Und dann kam das Glück
 - Clara Simon - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Feel-Good-Romane
304 Seiten
ISBN: 978-3-404-18812-3
Ersterscheinung: 24.06.2022

Und dann kam das Glück

Die kleine Straße in Belleville
Roman
Band 1 der Reihe "Rue de la Chance-Reihe"

(29)

In der Rue de la Chance wartet das Glück

Die schüchterne Floristin Chloé hat eine ganz besondere Beziehung zu Blumen, was man ihrem gut laufenden Blumenladen in der Rue de la Chance im Pariser Künstlerviertel Belleville sofort anmerkt. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht dieser penetrante Baulärm von nebenan wäre, der die wundervolle Atmosphäre ihrer Blumenwelt zerstört und die Kunden vergrault. Doch jedes Mal, wenn Chloé auf den charmanten Vorarbeiter Ben trifft, vergisst sie sofort, sich über den Lärm zu beschweren. Ihre besten Freunde wollen Chloé zu ihrem Glück verhelfen, richten dabei aber mehr Chaos an als geplant. Doch in der Rue de la Chance werden trotz aller Widerstände immer wieder Träume wahr …

Rezensionen aus der Lesejury (29)

kristall kristall

Veröffentlicht am 17.09.2022

Kurzweilig

Ein Blumenlärm und Baulärm vertragen sich nicht. Das muss auch Chloe feststellen, aber sie vergisst ihre Kritik immer sofort, wenn sie auf den attraktiven Bauarbeiter trifft. Auch die Unterstützung ihrer ... …mehr

Ein Blumenlärm und Baulärm vertragen sich nicht. Das muss auch Chloe feststellen, aber sie vergisst ihre Kritik immer sofort, wenn sie auf den attraktiven Bauarbeiter trifft. Auch die Unterstützung ihrer Freundinnen in Sachen Amor läuft regelmäßig gegen den Baum. Doch irgendwie scheint sich am Ende doch alles einzurenken. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist leicht und unterhaltsam mit tollen Figuren und einem schönen Schreibstil. Das Cover passt ebenfalls. Ich habe mich glänzend unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schteffiii Schteffiii

Veröffentlicht am 09.07.2022

Romantisch, lieblicher Wohlfühl-Urlaubsroman

Die zauberhafte Rue de la Chance mit ihren stilvollen Läden von dem jeder einen eigenen einzigartigen Charakter hat. Die Hauptcharaktere dieses Romans sind die 5 Ladenbesitzer im Künstlerviertel Belleville ... …mehr

Die zauberhafte Rue de la Chance mit ihren stilvollen Läden von dem jeder einen eigenen einzigartigen Charakter hat. Die Hauptcharaktere dieses Romans sind die 5 Ladenbesitzer im Künstlerviertel Belleville in Paris. Eine Geschichte über eine tolle Freundschaft, Zusammenhalt, einem Hauch Drama und eine Prise Romantik. In diesem ersten Roman einer Buchreihe von Clara Simon ist die schüchterne Chloé, die Besitzerin des Blumenladens, die Erzählerin in Ich-Perspektive. Neben ihrem wunderschönen Laden befindet sich eine Baustelle, welche für Lärm und Schmutz sorgt. Chloé ist sehr besorgt um ihre Pflanzen, doch traut sie sich nicht dem gut aussehenden Bauleiter Ben ihre Beschwerden mitzuteilen…

Der sehr bildhafte und detaillierte Schreibstil lässt einen träumend Teil an der Geschichte nehmen und wahrhaft in der Rue de la Chance spazieren. Die verspielten und fantasievollen Metaphern sind das Tüpfelchen auf dem i. Sehr kreativ und doch flüssig und einfach geschrieben ist es meiner Meinung nach der ideale Wohlfühl-Urlaubsroman. Nicht zu sehr anspruchsvoll und doch unterhaltsam und ein bisschen spannend. Schon das wunderschöne Cover gibt einen Einblick in die Geschichte, es passt hervorragend. Harmonische Farben, romantisch und lieblich. Diese Beschreibung passt auch gut auf den Roman. Am Ende war die Handlung etwas schnell abgearbeitet, im Kontrast zu den sonst ausgiebig beschriebenen Situationen, die auch das Feeling ausmachen. Es blieb noch mindestens eine Frage offen, was ich jedoch bei der Aussicht auf einen Folgeroman begrüße und mich neugierig macht. Auch bin ich gespannt die Rue de la Chance aus den Augen einer anderen Ladenbesitzerin wahrzunehmen..
Rundum ein gelungenes Werk das ich sehr gern weiterempfehle. Danke das ich es bereits lesen durfte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

diekati66 diekati66

Veröffentlicht am 04.07.2022

Liebe geht verschlungene Wege

Dieser Roman spielt in Paris - man lernt die Stadt in diesem Roman gar nicht kennen. Denn Hauptdarsteller in diesem Liebesroman sind die schüchterne Floristin Chloé und der ebenso schüchterne Bauleiter ... …mehr

Dieser Roman spielt in Paris - man lernt die Stadt in diesem Roman gar nicht kennen. Denn Hauptdarsteller in diesem Liebesroman sind die schüchterne Floristin Chloé und der ebenso schüchterne Bauleiter Ben. Die Freunde von Chloé, die alle ebenfalls Läden in der kleinen Rue de la Chance in Paris besitzen, können es nicht abwarten, bis sich Chloé und Ben endlich näherkommen.

Dieser Roman ist nichts für Paris-Kenner und -Liebhaber, denn man lernt die französische Hauptstadt nicht kennen. Man lernt vielmehr diese kleine Gasse hinter der Metropole kennen, man lernt sehr liebenswerte Menschen kennen, und ein kleines bisschen erfährt man auch über das Künstlerviertel Belleville, in dem diese kleine Gasse liegt. Dieser Liebesroman ist ganz anders als ich ihn erwartet hatte. Ich kann ihn nur empfehlen - gerade auch für Menschen, die normalerweise keine Liebesromane lesen, ist dieser Roman nicht nur eine nette Unterhaltung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sisse1974 Sisse1974

Veröffentlicht am 01.07.2022

Eine Straße zum Träumen

Anhand des Covers und des Klappentextes habe ich eine leichte Sommergeschichte erwartet.
Ich habe mich schon von Anfang an im Buch wohlgefühlt, die ersten Seiten haben mich schon in die Geschichte hineingezogen. ... …mehr

Anhand des Covers und des Klappentextes habe ich eine leichte Sommergeschichte erwartet.
Ich habe mich schon von Anfang an im Buch wohlgefühlt, die ersten Seiten haben mich schon in die Geschichte hineingezogen. Chloé war mir von Beginn an sympathisch, trotz ihrer Schüchternheit. Gut gefallen hat mir auch der Zusammenhalt der Geschäftsinhaber in der Straße, die nicht nur Nachbarn sondern auch Freunde sind.
Im wesentlichen geht es im Buch um Chloé und ihre Liebesgeschichte. Man erfährt auch ein wenig über die anderen Bewohner in der Straße, es entwickeln sich aber nicht wirklich parallele Handlungsstränge. Es wäre schön, wenn die anderen Charaktere eigene Geschichten bekommen würden, vielleicht sogar in eigenen Büchern.
Meine Erwartung an das Buch wurde voll erfüllt, es war schön, immer wieder zwischen den Buchdeckeln abzutauchen.
Besonders hübsch fand ich den Begriff der Marmeladenglaserinnerung, das können wir alle gebrauchen und die Erinnerung an dieses Buch landet bei mir auch im Marmeladenglas.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 29.06.2022

tolles Buch

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Die Geschichte dreht sich um die schüchterne ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Die Geschichte dreht sich um die schüchterne Floristin Chloe, die eine ganz eigene Beziehung zu den Blumen hat. Sie hat einen wunderschönen gut laufenden Blumenladen in der Rue de la Chance im Pariser Künstlerviertel Belleville. Die Straße ist etwas Besonderes, denn all ihre Ladenbesitzer sind befreundet und mache die Straße zu einem liebevollen Ort, an dem sich die Kunden wohlfühlen sollen und an dem sie Lebensmittel, Blumen, Kerzen, etc. bekommen, die mit viel Liebe hergestellt wurden. Doch nebenan gibt es jetzt eine Baustelle und die stört, da sie Lärm macht sowie Dreck macht. Sie versucht ihren Ärger dem Bauleiter Ben immer wieder begreifbar zu machen und so lernt sie Ben etwas näher kennen. Ob die zwei eine Chance haben?
Wenn ihr das Wissen wollt, solltet ihr das Buch lesen. Die Charaktere sind mir schnell mit ihren Eigenheiten, ans Herz gewachsen. Ich habe das Buch in einem durchgelesen, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Da die Geschichte so schön bildlich geschrieben wurde, sprang mein Kopfkino sofort an. Alles durch Cloes Augen zu sehen war fantastisch. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen und hoffe, dass der zweite Teil auch so toll ist. Volle Kauf und Leseempfehlung gibt es von mir für das tolle Buch. Holt es euch und urteilt selbst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Clara Simon

Clara Simon - Autor
© privat

Clara Simon ist ein Pseudonym von Ann-Kathrin Karschnick, geboren 1985, die als "Frau im grünen Kleid" in der Phantastik-Szene bekannt ist. Sie veröffentlichte bereits zahlreiche phantastische Romane bei verschiedenen Verlagen und wurde für Phoenix – Tochter der Asche 2014 mit dem DEUTSCHEN PHANTASTIKPREIS ausgezeichnet. Als Violet Thomas schreibt sie seit 2020 Happy-Tears-Romane bei Bastei Lübbe.

Mehr erfahren
Alle Verlage