Meistens kommt es anders, wenn man denkt
 - Petra Hülsmann - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Frauenromane
511 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17823-0
Ersterscheinung: 31.05.2019

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Roman
Band 6 der Reihe "Hamburg-Reihe"

(114)

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. 
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen? 

Pressestimmen

„Wer noch auf der Suche nach einer locker-leichten Urlaubslektüre ist, der kann getrost den neuen Roman von Petra Hülsmann in den Koffer packen.“
„Auch in dieser Geschichte hat die Autorin es geschafft, Chaos in Beruf, Familie, Liebe und das Leben zu bringen und doch so wundervolle Charaktere zu schaffen. Auch das Setting kommt nicht zu kurz: Es gibt Streifzüge durch Hamburg, bei denen man gerne auf den Spuren der Charaktere wandeln möchte. Mal wieder ein wunderschöner Sommerroman von Petra Hülsmann.“
Meistens kommt es anders, wenn man denkt [ist] mehr als nur ein oberflächlicher Wohlfühlroman - es ist auch ein Mutmachbuch.“
„Petra Hülsmann sorgt für Chaos mit Ansage, einen Herz-Schmerz-Roman für jede Tageszeit.“
„Eine beschwingte, liebenswerte Geschichte.“

Rezensionen aus der Lesejury (114)

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 12.11.2020

herzerwärmende, wunderschöne, unterhaltsame Geschichte

*Inhalt*
Nele hat einen neuen Job in einer PR-Agentur angefangen. Dort möchte sie Karriere machen und legt daher alles in Sachen Liebe erst einmal auf Eis. Nach ihren ersten Arbeitstagen soll sie nun ihren ... …mehr

*Inhalt*
Nele hat einen neuen Job in einer PR-Agentur angefangen. Dort möchte sie Karriere machen und legt daher alles in Sachen Liebe erst einmal auf Eis. Nach ihren ersten Arbeitstagen soll sie nun ihren zweiten Chef, Claas, kennen lernen. Dieser überträgt ihr direkt eine Imagekampagne für einen Politiker, der Bürgermeister werden soll, aber den kein Bürger so richtig zu kennen scheint. Sie arbeitet eng mit Claas zusammen und merkt, dass Claas beginnt mehr für sie zu werden, als nur ein sympathischer Chef.
Auch privat ist bei Nele einiges Los, denn ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, möchte auf eigenen Beinen stehen und deshalb zu Hause ausziehen und einen neuen Job anfangen. Nele soll ihm nun dabei helfen und gleichzeitig ihre Eltern von der Idee überzeugen.

*Meine Meinung*
Die Bücher von Petra Hülsmann haben sich mittlerweile zu meinen Liebsten gemausert, wenn es um gute Unterhaltung und Humor geht. Sie bescheren mir immer ein gutes Gefühl, kommen ohne ein großes Drama aus und haben genau die richtige Portion Romantik, Alltagsproblematiken und Spannung.

Die Handlung ist wieder einmal einfach und locker gehalten. Sie hat spannende Elemente rund um Neles Arbeit sowie Lennys Pläne, die einen an das Buch gefesselt haben und auch die Neugier auf den Ausgang der Handlung geweckt haben. Außerdem hat mir gut gefallen, dass die Handlung wirklich realistisch und alltäglich rüber kam. Es passieren zwar viele Dinge auf einmal und in Neles Leben ist wirklich viel los, aber trotzdem wirkte es niemals überladen oder unrealistisch. Ganz im Gegenteil: die Geschichte kam wunderbar ohne große Dramen, die ich gerade bei der Konstellation Chef und Angestellte erwartet hätte, aus.
Besonders toll fand ich natürlich auch die Botschaft rund um Lenny, die das Buch rüber bringt, einfach nur toll. Mehr möchte ich nicht dazu sagen, da ich ansonsten spoilern könnte, aber ich fand sie sehr wichtig und sie hat im Buch genug Raum bekommen, um deren Wichtigkeit darzustellen.

Die Protagonisten sind mir allesamt ans Herz gewachsen, allen voran natürlich Lenny. Er ist so herzlich, lebensfroh, liebenswürdig und bringt die Sachen auf den Punkt – einfach nur toll.
Bei Nele merkte man schon nach ein paar Seiten, dass hier Entwicklungspotenzial vorhanden war. Das weckte natürlich meine Neugier, wie sie sich weiterentwickeln kann. Generell fand ich ihre Gesamtsituation sehr spannend und war gespannt darauf zu erfahren, wie sich ihr Leben und sie selbst sich verändern werden.
Nele und Claas hatten auch eine tolle Dynamik und wunderbar miteinander harmoniert. Ich mochte es sehr gerne, wie beide miteinander agiert haben. Noch lieber mochte ich allerdings Claas' Hund Sally. Dieser ist mir genauso sehr ans Herz gewachsen wie die anderen Protagonisten und hat für viele tolle Momente gesorgt.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut voran gekommen bin. Außerdem ist das Buch mit einer solchen Leichtigkeit geschrieben, die einem beim Lesen einfach ein gutes Gefühl gegeben hat. Zudem merkt man einfach, mit wie viel Liebe und Feingefühl die Geschichte erzählt wird. Besonders die Momente rund um Lenny sind einfach mit so viel Herz geschrieben, dass ich gar nicht anders konnte als Lenny und die Geschichte in mein Herz zu schließen.
Dadurch ist auch die Atmosphäre leicht, locker und bereitet einem ein wohliges Gefühl.
Auch die Gefühle und Emotionen kommen hier wunderbar rüber, sodass ich von der Geschichte und ihrer Handlung auch berührt wurde.

Insgesamt einfach ein wunderbarer, kurzweiliger und ans Herz gehender Roman, der mir viele schöne Lesestunden bereitet hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Reebock82 Reebock82

Veröffentlicht am 20.10.2020

Unterhaltsamer Liebesroman

Nele beginnt ihren Traumjob bei einer Werbefirma, wo sie auch bald schon ihrem Traummann begegnet. Leider ist der für sie jedoch unerreichbar. Oder vielleicht doch nicht? Neben der vielen Arbeit unterstützt ... …mehr

Nele beginnt ihren Traumjob bei einer Werbefirma, wo sie auch bald schon ihrem Traummann begegnet. Leider ist der für sie jedoch unerreichbar. Oder vielleicht doch nicht? Neben der vielen Arbeit unterstützt sie ihren jüngeren Bruder, der mit seinem Down-Syndrom die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit sucht.

Wer schon den einen oder anderen Liebesroman gelesen hat, für den wird dieses Buch wenig Überraschungen bereithalten. Aber so wirklich will man das ja auch gar nicht.

Allerdings hätte ich mir bei diesem Buch Hauptfiguren mit mehr Tiefe gewünscht. Denn gerade das macht einen guten Liebesroman aus. Petra Hülsmann ist hier eher im Mittelfeld unterwegs. Die Charaktere sind an und für sich liebenswert, jedoch keinesfalls Figuren, die mit besonders viel Tiefe glänzen.

Diese Tatsache hat dem Roman viel von seinem Charme genommen, denn so bleibt man beim Lesen recht oberflächlich. Die Nebenhandlung hat mich deshalb auch nicht sonderlich interessiert, denn ihre Figuren waren wenig originell. Vielmehr hat sie die Handlung selbst ausgebremst.

Erfreulicherweise blieb die Problematisierung, die ich aufgrund des Nebenthemas "Behinderung" erwartet hatte, aus. Auch sonst ist vor allem die Liebesgeschichte in flottem Tempo und sehr romantisch erzählt.

Insgesamt ist der Autorin hier ein unterhaltsamer Roman gelungen, der die übliche Liebesroman Struktur verfolgt. Ich hätte mir ein wenig mehr Tiefe bei den Charakteren und eine deutlich stärkere Nebenhandlung und Nebenfiguren gewünscht.
Wer die Autorin kennt und gerne liest, ist bei diesem Buch genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

-booklover- -booklover-

Veröffentlicht am 09.10.2020

Ich liebe Petra Hülsmann ... aber wo ist Knut?

Meistens kommt es anders wenn man denkt, ist ein wunderbares Buch. Die Geschichte von Nele (Kennt man aus _Wenn's einfach wär, würd's jeder machen_ :-) ) und Klaas Maurin (Kennt man aus _Wenn Schmetterlinge ... …mehr

Meistens kommt es anders wenn man denkt, ist ein wunderbares Buch. Die Geschichte von Nele (Kennt man aus _Wenn's einfach wär, würd's jeder machen_ :-) ) und Klaas Maurin (Kennt man aus _Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen_ Das liebe ich übrigens sehr an Petras Büchern. Diese herrlichen Crossover!) catcht mich auf jeder Seite.
Ich liebe, wie das Thema Downsyndrom angesprochen wird, wie authentisch und lebensnah und lustig die Protagonisten wieder einmal sind. Ich liebe vor allem auch die Familie Hoffmann-Klaasing. Die sind zum schießen und jeder sollte sich auf die Szene am Elbstrand freuen!
Das Buch bringt zum Nachdenken, man leidet mit, lebt mit und möchte wieder einmal nichts lieber, als direkt in einen Flieger nach Hamburg zu steigen.
Echt ein tolles Buch. Ich hätte Nele manchmal gerne geschüttelt und Klaas ist einfach ein Mann, ganz nach meinem Geschmack. Ich lieb es. ich lieb es SO!

Einziges Manko: SO WENIG KNUT >:-II
Im Hörbuch mit Nana Spier wurde er einfach komplett gestrichen... Was soll denn das? Der Kerl gehört in dieses Setting von Petras Hamburg... Es geht nicht ohne ihn...

Trotzdem: Volle 5 Sterne LIEBE!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

countrywoman countrywoman

Veröffentlicht am 06.10.2020

Seichte Unterhaltung ohne Höhen

Das Hörbuch ist gut vorgelesen. Daran gibt es nichts auszusetzen.
Aber die Story an sich hat mich nicht vom Hocker gehauen. Dabei haben mir die anderen Bücher von Frau Hülsmann gut gelaufen, mich zum Lächeln ... …mehr

Das Hörbuch ist gut vorgelesen. Daran gibt es nichts auszusetzen.
Aber die Story an sich hat mich nicht vom Hocker gehauen. Dabei haben mir die anderen Bücher von Frau Hülsmann gut gelaufen, mich zum Lächeln gebracht und ich habe gerne zugehört. Von diesem Teil bin ich enttäuscht.
Ich fand das Verhalten von Nele doch oft etwas kindisch und albern. Das Buch hat mich nicht einmal zum Schmunzeln gebracht. Jedes Problem wird zur Zufriedenheit aller gelöst. Der einzige Lichtblick war für mich die Geschichte um Lenny. Das bringt ein wenig zum Nachdenken. Ansonsten plätschert alles so dahin. Zum nebenbei hören, wenn man keine besondere Aufmerksamkeit drauf legen möchte, sich berieseln lassen ist das Buch ausreichend. Mehr auch nicht.

Fazit: Ein anspuchsloses Hörbuch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Barbara98 Barbara98

Veröffentlicht am 24.09.2020

Petra Hülsmann

INHALT:

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. ... …mehr

INHALT:

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet.

Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen.

Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?


MEINUNG:

Ein Typischer Roman von Petra Hülsmann Mit viel Humor wird uns die Geschichte von Neele und Claas erzählt. Wenn man einfachmal eine gute Unterhaltung haben möchte dann lest dieses Buch.

Ich mag es wie Petra Hülsmann ihre Figuren beschreibt und darstellt.

Fand andere Bände von ihr aber ein wenig besser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage