Dunmor Castle - Der Halt im Sturm
 - Kathryn Taylor - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Liebesromane
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17852-0
Ersterscheinung: 30.08.2019

Dunmor Castle - Der Halt im Sturm

Roman
Band 2 der Reihe "Dunmor-Castle-Reihe"

(26)

Kann sie Grayson wirklich trauen? Lexie Cavendish hat sich trotz aller Bedenken leidenschaftlich in den gutaussehenden Iren verliebt. Denn auf Dunmor Castle, dem Sitz seiner Familie, muss sie um ihre Sicherheit fürchten. Offenbar will jemand mit allen Mitteln verhindern, dass sie das Schicksal ihrer Mutter aufklärt, die vor zwanzig Jahren spurlos aus der Burg verschwand. Ist Grayson Teil dieser Intrige? Als er ihr vorwirft, sein Vertrauen zu missbrauchen, fasst sie einen folgenschweren Entschluss: Sie wird sich allein den Schatten der Vergangenheit stellen …

Rezensionen aus der Lesejury (26)

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 19.10.2019

Die Wahrheit kommt ans Licht

Lexie ist immer noch hin und her gerissen, weil sich die Situation auf der Burg noch nicht merklich entspannt hat. Auf der einen Seite will sie unbedingt das Geheimnis um das Verschwinden ihrer Mutter ... …mehr

Lexie ist immer noch hin und her gerissen, weil sich die Situation auf der Burg noch nicht merklich entspannt hat. Auf der einen Seite will sie unbedingt das Geheimnis um das Verschwinden ihrer Mutter lösen, die damals aus der Burg verschwand und auf der anderen Seite schlägt ihr Herz immer noch höher, wenn sie Grayson gegenübersteht. Als ihr Grayson vorwirft, ihm gegenüber nicht loyal zu sein, zieht Lexie die Reißleine und macht sich alleine auf, um den Spuren der Vergangenheit zu folgen...

Endlich, das Warten hat ein Ende - ich habe ungeduldig der Veröffentlichung des zweiten Bandes von "Dunmor Castle" entgegen gefiebert, weil der fiese Cliffhanger in Band 1 meine Neugier ganz heftig geschürt hat. Und was soll ich sagen - das Warten hat sich mehr als gelohnt !
Band zwei geht nahtlos dort weiter, wo Band eins aufgehört hat und es ist, als habe es die Lesepause nie gegeben. Die Autorin fesselt den Leser sofort wieder an die Seiten und lässt die ganz besondere Stimmung in der Burg aus den Seiten ins heimische Wohnzimmer schwappen. Man schlüpft in die Rolle von Lexie und spürt regelrecht ihren Eifer, um endlich Gewissheit zu haben, was mit ihrer Mutter geschehen ist. Das lässt den Puls rasen, das Herz höher schlagen und man spürt den Sog, den die geheimnisvolle Geschichte immer noch ausübt. Ich kann einfach nicht anders, als noch eine Seite und noch ein Kapitel zu lesen, damit ich endlich auch hinter das Geheimnis komme. Doch bis sich die Schleier der Vergangenheit lichten, muss Lexie einige Hürden überwinden.
Dabei spürt der Leser immer wieder die unglaubliche Faszination, die Gryson auf Lexie ausübt und man kann diesem Charme selbst nur ganz schwer widerstehen :-)
Die Autorin gibt mit diesen beiden Figuren eine Prise Romantik in die Geschichte, schenkt aber auch den Spannungsmomenten genügend Aufmerksamkeit, damit die Suche nach der Wahrheit nicht verkitscht wird.
Das Wiedersehen mit den bereits bekannten Darstellern aus Band 1 sorgt dafür, dass man nie den Anschluss an die Erzählung verpasst, immer auf dem neuesten Stand ist und von den Figuren quasi an die Hand genommen wird, um alles hautnah mitzuerleben.
Kathryn Taylor zeigt auf, dass man die eindrucksvollen Reize der irischen Landschaft mit einem Hauch Cosy-Crime überziehen kann, um dem Leser ein spannendes, kurzweiliges Leservergnügen zu bereiten.
Ich finde, es könnten ruhig mehr solcher Geschichten aus der Feder der Autorin geben - ich habe jede einzelne Seiten genossen !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 06.10.2019

Eine Familiensaga mit ordentlich Liebe und einen Touch „Mord ist ihr Hobby“

„Dunmor Castle: Das Licht im Dunkeln“ ist ein Buch, dass mit einem fiesen Cliffhanger den Leser zurückgelassen hat. Lexie Cavendish hat sich bei ihrer Arbeit auf Dunmor Castle rettungslos in Grayson, den ... …mehr

„Dunmor Castle: Das Licht im Dunkeln“ ist ein Buch, dass mit einem fiesen Cliffhanger den Leser zurückgelassen hat. Lexie Cavendish hat sich bei ihrer Arbeit auf Dunmor Castle rettungslos in Grayson, den Sohn des Burgbesitzers und schärfsten Konkurrenten ihrer Firma, verliebt.

Doch sie ist im Zwiespalt, denn ihr Chef hat ebenfalls Gefühle für sie und hat sie mit Vertragsklauseln an seine Agentur gebunden. Doch sie findet in Grayson und seiner Familie scheinbar mehr, als gedacht.

Auch das Verschwinden ihrer Mutter vor 20 Jahren scheint mit der Burg und den Bewohnern des Dorfes zusammen zu hängen. Lexie will das kleine Dörfchen nicht verlassen, bevor sie die Schatten der Vergangenheit aufgeklärt hat.

Sie bekommt Unterstützung durch ihre Freundin, doch auch die hat einiges an Chaos zu bewältigen.
Kathryn Taylor ist eine Autorin mit einem lockeren und leichten Schreibstil, der einen stets ans Buch fesselt. Dieser Abschlussband hat es in sich, denn scheinbar haben alle etwas zu verbergen und so kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Also plant ordentliche Lesezeit ein!

Es gilt zu klären, warum Lexies Mutter verschwand, wer damit zu tun hat oder sogar Schuld daran ist und warum alle Bewohner des Dorfes kein Interesse daran haben, das Verschwinden der Mutter aufzuklären. Die Eifersucht diverser Frauen im Dorf scheint eigentümlich.

Auch die noch nicht geklärten Gründe, warum die Burg verkauft werden muss oder aber warum die Burg nicht verkauft werden darf, müssen ermittelt werden.

Daher hat das Buch für mich den Charakter einer Familiensaga mit ordentlich Liebe und einen Touch „Mord ist ihr Hobby“.

Keine Angst, das Buch findet seinen Abschluss mit einem grandiosen Finale (Taschentücher bereithalten) und einem Ende zum Seufzen. Ich vergebe volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 19.09.2019

WOW!!!

Dunmor Castle - Der Halt im Sturm: Roman (Dunmor-Castle-Reihe 2)

von Kathryn Taylor

Kurzbeschreibung:
Kann sie Grayson wirklich trauen? Lexie Cavendish hat sich trotz aller Bedenken leidenschaftlich ... …mehr

Dunmor Castle - Der Halt im Sturm: Roman (Dunmor-Castle-Reihe 2)

von Kathryn Taylor

Kurzbeschreibung:
Kann sie Grayson wirklich trauen? Lexie Cavendish hat sich trotz aller Bedenken leidenschaftlich in den gutaussehenden Iren verliebt. Denn auf Dunmor Castle, dem Sitz seiner Familie, muss sie um ihre Sicherheit fürchten. Offenbar will jemand mit allen Mitteln verhindern, dass sie das Schicksal ihrer Mutter aufklärt, die vor zwanzig Jahren spurlos aus der Burg verschwand. Ist Grayson Teil dieser Intrige? Als er ihr vorwirft, sein Vertrauen zu missbrauchen, fasst sie einen folgenschweren Entschluss: Sie wird sich allein den Dämonen der Vergangenheit stellen ...



Meine Meinung:
Die Geschichte, die Beschreibung der Umgebung und die Personen haben dieses Buch zu etwas ganz Besonderem für mich gemacht. Ein kleines bisschen habe ich auch mein Herz an es verloren. Ich werde es auf jeden Fall bestimmt noch oft erneut lesen und freue mich auf die nächsten Bände. Die werden es allerdings schwer haben, denn dieses Buch war von vorne bis hinten perfekt für mich. Da kommt so schnell nichts dran.Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin kann man sich komplett aus dem Alltag wegducken und die die tolle Story reisen. Ich liebe dieses Buch sehr und für mich war der Ausflug dorthin sehr angenehm, entspannend und ich kann einfach nicht genug bekommen. Für mich ein Lesevergnügen par excellence und ein wundervoller Ausflug in die Buchwelt bzw. in diese Geschichte. Für mich ein absolutes LeseMUSS.
Das Cover ist wunderschön, total ansprechend und einfach Perfekt.
Von mir gibt es volle Punktzahl und ein absolute Lese Empfehlung - vielen Dank für wunderschöne Lesezeit!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kassy39 Kassy39

Veröffentlicht am 16.09.2019

Gelungene Geschichte...

Dies ist der zweite Teil der Dunmor Castle Reihe und ich finde es soo gelungen. Habe es richtig Verschlungen, wobei das Ende Grandios Umgesetzt ist. Ohne das Fragen offen bleiben.

Dieser Teil geginnt ... …mehr

Dies ist der zweite Teil der Dunmor Castle Reihe und ich finde es soo gelungen. Habe es richtig Verschlungen, wobei das Ende Grandios Umgesetzt ist. Ohne das Fragen offen bleiben.

Dieser Teil geginnt Nahtlos da wo der Teil 1 aufgehört hat.
Ich mag da Besonders die Hauptprotagonistin Lexie die ich absolut Sympathisch finde . Lässt sich nicht unterkriegen und versucht etwas über ihre Vergangenheit raus zu finden , trotz Hindernisse.
Und da ist noch Grayson, was verbirgt er ?

Spannend geschrieben, man kann es gar nicht weglegen.
Das Liegt wohl auch an dem Tollen Schreibstil der Autorin.

Ich finde das Buch absolut gelungen und kann die Reihe nur Empfehlen !!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Trademark1970 Trademark1970

Veröffentlicht am 12.09.2019

Was für ein zweiter Teil

Ich bin noch immer ganz schön gebannt von diesem Buch. Teil 1 hatte ich im Rahmen einer Leserunde gelesen, und als es so richtig spannend wurde, war das Buch zu Ende. Ich hing in der Luft im wahrsten Sinne ... …mehr

Ich bin noch immer ganz schön gebannt von diesem Buch. Teil 1 hatte ich im Rahmen einer Leserunde gelesen, und als es so richtig spannend wurde, war das Buch zu Ende. Ich hing in der Luft im wahrsten Sinne des Wortes. Die Protagonistin Lexie übrigens auch. Nun ja, endlich ging es weiter. Und meine Vorstellungen was die Geschichte dann noch gebracht hat, wurden übertroffen. Die Geschichte war so spannend, die Augenringe heute morgen sieht man. Es war eine kurze Nacht. Lexie möchte ja unbedingt herausfinden, was damals mit ihrer Mutter Fiona geschehen ist, und parallel soll sie eigentlich einen Plan zur Umgestaltung des Castles in ein Hotel gestalten. Lexie hat im ersten Teil dann noch mit dem grössten Widersacher ihres Chefs eine Nacht verbracht. Und Grayson ist auch voller Geheimnisse. Wird es Lexie gelingen alle Geheimnisse zu lüften, und schon musste ich weiterlesen. Die Anfeindungen die sie in Cerigh dem Dorf in dem ihre Mutter lebte, und dann noch die Anschläge auf ihr Leben. Und was ist mit der Person die nachts im Castle unterwegs ist. So viele Geheimnisse, Kathryn Taylor hat es mal richtig spannend gemacht. Ein Geheimniss nach dem anderen wird gelüftet. Und eins ist mal klar, das es so enden würde, hätte ich mir nicht träumen lassen. Kurz vor Schluss kommt es dann zum Show Down. Mensch, Kathryn was war das spannend. Ich dachte, ich lese einen Liebesroman, und keinen Krimi. Die Person die Lexies Mutter auf dem Gewissen hatte, wollte nun auch Lexie töten. Und wie Lexie dann gerettet wurde, habe ich endlich entspannen können. Die letzten Seiten waren dann noch das Sahnehäubchen, und schwupps war das Buch ausgelesen. Ich danke, für die echt guten Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kathryn Taylor

Kathryn Taylor - Autor
© Olivier Favre

Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe …

Mehr erfahren
Alle Verlage