Lady Arrington und ein Mord auf dem Laufsteg
 - Charlotte Gardener - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Krimis
378 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18534-4
Ersterscheinung: 26.11.2021

Lady Arrington und ein Mord auf dem Laufsteg

Roman
Band 4 der Reihe "Ein Fall für Mary Arrington"

(19)

Ein neuer Mord an Bord!
Auf der Queen Anne findet ein großes Modespektakel statt. Als Jurymitglied soll Mary Elizabeth Arrington die Kollektionen der Designer bewerten. Doch der Abend der großen Modenschau nimmt eine dramatische Wendung, als einer der exzentrischen Stardesigner vor den Augen des Publikums auf schockierende Weise zu Tode kommt. Mary stürzt sich in die Ermittlungen – wie immer tatkräftig unterstützt von dem Zimmermädchen Sandra und Kapitän MacNeill.
Der vierte Fall für die sympathische Ermittlerin Lady Arrington auf hoher See. 

Rezensionen aus der Lesejury (19)

Anett Anett

Veröffentlicht am 09.11.2021

Hat mir sehr gut gefallen

„Lady Arrington und ein Mord auf dem Laufsteg“ von Charlotte Gardener habe ich als ebook mit 347 Seiten gelesen, die in 45 Kapitel eingeteilt sind. Auch dieser 4. Fall spielt wieder auf der „Queen Ann“, ... …mehr

„Lady Arrington und ein Mord auf dem Laufsteg“ von Charlotte Gardener habe ich als ebook mit 347 Seiten gelesen, die in 45 Kapitel eingeteilt sind. Auch dieser 4. Fall spielt wieder auf der „Queen Ann“, einem Kreuzfahrtschiff.
Am Ende des Buches gibt es noch eine Leseprobe von „Nie zu alt für Casablanca“ von Christian Homma und Elisabeth Frank.
Die britische Krimiautorin Lady Mary Elizabeth Arrington ist wieder auf Kreuzfahrt. Ihr Lektor Mr. Bayle hat einen Vertrag an Land gezogen, indem sie in einer Jury für Modedesigner deren Entwürfe bewerten soll. Schlimmer ist, dass sie jeden Tag eine andere Kreation der Designer tragen soll. Schon am ersten Tag bereut sie, den Vertrag unterschrieben zu haben. Doch dann kommt bei der ersten Vorführung der Stardesigner vor aller Augen ums Leben. Eigentlich ein klarer Fall, aber nicht für Lady Arrington. Sie nimmt Witterung auf und überredet auch ihren Kapitän George MacNeill zur Mithilfe. Natürlich bekommt sie es auch mit dem gar nicht sympathischen Dr. Germer zu tun, der total erschüttert ist vom Tod des Designers. Und das Zimmermädchen Sandra ist Mary auch wieder eine große Hilfe. Dann wird eine weitere Leiche aus dem Modegeschäft gefunden und auf Mary wartet eine Menge Arbeit. Schließlich muss alles aufgeklärt sein, bevor das Schiff in New York anlegt und alle von Deck gehen.
Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen, es ist eine leichte und trotzdem spannende Lektüre. Das Ende der Geschichte war dann doch überraschend, damit hätte ich nicht gerechnet. Aber alles passte gut zusammen und war für mich schlüssig aufgelöst.
Mary beweist hier wieder einmal, dass sie nicht nur Krimis schreiben kann, sondern auch selbst eine gute Ermittlerin ist. Durch ihre gute Beobachtungsgabe sieht sie Dinge, die anderen verborgen bleiben. Ihre logische und strukturierte Denkweise bringen sie bald auf die richtige Spur. Im Umgang mit dem schwierigen Dr. Germer und ebenso bei der Gesprächsvermittlung zwischen ihrem Agenten und der Haushaltshilfe Greta beweist sie ihr diplomatisches Geschick. Diese Gespräche waren immer sehr amüsant.
Die Charaktere sind authentisch dargestellt. Mary und Sandra sind mir sehr sympathisch, auch Kapitän MacNeill. Dr. Germer ist ein selbstverliebter, unsympathischer Typ, der eigentlich nicht wirklich gut mit Menschen umgehen kann. Und Mr. Bayle ist der typische Engländer im Tweed, aber ich mag ihn.
Durch den guten Schreibstil und den Spannungsaufbau war das Buch zügig zu lesen.
Das Cover sieht wunderbar entspannend aus und gefällt mir sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lanjamaus lanjamaus

Veröffentlicht am 08.11.2021

Eine Lady ermittelt

Mir hat dieser Cozy Krimi wahnsinnig gut gefallen.
Die Protagonistin Lady Arrington war mir von Anfang an mit ihrer eigensinnigen Art und Humor sympathisch. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und hat gleich ... …mehr

Mir hat dieser Cozy Krimi wahnsinnig gut gefallen.
Die Protagonistin Lady Arrington war mir von Anfang an mit ihrer eigensinnigen Art und Humor sympathisch. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und hat gleich von Anfang an den Verdacht, dass der Selbstmord doch ein Mord ist. Sie kann gut in Menschen lesen. Auch ihre Mitstreiter bringen Schwung und Witz in die Handlung und runden die Ermittlungen ab. Ein tolles eingespieltes Team. Man ist immer mitten drin im Geschehen.
Die mitunter bizarre Modewelt wird eindrucksvoll skizziert. Hier hatte ich sehr viel Mitleid mit Lady Arrington, welche sich in die eigenwilligsten Kreationen der Designer der Fashion Cruise zwängen musste.
Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil mitgerissen, sodass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Ich freue mich auf weitere Bücher mit Lady Arrington.

Wer auf Krimis a la Agatha Christie steht ist hier an der richtigen Adresse.

Das erste Buch mit Lady Arrington habe ich mir gleich als Hörbuch geholt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SigridS SigridS

Veröffentlicht am 03.11.2021

Spannung auf hoher See

Es ist das erste Buch von Lady Arrington das ich gelesen habe und wird nicht das Letzte bleiben. Schon nach den ersten Seiten stieg die Spannung und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der flüssige ... …mehr

Es ist das erste Buch von Lady Arrington das ich gelesen habe und wird nicht das Letzte bleiben. Schon nach den ersten Seiten stieg die Spannung und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der flüssige Schreibstil der Autorin Charlotte Gardener hat mich mitgerissen und ich fühlte mich, als wäre ich auf dem Schiff anwesend gewesen. Lady Arrington, die auf der Modenschau zur Jury gehörte und bei jeder Show ein Kleid des Modedesigners trug, war mir von Anfang an sehr sympatisch. Auch den Kapitän des Schiffes, George, fand ich nett und souverän in seinem Verhalten während der Ereignisse auf dem Schiff. Das Cover fand ich sehr schön und passend. Es war alles in allem ein spannendes aber auch humorvolles Buch. Die nicht ausgesprochenen Gedanken von Lady Arrington haben mich zum oft zum Schmunzeln gebracht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schmoekertante Schmoekertante

Veröffentlicht am 01.11.2021

Lady Arrington ermittelt in der Modewelt

Lady Mary Arrington ist zurück auf der Queen Anne und diesmal hat sie eine ganz spezielle Kreuzfahrt vor sich. Auf dem Weg von England nach New York findet auf der Queen Anne die „Fashion Cruise“ statt. ... …mehr

Lady Mary Arrington ist zurück auf der Queen Anne und diesmal hat sie eine ganz spezielle Kreuzfahrt vor sich. Auf dem Weg von England nach New York findet auf der Queen Anne die „Fashion Cruise“ statt. Alles was in der Modewelt Rang und Namen hat ist mit an Bord. Vier berühmte Designer treten mit ihren Kreationen gegeneinander an und jeder will als Sieger der Fashion Cruise von Bord gehen. Als einer der Designer bei seiner eigenen Show ums Leben kommt, ist Marys Spürsinn geweckt. Zusammen mit dem Zimmermädchen Sandra, dem Maschinisten Antonio und Kapitän MacNeill versucht sie, die wahren Hintergründe des Unglücks zu ermitteln.

Bereits zum vierten Mal schickt Charlotte Gardener ihre sympathische Lady Arrington auf eine Kreuzfahrt mit der Queen Anne und natürlich lässt das nächste Verbrechen nicht lange auf sich warten. Auch wenn es sich bei „Lady Arrington und ein Mord auf dem Laufsteg“ bereits um den vierten Band der Reihe handelt, lässt er sich auch dann problemlos lesen, wenn man die Vorgänger nicht kennt.
Der Roman lässt sich sehr flüssig lesen und schnell befindet man sich als Leser mitten im Geschehen. Die Spannung in der Geschichte wird vom ersten Mord bis zum Schluss aufrecht erhalten, da die Ermittlungen immer wieder einen kleinen Schritt weitergehen, es sich aber auch immer wieder neue Aspekte ergeben. Besonders gut gefällt mir, dass es sich hierbei um einen Cosy Crime handelt, also einen gemütlichen, spannenden aber nicht zu aufregenden Krimi in einer tollen Atmosphäre. Außerdem erhält man als Leser ein paar interessante Einblicke in die Welt der Mode. Designer, Models und andere Akteure werden für mich sehr realistisch beschrieben. Auch wenn mir persönlich diese Welt sehr fremd und oft auch etwas seltsam erschien, kann ich mir vorstellen, dass es sich im Grunde dort wirklich so oder ähnlich abspielt.

Einige Charaktere trifft man in jedem Band der Reihe wieder: das Zimmermädchen Sandra, ihren Freund Antonio, den Kapitän MacNeill und den unsympathischen Schiffsarzt Dr. Germer. Bis auf Dr. Germer, der einfach ein egoistisches Scheusal ist, sind mir alle sehr ans Herz gewachsen. Jeder hat seine Eigenarten und wird dadurch sehr lebendig und auf seine Weise wichtig für die Geschichte. Aber auch die neuen Charaktere, die nur in diesem Band auftauchen, sind sehr gut dargestellt. Es handelt sich um eine bunte Mischung von Personen, die sehr lebhaft und detailliert beschrieben werden. So konnte ich ihre Handlungen und Beweggründe immer gut nachvollziehen und fühlte mich immer mitten drin in Mary Arringtons Mordermittlungen.

Fazit:
Auch der vierte Band der Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen. Mary Arrington hat wieder mal mit Bravour einen spannenden Fall gelöst und mich bis zur letzten Seite gut unterhalten. Ich hoffe, dass es noch viele weitere Bände dieser Reihe geben wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 01.11.2021

Lady Arrington

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Von der Autorin habe ich bereits die Vorgängerbände von Lady Arrington mit Begeisterung gelesen. Der Schreibstil ist flüssig ... …mehr

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Von der Autorin habe ich bereits die Vorgängerbände von Lady Arrington mit Begeisterung gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Personen sind sorgfältig ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen, viele sind schon von den Vorgängerbüchern bekannt.
Zur Geschichte, dieses Mal findet auf der Queen Ann ein Modefestival statt. Auch Lady Arrington hat sich dazu verpflichtet, dabei mit zu machen. Somit muss sie an einigen Tagen die Kreationen der Modeschöpfer zu tragen und dann als Mitglied der Jury zu fungieren.
Doch bei dem entscheidenden Event kommt es zu einem tragischen Fall, ein Stardesigner begeht Selbstmord auf der Bühne. Doch Lady Arrington ist sich dessen nicht sicher und stellt Nachforschungen. Dabei ereignet sich noch so einiges. Doch das möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Es hat mir gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Charlotte Gardener

Charlotte Gardener ist eine englische Autorin. Nachdem sie mehr als dreißig Jahre in London am Theater gearbeitet hat, ist sie nun ins wunderschöne Brighton zurückgekehrt, den Ort ihrer Kindheit. Hier hat sie auch endlich die Ruhe gefunden, um ihr Hobby zum Beruf zu machen: Das Schreiben von Kriminalromanen. Und wenn sie nicht gerade in einem kleinen Café an einem ihrer Romane tüftelt, liebt sie es, mit ihrem Hund Scofield lange Spaziergänge am Strand zu unternehmen.

Mehr erfahren
Alle Verlage