Das Karussell der Verwechslungen
 - Andrea Camilleri - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Hardcover
Krimis
271 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2701-0
Ersterscheinung: 29.01.2021

Das Karussell der Verwechslungen

Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren
Roman
Band 23 der Reihe "Commissario Montalbano"
Übersetzt von Rita Seuss, Walter Kögler

(20)

Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur …

Pressestimmen

„Der Thriller bleibt bis zur Aufklärung spannend.“

„Der neueste Roman ist nicht nur spannend, sondern auch unterhaltsam und witzig. Kaum zu glauben wie agil Commissario Montalbano nach 27 Dienstjahren noch ist. Ein sehr empfehlenswerter Roman.“

Rezensionen aus der Lesejury (20)

prinzessinmimimi prinzessinmimimi

Veröffentlicht am 03.03.2021

Spannender Fall

Zusammenfassung der Story
Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, ... …mehr

Zusammenfassung der Story
Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur ...

Ich habe schon einige Bücher der Reihe gelesen. Daher waren mir einige der Protagonisten schon bekannt und es viel mir nicht schwer mich zwischen den Akteuren zurecht zu finden.
Die Bücher wurden mir empfohlen und die Empfehlung hat mich nicht enttäuscht. Die Fälle sind spannend, abwechslungsreich, teilweise aus Blickwinkeln mit einem Augenzwinkern betrachtet und unterhalten den Leser gut.
Dies ist der erste Fall den ich in Hörbuchform verfolgen durfte, und es hat mir sehr gefallen.
Der Fall fesselt den Zuhörer von der ersten Minute an. Etwas kryptisch, mysteriös, scheinbar ohne Zusammenhang ereignen sich 2 Verbrechen. Es sind keine sichtbaren Zusammenhänge zu erkennen. Aber oft trügt der Schein und es schlummert mehr unter der Oberfläche als man denkt.
Nun obliegt es dem guten Commissario alle Ungereimtheiten aufzudecken und das Rätsel zu lösen.
In gewohnt ruhiger, entspannter Manier begibt er sich auf Spurensuche.
Hach ich mag die Figur des Commissario einfach. Er ist mal ein etwas anderer Ermittler. Ein sehr gut ausgearbeiteter und interessanter Charakter mit vielen Facetten.

Ich will nicht zu viel spoilern. Mir hat das Hörbuch sowohl in der Umsetzung, vom Sprecher her und natürlich die Geschichte sehr gefallen. Kann sie nur weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherhexe Buecherhexe

Veröffentlicht am 01.03.2021

Commissario! Che piacere!

Allein der Anfang hat es mir schon angetan: Der Commissario erschlägt fast in Notwehr eine Fliege und macht sich dann Gewissensbisse, ob er wohl – wegen einer Verwechslung – die falsche Fliege totgeschlagen ... …mehr

Allein der Anfang hat es mir schon angetan: Der Commissario erschlägt fast in Notwehr eine Fliege und macht sich dann Gewissensbisse, ob er wohl – wegen einer Verwechslung – die falsche Fliege totgeschlagen hat. Caro Signor Montalbano, lass Dir gesagt sein: jede platt geschlagene Fliege ist eine gute Fliege. Da gibt es keine Möglichkeit der Verwechslungen!
Als nächstes versucht Montalbano einen eskalierenden Streit zu schlichten, gerät selbst aber in die Schlägerei und wird prompt von den Carabinieri vor seinem Haus am Meer verhaftet. Die Carabinieri halten ihn für einen der Streithähne. Und das wäre die nächste Verwechslung.
Die dritte große Verwechslung ist der vermeintliche Einbrecher, der von der tapferen Adelina mit einer Bratpfanne niedergehauen wird. Auch wenn er kein Einbrecher ist, kommt keine schlüssige Erklärung wieso er Salvo Montalbano nicht im Commissariat aufsucht, sondern heimlich bei ihm zu Hause eindringt. Die Polizei allein hat Tag und Nacht geöffnet, die Mitarbeiter dürfen auch ein Privatleben haben!
Das ganze Hörbuch strotzt nur so von italienischem Temperament. Die agierenden Personen sind uns teils aus vorhergehenden Romanen und Verfilmungen bekannt, wie das Team um Montalbano. Einen besonderen Platz in meinem Herzen nimmt der genial-trottelige Cattarella ein, abgekürzt Cataré gerufen. Seine Wortverdrehungen haben etwas direkt schon fast Geistreiches an sich. Ich frage mich, wie lange der Übersetzer für diese Wortverdrehungen gebraucht hat, damit sie im Deutschen einen Sinn ergeben. Und Catarellas Namengedächtnis ist phänomenal. Er vergisst die Namen von 12 bis Mittag. Aber sein sonniges Gemüt macht alles wieder wett. „Edle Einfalt, stille Größe!“ Nun ja, still ist Cataré nicht, aber treuherzig.
Überhaupt, Andrea Camilleris Sprache: ist gar nicht so einfach. Wenn er in seinen ersten Krimis noch hochitalienisch schrieb, mit ab und zu einem sizilianischen Wort darin, bedient er sich im Laufe der Zeit immer mehr des sizilianischen Wortschatzes, als setze er voraus, dass seine Leserschaft in Italien selbstverständlich auch sizilianisch sprechen muss, egal ob aus Milano, Torino oder Alto Adige. Leider kommt das in der Übersetzung nicht so rüber. Wie auch? Das Sizilianische mit einer deutschen Mundart zu ersetzen? Schwäbisch? Platt? Würde komisch klingen.
Ein allerhöchstes Lob geht an Bodo Wolf. Er lässt den Krimi zu einem Hörgenuss werden. Wenn er den Commissario sprechen lässt, oder Überlegungen anstellt oder nachdenklich übers Meer schauen lässt, sieht man direkt Luca Zingaretti, den Darsteller Montalbanos in den Filmen, wie er gestikuliert, die Augen verdreht, die Mimik wechselt. Bodo Wolfs Stimme löst ein wahres Kopfkino bei mir aus. Und Sehnsucht nach Meer und einer italienischen Trattoria.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

katze102 katze102

Veröffentlicht am 01.03.2021

unterhaltsamer Krimi, perfekt vorgelesen

Commissario Montalbano ermittelt in den Fällen zweier überfallener, betäubter und kurz darauf wieder freigelassener Bankangestellter, und kurz darauf auch eines vermißten Unternehmers der mit seiner neuen, ... …mehr

Commissario Montalbano ermittelt in den Fällen zweier überfallener, betäubter und kurz darauf wieder freigelassener Bankangestellter, und kurz darauf auch eines vermißten Unternehmers der mit seiner neuen, großen Liebe im Urlaub war. Es ist fraglich, ob diese Fälle, bei denen es nicht alleine bleibt, im Zusammenhang stehen. Wie der Titel schon verrät, scheint es manche Verwechslung oder Täuschung geben, bis Montalbano mit seinem Team die Rätsel und Verbrechen gelöst hat.

Zu Beginn entwickelt sich die Geschichte ganz langsam; das Tempo wird ganz allmählich gesteigert, so mein Eindruck. Die Personenbeschreibungen und Charaktere, besonders des Teams mit und um Commissario Montalbano haben mir gut gefallen; dennoch war es für mich zunächst eine Herausforderung, die vielen vorkommenden Namen einzuodnen, was sich mit der Zeit legte. Den Krimi samt Ermittlungsarbeiten fand ich spannend, zuweilen sehr witzig und pointiert; ich hatte viel Freude an den Ausschmückungen und der Möglichkeit den Ermittlungen zu folgen und auch selber mitzuermitteln. Zudem war ein besonderer Genuss, Bodo Wolf zuzuhören, der diesen sehr gut konstruierten Krimi wunderbar vielschichtig eingelesen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairheaven Fairheaven

Veröffentlicht am 28.02.2021

Absoluter Hörgenuß

* „Das Karussell der Verwechslungen“ von Andrea Camilleri*

In dem sizilianischen Küstenörtchen Vigàta geschehen ungewöhnliche Dinge: zuerst werden zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und ... …mehr

* „Das Karussell der Verwechslungen“ von Andrea Camilleri*

In dem sizilianischen Küstenörtchen Vigàta geschehen ungewöhnliche Dinge: zuerst werden zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen, nicht lange danach wird ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst. Commissario Montalbano und sein Team müssen herausfinden, ob die Taten im Zusammenhang stehen. Schon bald befindet sich Montalbano inmitten eines perfiden Täuschungsmanövers. Wird er sich daraus befreien können und bekommt den Überblick sowie den oder die Täter zu fassen?
Dies war mein erstes (Hör-) Buch von Andrea Camilleri und anscheinend auch sein letztes Werk, da der Autor 2019 im Alter von 94 Jahren verstorben ist. Doch mein letztes ist es mit Sicherheit noch nicht.
Mich hat die Hörprobe nicht nur neugierig gemacht, Bodo Wolf hat es so klasse gelesen daß ich auch mehr als einmal schmunzeln oder auch herzhaft lachen musste. Und was soll ich sagen? Es geht auch genau so weiter. Bodo Wolf liest diesen Krimi so mitreißend, man kann einfach nicht aufhören. Man leidet, überlegt, ermittelt, freut und ärgert sich so mit dem Commissario mit, da kommt nicht eine Sekunde Langeweile auf. Auch kann man die herrliche Umgebung sowie die vielen Köstlichkeiten, die Montalbano sieht und vertilgt, regelrecht vor sich sehen. Camilleri hat es so anschaulich beschrieben, man meint, man ist direkt mit dabei. Als ich am Ende des Hörbuchs ankam war es wie das Ende eines wunderbaren Urlaubs: man geht mit einem wehmütigen Blick….
Mein Fazit:
Absolut empfehlenswert, ich bin vollauf begeistert :-) . Ein mit viel Humor geschriebener Krimi, der viele verschiedene Wendungen nimmt, super gelesen von Bodo Wolf. Eines der besten Hörbücher, die ich bisher gehört habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Barbara-Ann Barbara-Ann

Veröffentlicht am 27.02.2021

Verwechslungen werden aufgeklärt

Commissario Montalbano ist ein Mann, der gerne sein Leben genießt und auch seine gewohnten Abläufe gerne mag. In der Mittagspause isst er immer im gleichen Restaurant und danach folgt ein Spaziergang. ... …mehr

Commissario Montalbano ist ein Mann, der gerne sein Leben genießt und auch seine gewohnten Abläufe gerne mag. In der Mittagspause isst er immer im gleichen Restaurant und danach folgt ein Spaziergang. Überhaupt ist er dem Essen und dabei wohl vor allem den Meeresfrüchten sehr zugetan. Aber dann gibt es Entführungen von jungen Frauen, die in Banken arbeiten. Die ersten beiden Frauen werden freigelassen, ohne dass ihnen etwas angetan wurde oder sie beraubt worden wären. Das alles ist höchst merkwürdig und Montalbano und sein Team nehmen sich der Sache an.

Die Verwechslungen fangen schon am Anfang des Buches an, als Montalbano von einer Fliege genervt wird und dann eine Fliege erschlägt. Als er dann eine weitere Fliege sieht, fragt er sich, ob er denn die richtige erwischt hat. Das war die erste, aber lange nicht die letzte Verwechslung in diesem Buch. Aber gerade die Verwechslungen machen das Buch natürlich auch so spannend, weil man als Leser oder in dem Fall Hörer nicht weiß, welche Verwechslung wohl die nächste ist, die sich aufklärt.

Ich kannte vor diesem Hörbuch noch keine Geschichte des Autors und damit natürlich auch noch keinen Krimi rund um Commissario Montalbano und sein Team. Ich muss zugeben, dass es mir manchmal nicht ganz leicht gefallen ist, die italienischen Namen zu behalten. Aber das fiel mir immer leichter und auch wenn ich sie nicht alle schreiben könnte, wusste ich zum Ende hin doch sicher, wer wer ist.

Dazu beigetragen hat natürlich auch der großartige Sprecher des Hörbuches, der wunderbar zu dieser Geschichte passt. Er schafft es sehr gut, dass man der Geschichte folgen kann. Nicht einmal habe ich mich dabei erwischt, wie meine Gedanken abschweiften, was mir leider bei manchen Sprechern passiert.

Mit diesem Buch hat man einen guten Krimi, der ein für mich überraschendes Ende hatte und mit dem Krimi auch noch eine gute Portion Reiselust, die geweckt wird. Die italienische Mentalität wird toll beschrieben und der Commissario ist ein sehr sympathischer Charakter, so dass dies sicher nicht mein letztes Buch über ihn gewesen ist. Auch das Cover finde ich toll. Es passt sehr gut zu dem Buch und der Anblick steigert meine Reiselust noch weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Andrea Camilleri

Andrea Camilleri - Autor
© Basso Cannarsa

Andrea Camilleri (1925–2019), in dem sizilianischen Küstenstädtchen Porto Empedocle (Provinz Agrigento) geboren, war Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur sowie langjähriger Dozent an der Accademia d’arte drammatica Silvio D’Amico in Rom. In seinem umfassenden literarischen Werk setzte er sich vornehmlich mit seiner Heimat Sizilien auseinander. Seine Romane um den beliebten Kommissar Salvo Montalbano wurden international zu Bestsellern, und seine Hauptfigur gilt weltweit als …

Mehr erfahren
Alle Verlage