suche nachStelios, den sie nie vergessen konnte. Doch das Schicksal hält was anderes für sie bereit.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Thomas hat einen sehr angenehmen flüssigen Schreibstil, der einen direkt zum verweilen in der Geschichte einlädt. Ihre detailgetreuen Beschreibungen der Landschaft Kretas versetzen einen komplett in Urlaubsstimmung, man meint selbst vor Ort zu sein. Nell gefällt mir vom Charakter her sehr gut, sie ist eine starke Frau, die schon so einiges gemeistert hat und es ist toll sie ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Wer eine perfekte Urlaubslektüre sucht sollte bei diesem Buch unbedingt zugreifen. Absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 01.05.2019

Sommerglück und Honigduft

Jo Thomas - Sommerglück und Honigduft

Klappentext

Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas – und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt ... …mehr

Jo Thomas - Sommerglück und Honigduft

Klappentext

Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas – und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt sie auf die Insel zurück. Auf einer Honigfarm will sie einen Neuanfang wagen. Doch um die Farm steht es nicht gut, seit die Bienen verschwunden sind. Während Nell sich auf die Spur der Bienen begibt, hofft sie, auch Stelios wiederzufinden, den sie all die Jahre nicht vergessen konnte und der damals ganz plötzlich aus ihrem Leben verschwand …
_
Mein Fazit

Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit absolut hübsch. Die Farben und Blüten versetzen mich sofort in Sommerfreude. Außerdem passt das Design total toll zum Inhalt.
Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und absolut bildhaft. Ich hatte die handelnden Orte mit ihren Beschreibungen sofort vor Augen. Mit ihren Erklärungen und Darstellungen hat sie in meinem Kopf ein grandioses Bergdorf geschaffen, wo ich Lust hatte mich bei tollem Essen und genüsslichen Wein die Sonne auf meiner Haut zu geniessen.

Nell ist eine sehr sympathische Protagonistin, wo ich oft dachte warum versteckst du dich so und warum glaubst du nicht an dich. Nach und nach erfährt man auch warum sie sich teilweise so verhält und warum sie unbedingt auf die Insel Kreta zurück möchte.
Was sie bei der Hilfe der lieben Gastfamilie erlebt, ist absolut eine Erinnerung, die sie so schnell nicht vergessen wird. Denn sie lernt dabei nicht nur die Kultur, sondern auch die Geschichte des Dorfes kennen und deren Ängste. Es hat sich viel verändert seit ihrem letzten Aufenthalt. Doch auf der Suche nach dem Menschen, den sie nie aus ihrem Herzen verbannen konnte, zerreißt es ihr und mir als Leserin das Herz.

Die Handlung ist ein absoluter Genuss und für mich eine tolle Möglichkeit vom Alltag abzuschalten. Ich bin gerne mit Nell auf diese Reise gegangen und hatte am Ende Freudentränen in den Augen.

Ein Buch, welches ich sehr gern gelesen habe und mir tolle Lesestunden beschert hat.

5 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tansmariechen tansmariechen

Veröffentlicht am 01.01.2021

Ein Urlaub auf Kreta!

Nell verbringt einen Sommer auf Kreta. Sie verliebt sich. Nicht nur in die wunderbare Landschaft der Insel und das angenehme Sommerfeeling, sondern auch in Stelios. Schwanger verlässt sie Kreta und wartet ... …mehr

Nell verbringt einen Sommer auf Kreta. Sie verliebt sich. Nicht nur in die wunderbare Landschaft der Insel und das angenehme Sommerfeeling, sondern auch in Stelios. Schwanger verlässt sie Kreta und wartet zuhause auf Stelios, der ihr folgen wollte. 18 Jahre später kehrt Nell zurück und nichts ist mehr auf Kreta so, wie sie es in Erinnerung hatte. Was ist passiert?

Mit “Sommerglück und Honigduft” hat Jo Thomas einen weiteren Roman geschrieben, der im Bastei Lübbe Verlag erschienen ist. Das Cover zeigt in sommerlichen Farben (gelb, grün und weiß) verschiedene Blumen mit einer Biene. Der Hintergrund ist gelb-weiß gestreift und bringt den Titel des Buches in pinker Schreibschrift und den Namen der Autorin in grünen Druckbuchstaben schön zur Geltung. Mich hat es neugierig gemacht. Noch besser hätte ich es gefunden, wenn das Cover die Kräuter zeigen würde, die in der Geschichte vorkommen.

Jo Thomas erzählt in ihrem flüssigen Schreibstil die Geschichte von Nell, die nach Kreta zurückkehrt. Sie arbeitet auf Kreta unentgeltlich auf einer Honigfarm. Doch die Bienen sind verschwunden. Das Kraut Diptam-Dost (die Nahrung der Bienen) ist auf dem Berg kaum noch zu finden. Nell findet schnell Anschluss im Dorf und passt ihre Lebensweise den Kreten an. Mehr und mehr kommt sie hinter das Geheimnis des Berges und des Bewohners Georgius.

In diesem Buch geht es nicht nur um die alte Liebesgeschichte, sondern sehr viel mehr um den nachhaltigen Umgang und Schutz der Natur. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, für alle, die sich ein paar schöne Lesestunden auf Kreta gönnen möchten. Am besten haben sie Sinn für die Landschaft, die Kräuter und für Küche Kretas!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemarie Lesemarie

Veröffentlicht am 11.08.2019

Urlaubsstimmung garantiert

Für den Urlaub suchte ich ein Buch, welches mich in Urlaubsstimmung versetzte. Dieses Buch erfüllte meine Erwartungen.

Nachdem Nell ihren Arbeitsplatz vorrübergehend verloren hat, ihre Tochter als Au-pair ... …mehr

Für den Urlaub suchte ich ein Buch, welches mich in Urlaubsstimmung versetzte. Dieses Buch erfüllte meine Erwartungen.

Nachdem Nell ihren Arbeitsplatz vorrübergehend verloren hat, ihre Tochter als Au-pair ins Ausland gegangen ist und ihr Freund sie betrogen hat, möchte sie an den Ort zurückkehren, wo sie einst ihre große Liebe Stelios fand. Also flog sie nach Kreta und arbeitete auf einer Honigfarm und hoffte, wieder Kontakt zu ihrer verlorenen Liebe aufzunehmen. Doch was sie dort erwartete, hat sie nicht geahnt. Der Berg mit seinen Wildkräutern und Bienen ist in Gefahr und endlich erfährt sie, warum Stelios keinen Kontakt zu ihr aufnahm.

Jo Thomas schreibt mit viel Gefühl und Hingabe. Sie beschreibt die Schönheit Kretas sehr bildhaft. Man hat das Gefühl, in diese Welt einzutauchen. An manchen Stellen verliert sie sich etwas, so dass dieses Passagen etwas langatmig sind.
Wer Lust hat, es sich an einem lauen Sommerabend mit einem Buch gemütlich zu machen und eine Geschichte über die Liebe zu Kreta und deren Menschen zu lesen, der ist bei Jo Thomas und ihrem Roman genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 02.05.2019

Sommerglück und Honigduft

Inhalt:

Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas - und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt sie auf die Insel zurück. Auf einer Honigfarm ... …mehr

Inhalt:

Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas - und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt sie auf die Insel zurück. Auf einer Honigfarm will sie einen Neuanfang wagen. Doch um die Farm steht es nicht gut, seit die Bienen verschwunden sind. Während Nell sich auf die Spur der Bienen begibt, hofft sie, auch Stelios wiederzufinden, den sie all die Jahre nicht vergessen konnte und der damals ganz plötzlich aus ihrem Leben verschwand ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, aber sehr angenehm, bildgewaltig und flüssig zu lesen. Die Beschreibungen waren detailliert, aber nicht langatmig. Ich hatte ein deutliches Bild vor Augen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Ein schönes Buch zum Genießen und Abschalten, mit tollen Charakteren, mit denen ich gerne erlebt und gefiebert habe.

Nell mochte ich sehr gerne, eine tolle Protagonsitin. Nach und nach erfährt man immermehr über sie und kann ihr handeln besser verstehen.

Eine schöne Geschichte mit einer tollen Kulisse, die mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Ein schöner Sommerroman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jo Thomas

Jo Thomas - Autor
© Jo Thomas

Jo Thomas arbeitet seit vielen Jahren als Journalisten für verschiedene englische Radiosender. Ihr Debütroman, Ein Sommer in Galway, hat sich in England zu einem Bestseller entwickelt und wurde unter anderem mit dem RNA Joan Hessayon Award ausgezeichnet. Jo Thomas lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in Vale of Glamorgan.  

Mehr erfahren
Alle Verlage