Lynnwood Falls – Und dann kamst du
 - Helen Paris - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Liebesromane
330 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18462-0
Ersterscheinung: 30.09.2021

Lynnwood Falls – Und dann kamst du

Roman
Band 2 der Reihe "New England Love"

(39)

Annabella ist auf Will nicht gut zu sprechen. Schließlich hat er sie damals beim Abschlussball sitzengelassen. Das kann sie ihm auch nach so vielen Jahren nicht verzeihen. Doch als sie in einer kalten Winternacht mit ihrem Auto liegenbleibt, eilt ihr ausgerechnet Will zur Hilfe. Sie erfährt die wahren Gründe für sein damaliges Verhalten, was sie in ein tiefes Gefühlschaos stürzt. Als sie ihn später bei einer Feier küsst, ist es um Annabella geschehen: Sie ist verliebt. Doch Will hat sich geschworen, niemals wieder eine feste Bindung einzugehen ...

Rezensionen aus der Lesejury (39)

micjule micjule

Veröffentlicht am 06.07.2021

Wunderschön

Annabella und Will sind seit einem Ereignis in der Vergangenheit nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Doch als Annabella in Schwierigkeiten gerät, ist Will zur Stelle und hilft ihr wo er kann. Und als ... …mehr

Annabella und Will sind seit einem Ereignis in der Vergangenheit nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Doch als Annabella in Schwierigkeiten gerät, ist Will zur Stelle und hilft ihr wo er kann. Und als Annabella die Wahrheit über das verhasste Ereignis erfährt, kann sie ihm nicht mehr böse sein und auch meiden kann sie ihn gar nicht mehr.

Da ich bereits das erste Buch der Reihe so schön fand, musste ich nun auch dieses lesen und fand es beinahe emotionaler als das erste Buch.

Lynnwood Falls ist mir mit seinen Bewohnern beim lesen schon ans Herz gewachsen und ich fand es schön, wieder auf die bekannten Charaktere zu treffen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir nach wie vor sehr gut, denn er ist leicht und flüssig. Ich habe dieses Buch sehr schnell durchgelesen, weil ich es gar nicht weglegen wollte. Es hat mich bewegt, aber auch zum schmunzeln gebracht und das macht für mich ein gutes Buch aus.

Von mir eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nickyrella Nickyrella

Veröffentlicht am 16.06.2021

Wunderschönes Wohlfühlbuch


Annabella führt in Lynnwood Falls ein süßes Café, dass sie nach dem Tod ihrer Mutter komplett übernommen hat. Nur leider hat sie in dem ganzen Trubel, dass eine Beerdigung mit sich bringt, ganz vergessen ... …mehr


Annabella führt in Lynnwood Falls ein süßes Café, dass sie nach dem Tod ihrer Mutter komplett übernommen hat. Nur leider hat sie in dem ganzen Trubel, dass eine Beerdigung mit sich bringt, ganz vergessen das Café auf ihren Namen umschreiben zu lassen. Jetzt gibt es einen neuen Verwalter des Gebäudes, der ihren Mietvertrag nicht verlängern möchte.
Will ist Anwalt und könnte ihr helfen, doch zu groß ist noch die Wut, dass er sie damals hat sitzen lassen, an einem ganz bestimmtem Abend.
Doch als sie mit ihrem Auto im Schneesturm liegen bleibt, kommt ihr ausgerechnet Will zur Hilfe und die Wut verringert sich nach und nach ein wenig mehr.
Wird Annabella den wahren Grund erfahren, warum Will vor so vielen Jahren nicht aufgetaucht ist und werden sie ihre Existenz retten können?

Ich liebe Lynnwood Falls mit seinen ganzen Bewohnern und der wunderschönen Landschaft, die einen einfach träumen lässt.
Annabella kam im ersten Teil etwas zickig rüber, da sie auf Ryan stand und es ihr nicht passte, dass Hope zurückgekehrt war.
Allerdings zeigt dieser Teil ihr wahres Wesen und ich hab sie in mein Herz geschlossen. Ich kann ihre Wut gegenüber Will verstehen, da sie den wahren Grund leider nicht kennt. Auch kann ich mich so gut in Will versetzen, denn er hatte wahrlich keine angenehme Kinder- und Jugendzeit.
Dieser Teil spielte im Winter um die Weihnachtszeit und war wieder so wunderschön und bildlich beschrieben, dass bei mir richtig Weihnachtsstimmung aufkam. Gut, dass das Wetter momentan nicht so toll ist, dadurch konnte ich mich noch mehr reinfühlen, eingekuschelt mit einer heißen Schokolade.
Es war wieder ein wunderschönes Wohlfühlbuch, dass mein Herz zum schmelzen brachte und ich gedanklich selbst in Lynnwood Falls war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 30.01.2021

Lynnwood Falls - Und dann kamst du / emotionsgeladene und spannungsreiche Lovestory

In " Lynnwood Falls - Und dann kamst du " ist Annabella kaum über den plötzlichen Tod ihrer Mutter und Teilhaberin weg, als auch schon das nächste Unheil auf sie zu kommt.
Ihr geliebtes Cafe droht dem ... …mehr

In " Lynnwood Falls - Und dann kamst du " ist Annabella kaum über den plötzlichen Tod ihrer Mutter und Teilhaberin weg, als auch schon das nächste Unheil auf sie zu kommt.
Ihr geliebtes Cafe droht dem Ende entgegen zu sehen, da dass gemietete Haus verkauft wurde und die neue Eigentümer andere Pläne haben.
So muss Annabella juristischen Rat einholen und dass ausgerechnet bei Will. Denn seit Will sie damals beim Abschlussball versetzte, ist sie nicht gut auf ihn zu sprechen.
Als Annabella an einem Abend im Schneesturm mit ihrem Auto liegen bleibt, ist es ausgerechnet Will der sie aus der brisanten Situation rettet.
Ganz Lynnwood Falls steht fest hinter Annabella und unterstützt sie wo es nur geht, auch wenn sie es zuerst nicht möchte, wie zb wohlgemeinte Kuppelversuche seitens ihrer Freunde.
So kommt es, dass Annabella unter einem Mistelzweig sich Will gegenüber sieht und der daraus resultierende Kuss, lässt sie auf mehr hoffen, da sie erneut zarte Gefühle für ihn entwickelt. Jedoch ist Will fest der Ansicht, sich nicht binden zu wollen.
Kann Will sowohl ihre Cafe retten, sowie auch ihr Herz vor Schmerz bewahren? Und gibt es für beide eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Annabella und Will mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte ob es für Annabella und Will ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Birgit20 Birgit20

Veröffentlicht am 16.01.2021

Etwas zum entspannten und abschalten

Lynwood Falls ist ein kleiner beschaulicher Ort in dem die Bewohner aufeinander achten und sich unterstützen.
Das erfährt auch Annabella die dort ein kleines Café besitzt. Als die neuen Eigentpmer ihre ... …mehr

Lynwood Falls ist ein kleiner beschaulicher Ort in dem die Bewohner aufeinander achten und sich unterstützen.
Das erfährt auch Annabella die dort ein kleines Café besitzt. Als die neuen Eigentpmer ihre Existenz bedrohen, benötigt sie die Hilfe eines Anwalts.
Das Problem, gegen den einzigen Anwalt im Ort hegt sie seit 12 Jahren einen Groll, weil er sie ohne Erklärung und Entschuldigung zum Abschlußball versetzt hat.
Aber wenn man über Jahre einen Groll hegt muss da mehr sein......
Auch Will, besagter Anwalt, hat den Vorfall nie vergessen und sein schlechtes Gewissen belastet ihn seit dieser Zeit, mit dem Ergebnis, dass die beiden sich in den letzten Jahren aus dem Weg gegangen sind.
Wenn aber auch er diesen Vorfall nicht vergessen kann, spricht dies auch in seinem Fall für mehr Gefühl.
Unabhängig ihrer Vorgeschichte steht es für Will außer Frage das er Annabella hilft.

Der Schreibstil ist bildhaft und man fliegt nur so durch die Geschichte. ich konnte das Buch wieder mal nicht aus der Hand legen. Durch die unterschiedlichen Sichtweisen in der Erzählung kann man die Veränderungen der Gefühle gut miterleben. Und das ist gut so, denn die beiden Protagonisten haben wenig gemeinsame Zeiten. Die Änderungen werden eher von außen beeinflusst. Mich hätte schon interessiert ob Annabella Will wirklich die Gelegenheit gegeben hätte sein Verhalten von damals zu erklären und ob Will es überhaupt irgendwann selbst über die Lippen gebracht hätte. Aber auch die Variante das Annabella die Wahrheit von Wills Bruder erfährt war gut gewählt.
Am Ende löst sich alles sehr schnell auf.

Das Buch ist wirklich ein schöner Zeitvertreib, Lynnwood Falls ein Ort zum Wohlfühlen und ich würde gerne zu den Freunden rund um Annabella und Will gehören.
Egal mit welchem Teil ihr anfangt, lesenswert sind beide und ich würde gerne mehr von den Bewohner aus Lynnwood Falls lesen. Ich mag es wenn man das Gefühl hat man kehrt an einen Ort zurück an dem man sich wohlgefühlt hat und kennt bereits einen Teil der Charaktere.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ebooksava ebooksava

Veröffentlicht am 16.01.2021

Lynnwood Falls

Als Anabella Komplikationen mit ihrem Café bekommt, muss sie sich hilfe holen. Ausgerechnet bei Will - der Junge, der sie an ihrem Abschlussball hat sitzen lassen.

Will ist erfolgreicher Anwalt und versucht ... …mehr

Als Anabella Komplikationen mit ihrem Café bekommt, muss sie sich hilfe holen. Ausgerechnet bei Will - der Junge, der sie an ihrem Abschlussball hat sitzen lassen.

Will ist erfolgreicher Anwalt und versucht Anabella so gut er kann zu helfen... ob er ihr wohl nur aus Schuldgefühlen hilft?


Für mich klingt Lynnwood Falls nach einem wunderschönen Ort, an dem man sich schnell in die Landschaft und die herzensguten Menschen, die dort leben , verliebt. Tatsächlich habe ich sofort den Reiz von diesem Örtchen gespürt, den die Einwohner auch spüren. Sehr gerne wäre ich in dem Café von Anabella gesessen, mit einer ihrer Teekreationen und diesem Buch.

Durch den lebhaften und super flüssigen Schreibstil, habe ich mich schnell am Ende des Buches wieder gefunden. Ich habe die Zeit um mich herum vergessen und bin völlig in den Geschehnissen gefangen gewesen.

Vor allem die beiden Protagonisten haben es mir angetan. Das Buch wurde aus beiden Sichten geschrieben, was für mich ein klarer Pluspunkt ist.
Die beiden machen dieses Buch einzigartig und liebenswert und ich werde demnächst den  ersten Teil aus Lynnwood Falls lesen und hoffe, dass noch weitere folgen.

Das Cover hat mich dirket vom ersten Augenblick verzaubert.

Alles in allem betrachtet, finde ich keinen Kritikpunkt... außer, dass dieses Buch irgendwann enden musste.  <:-D (//)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Helen Paris

Helen Paris - Autor
© Helen Paris

Helen Paris liebt das Abtauchen in fremde Welten, ob virtuell in Geschichten oder auf ihren Reisen rund um den Globus. Seit knapp zwanzig Jahren lebt sie mit ihrem Mann zeitweise auf ihrem Segelkatamaran und ist auf allen Weltmeeren unterwegs. Eine halbjährige Reise quer durch Nordamerika mit Schiff und Wohnmobil hat ihre Liebe zu diesem vielseitigen Kontinent geweckt.

Mehr erfahren
Alle Verlage