Hinter den Wolken wartet die Sonne
 - Sarah Turner - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Feel-Good-Romane
447 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18953-3
Ersterscheinung: 28.04.2023

Hinter den Wolken wartet die Sonne

Roman
Übersetzt von Angela Koonen

(38)

Wenn das Leben im Bruchteil einer Sekunde auf dem Kopf steht

Beth Pascoe ist mit ihren 30 Jahren bisher recht sorglos durchs Leben gegangen. Sowohl Jobs als auch Beziehungen wechselt sie häufig. Am liebsten verbringt sie ihre Abende mit ihrem besten und selbstverständlich rein platonischen Freund Jory in ihrer Lieblingskneipe. Bis Beth nach einem schweren Unfall ihrer Schwester zum Vormund für deren Kinder wird. Weder ihre Eltern noch Jory trauen Beth zu, dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Nur ihr freundlicher älterer Nachbar Albert, der mit Beth zusammen einen Buchclub gründet, ermutigt sie immer wieder, sich weder von der Trauer noch von der erschreckend neuen Welt aus Elternabenden und Gute-Nacht-Geschichten unterkriegen zu lassen. Denn Albert weiß: Hinter den Wolken wartet immer die Sonne.

»Ein herrlicher Roman über Familie, Trauer, sich ändernde Erwartungen und letzten Endes Liebe« THE SUN

Pressestimmen

„Zauberhafte Mutmacher-Geschichte mit viel Herz.“

Rezensionen aus der Lesejury (38)

brauchnix brauchnix

Veröffentlicht am 31.12.2023

volle Punktzahl

Mein erstes Buch von Sarah Turner. Und sicher nicht mein letztes.

Beth ist um die 30 und führte bis jetzt ein zwangloses Leben. Als ihre Schwester stirbt, muss sie sich plötzlich um deren Kinder kümmern. ... …mehr

Mein erstes Buch von Sarah Turner. Und sicher nicht mein letztes.

Beth ist um die 30 und führte bis jetzt ein zwangloses Leben. Als ihre Schwester stirbt, muss sie sich plötzlich um deren Kinder kümmern. Und plötzlich ist es vorbei mit Party und Freiheit und Selbstverwirklichung. Jetzt heißt es Verantwortung übernehmen, Entscheidungen treffen, Seelen trösten und Mutterstelle anzunehmen. Alles ein wenig viel. Gut, dass es Menschen gibt, die ihr helfen.

Ein zu Herzen gehend schönes Buch. Ohne Kitsch. Mit der richtigen Dosis zwischen Drama und Liebe. Volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 29.11.2023

Ein Highlight!

Wenn das Leben im Bruchteil einer Sekunde auf dem Kopf steht

Beth Pascoe ist mit ihren 30 Jahren bisher recht sorglos durchs Leben gegangen. Sowohl Jobs als auch Beziehungen wechselt sie häufig. Am liebsten ... …mehr

Wenn das Leben im Bruchteil einer Sekunde auf dem Kopf steht

Beth Pascoe ist mit ihren 30 Jahren bisher recht sorglos durchs Leben gegangen. Sowohl Jobs als auch Beziehungen wechselt sie häufig. Am liebsten verbringt sie ihre Abende mit ihrem besten und selbstverständlich rein platonischen Freund Jory in ihrer Lieblingskneipe. Bis Beth nach einem schweren Unfall ihrer Schwester zum Vormund für deren Kinder wird. Weder ihre Eltern noch Jory trauen Beth zu, dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Nur ihr freundlicher älterer Nachbar Albert, der mit Beth zusammen einen Buchclub gründet, ermutigt sie immer wieder, sich weder von der Trauer noch von der erschreckend neuen Welt aus Elternabenden und Gute-Nacht-Geschichten unterkriegen zu lassen. Denn Albert weiß: Hinter den Wolken wartet immer die Sonne.

Mein Fazit:

Ein wunderschöner Roman. Ich habe dauernd geweint, wunderbar geschrieben, es bleibt permanent spannend, die Charaktere sind so sympathisch und tiefgründig! Ein Highlight!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Langeweile Langeweile

Veröffentlicht am 24.06.2023

Mit einem Mal ist die Welt ganz anders

Beth Pascoe ist dreißig Jahre ,lebt bei ihren Eltern und führt ein sorgloses Leben.Von einer Minute zur nächsten ändert sich ihre Welt komplett, als ihre Schwester und ihr Schwager einen Unfall haben, ... …mehr

Beth Pascoe ist dreißig Jahre ,lebt bei ihren Eltern und führt ein sorgloses Leben.Von einer Minute zur nächsten ändert sich ihre Welt komplett, als ihre Schwester und ihr Schwager einen Unfall haben, den dieser nicht überlebt, während ihre Schwester fortan im Koma liegt.Sie hatten für diesen Fall verfügt, dass Beth sich um ihre beiden Kinder, die pubertierende Polly und den kleinen Ted kümmern soll,eine Aufgabe, welche ihre Eltern ihr nicht zutrauen. Zuerst sieht auch alles so aus, als sollten sie Recht behalten. Aber von Tag zu Tag wächst sie mehr in ihre Aufgabe hinein und schafft den schwierigen Spagat, zwischen Kindererziehung, Haushaltsführung, Job ,Trauerarbeit und ein bisschen Privatleben.Eine große Stütze sind ihr neben ihren Eltern,der „platonische “ Freund Jory und der 83 jährige Nachbar Albert.
Obwohl es ein sehr ernstes Grundthema ist, schafft es die Autorin in ihrem Debütroman ,dieses auf eine leichte ,aber keineswegs oberflächliche Weise ,zu vermitteln.
In kurzen Kapiteln geht es im Wechsel um die ganz banalen Alltagsprobleme, zwischenmenschliche Beziehungen und die Ungewissheit, welche die Familie bezüglich der im Koma liegenden Emmy ,belastet.
Ebenso beinhaltet das Buch etliche humorvolle Szenen,für welche hauptsächlich der kleine Ted verantwortlich ist.
Beim Lesen wird man immer wieder damit konfrontiert, dass jedes Leben endlich ist, eine Tatsache, die man nur allzu gerne verdrängt.
Ein Buch ,was mich sicher noch eine Weile gedanklich begleiten wird,ich empfehle es sehr gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jazz Jazz

Veröffentlicht am 11.06.2023

Verantwortungsbewusstsein lernen

Dieser Roman ist leicht zu lesen und handelt um das ernste Erwachsenwerden, nicht darum, dass man 18 Jahre überschreitet. Beth, 31, ist bisher ziel- und sorglos, aber voller Eskapaden durch ihr Leben gegangen, ... …mehr

Dieser Roman ist leicht zu lesen und handelt um das ernste Erwachsenwerden, nicht darum, dass man 18 Jahre überschreitet. Beth, 31, ist bisher ziel- und sorglos, aber voller Eskapaden durch ihr Leben gegangen, bis eines Tages ein Anruf alles ändert. Ihre Schwester Emmy hatte zusammen mit ihrem Mann Doug einen schweren Autounfall und Beth ist nun der Vormund/die Erziehungsberechtige für ihre zwei Kinder Polly, 14 und Ted 3. Dabei haben ihre Qualitäten als Tante bisher nicht geglänzt...

Erfrischend, interessant. Der Fokus liegt auf der Familie, daher ist das eher ein Familienroman als ein Liebesroman. Beth lernt mit der Zeit über sich zu wachsen, erwachsen zu werden und Verantwortung zu tragen.

An alle, die solch einen Roman, der wirklich brillant geschrieben wurde, lesen wollen, empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sveso sveso

Veröffentlicht am 21.05.2023

Trauer, Liebe und das Leben

Die 30-jährige Beth Pascoe genießt ihr im Grunde sorgloses Leben in vollen Zügen. Je nach Lust und Laune wechselt sie ihre Jobs und genießt die freudigen Pub-Abende mit ihrem platonisch besten Freund Jory. ... …mehr

Die 30-jährige Beth Pascoe genießt ihr im Grunde sorgloses Leben in vollen Zügen. Je nach Lust und Laune wechselt sie ihre Jobs und genießt die freudigen Pub-Abende mit ihrem platonisch besten Freund Jory. Diese Unbeschwingtheit nimmt ein jähes Ende, als ihr Schwager bei einem schweren Autounfall stirbt und ihre Schwester im Koma liegt. Beth wird die Vormundschaft über ihre pubertierende Nichte und ihren kleinen Neffen übertragen, was für sie plötzlich ein enormes Verantwortungsbewusstsein und einen abrupten Wechsel ihres Lebensstils bedeutet.

Auch wenn die Geschichte an sich nicht neu ist und sicherlch schon zig mal erzählt wurde, macht in "Hinter den Wolken wartet die Sonne" den Charme der Figuren und die Beziehungskonstellation ihren Reiz aus. Mit Beth hat Sarah Turner eine sympathische Protagonistin geschaffen, an der ihr Umfeld zweifelt, die von ihrer Mutter bevormundet und nicht ernst genommen wird, die sich jedoch hervorragend in ihre neue Rolle mit all den emotionalen, zwischenmenschlichen und logistischen Hürden hineinfindet. Ihr älterer Nachbar Albert ist ein kluger, gutmütiger und zuversichtlicher Mann, der ihr die Unterstützung und das Vertrauen entgegenbringt, das in ihrer Familie fehlt.
Was die Figurenkonstellation angeht, sind also beste Voraussetzungen geschaffen. Zusätzlich ist Sarah Turners Schreibstil flüssig und wechselt situativ zwischen ernst, emotional und humorvoll - an einigen Stellen auch eine Mischung aus allem.
Dieser Ton ist hervorragend dafür geeignet, Beths Geschichte über den Umgang mit der Trauer, die neuen Herausforderungen des Lebens und die Entwicklungen in der Liebe zu schildern.

Ein berührendes und dennoch unterhaltendes Buch, das ich sehr gern gelesen habe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Turner

Sarah Turner - Autor
© Sarah Turner

Sarah Turner lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, Großbritannien. Nach ihrem Philosophie-Studium an der Universität von Exeter arbeitete sie zunächst im Finanzsektor, später im Bildungsbereich, bevor sie anfing, in ihrem Elternblog über die Schwierigkeiten des Mutterseins zu schreiben. Damit traf sie offenbar einen Nerv, denn auf einmal war Schreiben ihr Hauptberuf. Sie hat seitdem mehrere Sachbücher veröffentlicht, die es alle auf die britischen Bestseller-Listen …

Mehr erfahren
Alle Verlage