Die Tore der Welt
 - Ken Follett - PB
Coverdownload (300 DPI)

18,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Historische Romane
1.312 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17811-7
Ersterscheinung: 01.04.2019

Die Tore der Welt

Historischer Roman
Band 2 der Reihe "Kingsbridge-Roman"

(11)

Es ist der Tag nach Allerheiligen, und die Bürger von Kingsbridge versammeln sich im Schatten der Kathedrale. Von ihnen unbemerkt werden einige Kinder im Wald Zeugen eines Kampfes – und eines gefährlichen Geheimnisses, das zu bewahren sie einander schwören. Jedes der Kinder versucht, sein Glück zu machen. Jedes wählt seinen eigenen Weg: Der rebellische Merthin, ein Nachfahr des großen Baumeisters Jack. Sein Bruder Ralph, der in den Ritterstand aufstrebt. Die junge Caris, die sich nach Freiheit sehnt und Menschen heilen will. Gwenda, die Tochter eines Tagelöhners, deren größtes Glück die Liebe ist. Und Godwyn, ein Mönch, der nur ein Ziel vor Augen hat: Prior von Kingsbridge zu werden. Um jeden Preis ...

Rezensionen aus der Lesejury (11)

meinbuecherregal meinbuecherregal

Veröffentlicht am 27.07.2020

Interessant


Die Tore der Welt von Ken Follett
▫️
Historischer Roman
▫️
Wovon handelt dieses Buch?
▫️
Die Geschichte spielt in der Zeit von 1327 bis 1361 in England. Der Leser begleitet vier Menschen durch diese turbulenten ... …mehr


Die Tore der Welt von Ken Follett
▫️
Historischer Roman
▫️
Wovon handelt dieses Buch?
▫️
Die Geschichte spielt in der Zeit von 1327 bis 1361 in England. Der Leser begleitet vier Menschen durch diese turbulenten Jahre.
▫️
Was gefiel mir gut?
▫️
Ken Follett schafft es (für mich) wieder diese Zeit erlebbar zu machen. Man kann richtig schön abtauchen. Auf diesen vielen, vielen eng beschriebenen Seiten gibt es aber auch eine Menge zu erleben. Hier findet der Leser alles. Liebe, Verrat, Krieg und Frieden. Es geht um den Wollhandel, die Macht der Kirche, der Grafen und Lehnsherren. Es geht um Baukunst und Krankenpflege. Eine sehr vielseitige Geschichte.
▫️
Was gefiel mir nicht?
▫️
Die Seiten waren wir etwas zu eng beschrieben. Ein Taschenbuch mit über 1000 Seiten ist immer noch schwer im Bett zu lesen. Die Filmausgabe würde ich mir nicht wieder holen... die Bilder passen nicht... bzw. Ein Bild ist sogar falsch beschriftet und brachte mich auf eine falsche Fährte.
Zur Geschichte kann ich nur sagen, dass sie mich interessiert hat, ich sie sehr gerne gelesen habe ... aber über die Jahre wohl auch wieder verblasst.... denn das Buch hatte ich vor Jahren schon einmal gelesen... und es erst nach der Hälfte gemerkt 😅.
▫️
Fazit
▫️
Eine aufregende Zeit und für jeden der historische Bücher lesen mag ... ein Lesetipp.
.
Die Geschichte spielt unter anderem in den Zeiten der Pest... zum Glück ist es nicht mit Corona zu vergleichen... aber man findet viele Parallelen und merkt wieder... Geschichte kann auch aktuell sein und wiederholt sich.
▫️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Ken Follett

Ken Follett - Autor
© Olivier Favre

Ken Follett, Autor von über zwanzig Bestsellern, wird oft als „geborener“ Erzähler gefeiert. Betrachtet man jedoch seine Lebensgeschichte, so erscheint es zutreffender zu sagen, er wurde dazu „geformt“. Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Nicht genug, dass Spielsachen im Großbritannien der Nachkriegsjahre echte Mangelware waren – die zutiefst religiösen Folletts erlaubten ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage