Bleib bei mir, wenn der Sommer geht
 - Kaia Milburn - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Liebesromane
399 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18958-8
Ersterscheinung: 30.06.2023

Bleib bei mir, wenn der Sommer geht

Roman

(22)

Ein kalifornischer Sommer und ein hoffnungsvoller Neuanfang

Dawn möchte, gemeinsam mit ihrer sechsjährigen Tochter Lilly-May, auf dem Weingut ihrer Freundin im wunderschönen Carmel Valley einen schweren Schicksalsschlag verarbeiten und endlich zur Ruhe kommen. Doch mit der Ruhe ist es bereits vor ihrer Ankunft vorbei, als sie ein kleines verletztes Kätzchen von der Straße aufliest. River, der örtliche Tierarzt, kümmert sich um dessen Verarztung, doch das Tier benötigt weitere Pflege. Dawn kann diese zwar nicht leisten, aber sie läuft dem attraktiven Kalifornier trotzdem immer wieder über den Weg. Merkwürdigerweise führen diese Begegnungen dazu, dass ihr Herz jedes Mal völlig aus dem Takt gerät. Für solche Gefühle ist es gerade allerdings kaum der richtige Zeitpunkt. Aber kann man sich gegen die Liebe wehren, wenn sie vor einem steht? 

Rezensionen aus der Lesejury (22)

noane_lovesbooks noane_lovesbooks

Veröffentlicht am 18.07.2023

Gefühlvoller Sommerroman mit einem Herz für Tiere

Der Leser wird nicht lange in unklaren gelassen, dass Dawn eine schlimme Zeit hinter sich hat. Zu Anfang kann man sich denken, was passiert sein könnte. Und wenn sich dies bestätigt, trifft es einen umso ... …mehr

Der Leser wird nicht lange in unklaren gelassen, dass Dawn eine schlimme Zeit hinter sich hat. Zu Anfang kann man sich denken, was passiert sein könnte. Und wenn sich dies bestätigt, trifft es einen umso mehr. Hier greift die Autorin sehr ausdrucksstark die Gefühle von Dawn auf. Der Kampf jeden Tag aufs Neue und dann irgendwie zu funktionieren, da man sich um seine zuckersüße sechs-jährige Tochter namens Lilly-May kümmern möchte. Sehr emotional habe ich die Triggermomente empfunden, die auf eine gewisse Art und Weise Flashbacks bei Dawn hervorgerufen haben. Sehr gut empfand ich es, dass die Sichtweise von Dawn und River in der Ich-Form erzählt wird. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig.

Und dann haben wir noch River. Schnell wird einem klar - zwischen den beiden entsteht was, aber irgendwie können es beide nicht so greifen. Es braucht eine gewisse Zeit des Vertrauens und Kennenlernens. Umso überraschend der Moment, als Dawn die erste Initiative ergriff und wie rasch das von statten ging. Hier empfand ich es als ein bisschen... mhh.. sagen wir mal unrealistisch und zu schnell, da doch die Gefühlslage und Gedanken sich lange hingezogen haben.

Ein toller Sommerroman mit ganz viel Gefühl für den Mensch und ein Herz für Tiere! Denn River ist ein gutaussehender Tierarzt, dem nicht nur die von kleinen bis großen Nachbarn am Herzen liegen, sondern auch in jeglicher Größe die Tiere! ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Penny Penny

Veröffentlicht am 06.11.2023

Sommer im Carmel Valley

Dawn macht zusammen mit ihrer Tochter einen Neuanfang. Sie hat Las Vegas verlassen und fährt zu einer alten Freundin, die in der Nähe von Carmel lebt. Durch eine verletzte Katze lernt Dawn den netten Tierarzt ... …mehr

Dawn macht zusammen mit ihrer Tochter einen Neuanfang. Sie hat Las Vegas verlassen und fährt zu einer alten Freundin, die in der Nähe von Carmel lebt. Durch eine verletzte Katze lernt Dawn den netten Tierarzt River kennen.
Ja, man weiß recht schnell dass die Zwei zusammen kommen, doch das Wie ist das Wich-tigste und der Weg dahin ist gut beschrieben. Dazu ist die Gegend wo die Geschichte spielt sehr schön, da hätte noch mehr von beschrieben sein können.
Das Lesen hat mir gut gefallen, als Charakter konnte mich River mehr überzeugen als Dawn. Aber der Versuch Dawn Zerrissenheit und Gefühle darzustellen ist trotzdem geglückt.
Das Cover ist schön gestaltet und passt zum Roman und zum Setting.
Viel mehr mag ich gar nicht mehr zu dem Roman schreiben, denn dann wird fast schon zu viel verraten. Er lässt sich flüssig lesen und macht halt neugierig auf das Ende.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hohleborn8 Hohleborn8

Veröffentlicht am 18.08.2023

Liebe heilt Dawns verwundete Seele

Ein wunderschöner, zu Herzen gehender Liebesroman! Dawn hat alles verloren: ihren Sohn, ihre Ehe, ihre Arbeit. Geblieben ist ihr nur ihre sechsjährige Tochter Lilly-May. Sie wagt einen Neuanfang, denn ... …mehr

Ein wunderschöner, zu Herzen gehender Liebesroman! Dawn hat alles verloren: ihren Sohn, ihre Ehe, ihre Arbeit. Geblieben ist ihr nur ihre sechsjährige Tochter Lilly-May. Sie wagt einen Neuanfang, denn es muss weitergehen. Ihre Tochter braucht sie.
Am Sehnsuchtsort ihrer Kindheit trifft sie nicht nur ihre beste Freundin Heather sondern stolpert gleich am ersten Tag über den warmherzigen Tierarzt River.
Das Buch zeigt, wie wichtig es ist, in schwierigen Lebenphasen über solche bedingungslosen Freunde wie Heaver zu verfügen, aber es zeigt auch die Wirkung einer neuen Liebe für die Heilung einer verwundeten Seele.
Ein wundervoller Wohlfühlroman.
Ich wünsche mir solch eine goldige Enkeltochter wie Lilly-May und tausenfach solch liebevolle, warmherzige Männer wie River.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

GabrielaStella GabrielaStella

Veröffentlicht am 30.07.2023

Leichte Sommerlektüre mit etwas Tiefgang

*Darum geht’s:*
Dawn zieht mit ihrer Tochter Lilly-May zu ihrer Freundin, auf dessen Weingut. Nach einem schweren Schicksalsschlag sehnt sie sich nach Ruhe und nach einem Neuanfang. Als sie ein verletztes ... …mehr

*Darum geht’s:*
Dawn zieht mit ihrer Tochter Lilly-May zu ihrer Freundin, auf dessen Weingut. Nach einem schweren Schicksalsschlag sehnt sie sich nach Ruhe und nach einem Neuanfang. Als sie ein verletztes Kätzchen auf der Straße findet und somit den örtlichen Tierarzt River kennen lernt, knistert es von der ersten Minute an. Dafür ist eigentlich nicht der richtige Zeitpunkt. Oder etwa doch?

*Meine Meinung: *
Das Buch „Bleib bei mir, wenn der Sommer geht“ ist das erste Buch, welches ich von Kaia Milburn gelesen habe. Das Cover ist ein echter Blickfang und passt wunderbar zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist lebendig, emotional, leicht und mit einer Prise Humor. Diese Kombination macht es leicht, die Geschichte zu lesen und die Seiten verfliegen nur so.
Das Setting ist toll gewählt und passt zu der Geschichte. Diese wird aus der Perspektive von Dawn und River erzählt. Dawn muss ihr Leben, nach dem Schicksalsschlag neu ordnen und wieder ins Leben zurückfinden. Sie hat in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen. Dawn tut alles für ihre Tochter Lilly-May. Allerdings sind ihre Handlungen, vorallem in Bezug auf River für mich, leider oft widersprüchlich und nicht nachvollziehbar gewesen.
River ist der Frauenschwarm im Dorf und will sich aber auf niemanden einlassen. Als Kind musste er viel durchmachen und lässt daher kaum jemand an sich heran. Er ist sehr einfühlsam und zurückhaltend und gibt Dawn den Raum, den sie braucht.
Die Geschichte hat einen erkennbaren roten Faden. Gewisse Situation waren für mich allerdings vorhersehbar und manche Reaktionen von dem ein oder anderen Charakter konnte ich nicht ganz nachvollziehen.

*Fazit:*
Ich habe das Buch gerne gelesen und schöne Lesestunden mit der Geschichte gehabt. Das Setting und die tierischen Charaktere fand ich am besten. Ich kann das Buch für alle empfehlen, die eine Sommerlektüre mit ein wenig Tiefgang suchen. Allerdings kann es passieren, dass manche Handlungen nicht ganz nachvollziehbar sind. Von mir gibt’s 4/5 Sternen und ich bedanke mich bei allen, die an der Leserunde teilgenommen haben für den super Austausch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lingro Lingro

Veröffentlicht am 28.07.2023

Wundervoller Sommerroman

Das Cover ist perfekt gewählt und lädt mit seinem sommerlichen Design zum Lesen am Strand ein.
Der Einstieg ist mir durch den flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Dass die Kapitel abwechselnd aus ... …mehr

Das Cover ist perfekt gewählt und lädt mit seinem sommerlichen Design zum Lesen am Strand ein.
Der Einstieg ist mir durch den flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Dass die Kapitel abwechselnd aus beiden Sichtweisen geschrieben sind, gefällt mir dabei sehr gut.
Dawn und ihre Tochter Lilly-May waren mir von Beginn an sympathisch. Man merkt, dass beide eine sehr schwere Zeit hinter sich haben. Das schwierige Thema wird jedoch von Lilly-Mays niedlicher und witziger Art etwas aufgelockert.
Für River, den einfühlsamen Tierarzt, stehen seine Patienten an und deren Besitzer an erster Stelle, weshalb er sich zuerst nicht wirklich auf Dawn einlassen kann.
Es ist schön mitzuerleben wie Dawn und River sich zunächst langsam annähern und die Beziehung dann ein bisschen Fahrt aufnimmt.
Trotzdem ging es mir zum Ende hin alles etwas zu schnell. Hier hätte ich mir genauso viel Tiefgang gewünscht, wie in den vorherigen Kapiteln.
Ein emotionaler Sommerroman mit Kleinstadt-Feeling - perfekt um einfach mal abzuschalten und ein paar schöne Lesestunden zu genießen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kaia Milburn

Kaia Milburn - Autor
© Catharina Cordes

Kaia Milburn ist das Pseudonym einer bekannten Jugendbuchautorin. Sie war schon als Kind von Geschichten und vom Reisen fasziniert. Kein Wunder, ist doch ihre Tabak kauende schwedische Urgroßmutter mit einem Schmied nach Amerika durchgebrannt. Milburn hat viele Jahre als Journalistin gearbeitet,  in den USA mit einer Verhaltenswissenschaftlerin die Intelligenz von Pferden erforscht, in Peru die Regenbogenberge erklettert, in Schweden in einem Wald am Meer überwintert und in …

Mehr erfahren
Alle Verlage