Unvergesslich
 - Roni Loren - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Liebesromane
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18078-3
Ersterscheinung: 30.09.2020

Unvergesslich

Du und ich
Roman
Übersetzt von Anke Pregler

(29)

Finn liebt Liv, und Liv liebt Finn. Doch ein schreckliches Ereignis reißt sie auseinander. Als sie nach vielen Jahren wieder aufeinandertreffen, ist nichts mehr, wie es war. Die einst so wilde Liv hat einen Job, der sie nicht erfüllt, der verlässliche Finn ist Undercover Cop, ohne Familie, ohne Bindungen, immer auf dem Sprung. Sofort sprühen wieder die Funken. Doch die Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, und die Verletzungen sitzen tief ...

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Jasmin_Winter Jasmin_Winter

Veröffentlicht am 30.12.2020

Sehr emotional und tiefgründig!

«Unvergesslich» ist fesselnd und atemberaubend gut!

Auch das Cover ist einfach nur traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der ... …mehr

«Unvergesslich» ist fesselnd und atemberaubend gut!

Auch das Cover ist einfach nur traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der Geschichte.

Der Schreibstil von Roni Loren ist sehr angenehm und durch ihre gefühlvolle und detaillierte Art viel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht.

Wir lernen hier Liv und Finn kennen eine junge Liebe, die getrennt wird und sich durch Zufall 12 Jahre später wieder sehen. In dieser Zeitspanne ist viel passiert und beide haben sich verändert und sind nicht mehr die, die sie einmal waren.

An dieser Stelle kann und will ich euch nicht mehr zum Inhalt verraten, jedes weiter Wort währe ein Spoiler und würde euch das Lesevergnügen nehmen.

Jedoch erzähle ich euch noch was über die Charaktere.

Liv ist eine junge Frau, die mehr arbeitet, als das sie lebt. Doch die Vergangenheit holt sie ein und zwingt sie dazu, sich ihr zu stellen und das tut sie.

Finn ist der typische Bad-Boy, zumindest auf den ersten Blick. Doch hinter dem durchtrainierten heißen Kerl steckt ein liebevoller Mann, der jedes Frauenherz zum Schmelzen bringt.

Beide lieben sich, doch werden sie es schaffen, ihre Herzen für sich sprechen zu lassen?

Fazit:
«Unvergesslich» ist ein wundervolles Buch. Doch wer hier eine seichte Liebesgeschichte erwartet, kann schnell enttäuscht werden. Denn diese Geschichte ist alles andere als seicht und noch weniger leicht. Sie ist unglaublich emotional, sehr tiefgründig und an manchen stellen auch gesellschaftskritisch. Und am Ende lässt sich dich nachdenklich zurück.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vivian Vivian

Veröffentlicht am 05.12.2020

Fluch oder Segen...?

Liv und Finn haben eine einzigartige Verbindung. Doch diese Medaille hat zwei Seiten...

Finn war Livs erste große Liebe und wenn der jugendliche Finn mal ehrlich gewesen wäre, dann war Liv auch seine. ... …mehr

Liv und Finn haben eine einzigartige Verbindung. Doch diese Medaille hat zwei Seiten...

Finn war Livs erste große Liebe und wenn der jugendliche Finn mal ehrlich gewesen wäre, dann war Liv auch seine. Diese starken Gefühle haben mehr als ein Jahrzehnt überdauert, doch damit gehen auch furchtbare Schuldgefühle und grauenhafte Panickattacken einher. Denn die beiden Protagonisten dieser Geschichte, sowie ein paar andere junge Menschen, haben vor langer Zeit ein erschütterndes Schulmassaker überlebt. Und wer glaubt, dass die Überlebenden "Glück" hatten, der irrt gewaltig...💔

Heute: Liv ist eine erfolgreiche Medienmanagerin, deren Privatleben allerdings doch sehr zu wünschen übrig lässt. Es gibt kaum Menschen die ihr nahe stehen. Die Tage und Wochenenden füllt sie mit Überstunden und die kalten Nächte mit unverbindlichen Gelegenheiten.
Bei Finn sieht es ähnlich aus, denn auch er lässt sich als Cop das Leben vom Job diktieren. Allerdings nimmt es bei ihm noch viel größere Ausmaße an, er hat sich selbst beinahe verloren. Als sich die beiden gegenüber stehen, kochen logischerweise viele Gefühle wieder hoch, doch gibt es einen Weg dem jeweils anderen in das eigene heillos überfüllte und doch unerfüllte Leben zu lassen...?

Wow, ich kann kaum in Worte fassen was für ein emotionales Pulverfass die Autorin hier geschaffen hat. Die Charaktere sind dem Leser äußerst nah, die Gefühle greifen über und die Tragödie zerreißt das Herz. Hier ist der Spagat zwischen Vergangenheitsbewältiging, ungeheurer Tragik und einer allumfassenden und hell erleuchteten Liebe nahezu perfekt gelungen. Miteinander beginnen Liv und Finn so bezaubernd zu strahlen, auch wenn sie damit die Stolpersteine und Weichen des Lebens nicht ausblenden können. Ich habe jede einzelne Sequenz ganz tief als Widerhall in meinem Herzen vernommen und kann euch diese dramatische Tragikromanze nur nahelegen. Sie wird auch leiden lassen, doch sie schenkt auch so viel Hoffnung! 😍

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JennyHCA JennyHCA

Veröffentlicht am 05.12.2020

Ein Ereignis, das dein Leben auf den Kopf stellen kann

Ein einziges Ereignis kann ein Leben von der einen auf die andere Sekunde auf den Kopf stellen. Für Finn und Olivia war es der Amoklaufs, den beide von wenigen Überlebenden miterlebt haben. Es prägte ihr ... …mehr

Ein einziges Ereignis kann ein Leben von der einen auf die andere Sekunde auf den Kopf stellen. Für Finn und Olivia war es der Amoklaufs, den beide von wenigen Überlebenden miterlebt haben. Es prägte ihr Leben - und die Beziehung zu den Menschen, die sie kannten.
Dadurch, dass das Buch aus der dritten Person erzählt wird, erfahren wir sowohl die Gedanken und Gefühle von Olivia als auch von Finn, was ganz klar ein Vorteil ist. Man schafft es so sich in beide besser hineinversetzen zu können, wie sie mit den Erlebnissen umgegangen sind. Doch dabei gab es eine Sache, die sich nie geändert hat - ihre Gefühle zueinander.
Sobald die beiden wieder aufeinander treffen merken wir recht schnell wie ihre Emotionen aus ihren Winterschläfen erwachen und neu erblühen. Die Emotionen kamen sehr gut zum Leser und gerade die intensiven Kapitel gingen an die Nerven. Zusätzlich wurde das Glück der beiden durch den Druck getrübt, dass Finn seiner Aufgabe - oder eher Rache - Wörter nachgehen will, bis er versteht, was wirklich im Leben zählt. Ich finde, dass dies ebenfalls sehr gut aus dem Buch hervorgeht und vor allem dies - unser Leben kann jederzeit vorbei sein, und genau deshalb sollten wir jede einzelne Sekunde davon auskosten. Fazit: 4.5 von 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Beates-Lovelybooks04 Beates-Lovelybooks04

Veröffentlicht am 15.11.2020

wundervolles Buch mit viel Drama und Romantik

Vorab muss ich sagen, dass ich wirklich froh war, dieses Buch gekauft zu haben. Ich kannte weder die Autorin, noch hab ich in den letzten Monaten romantische Liebesromane gelesen.
Die Geschichte war wirklich ... …mehr

Vorab muss ich sagen, dass ich wirklich froh war, dieses Buch gekauft zu haben. Ich kannte weder die Autorin, noch hab ich in den letzten Monaten romantische Liebesromane gelesen.
Die Geschichte war wirklich sehr schwere Kost für mich.
Fünf Menschen, die vor 12 Jahren den Amoklauf zweier Schüler überlebt haben. Fünf Leben, die nach diesem Ereignis nicht mehr unbekümmert und sorgenfrei waren.
Jeder von ihnen hat in den Jahren versucht zu so gut es geht damit umzugehen. Nun kommen sie alle zusammen, um Interviews für einen Dokumentarfilm zu geben. Dabei trifft Olivia wieder auf Finn, der ihr vor 12 Jahren das Herz gebrochen hat.
Geliebt haben sie sich schon immer und das diese Gefühle immer noch da sind, war für beide irgendwie sehr erschreckend.
Eigentlich ist eine Zeitkapsel der Grund, dass Olivia, Rebecca, Kincaid und Taryn sich auch wieder sehen.
Damals hatten sie jeder in einem Brief geschrieben, was sie aus ihrem geschenkten Leben machen möchten.
Vieles davon traf bei keinem der vier ein, doch Olivia möchte jetzt alles was in ihrem Brief steht erfüllen.
Finn, der nach dem Attentat zum FBI ging, um Undercover die Hintermänner zu schnappen, die Kindern Waffen verkaufen, trägt viel Ballast mit sich herum. Sein Chef möchte das er sich eine Auszeit nimmt und wird diese an einem Haus am See nehmen. Doch so einfach ist es nicht, wenn man von Dämonen verfolgt wird. Olivia, die Tag aus Tag ein für ihren Beruf lebt, stellt fest, dass sie nie ein richtiges Leben hatte, beschließt zusammen mit Finn, dort an den Wochenenden sich ihrer Leidenschaft des Fotografieren zu widmen. Beide merken schnell, dass ihre Beziehung schnell über das körperliche hinausgeht. Verlieben stand nicht auf dem Plan, denn Finn weiß, dass er nach dem Sommer wieder zu einer Mission aufbrechen muss und undercover für eine unbestimmte Zeit weg sein wird.
Als die Zeit gekommen war und er gehen musste, blieb eine traurige und verängstigte Olivia zurück, die sich das anders vorgestellt hat.
In ihrem Leben hat sich seit Öffnung der Zeitkapsel alles verändert. Bis auf wenige Punkte hat sie alles in ihrem Brief umgesetzt, doch sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen fällt ihr sehr schwer.
Die Geschichte hat mich sehr mitgenommen. Sich so etwas vorzustellen, macht mir schreckliche Angst, gerade weil in unserer Welt, so viele schlimme Dinge passieren.
Plötzlich waren die Freundinnen füreinander da. Helfen sich gegenseitig mit allen Geschehnissen aus der Vergangenheit klar zu kommen.
Roni Loren, die ich durch Zufall entdeckt habe, hat mit so eine Hingabe ein Buch über etwas geschrieben, dass ich noch nie gelesen habe. Sie hat einen Schreibstil, der mich völlig eingenommen hat und ihre Charaktere sehr vielschichtig entstehen lassen. Jeder dieser Protagonisten bekommt eine eigene Note. Höhen und Tiefen werden sehr detailliert beschrieben und die Ängste aller direkt über tragen.
Roni Loren hat mich über das Leben nachdenken lassen. Hat man sich eigentlich seine Träume von früher erfüllt?
In den nächsten Büchern der Autorin geht sie auf jede einzelne Protagonistin ein und vermittelt uns auch aus deren Sicht, ihre Überlebenskünste.

Mein Fazit:
Wie ich am Anfang schon schrieb, ist das Buch wirklich schwere Kost. Das Buch empfehlen hört sich so klischeehaft an, doch es ist so. Mögt Ihr solche Bücher, müsst Ihr es lesen, denn es ist es definitiv wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchseele Buchseele

Veröffentlicht am 02.11.2020

Mit mehr Tiefe als gedacht

"Aus zerbrochenem Glas konnte immer noch Kunst entstehen. Manchmal von der schönsten Art." (Quelle: Unvergesslich)

Klar, hatte ich den Klappentext gelesen, bevor ich mit diesem Buch begonnen habe, dennoch ... …mehr

"Aus zerbrochenem Glas konnte immer noch Kunst entstehen. Manchmal von der schönsten Art." (Quelle: Unvergesslich)

Klar, hatte ich den Klappentext gelesen, bevor ich mit diesem Buch begonnen habe, dennoch war ich nicht darauf gefasst, dass sich so eine Geschichte dahinter versteckt. Also wer eine Liebesgeschichte sucht, welche emotional ist, da etwas schlimmes in der Vergangenheit der Charaktere geschehen ist, der sollte dieses Buch sich unbedingt näher anschauen.
Den Schreibstil mochte ich auch sehr und ich kam sehr gut durch diese Geschichte. Nur am Ende wurde es leider etwas für mich ermüdend, da die Protas für mich ein sinnloses Hin und Her gestartet haben und ich dies einfach etwas nervig fand an dieser Stelle.



Fazit:

Kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen und freue mich persönlich sehr auf Band 2!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Roni Loren

Roni Loren schrieb ihren ersten Liebesroman im Alter von 15 Jahren, als sie feststellte, dass es einfacher war, über Jungs zu schreiben, als mit ihnen zu reden. Heute kann sie zwar auch nicht viel besser flirten, ist aber (hoffentlich) zumindest eine bessere Autorin . Sie hat einen Master in Sozialarbeit und viele Jahre als Therapeutin gearbeitet, bis sie sich ganz aufs Schreiben konzentrierte. Seitdem legt sie in ihrem gemütlichen Büro in Dallas, Texas nur noch ihre Figuren auf die …

Mehr erfahren
Alle Verlage